Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992! http://www.micky-maus.de/
23.08.2014, 09:27 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

wir empfehlen...


Comicmarktplatz

Online Comics

Online Comic Sammlung

Comic Leseproben

Red Hood und die Outlaws
JLA ERDE 2 SC
HE-MAN UND DIE MASTERS OF THE UNIVERSE N.1
HAWKEYE MEGABAND 1
Wolverine und Deadpool 14
SPIDER-MAN 2
World of Warcraft: Kurzgeschichten aus dem WoW-Universum
A+X 1
SUPERMAN 27

Comics Online lesen: „Das ganze Buch!”

NEU: Canardo 1 – Ein aufrechter Hund

Djinn 1 – Die Favoritin

Largo Winch 1 - Der Erbe

Die Weiße Tigerin 1 - Im Geheimdienst des Großen Steuermanns

BLACK OP 1

Cosa Nostra 1 - erstes Buch

Jessica Blandy 1 - drittes Buch

I.R.$ 1 – Steuerprüfung

Gipfel der Götter 1 – Kapitel 1


Tyrok - Online Comic

Tyrok Piccolo hier online lesen!

Silent Comic Radio Show Movies

1. Sendung
2. Sendung
3. Sendung (Finix-Special in HD)
4. Sendung (HD)
5. Beitrag (Rundflug über's Comic-Archiv)
6. Sendung
Zu Gast bei der 1. Pressemesse der Kinder - und Jugendbuchverlage in München
Kosmos-Verlag (inkl. Gewinnspiel)
Ueberreuter-Verlag
Knesebeck-Verlag
10. Sendung
11. Sendung - Comics mit Niveau
Auf dem Comicfestival München
12. Sendung - Beatcomix
13. Sendung - Zwerchfell
14. Sendung - edition 52
15. Sendung - Sarah Burrini und Johannes Kretzschmar
16. Sendung - Nadjeschda Gebhardt - avant-Verlag at Comicfestival Munich
17. Sendung - Artists on Comicfestival Munich 2013

Tim - Popeye - Asterix - Donald - Micky

Tim und Struppi Popeye von E. C. Segar Asterix Donald Duck 75. Geburtstag
Micky hat Geburtstag

Grand Comic Database

Grand Comic-Book Database
341,770 Titelbilder
62,353 Serien
673,463 Comics
6,948 Verlagsgruppen
1,792 Verlage
928,120 Geschichten

Comic Laden Verzeichnis

1. Comic Laden Verzeichnis
2. Comic Laden Verzeichnis

Perscheid im Interview

Martin Perscheid im Interview

Anime Top 100

Eine japanische Trickfilm Bestenliste Manga in japanischen Schriftzeichen

Int. Comic - Termine

Comic-Börsen Linz, Ulm, Salzburg, München

www.EUROBD.com
LE WEBRING DE LA BANDE DESSINÉE!

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK ! #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

1001 Comics: die Sie lesen sollten, bevor das Leben vorbei ist Ausgewählt und vorgestellt von 68 internationalen Rezensenten

Speer Comic

Speer Comic bei Sojutsu.de

100 neue Comics

Zu jung für die Liebe ? 2

Yakari (Hardcover) 21: ... und der weisse Wal

Wonderland - Der neue Wahnsinn 2: Die Wahnsinns-Party !

Westwood Vibrato 1

Wendy 2014: Nr. 18

Verlangen nach Liebe

Der ultimative Spider-Man Magazin 13

Trinity Blood 16

Transformers Prime 12

Teenage Mutant Ninja Turtles 4: Die Schatten der Vergangenheit

Tales of Symphonia 1

Sundome 3

Die Strasse nach Oz

Stardust Wink 11

Star Wars Sonderband 81: Legacy: Planet des Todes

Star Wars Masters Series 8: Boba Fett: Feind des Imperiums

Die Stadt, in der es mich nicht gibt 2

Spider-Man: Die Klonsaga 4

Sons of anarchy 1

Servamp 5

Romantica Clock 2

Psychic Detective Yakumo: Crime Pack (Band 1+2)

Programm: 100% Liebe 1

Play Boy Blues 1

Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung 7: Daredevil: Auferstehung

Nana & Kaoru - Black Label 4

Monster High 2014: Nr. 9

Micky Maus 2014: Nr. 34

Mauro Caldi 4: Die Bucht der Fälscher

Marvel Zombies Collection 3

Maken-Ki 8

Magdala de Nemure - May your soul rest in Magdala 1

Love trouble darkness 8

Love on the Job 1

Lady Spitfire 3: Eine für alle, und alle für eine

Justice League 3: Der Thron von Atlantis

Justice League of America: Crisis 4: 1975-1977

Hyouka 4

Highschool DXD Special 1

Girls Love Twist 6

Girls in my glasses 2

Ganz verschieden gleich 1

Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer (Hardcover) 3

Forever Evil Megaband 1

Fluchttunnel nach West-Berlin

Das falsche Geschlecht

Darkness Rebirth 3

Darf ein Mädchen keine sexy Manga zeichnen ? 3

Crossed 7: Wish you were here 2 (Variant Cover)

Crossed 7: Wish you were here 2

Crossed 7: Wish you were here 2

Chibisan Date 4

Catwoman 5: Im Untergrund

The Breaker - New Waves 3

Blue spring ride 8

Black Knight 3

Black kiss 1

Bibi Blocksberg 2014: Nr. 6

Bart Simpson 83

Avengers 2: Gefährliche Macht

Avengers 6: Endzeit

Assassin's Creed: Awakening 1

Arinas Love Story Collection

Archenemy & Hero 2

Alans Kindheit

78 Tage auf der Straße des Hasses 1

1001 Knights 1

Wolverine / Deadpool 14

Cars 2014: Nr. 8

Unterm Wolkenhimmel 2

Die tollsten Geschichten von Donald Duck 327

Teenage Mutant Ninja Turtles 14

Superman 27

Star Wars: The Clone Wars 62

Die Spirit Archive 21: (Vorzugsausgabe)

Die Spirit Archive 21

Spider-Man 14

Sigurd (3. Piccolo-Reihe) 451: Versammlung im Schatten

Sigurd (3. Piccolo-Reihe) 450: Bildnis der Wahrheit

Sigurd (3. Piccolo-Reihe) 449: "Bernardus"

Sexy Puzzle 3

Sankarea 3

Der Rote Korsar Gesamtausgabe 3: Das Schiff der verlorenen Seelen

Der purpurne Fächer 10

Psyren 15: Sirenen

Pfötchen 2014: Nr. 4

Pferd & Co 2014: Nr. 6

Pakt der Yokai 3

Orange Lipstick

Oh ! My Goddess 46: Wettrennen um die Liebe

Nisekoi 2

Nick (3. Serie) 79: Schlimmer als der Tod

Nick (3. Serie) 78: In der Unterwelt

Nick (3. Serie) 77: Wir wollen Rache

My little Monster 3

Midnight Wolf 9

Micky Maus 2014: Nr. 33

Micky Maus: Duck Stars 4

Lustiges Taschenbuch Enten-Edition 43

Liar game 9

Mehr Wert



Gäste!

Mitglieder: 3194
Gäste online: 41
Mitglieder online: 0

Anmeldung

DVDmaniacs.de

Special ID

Hans Kloss – Spion zwischen den Fronten

True Blood – 5. Staffel

Salamander – Staffel 1

Le Passé – Das Vergangene

   



Topic: Mystery/Krimi
In diesem Topic sind folgende Beiträge:


geschrieben von StefanS am Freitag, 11. Juli 2014 (299 Aufrufe)

James Bond begins – mit bissigem Humor



Secret ServiceMit Casino Royale wurde James Bond etwas modernisiert und neu gestartet. Anders als bei den Superhelden-Filmen, wie etwa Batman begins wurde bei Bond nicht gezeigt, wie die Ausbildung zum Superagenten abgelaufen ist. Das ist der Ansatz für Secret Service von Mark Millar und Matthew Vaughn (Kick-Ass) und Dave Gibbons (Watchmen). Einer der besten Millar-Comics, den es bisher gibt!



>>> weiterlesen...

geschrieben von StefanS am Mittwoch, 09. Juli 2014 (286 Aufrufe)

Sherlock Holmes und Inspektor Canardo und Steam Punk



Grandville Mon Amour

Sherlock Holmes Interpretationen gibt es viele. „Grandville Mon Amour“ ist eine, die besonders liebevoll und schön gezeichnet ist! Frankreich hat sich Großbritannien einverleibt, die Monarchie auf der Insel wurde endgültig abgeschafft und Sherlock ist ein Dachs – Grund genug mal genauer hinzuschauen und zu prüfen, ob die Geschichte den wundervollen Zeichnungen ebenbürtig ist.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Samstag, 26. April 2014 (386 Aufrufe)

Neue Comic-Adaption eines Malet-Krimis bei Schreiber & Leser


Nestor Burma: Stress um StrapseBei Schreiber und Leser erschien in der Serie NOIR ein weiteres Abenteuer aus der Reihe „Nestor Burma“. Diverse Krimis aus der Feder von Leo Malet wurden bekanntlich durch Jacques Tardi adaptiert. Da jedoch seit mehreren Jahren keine neuen Adaptionen durch Tardi mehr erfolgt sind, fand sich nach Emmanuel Moynot mit Nicolas Barral erneut ein würdiger Nachfolger, der nun die Nestor-Burma-Krimis für den Comic adaptiert. Mit den Figuren nach Tardi. Der Stilwechsel ist kaum spürbar. Der neue Comic spielt wiederum im Paris der 1950er Jahre.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Freitag, 25. April 2014 (340 Aufrufe)

Ein zweiter Jack the Ripper...

Der Herr der AffenFrei nach Edgar Rice Burroughs Tarzan sind der Autor Philippe Bonifay (Planwagen der Thespis) und der Zeichner Fabrice Meddour (Die Legende der Drachenritter) den Spuren von John Arthur Livingston in den tiefsten Dschungel von Afrika gefolgt und haben den jungen Wilden in die lärmende Großstadt London zurückgeholt. Dort darf er sich einer illustren Gesellschaft von neugierigen Wissenschaftlern und Wohlstandsbürgern stellen und seine Lebensgeschichte zum Besten geben. Zeitgleich mit dem Auftauchen des jungen Livingston beginnt eine Mordserie an jungen, hübschen Damen. Ein zweiter Jack the Ripper soll sein Unwesen treiben, mit dem Unterschied, dass er seine Opfer nicht verstümmelt sondern nur halbnackt zur Schau stellt…

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Dienstag, 22. April 2014 (635 Aufrufe)

Psychopatischer Killer in der Welt der Schöne und Reichen


Miss OctoberLos Angeles, 1961: ein irrer Killer setzt die Einwohner der Stadt in Angst und Schrecken. Er ermordet junge Frauen, die er vergewaltigt und in zweideutigen Posen ablichtet, wie sie von den Ausklappbildern eines Herrenmagazins bekannt sind. Und er gibt den Opfern, als besondere persönliche Note, Namen wie Miss Januar oder Miss Februar. Der Playboy lässt grüßen. Allerdings sind die Damen recht blutig zugerichtet, was dem ganzen Szenario eine sehr brutale und makabre Note verleiht. Die Aufmerksamkeit, die die Morde in der Öffentlichkeit erhalten, setzt die Polizei von LA zusätzlich unter Druck, denn es gilt, den Killer möglichst schnell zu finden. Daher setzen die Gesetzeshüter ihren besten Mann auf den Fall an: Lieutenant Jordan Clegg.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Mittwoch, 19. März 2014 (592 Aufrufe)

Andreas - Von Weißenfels in die Bretagne

Interview mit Andreas MartensAls ich vor rund 20 Jahren angefangen habe Comics zu rezensieren, hab ich das gemacht, weil ich Jean -Moebius- Giraud in Köln während eines Signierstunde interviewen wollte. Zu der Zeit bekam ich aber dann auch auch sehr viele Comics zum Rezensieren zugeschickt. Unter anderem die legendären Carlsen LUX-Ausgaben, bei denen mich sehr stark auch die Alben "Raffington Event - Privatdetektiv" und besonders "Azteken" beeindruckt haben. Der Zeichner Andreas war auch in späteren (eher zufälligen) Comicfunden wie "Die Rückkehr des Cromwell Stone" (mein einziges Comic in einer Japan-Bindung!) oder Capricorne sowie dem Frühwerk "Udolfo" (gezeichnet mit Eddy Paape) leicht wieder zuerkennen. Einer heutigen Eingebung folgend hab ich ihn via Twitter gefunden und zu einem Interview überreden können! Mann bin ich aufgeregt! :-)) Hier das Interview, die ich schon viel früher (vielleicht 20 Jahre früher) hätte führen sollen...

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Montag, 17. März 2014 (796 Aufrufe)

Sex, Drugs und Rache


Mit „Der Mann der sein Leben ermordete“ präsentiert die Edition 52 einen knallharten Krimi der Marke Roman NOIR


Der Mann der sein Leben ermordeteFrisch aus dem Knast entlassen macht sich Frey auf den Weg, alte Rechnungen zu begleichen. Sein einziges Motiv .... Rache. Unerwartet kreuzt sich sein Weg mit Carape, einem chronisch erfolglosem Privatdetektiv, der gerade bei einer Verzweiflungstat seinem ehemaligem Kollegen Inspektor Kowalski über den Weg läuft. Dieser wiederum befindet sich auf der Fährte eines großen Falles, um endlich in seiner auslaufenden Karriere wieder Oberwasser zu bekommen.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Montag, 30. Dezember 2013 (934 Aufrufe)

"Eigentlich sind es immer Blitzideen, die sich im Laufe des Plots zu einer Geschichte entwickeln



Benno BonnetAndreas Tolxdorf aus Hannover trat auf dem Comic Salon Erlangen 2010 erstmals als Comic-Autor in Erscheinung. Seinen Comic „Bennot Bonnet – Grachten, Steine und Ganoven“ präsentierte er im Rahmen des „Jungen Forums“. Tolxdorf erfüllte sich mit dem Album einen lange gehegten Traum von einem selbst gezeichneten Comic.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Montag, 25. November 2013 (594 Aufrufe)

Henk Kuijpers mit seinem Franka-Abenteuer #22



Franka 22 : UnterweltDie Mini-Story aus ZACK 115, im Album erweitert auf 45 Seiten, hat Folgen. Franka soll einen antiken Thunderbird zum Wirtschaftswunder Wagen Museum bringen. Doch ihr Ausflug nach München ist eine Falle, die sie direkt in ein tiefes schwarzes Loch führt, wo sie lebendig begraben wird. Interessant: Die Handlung findet teilweise in Deutschland statt.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Donnerstag, 14. November 2013 (1026 Aufrufe)

Agentenklassiker: Bruno Brazil und das Kommando Kaiman



Bruno Brazil GesamtausgabeAls GREG 1966 die Rolle als Chefredakteur beim Comic-Magazin Tintin übernahm, erlebte dieses in den Jahren 1966 bis 1974 eine der erfolgreichsten Phasen überhaupt. Mit einer ganzen Reihe neuer Serien und Helden brachte GREG das berühmte Magazin wieder auf einen erfolgreichen Kurs. Eine dieser Serien, die 1967 mit Test-Kurzgeschichten begannen, war BRUNO BRAZIL, für die GREG sich das Pseudonym Louis Albert zulegte, um eine Überpräsenz seines Namens als Autor zu vermeiden und die von William Vance gezeichnet wurde.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Donnerstag, 22. August 2013 (972 Aufrufe)

Salleck Publications mit Comic-Serie für die Dame und den Herren


Margots Reportagen 3: Margot macht in ModeApril 1961. Nach ihrem Sieg bei der »Coupe des Demoiselles« wurde Margot Markenbotschafterin bei Citroën. Sie besucht Automobilsalons und präsentiert vor allem den brandneuen Ami 6.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Freitag, 07. Juni 2013 (990 Aufrufe)

ZACK - Interview mit Felix Mertikat und Verena Klinke


Steam NoirEin zerbrochener Planet. Schollen, die im Äther treiben. Maschinen mit Seelen und Menschen ohne Skrupel. Dampfkraft, groteske Maschinentechnik und übernatürliche Phänomene. Und über all dem eine geheimnisvolle Toteninsel, die die Welt der Lebenden heimsucht. Das ist der bizarre Background der Steampunk-Saga STEAM NOIR.



>>> weiterlesen...

geschrieben von Micha am Dienstag, 30. April 2013 (998 Aufrufe)

Unsichtbar


The Nobody„Wilkommen in Large Mouth, Heimat des größten Barschs der Welt“, steht auf dem Ortseingangsschild. In dieser Stadt, die so aufregend ist wie das Angeln und dessen Hauptattraktion eine Barschstatue in Lebensgröße darstellt, sucht der Wissenschaftler John Griffen Zuflucht.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Donnerstag, 21. März 2013 (1155 Aufrufe)

Kult Editionen präsentiert den dritten Band der Rick Master Gesamtausgabe


Rick master Gesamtausgabe1955. Der junge Zeichner Tibet alias Gilbert Gascard, durch die humoristischen Westernabenteuer um Chick Bill bekannt, bittet seinen Freund, den Kriminal-Schriftsteller André-Paul Duchâteau, um das Szenario einer Kurzgeschichte. Dieser schreibt ihm den ersten Kriminalfall des bei der Tageszeitung „La Rafale“ angestellten Zeitungsjungen Ric Hochet (dt. Rick Master), der auf vier Seiten im belgischen Magazin TINTI erscheint.

>>> weiterlesen...

geschrieben von StefanS am Dienstag, 12. März 2013 (871 Aufrufe)

Das übersehene, einsame Genie



The NobodyDa hat sich Panini aber einen ganz großen Schnitzer erlaubt! Auf der Rückseite dieses schick gebundenen Comics des gefeierten Newcomers Jeff Lemire (Animal Man, Sweet Tooth, Superagent Frankenstein) ist zu lesen, auf welcher literarischen Vorlage diese Geschichte basiert. Das nimmt doch die ganze Spannung! Erwähnen darf man das ja, aber doch bitte erst auf der letzten Seite IM Buch und nicht AUF DER RÜCKSEITE!

>>> weiterlesen...

geschrieben von Micha am Dienstag, 05. März 2013 (771 Aufrufe)

Düstere Teenager-Mystery


Vakuum„Wenn du dich irgendwann mal getraut hättest, mich anzusprechen, was hättest du gesagt?“ Eigentlich war es eher Mangel an Energie, der diesen Jungen abgehalten hat, das Mädchen aus dem Jahrgang unter ihm anzusprechen. Aufgefallen war sie ihm schon, da sie einen ebenso außenseiterischen und ziellosen Lebensstil pflegt wie er.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Freitag, 23. November 2012 (1282 Aufrufe)

Salleck Publications: M & M Spin-off von Meynet



Ein Kriminalfall mit Fanfoué: Morde in AbondanceDer Autor von „Ein Kriminalfall mit Fanfoué - Morde in Abondance“, Félix Meynet, wurde am 26.11.1961 in Saint Jeoire en Faucigny (Hochsavoyen) in den französischen Alpen geboren. Nach seiner Schulzeit verdiente er seinen Lebensunterhalt zunächst als Skilehrer und mit der Dekoration von Monoskis und Snowboards. 1987 traf er auf einer Signierstunde nahe Genf André Juillard und fragte ihn nach Möglichkeiten, Comics zu machen. Inspiriert durch das Gespräch reiste Meynet im Herbst des gleichen Jahres nach Paris, um seine bisher gefertigten Arbeiten dem Verlag Glénat vorzulegen.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Freitag, 16. November 2012 (1245 Aufrufe)

Der Dauerbrenner der Krimi-Comics



Kult Editionen: Rick Master Integral 2Seit 1955 wird der ewig junge Journalist Rick Master mit den rätselhaftesten Fällen konfrontiert, bei deren Aufklärung die Polizei immer wieder auf seine Hilfe angewiesen ist. Zusammen mit seinem Freund Kommissar Bourdon führt ihn der Kampf gegen das Verbrechen um die ganze Welt. Rick Masters Fälle aus der Feder von Tibet (Zeichnung) und Duchâteau (Text), die schon Generationen von Lesern begeistert haben, zählen zu den Klassikern der Krimi-Comics. Die Gesamtausgabe präsentiert die spannenden und beliebten Kriminalfälle in der französischen Originalalbenfolge.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Behringer am Dienstag, 21. August 2012 (1382 Aufrufe)

Innovativer Thriller



3 Sekunden3 Sekunden sind keine lange Zeit. Von wegen! In Marc-Antoine Mathieus gleichnamigen Thriller, der ganz ohne Text auskommt, wird diese Zeitspanne bis zum Nervenkitzel ausgedehnt. Der Franzose ist längst bekannt für seine innovativen Arbeiten, in denen er die Sprachmitteln des Comics immer wieder neu auslotet und dabei den Leser ein aufs andere mal verblüfft.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Sonntag, 05. August 2012 (2574 Aufrufe)

Der Krimi - Master



Kult Editionen: Rick Master Integral 1Seit 1955 wird der ewig junge Journalist mit den rätselhaftesten Fällen konfrontiert, bei deren Aufklärung die Polizei immer wieder auf seine Hilfe angewiesen ist. Am Anfang steht meist eine geheimnisvolle, nicht erklärbare Situation. Bei der Lösung des Falls setzt sich Rick Master einigen Gefahren aus.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Behringer am Montag, 23. Juli 2012 (1460 Aufrufe)

Atmosphärisch dichter Noir-Thriller



ScarfaceAl Pacino spielte sich 1983 durch Brian de Palmas gewaltfixierter Filmadaption von 'Scarface' wieder in die obere Etage Hollywoods. Und Howard Hawks legte 1932 mit seiner temporeichen und schwarzhumorigen Filmversion einen Klassiker des Genres vor. Nun hat sich der Comicautor Christian DeMetter die gleichnamige Vorlage von Armitage Trail aus dem Jahr 1930 angenommen, um einen Comic daraus zu machen.

>>> weiterlesen...

geschrieben von tigerrider am Mittwoch, 18. April 2012 (1128 Aufrufe)

Klassiker in klarem Strich und seeehr bunt...



Agatha Christie: Und dann gabs keines mehr„Adaption eines der meistverkauften Bücher der Welt...“ Wenn Angesichts dieser Eröffnung bei dem einen oder anderen noch nicht fallende Groschen zu hören sind, hier die Auflösung: Es handelt sich um den 26. Kriminalroman von Agatha Christie, dessen Titel in seiner Historie mehrfach geändert wurde und der u.a. „Letztes Weekend“ und auch „Zehn kleine Negerlein“ lautete. Seit 2003 wird der aktuelle Titel „Und dann gabs keines mehr“ verwendet, womit man (recht spät) dem Vorbild aus den USA folgt, wo bereits 1940 „Ten Little Niggers“ durch
„And Then There Where None“ ersetzt wurde. In Grossbritannien erfolgte diese Änderung immerhin schon in den 80ern.
Der Roman ist eines der am meisten verkauften Bücher aller Zeiten (100 Millionen), nebenbei auch das erfolgreichste aus der Feder Agatha Christies und gilt als der meistverkaufte Kriminalroman aller Zeiten.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Behringer am Sonntag, 12. Februar 2012 (1600 Aufrufe)

Verstricktes Noir-Rätsel



Wer einmal auf dem Friedhof liegt…Léo Malet war ein französischer Journalist, Schriftsteller und Surrealist. Er wurde vor allem bekannt durch seine Noir-Krimis, die sich um den Anti-Helden Nestor Burma drehten. Jacques Tardi hat bereits Vorlagen von Malet umgesetzt. In jüngster Vergangenheit hat außerdem der Pariser Emmanuel Moynot Werke von Malet für den Comic adaptiert. Bei schreiber&leser noir erschienen bereits die Nestor Burma-Comicumsetzungen 'Bilder bluten nicht' und 'Die lange Nacht von Saint Germain des Prés'. Nun reiht sich eine dritte Adaption in diese Reihe ein: 'Wer einmal auf dem Friedhof liegt...' enthält wie die anderen beiden Burma-Comics ebenso Figuren nach Tardi. Demnach ein Muss für alle Fans von komplexen Krimis?

>>> weiterlesen...

geschrieben von jochen am Freitag, 10. Februar 2012 (1148 Aufrufe)

Harter Stoff aus Frankreich



Im Visier'Im Visier' ist die Geschichte des Berufskillers Martin Terrier. Im Frankreich der 70er Jahre geht es um Macht, Politik, Geschäfte und Liebe. Das kann nicht gut ausgehen. Sieht aber sehr gut aus, schließlich hat Jacques Tardi den harten Krimi von Jean-Patrick Manchette adaptiert.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Behringer am Sonntag, 15. Januar 2012 (1412 Aufrufe)

Nostalgischer Retro-Thriller



Kaplan & Masson 1: Die ChaostheorieEiner der reichsten Männer der Welt kommt aus Griechenland!?! Ja. In Didier Convard und Jean-Christophe Thiberts Serie 'Kaplan & Masson' ist das so. Aber die Serie spielt ja auch in den 1950er Jahren: nach dem Zweiten Weltkrieg sorgte die Wirtschaft nicht nur in Deutschland für einen Neubeginn. Neben ökonomischen kam es aber auch zu gesellschaftlichen und politischen Änderungen. Die BRD war aufgrund des Holocausts moralisch für alle Zeiten gebrandmarkt. Und die USA schrieb als einer der Siegermächte die Geschichte zu ihren Gunsten, dabei warfen sie über Japan zwei verheerende Atombomben ab. In Convard und Thiberts Auftaktband 'Die Chaostheorie' wird dieser moralischer Fehltritt der USA in den Mittelpunkt gerückt.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Freitag, 13. Januar 2012 (1102 Aufrufe)

Außergewöhnlicher Comic bei comicplus+



DER TRIUMPH DES HEILIGEN WALDEMARDer Verlag comicplus+ Sackmann + Hörndl veröffentlicht mit „DER TRIUMPH DES HEILIGEN WALDEMAR“ eine neue, gewohnt intelligent inszenierte Serie von Frank Giroud ("Zehn Gebote", "Quintett"), die insgesamt 4 Alben umfasst.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Montag, 09. Januar 2012 (1068 Aufrufe)

Fumetti-Verfilmung auf Scheibe

Dylan Dog: Dead of Night Dylan Dog ist trockener Alkoholiker und ehemaliger Polizist von Scotland Yard, der nun als Privatdetektiv mehr schlecht als recht sein Geld verdient. Als Jäger des Grauens nimmt sich Dylan Dog Fälle übersinnlicher Natur an, die von der Polizei nicht gelöst werden konnten. So auch sein neuer Auftrag, den er von der mysteriösen und ebenso attraktiven Elizabeth bekommt und ihn wieder einmal in die dunkelsten und gefährlichsten Schauplätze der Stadt führt …

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Behringer am Donnerstag, 05. Januar 2012 (1640 Aufrufe)

Zwischen Abenteuer, Hard Boiled, Zeitgeschichte und Sozialkritik



BlutprinzessinDer Krimiautor Jean-Patrick Manchette gilt als einer der besten Autoren seines Genres: dem so genannten 'Néo Polar'. Er wurde zu Lebzeiten bekannt als Grenzgängers der Kriminalliteratur, der sozialkritische Inhalte thematisierte. Zahlreiche seiner Bücher wurden verfilmt und es gibt eine Handvoll von Comicadaptionen, vor allem von Jaques Tardi, der vor Manchettes frühem Tod (1942-1995) sogar direkt mit dem Schriftsteller zusammengearbeitet hat. Auch Max Cabanes hat nun einen Roman Manchettes als Comic umgesetzt. Es handelt sich um den posthum erschienen letzten Roman Manchettes 'Blutprinzessin', der auf Deutsch als Sammelband (ursprünglich zwei Bände bei Dupuis) bei schreiber&leser noir erschienen ist.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Dienstag, 15. November 2011 (1699 Aufrufe)

Pralle Ladung Crime Noir


Jessica Blandy – Gesamtausgabe 3Die neue dritte Jessica Blandy – Gesamtausgabe vom Verlag Schreiber und Leser (Label: Alles Gute!) umfasst gleich vier Alben!!! Das Buch bringt es damit insgesamt auf satte 200 Seiten pralle Unterhaltung. Beinahe unglaublich, wie es Szenarist Jean Dufaux, der ja in vielen Genres unterwegs ist (u.a. Djinn, Giacomo C. , Kreuzzug, Murena, Niklos Koda, Samba Bugatti), immer wieder gelingt, so vielfältige und immer wieder spannende Texte für seine Serien zu verfassen.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Behringer am Samstag, 05. November 2011 (1572 Aufrufe)

Intelligenter Gegenwartsthriller



Die Schwarze SeiteDer Max-und-Moritz-Preisträger Frank Giroud ist bereits bekannt durch Serien wie 'Zehn Gebote' oder 'Quintett'. Der Autor hat sich dadurch einen Namen als komplexer Erzähler gemacht. Auch in 'Die schwarze Seite' greift er wieder auf seine parallele Erzählweise zurück, in der zwei parallel Handlungsstränge nebeneinander laufen. Doch diesmal hat er sich Unterstützung geholt: Denis Lapière, der bisher zwar noch nicht der ganz große Autor ist, aber Giroud beiseite steht.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Behringer am Freitag, 21. Oktober 2011 (1521 Aufrufe)

Gegenwartscomic trifft auf Noir-Thriller



Tod eines BlauwalsEines vorweg: mit einem (buchstäblichen) Blauwal hat 'Tod eines Blauwals' rein gar nichts zu tun. Der Meeressäuger ist eher sprichwörtlich zu verstehen. Aber es gibt auch einen ganz konkreten Hinweis auf den Titel: ein Protagonist heißt mit Nachnamen Whales. In Emmanuel Moynots Mischung aus Gegenwartscomic und Noir-Thriller ist Whales ein bedeutender amerikanischer Schriftsteller. Damit geht der Comicautor genretechnisch einen Schritt weiter als sonst. Denn bisher kennen ihn die fleißigen Noir-Leser von seinen Léo Malet-Adaptionen 'Bilder bluten nicht' und 'Die lange Nacht von St. Germain des Près', die in der schreiber&leser Reihe s&l noir erschienen sind und damit reinrassige Noir-Krimis sind.

>>> weiterlesen...

geschrieben von jochen am Donnerstag, 06. Oktober 2011 (1329 Aufrufe)

Gaia und Gene



Die heulenden Nebel Mit 'Die heulenden Nebel' bringt Nona Arte einen schönen Thriller aus Frankreich bei uns raus. Der Klappentext gibt deutlich die Richtung vor, ein mysteriöses Forschungszentrum, mörderische Kreaturen, entstellte Leichen in den Sümpfen. Das Titelbild zeigt dazu schemenhaft ein Tier in den Sümpfen das nicht unbedingt einen netten Eindruck macht. Und der auf der Rückseite im Sumpf abgebildete Mann im Schutzanzug mit den toxisch aussehenden Behältern deutet auch leicht an, dass nicht alles mit rechten Dingen zugeht.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Peixe am Montag, 19. September 2011 (1438 Aufrufe)

Nah am realen geheimdienstlichen Alltag

RG. Verdeckter Einsatz in Paris 2. Bangkog-Belleville Eine toller Einblick in polizeiliche Ermittlungen in verborgenen Milieus in der Unterwelt von Paris. Ein außergewöhnlicher und niveauvoller Comic. Er führt in die kriminelle Parallelwelt von Schleusern und Menschenhändlern, Zwangsarbeit und Zwangsprostitution, mitten in Paris, im Herzen Frankreichs, deren bürgerliche Einwohner(innen) diese „günstigen Dienstleistungen“ offenbar nachfragen.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Peixe am Samstag, 10. September 2011 (1591 Aufrufe)

Tier - Krimi Noir



Blacksad 4- Die Stille der Hölle Fans haben fünf Jahre auf Blacksad Band Nr. 4 „Die Stille der Hölle“ gewartet. Die Stille der Hölle ist eine Liebeserklärung an die magische Stadt New Orleans und ein schöner, ein packender und immer wieder begeisternder Band.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Sonntag, 04. September 2011 (1093 Aufrufe)

Kinderschicksale in der kriminellen Welt der Erwachsenen



Blackjack Bd. 1: Blue Bell Abseits von Fantasy und Science-Fiction präsentiert der Splitter Verlag seinen Lesern eine neue Serie um eine Straßenkinderbande. Shooting-Star Steve Cuzor, der mit „O’Boys“ für Aufsehen sorgte, erzählt in dieser 4-teiligen Serie die dramatischen Abenteuer von Kindern in einer Welt voller Armut und Verbrechen.

>>> weiterlesen...

geschrieben von jochen am Dienstag, 09. August 2011 (2152 Aufrufe)

Vier schräge Vögel auf dem heißen Eis



Hot Rock von Lax, Adaption des Romans von Donald Westlake Eine Gaunergeschichte in New York, ursprünglich geschrieben von Donald Westlake, wird von Lax im Comic 'Hot Rock' adaptiert. Damit wird die noir-Reihe von Schreiber und Leser in schöner Weise erweitert. Kaum wird John Dortmunder aus dem Gefängnis entlassen kommt sein Kumpel schon mit einem neuen todsicheren Angebot. Der Weg zum Erfolg ist aber nicht ganz so einfach wie es klingt, obwohl die Pläne Dortmunders ziemlich ausgefuchst sind.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Montag, 01. August 2011 (1518 Aufrufe)

Eiskalter Psychothriller für heiße Nächte



ALL IN ONE: NERO Nero heiß der neue All-in-One, der soeben in der Ehapa Comic Collection erschienen ist. Nero ist ein Psychothriller und umfasst drei Alben um einen Privatdetektiv gleichen Namens. Kreiert wurde das Ganze von dem italienischen Künstlertrio Alex Crippa, Andrea Mutti und Angelo Bussacchini.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Samstag, 04. Juni 2011 (1940 Aufrufe)

Neuer Krimi von Erik



Dédé 2: Verlieren Sie nicht den Kopf Der Comic-Autor Erik dürfte vielen Fans seit 2009 durch seinen Online Fantasy-Comic „Deae Ex machina“ (Hier ein Interview) bekannt sein. Dem Online Comic folgte 2010 beim Epsilon Verlag das erste Comic-Print-Album von Eriks Detektiv „Dédé“ Deschamps, das bei my-comics.de die Spitzenposition der Publikums-Charts erreichen konnte. Mit „Verlieren Sie nicht den Kopf“ veröffentlichte Epsilon jetzt das zweite Album aus der Reihe.


>>> weiterlesen...

geschrieben von tigerrider am Sonntag, 29. Mai 2011 (2089 Aufrufe)

"Tod auf dem Nil" - Mit Interview!


KNESEBECK VERLAG: Krimis von Agatha Christie – Der Tod auf dem Nil Krimis in Comicform erfreuen sich grosser Beliebtheit, egal ob Erstveröffentlichung oder Adaption. Im vorliegenden Fall werden Krimis aus der Feder Agatha Christies von Francois Riviere für das „Graphic Novel“-Format aufbereitet. Im Mutterland Frankreich erfreut sich die Serie grosser Beliebtheit, es sind dort bereits 20 Bände erschienen, bei denen verschiedene Zeichner zum Einsatz kamen.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Donnerstag, 19. Mai 2011 (4161 Aufrufe)

Die ersten 25 Seiten


Hau die Bässe rein, Bruno! - LESEPROBE Ob nun Elende Helden oder das zweiteiligen "Wut im Bauch", die wütenden Comic-Kunstwerke des Zeichners Baru (alias "Hervé Barulea") beim feinen Verlag Edition 52 geht in die 4 Ausgabe mit dem Titel "Hau die Bässe rein, Bruno!". Als großer Fan des Künstlers ist es mir eine Freude Euch die ersten 25 Seiten der Ausgabe hier zu präsentieren. Hoffe es regt euch an das Band dann auch zu kaufen. Unterstützt damit Verlage, die solch phantastischen grafischen Leckerbissen veröffentlichen!

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Montag, 07. Februar 2011 (3010 Aufrufe)

All in One: Krimitrilogie des Autorenduos Maurel und Hamo



Der Schwarze Mann Das junge franko-belgische Autorenduo Antoine Maurel und Hamo lädt zu einer ebenso geist- wie stimmungsvollen Jagd im Sündenpfuhl Paris ein. Die Ehapa Comic Collection präsentiert „Der schwarze Mann“ als abgeschlossene Story in einem Band.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Peixe am Freitag, 24. Dezember 2010 (2406 Aufrufe)

Léo Malet als Comic

Léo Malet - Die schwarze Trilogie In einer Gesamtausgabe versammelt „Die schwarze Trilogie“ drei düstere Erzählungen von Léo Malet. Drei Verlierer versuchen sich das Leben auf ihre brutale Weise ein wenig angenehm einzurichten, da das Leben ihnen kaum eine Chance gelassen hat - vielleicht nicht einmal eine.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Samstag, 18. Dezember 2010 (2930 Aufrufe)

Drama auf dem Parkett der Finanzwelt und der Börsen



Dantès 1: Der Sturz eines Traders Dantès ist ein Drama auf dem Parkett der Finanzwelt und der Börsen. Die Autoren Pierre Boisserie und Philippe Guillaume führen den Leser in die Welt der Finanzen und zeigen, wie spannend der Handel mit Geld, Wertpapieren, Terminwaren und Aktienoptionen sein kann. Aber auch, wie verführerisch schneller Reichtum ist. Nachdem ZACK-Magazin-Leser die Story in ZACK 124-128 schon lesen konnte, gibt es in der ZACK-Edition nun auch das Album.

>>> weiterlesen...

geschrieben von tigerrider am Dienstag, 14. Dezember 2010 (3618 Aufrufe)

Inkl. Interview mit Zeichner Gerd Pircher



Professor Dr. Dr. Dr. Augustus van Dusen in: Die Denkmaschine Band 6 - Doktor Tschu Man Fu Sie kennen die Denkmaschine noch nicht? Dann ist ihnen etwas entgangen, denn Tausende Fans in Europa wissen seit vielen Jahren: Van Dusen ist Kult!

Wie so oft war am Anfang das Wort. Soll heissen, in Deutschland startete „Van Dusen“ im Radio- als Hörspielreihe. Offenbar trafen die Macher der Serie ein bis dato unversorgtes Bedürfnis vieler Zuhörer, denn die interessanten Kriminalfälle rund um den manchmal etwas kauzigen Professor Dr. Dr. Dr. van Dusen und seinen Begleiter Hutchinson Hatch fanden sehr schnell eine grosse Fangemeinde. So „überlebte“ die Reihe dank der Hörerproteste zwei Versuche, sie einzustellen und brachte es insgesamt auf die unüberbotene Marke von 77 gesendeten Abenteuern.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Donnerstag, 02. Dezember 2010 (2239 Aufrufe)

Ein magischer Krimi



Kapuzinerschule 1: Das vergiftete Dorf Splitter präsentiert mit „Das vergiftete Dorf“ Teil 1 von 2 aus der Kurzserie DIE KAPUZINERSCHULE. Szenarist JB Djian ist den Comic-Fans bereits durch „Die Vier von der Baker Street“ (Splitter) und „Der große Tote“ (Ehapa) bekannt. Zeichner Vincent trat bei Splitter bereits durch die Serie „Albatros“ in Erscheinung.

>>> weiterlesen...

geschrieben von jochen am Dienstag, 30. November 2010 (2857 Aufrufe)

Was geschieht im Pompadour ?



Fräulein-Rühr-mich-nicht-an Band 1 Die Jungfrau im Freudenhaus Ein Krimi im Freudenhaus, so könnte der Comic von Hubert und Kerascoët verknappt beschrieben werden. Im Paris der Zwischenkriegsjahre spielt die Handlung, dadurch ergeben sich nicht nur Blicke hinter die Kulissen des Luxusbordells "Pompadour" sondern auch in diese längst vergangene Epoche. Wie 'Fräulein rühr-mich-nicht-an', so der Name der Serie, und der Titel des ersten Bandes 'Die Jungfrau im Freudenhaus', vermuten lässt gibt es da noch eine weitere durchaus bemerkenswerte Konstellation in der Konzeption des Comics.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Micha am Dienstag, 19. Oktober 2010 (3634 Aufrufe)

Warte, warte nur ein Weilchen...



Haarmann Er ist wieder da: Hannovers beliebtester Serienmörder Friedrich „Fritz“ Haarmann, der schon mehrfach in Form eines Wimmelbilddetails auf dem offiziellen Adventskalender der Stadt aufgetaucht ist (Mmhh, Schoko!) und über den populäre Schlager geschrieben wurden. Diesmal erscheint er allerdings nicht augenzwinkernd, sondern in Form einer ernsthaften und anspruchsvollen Graphic Novel.

>>> weiterlesen...

geschrieben von jochen am Samstag, 18. September 2010 (2828 Aufrufe)

Zwanzig Jahre nach dem Ende



Die Packard Gang von Marc Malès "Die Packard Gang" von Marc Malès, erschienen bei Schreiber & Leser, fühlt sich erst mal an wie ein klassischer Krimi der schwarzen Serie, ein Polizist, den seine Vergangenheit einholt, ein Krimineller, dessen hübsche Frau und schnelle Autos. Aber dann ist es doch ein anderer Krimi, er spielt 20 Jahre nach dem eigentlichen Kriminalfall und nach der Verurteilung. Aber es sind neue Informationen aufgetaucht, die alles in einem anderen Licht erscheinen lassen. So entwickelt sich eine ruhige Geschichte, die ohne viel Action sehr viel Spannung erzeugt.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Dienstag, 13. Juli 2010 (1594 Aufrufe)

Die andere FLEDERMAUS

Autor: Stefan Meduna Die Sprechblase 218 1938 wurde Schriftsteller Norman A. Danberg von den Better Publications -Verlegern Ned Pines und Leo Margulies gebeten, einen neuen Seriencharakter für das Magazin BLACK BOOK DETECTIVE zu schaffen. Danberg schrieb die Geschichte des New Yorker Staatsanwalts Anthony Quinn, der durch ein Säureattentat im Gerichtssaal erblindet war. Die durch den Anschlag verursachten streifenförmigen Narben in Quinns Gesicht erinnerten an eine Raubkatze, daher taufte Danberg den Charakter The Tiger. Der Verlag suchte jedoch eine Serie mit dem Attribut „schwarz“ (analog zum Magazintitel), und so wurde aus dem Tiger kurzerhand The Black Bat. Hinweise auf das ursprüngliche Konzept finden sich noch in den frühen BLACK BAT-Erzählungen, wenn etwa von Quinns Katzenaugen oder seiner raubkatzengleichen Gewandtheit die Rede ist.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Freitag, 25. Juni 2010 (3938 Aufrufe)

Neue Comic-Adaption eines Malet-Krimis bei Schreiber & Leser



Nestor Burma – Die lange Nacht von Saint Germain des Prés Bei Schreiber und Leser erschien in der Serie NOIR pünktlich zum Comic Salon ein Abenteuer aus der Reihe „Nestor Burma“. Bisher wurden die Krimis aus der Feder von Leo Malet bekanntlich durch Jacques Tardi adaptiert. Da jedoch seit mehreren Jahren keine neuen Adaptionen durch Tardi mehr erfolgt sind, kann man davon ausgehen, dass sich das Thema Nestor-Burma-Comics für den Comic-Künstler möglicherweise erledigt haben.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Samstag, 24. April 2010 (2716 Aufrufe)

Ein eiskalter Kino-Thriller: Mord in der Antarktis



Whiteout - Der Film Der Winter in den polaren Regionen ist nicht zu unterschätzen und sorgt mit ständiger Dunkelheit, hohen Windgeschwindigkeiten und derben Minusgraden nicht gerade für „Wohlfühlklima“. Daher bereitet sich das Personal der antarktischen Forschungsstationen auf die ungemütliche Jahreszeit vor.
Carrie Stetko (Kate Beckinsale) ist der einzige US-Marshal auf einer Station in der Antarktis und damit der alleinige Verteter der amerikanischen Gesetze in dieser entlegenen, von der Außenwelt abgeschnittenen Gegend. Ok, besonders viel Recht gibt es am unteren Ende der Welt nicht durchzusetzten. Hier leben nur Wissenschaftlern, Piloten, Militär und Versorgungspersonal. Man reißt Witze und gibt sich gegenseitig Spitznamen, um bei Laune zu bleiben.

Dann passiert etwas unerwartetes im ewigen Eis: Ein Mord!


>>> weiterlesen...

geschrieben von jochen am Samstag, 17. April 2010 (2870 Aufrufe)

Der Prophet des Endes



Prophet Der erste Band der Serie hatte mich noch nicht wirklich überzeugt. Solide, aber nicht besondere Zeichnungen, eine Geschichte von der man sich noch nicht wirklich ein Urteil bilden konnte. Inzwischen sind bei Splitter die nächsten zwei Bänden erschienen und der Eindruck ist danach etwas anders. Insbesondere im dritten Band sieht man einen deutlichen Sprung in den Zeichnungen und der Farbgebung. Wer bisher nur die beiden Prophet-Nummern vom Arboris-Verlag haben sollte hat sicherlich guten Grund sich den dritten Band bei Splitter anzuschauen. Auch wem die Zeichnungen bei Long John Silver gefallen haben wird den Zeichner nun richtig wiedererkennen.

>>> weiterlesen...

geschrieben von jochen am Montag, 08. März 2010 (2881 Aufrufe)

Abhandlung über Engel-Mensch-Konversion



Codex Angélique: Kompendium der Engel Im Paris in den Jahren um die vorletzte Jahrhundert spielt Codex Angélique, eine neue Gesamtausgabe der Ehapa Comic Collection. Keine einfach zu folgende Geschichte vom Autor Thierry Gloris, mit Serienmörder und Engel, verrücktem Wissenschaftler und blassen jungen Mann, zynischem Kommissar und arrogantem Mann der Kirche. Die Zeichnungen von Mikaël Bourgouin unterstützen den Eindruck der Geschichte, nicht immer einfach zu folgen aber sehr viel Interesse weckend.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Samstag, 16. Januar 2010 (2153 Aufrufe)

Christophe Badoux und sein Schweiz-Krimi zur Altersvorsorge

Die Fünfte Variable DAS ist doch mal ein Comic, das auch die älteren Leser ansprechen könnte. Der Züricher Illustrator und Comiczeichner erzählt in "Die Fünfte Variable" vom pensionierten Kommissar Affolter, dem anhand eines Kafi Lutz die Grundlagen der Altersvorsorge erklärt werden, während Hans Baumann seine ersten Ferien im Ruhestand plant. Am nächsten Tag wird er tot in seiner Wohnung aufgefunden. Die Fedpol schaltet sich in die Ermittlungen ein und Kommissar Affolter macht sich an die Lösung seines letzten Falls. In seinem Comic erklärt uns Christophe Badoux auf anschauliche Weise die Zweite Säule der schweizerische Altersvorsorge. Die Einladung zur Buchvernissage gilt aber auch für jüngere Comic-Fans.

>>> weiterlesen...

geschrieben von jochen am Montag, 11. Januar 2010 (2914 Aufrufe)

Prophet wider Willen



Prophet Jack Stanton ist ein arroganter Idiot. Ignoriert die Warnungen vor dem geheimnisvollen Ort im Himalaja. Und was haben wir davon ? Sieht sehr nach einem Weltuntergang aus. Xavier Dorison als Autor und Mathieu Lauffray als Zeichner versuchen mit 'Prophet' einen atmosphärischen Mysterycomic zu generieren. Bei Splitter erscheinen nun recht zügig die ersten drei Bände dieser vierteiligen Serie.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Sonntag, 27. Dezember 2009 (3458 Aufrufe)

Politische Intrigenspiele


Empire USA 1 + 2 ZACK-Leser kennen Band 1 der Serie bereits aus dem ZACK-Magazin. In der ZACK-Edition können die Fans von Empire USA jetzt die Story weiterverfolgen. In 3 Doppelbänden wird der gesamte Zyklus, von Band 2-6 dann in deutscher Erstveröffentlichung, komplett vorliegen. Szenarist ist der franko-belgische Starszenarist Stephen Desberg, die grafische Umsetzung erfolgt durch verschiedene Zeichner.

>>> weiterlesen...

geschrieben von jochen am Dienstag, 15. Dezember 2009 (3530 Aufrufe)

Das Monster in uns



Prosopopus von Nicolas de Crécy Ein surrealer Comic-Krimi und noch dazu ohne Worte. Charaktere die einem nicht sympathisch werden. Ein sperriger, rauer Zeichenstil. Eine im realen Leben agierende Cartoonfigur. Nicolas de Crécy fordert den Lesern seines Comics "Prosopopus" durchaus etwas ab. Kein einfach zu lesender Comic, aber ein absolut lesenswerter.


>>> weiterlesen...

geschrieben von tigerrider am Sonntag, 20. September 2009 (3173 Aufrufe)

Gruselige Katzen


Gaiman + Zulli: Geschöpfe der Nacht Zwei beunruhigende, mysteriöse Geschichten um Menschen, Katzen und Eulen in einem Band. Ein neues Meisterwerk vom Bestsellerautor Neil Gaiman?

>>> weiterlesen...

geschrieben von jochen am Dienstag, 15. September 2009 (2807 Aufrufe)

Verdeckter Einsatz im Comic

RG - Verdeckter Einsatz in Paris In "RG - Verdeckter Einsatz in Paris" wird sehr lebensnah über Ermittlungen von Angehörigen des Nachrichtendienstes der Polizei berichtet. Und dies wie der Autor sagt "so nah an dem, was ich erlebe, dass man sich da da täuschen kann". So geht es auch beim Lesen, das Erzählte, umgesetzt in Comicform durch Frederik Peeters in seinem äußerst passenden Zeichenstil, fühlt sich sehr real an, insbesondere durch die kleinen Details des Dienstalltags.



>>> weiterlesen...

geschrieben von tigerrider am Dienstag, 23. Juni 2009 (3923 Aufrufe)

Indy vs. The Third Reich ...again!

INDIANA JONES und die Gruft der Götter Dr. Indiana Jones, der allseits bekannte Uni-Professor, bekommt eine merkwürdige Nachricht eines Kollegen, mit der Bitte um ein Treffen. Kaum angekommen, wird dieser jedoch bald schon von den Bösen getötet- es sind wieder mal Nazi-Schergen, die auf der Gegenseite agieren. Der letzte Wunsch des sterbenden Kollegen, ein mysteriöses Artefakt zu schützen, hält Indy ab sofort in Atem...

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Dienstag, 09. Juni 2009 (2710 Aufrufe)

Ein Schweizer mit Comic-Premiere beim Epsilon-Verlag


MÄX: Stefan Tobler Falk alias TOBI (Jahrgang 1967) lebt in St. Gallen und arbeitet als freier Zeichner, Autor und Lehrer. Als Cartoonist und Texter veröffentlicht er im Satire-Magazin „Nebelspalter“ Beiträge zu gesellschaftlichen und politischen Themen. Aber seine Leidenschaft gilt vor allem dem Comic-Zeichnen. Beim Epsilon Verlag erschien sein MÄX-Abenteuer „Rechte Schergen in Schweizer Bergen“, das in ZACK 114-117 vorveröffentlicht wurde.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Freitag, 05. Juni 2009 (1466 Aufrufe)

...am 6.Juni im Münchner hugendubel

Hector Umbra Im Rahmen des Comic Festivals München präsentiert und signiert Uli Oesterle seinen Comic "Hector Umbra" schon mal eine Woche früher! Eintritt frei!

>>> weiterlesen...

geschrieben von Micha am Montag, 20. April 2009 (2383 Aufrufe)

Der nicht ganz normale Wahnsinn



Hector Umbra Dass die mit ihren Wachtturm-Heften herumstehenden Zeugen Jehovas in Wahrheit die Erfüllungsgehilfen von lebendig gewordenen Wahnvorstellungen sind, die ihre Wirtshirne verlassen haben und die Weltherrschaft anstreben, haben wir alle eher gewusst als geahnt. Uli Oesterles in der Münchner Szene angesiedelte Mystery-Thriller „Hector Umbra“ liefert uns nun die Hintergründe.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Sonntag, 12. April 2009 (3032 Aufrufe)

Politische Intrigen und persönliche Abrechnungen


Black OP 5 Black OP ist ein spannender Agententhriller um geheime illegale Aktionen des US Geheimdienstes CIA. Aber BLACK OP ist nicht nur ein Agententhriller. BLACK OP ist auch eine Geschichte um Liebe und Freundschaft, Macht und Business in einem Amerika, das schon immer gut darin war, sich seine Bösewichter selbst zu schaffen.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Freitag, 27. März 2009 (2587 Aufrufe)

Comic-Krimi mit erotischem Flair

Frank Lincoln Vol. 1: Das Gesetz des Hohen Nordens & Off-Shore Der Franzose Marc Bourgne machte sich einen Namen, als er 1998 die Zeichnungen der von Charlier/Hubinon kreierten Piratenserie DER ROTE KORSAR übernahm. Zwei Jahre später startete er parallel dazu seine eigene, in Alaska spielende Abenteuer-Krimi-Serie FRANK LINCOLN, für die er auch die Szenarios schreibt. Drei seiner Frank Lincoln-Geschichten sind bereits im Comic-Magazin ZACK erschienen. Jetzt veröffentlicht der Piredda-Verlag den ersten Sammelband mit den ersten beiden Abenteuern. Bei „Off-Shore“ handelt es sich um eine deutsche Erstveröffentlichung.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Donnerstag, 12. März 2009 (3235 Aufrufe)

Unheimliche Todesfälle

Dick Herrison 9 – Der 7. Schrei Mit dem 9. Dick Herrison-Album präsentiert Alles Gute! erneut ein interessantes Abenteuer des Meisterdetektivs. Autor Didier Savard serviert mit „Der 7. Schrei“ den Lesern wieder eine wechselhafte Story um geheimnisvolle Todesfälle unter den Teilnehmern einer Tibet-Expedition.

>>> weiterlesen...

geschrieben von tigerrider am Dienstag, 10. März 2009 (9374 Aufrufe)
Teil 1 der unverfilmten 6. Staffel
ANGEL – Nach dem Fall – Die Hölle von Los Angeles! Es ist schon hart, wenn einem wegen zu geringer Einschaltquoten die Fortführung der eigenen TV-Serie nicht mehr ermöglicht wird... Doch Joss Whedon als Erfinder und Brian Lynch als Co-Autor von ANGEL stecken noch voller Ideen, und wollen die Geschichte ihrer Helden weiter erzählen. Wie zuvor bei BUFFY wählen sie dazu den Schritt zur exklusiven Veröffentlichung in Comicform...

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Dienstag, 24. Februar 2009 (2720 Aufrufe)

Weiblicher Cop mit heißen Kurven


Rubine 10 Rubine Killarney, ein weiblicher Cop aus Chicago, ist eine absolut scharfe Maus mit langen leuchtend roten Haaren, männerfreundlicher Oberweite und einer wahnsinnigen Taille. Aber man sollte sich vom Äußeren nicht täuschen lassen. Rubine ist ein knallharter Cop und ständig auf der Suche nach Gerechtigkeit. Natürlich hat sie ihre Kanone in jeder denkbaren Situation immer in Reichweite und verschafft sich damit den gebührenden Respekt.

Rubine ist eine typische, klassische, franko-belgische Semifunny-Serie. Trotz des Zeichenstils ist die im Jahre 1993 von den Autoren Walthéry, Mythic und de Lazare ins Leben gerufene Comicreihe eine actiongeladene Krimiserie.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Peixe am Sonntag, 08. Februar 2009 (2028 Aufrufe)

Düstere Killerserie mit fatalen Aussetzern!


Torpedo „Torpedo“ ist eine rabenschwarze, von düsterem Humor durchzogene spanische, 80er-Jahre-Reihe über einen italienischen Auftragskiller in den Vereinigten Staaten zur Zeit von Al Capone, auch wenn Al keinen persönlichen Auftritt bekommt. Unverzeihlich, dass gerade die neueren Bände einige Episoden enthalten, die Ideenlosigkeit kaschieren, indem sie ihren Zynismus und ihre Menschenverachtung ins Widerwärtige steigern.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Peixe am Dienstag, 27. Januar 2009 (2083 Aufrufe)

Der Klassiker unter den Mafia-Comics!

Igort - 5 ist die perfekte Zahl 5 ist die perfekte Zahl von Igort ist noch immer ein Klassiker unter den Mafiaerzählungen im Comicformat und schon 2003 „Comic des Jahres“. Hinter dem Pseudonym Igort steht Igor Tuveri aus Sardinien, der als einer der wichtigsten modernen Autoren und Zeichner der italienischen Avantgarde gilt. Auf Deutsch erschien von ihm bereits der Band "Lethargie der Sinne" (Schreiber & Leser).

>>> weiterlesen...

geschrieben von jochen am Freitag, 23. Januar 2009 (2139 Aufrufe)

Das Leben ist langweilig

Der Killer, Band 6 - Modus vivendi "Nach vier Jahren der Untätigkeit hatte ich endlich beschlossen, meine Arbeit wieder aufzunehmen..." So beginnt nach einer Pause von vier Jahren der neue sechste Band von "Der Killer", weiterhin geschrieben von Matz und mit Zeichnungen von Luc Jacamon. Diese als Autobiographie aufgemachte Erzählung beeindruckt wie in den ersten Bänden durch die eigentliche Normalheit des berichtenden Killers, der einfach erzählt wie er seinen Leben sieht und in seinem Job effizient Leute umbringt.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Samstag, 20. Dezember 2008 (1725 Aufrufe)

Mehr Comic-Historie über die US-Mafia

Cosa Nostra Bei Alles Gute! erscheint mit der Serie COSA NOSTRA eine detaillierte und aufwändig recherchierte Dokumentation über New York und die Geschichte der großen amerikanischen Mafia-Bosse. Es ist die Geschichte von Männern wie Rothstein, Luciano, Lansky, Costello und Capone, die einen Staat im Staate errichteten. Die Geschichte der Mafia ist natürlich auch die Geschichte von Mord, Macht, Gewalt, Erpressung, Prostitution, Bestechung, Schwarzhandel und Drogenhandel, die von Zeichner Le Saec in unglaublich schöne zeitgenössische Zeichnungen verpackt wird.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Mittwoch, 12. November 2008 (1725 Aufrufe)

Ein historischer Polit-Thriller

Barcelona im Morgengrauen Sommer 1923: Wir befinden uns in Barcelona, in einer schwülen Sommernacht. Eine Schießerei im Hafen endet mit vier Toten. Der Journalist Pere Marsé stellt Nachforschungen an und wird in ein kriminelles und politisches Komplott von internationalen Ausmaßen verwickelt.


>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Freitag, 07. November 2008 (3661 Aufrufe)

Ein Milliardär ohne Freizeitprobleme


Largo Winch Dieser Zyklus befasst sich mit einem Teil des Lebens von Largo in Tibet und schildert, wie er seine Beziehungen mit einer chinesischen Triade geknüpft hat. Beziehungen, die er benutzt hat, um Simon aus der Festung von Makiling herauszuholen. Beziehungen , die ihn jetzt wieder einholen. Ich kann allen Largo Fans versprechen: Das Warten auf den Abschlussband hat sich wieder gelohnt!

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Mittwoch, 22. Oktober 2008 (1781 Aufrufe)

Packender Mafia-Thriller

Hell’s Kitchen - Gesamtausgabe New York 1931: der junge Anthony und seine sechs Brüder leben in Little Italy. Die Straßen der Stadt befinden sich in der Gewalt mächtiger Schmugglerbanden. Nichts und Niemand ist vor ihnen sicher. Die Polizei ist gekauft und die Politiker stecken in der Tasche der Mafia und eines allmächtigen Immobilienspekulanten. Der erst 13-jährige Bäckersohn Anthony muss miterleben, wie seine Eltern den Kugeln eines Bandenkrieges zum Opfer fallen. Nun muss er allein für sich und seine Brüder sorgen und verstrickt sich immer mehr in dem Netz aus Korruption, Schmuggel und Gewalt, das seine Kindheit auf dem Gewissen hat.



>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Mittwoch, 01. Oktober 2008 (5434 Aufrufe)

Die Geschichte der amerikanischen Mafia als Comic


Cosa Nostra 1: Die Anfänge In 5 Comic-Bänden erscheint bei Alles Gute! eine detaillierte und aufwändig recherchierte Dokumentation über New York und die Geschichte der großen amerikanischen Mafia-Bosse: Cosa Nostra. Es ist die Geschichte von Männern wie Rothstein, Luciano, Lansky, Costello und Carpone, die einen Staat im Staate errichteten.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Dienstag, 08. Juli 2008 (7116 Aufrufe)

Der große Bruder von XIII


Bob Morane Gesamtausgabe Nachdem die Serie „Bob Morane“ zuletzt von 1988-91 beim Feest-Verlag erschienen ist, setzte der Epsilon Verlag die Serie zunächst 2005 mit dem Einzelalbum „Die Atomschmuggler“ fort. Bei dieser Geschichte handelt es sich um das erste, komplett von William Vance (u. a. Bruno Brazil, XIII) gezeichnet Album der Serie. Der Held der Serie, Bob Morane, ehemaliger Luftwaffenpilot, Ingenieur und Gelegenheitsreporter, kämpft mit seinem hitzköpfigen schottischen Freund Bill Ballantine stets gegen das Böse, verkörpert durch Intimfeinde wie Miss Ylang-Ylang oder der Gelbe Schatten.

Die Serie kann als realistische Science-Fiction bezeichnet werden, enthält aber auch Krimi-Elemente mit Hang zum Übernatürlichen und Ausflüge ins Phantastische. Soeben erschien Bob Morane gleich im Doppelpack bei Epsilon: Die Gesamtausgaben 3+4. Macht satte 270 Seiten Abenteuer-Lesestoff für sonnige Ferientage!!!

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Montag, 26. Mai 2008 (3332 Aufrufe)

Jack the Ripper neu gedruckt


Der Ripper schlägt zu Passend zum Erscheinen von LOST GIRLS, freut sich der deutsche Cross-Cult-Verlag, die Neu-Edition eines anderen wichtigen Hauptwerks von Alan Moore ankündigen zu können. Im Dezember veröffentlichen sie FROM HELL, "eines der epischen Meisterwerke der 90er Jahe" (Fritz Göttler, SZ) ist die wohl akribischste und detailreichste literarische Auseinandersetzung mit dem Jack-the-Ripper-Mythos. Gewalt- wie Sozial- und Zeitstudie gleichermaßen, entfesselt FROM HELL einen tödlichen Reigen am Vorabend des 20. Jahrhunderts.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Montag, 14. April 2008 (2533 Aufrufe)

Sektenverhalten und Industriespionage


Rubine Fans von Rubine kennen ihre Heldin eigentlich als rasante rothaarige Polizistin in Chicago, die mit viel Einsatz und noch mehr Temperament ihre Fälle löst. Und obwohl die junge Dame perfekt gebaut ist, hat sie nur wenig Zeit für Männer. Und auch die beliebten Duschszenen haben die Comic-Macher diesmal vergessen. Dafür erscheint Rubine hausbacken, hochgeschlossen, angepasst und auch noch verheiratet im Szenario! Was ist da los, wird sich der Rubine-Fan fragen.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Mittwoch, 27. Februar 2008 (7595 Aufrufe)

Agenten-Klassiker von GREG


Bruno Brazil
von Oliver Manstein und Michael Hüster

Ursprünglich war dieser Beitrag ebenso wie das GREG-Special für die Sprechblase des Norbert Hethke-Verlags geplant. Leider kam der Artikel durch den Tod des Verlegers und die Auflösung des Verlages dort nicht mehr zum Abdruck. Darum lesen Sie die beiden Specials komplett im Zack Magazin 124 + 125 UND/ODER eben HIER auf der ComicRadioShow...


>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Dienstag, 26. Februar 2008 (3472 Aufrufe)

Erste Ausgabe komplett online lesbar

Scalped: Indian Country Die nicht Mehr ganz so neue Serie Scalped Indian Countrywird nun von DC in der erste Ausgabe fürden interessierten Leser zum kostenlosen Download freigegeben. Bevor ihr aber gleoch blind rund 10MB aus dem Internet zieht lest doch vorher bitte diese Rezension von Jochen Garcke.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Samstag, 05. Januar 2008 (2933 Aufrufe)

Mordserie in der Antarktis


Whiteout Carrie Stetko ist der einzige US-Marshal auf der McMurdo – Station in der Antarktis und damit der alleinige Verteter der amerikanischen Gesetze in dieser entlegenen, von der Außenwelt abgeschnittenen Gegend. Ok, besonders viel Recht gibt es am unteren Ende der Welt nicht durchzusetzten. Hier leben nur Wissenschaftlern, Piloten, Militär und Versorgungspersonal. Man reißt Witze und gibt sich gegenseitig Spitznamen, um bei Laune zu bleiben.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Dienstag, 11. Dezember 2007 (4599 Aufrufe)

Ein Feuerwerk aus Exotik & Erotik


Djinn 7 Bei Schreiber & Leser erschien soeben der siebte Band der Serie Djinn. Djinn ist eine geheimnisvolle Story in fernen exotischen Gefilden, deren Reiz in der Person der Heldin Kim Nelson zu suchen ist, die durch freizügige Auftritte reichlich Erotik versprüht, aber vor allem auch in der ungewöhnlichen Handlung besteht.

xxx ACHTUNG! Die Abbildung in der Folgenden Rezension könnten von manchen als anstößig empfunden werden! Lesen Sie nur dann weiter, wenn Sie dafür bereit sind! xxx

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Donnerstag, 29. November 2007 (3444 Aufrufe)

Mysteriöse Geschichten zwischen Legende und Wirklichkeit


Der Marquis von Anaon Zwischen Legende und Wirklichkeit: der Marquis von Anaon entführt die Leser in eine Welt des 18. Jahrhunderts, in der das Leben der Leute noch sehr stark durch Aberglauben, Legenden und schwarze Magie geprägt ist. Hauptfigur der Serie ist der junge, an ungewöhnlichen Ereignissen interessierte Jean-Baptist Poulain, der so seine Probleme mit den Anschauungen hat, die unter seinen Mitmenschen vorherrschen, und die sich leicht von allem Geheimnisvollen und Übernatürlichen einnehmen lassen. Der Marquis von Anaon ist im historisch-fantastischen Krimi-Genre angesiedelt.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Donnerstag, 15. November 2007 (3084 Aufrufe)

Torpedo: Zynischer und böser als Sin City

Torpedo 3 Zynischer und böser als SIN CITY: Die im New York der 30er Jahre angesiedelten Hard-Boiled-Geschichten um den Killer Luca Torelli, genannt „Torpedo“, sind der erfolgreichste Comic-Export Spaniens. TORPEDO ist längst Kult und ist daher im Programm von Cross Cult bestens platziert.

>>> weiterlesen...

geschrieben von jochen am Montag, 06. August 2007 (5235 Aufrufe)

Schwarze Serie in Süd-Dakota


Scalped: Indian Country Die neueste Vertigo Serie "Scalped" spielt in der Indianer Reservation Prairie Rose in Süd-Dakota. Genauer im Umfeld des neuen Casinos, was hier, klassisch, brutale Kriminelle, korrupte Beamte und Politiker, schmutzige Geschäft und viel Geld bedeutet. Der Verkaufs-Pitch der Serie war dann auch: "Die Sopranos in einem Indianer-Reservat". Wie die meisten Verkürzungen trifft es nicht wirklich, in der Serie steckt viel viel mehr.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Martaeng am Montag, 04. Juni 2007 (2564 Aufrufe)

Andere Zeiten, andere Sitten


Jonny Double 1968 war in San Francisco die Welt noch in Ordnung. Nun ja, zumindest glaubte man, sie in Ordnung bringen zu können. Mit Sex, Drugs und Rock’n’Roll tobte die Revolution auf den Straßen. Gegen Vietnam, gegen den Staat und sein Machtinstrumentarium. Das war die Zeit von Jonny Double. Er hängt seinen Job als Polizist an den Nagel, weil er nicht Teil dieses Systems sein will. Er will sein eigenes Ding drehen und wird Privatdetektiv.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Sonntag, 13. Mai 2007 (3188 Aufrufe)

Banditen, blaue Bohnen und blanke Busen


Torpedo Die 1980 für das spanische "Creepy"-Magazin geschaffene Serie um den Killer Torpedo (Slang-Ausdruck für Auftragskiller), der im Amerika des Jahres 1936 sein Unwesen treibt, ist ein Klassiker des Crime-Genres. "Torpedo" gewann 1986 auf dem Comicfestival in Angoulême den Preis für das beste ausländische Album.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Montag, 20. November 2006 (3642 Aufrufe)

Schaurige schöne Kurzgeschichten um das perfekte Verbrechen


Green Manor 1: Mörder und Gentlemen
Unbedingt empfehlenswert für alle Fans des Krimi-Genres sind die genialen Geschichten des ersten „Green Manor“-Albums der Autoren Fabien Vehlmann und Denis Bodart, dass in der ZACK-Edition vor einiger Zeit erschienen ist. Das Album hat in meiner Familie die Runde gemacht und „jung und älter“ gleichermaßen begeistert.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Montag, 13. November 2006 (5933 Aufrufe)

Neuer Tardi-Krimi bei Edition Moderne


Tardi: Killer stellen sich nicht vorBeim Schweizer Verlag Edition Moderne erschien soeben der Krimi „KILLER STELLEN SICH NICHT VOR“ von Erlangen - Preisträger Jacques Tardi (Max & Moritz Preisträger 2006 für sein herausragendes Lebenswerk), der in Deutschland vor allem durch seine Werke “Adeles ungewöhnliche Abenteuer”, die Abenteuer des Privatdetektivs Nestor Burma oder auch die Anti-Kriegs-Geschichten wie “Der Grabenkrieg”, Tardis vielleicht wichtigstem Werk überhaupt, bekannt ist.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Donnerstag, 02. November 2006 (3874 Aufrufe)

Drogen und schöne Frauen


Largo Winch 6:  Dutch ConnectionMit „Dutch Connection“ präsentiert der Münchener Verlag Alles Gute! nach kurzer Zeit bereits das Finale des im 5. Band mit dem Titel „H“ begonnen Zyklus um den Multi-Milliadär Largo Winch. Diesmal wird es ganz eng für Largo, denn er wird als potentieller Drogenhändler gesucht. Viel Action und spannende Unterhaltung der Autoren Francq & van Hamme.
Sehr schön, dass es Alles Gute! gelungen ist, diese Perle franko-belgischer Comic-Kunst für die deutschen Fans an Land zu ziehen. Und gerade diese ersten Largo-Geschichten gehören zu den besten Storys dieser Serie.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Donnerstag, 18. Mai 2006 (5576 Aufrufe)

Mord im Vatikan



Die OffenbarungCarlsen Comics nutzt die Gunst der Stunde: Rechtzeitig zum Start des Kinothrilllers „Sakrileg-The Da Vinci-Code“ nach dem berühmten Roman von Dan Brown erschien „Die Offenbarung“. Erneut präsentiert Carlsen einen Comic im neuen buchhandelfreundlichen Format.

Die Offenbarung ist ein spannender Krimi im Umfeld der Kirche: Charlie Northern, Detektiv bei Scotland Yard, bekommt eine Aufgabe, die es in sich hat.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Montag, 26. Dezember 2005 (10917 Aufrufe)

Ein Krimi-Klassiker feiert Jubiläum

Rick Master # 70 Um es gleich vorwegzunehmen: Diesen 70. Rick Master-Band sollte sich kein Fan des Krimi-Genres entgehen lassen, und ein Rick Master-Fan erst recht nicht. 80 Seiten weist dieser Jubliäums-Band, der bei KULT Editonen soeben erschienen ist, auf. Neben einer brandneuen Rick Master-Geschichte gibt es jede Menge Infos rund um die Serie.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Donnerstag, 22. Dezember 2005 (3538 Aufrufe)

Der Detektiv des Mysterischen


Dylan Dog
Kult Editionen / Schwarzer Klecks aus Wuppertal präsentiert mit „Die Fee des Bösen“ und „Rosa Hasen morden gern“ zwei neue Geschichten aus der italienischen Serie „Dylan Dog“.
In Italien ist die Serie „Dylan Dog“ ein Dauerbrenner. Auch in Deutschland gibt es viele Liebhaber der geheimnisvollen Geschichten um den Londoner Detektiv, der sich auf unerklärliche Fälle spezialisiert hat.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Dienstag, 13. September 2005 (6755 Aufrufe)

Kombiniere: Ein deutscher Comic-Klassiker



In diesen Tagen gibt es in der Bild & Weltbild-Comic-Bibliothek ein Wiedersehen mit Manfred Schmidts Comic-Klassiker, den Meisterdetektiv Nick Knatterton. Markenzeichen des Helden waren seine Hakennase, ein markantes kantiges Kinn, eine Pfeife und seine karierte Kleidung. Durch seine Abenteuer, die in den 1950er Jahren die Leser der Zeitschrift "Quick" begeisterten, wurde der Comic-Held zu einer Kultfigur der Nachkriegszeit.

Wer an dem Gesamtwerk des Autors interessiert ist, dem sei der grandiose Jubiläumsband des Lappan-Verlages empfohlen. Auf 216 Seiten (!) präsentiert der Band in edler Aufmachung alle aufregenden Abenteuer des berühmten Helden.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Donnerstag, 25. August 2005 (3771 Aufrufe)

Machtgeil


Agent Alpha 8: Machtgeil
Agent Alpha ist einer der Top-Männer des amerikanischen Geheimdienstes. Der Agent des CIA erlebt inzwischen seinen achten Fall, der ihn und seine Kollegin Sheena mit einer weltumspannenden Mordserie konfrontiert. Nach einem Szenario von Mythic hat der russische Zeichner Juri Schigunow einen packenden Agententhriller geschaffen, in dem es um die Niederungen der Politik, um persönliche Eitelkeiten und das gefährliche Spiel der Geheimdienste geht. Agent Alpha erscheint in Deutschland bei comicplus+.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Mittwoch, 22. Juni 2005 (3705 Aufrufe)

Niklos Koda 6 & IR$ 7



Comic-Neuerscheinungen bei ALLES GUTE

Held der gleichnamigen Serie ist der Sonderberater des Geheimdienstes Niklos Koda. Der smarte Diplomat mit den magischen Fähigkeiten und der geheimnisvollen Vergangenheit wird immer wieder von internationalen Geheimdiensten um Mithilfe gebeten.

In der Serie IR$ habe wir es mit dem Sonderermittler Larry B. Max von der amerikanischen Finanzbehörde IRS zu tun, der die unschätzbare Fähigkeit besitzt, in Steuererklärungen verdächtige Geldbewegungen aufzuspüren.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Freitag, 20. Mai 2005 (8387 Aufrufe)

Eine attraktive Agentin, bei der nicht nur die Abenteuer eine runde Sache sind


Dossier Tatjana K.Titelheldin der spannenden und actionreichen Serie von François Corteggiani (Text) und Félix Meynet (Zeichnungen) ist Tatjana Kovolenko, Ex-Mitglied einer in der ehemaligen DDR stationierten russischen Sondereinheit. Die ausgebildete Sprengstoffspezialistin ist nicht nur im Nahkampf kaum zu bezwingen, sondern ist auch sonst, wie ihr späterer Partner Nicolas Rosenberg gleich zu Beginn des ersten Albums „Die Büchse der Pandora“ befindet, eine echte „Bombe“: Sie hat eine Topfigur mit traumhafter Oberweite, dazu katzenhafte grüne Augen, mit denen sie die Leser in ihren Bann zieht. Und die Frau sieht immer gut aus, sei es im Kampfanzug, im Bikini, im tief dekolletierten Mini oder auch ganz ohne Bekleidung im Bad.


>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Sonntag, 08. Mai 2005 (5400 Aufrufe)

Das grausame Ende eines Traums



Hermann: The Girl from Ipanema

Mit "The Girl from Ipanema" erschien bei Kult Editionen ein weiterer One-Shot des belgischen Comic-Zeichners Hermann, der nach einem Szenario seines Sohnes Yves H. entstand. Hermann bleibt auch in diesem Album mit knallharter Action, fiesen Gauner-Visagen und übel zugerichteten Opfern seinem bekannt kompromisslosen Stil treu.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Dienstag, 19. Oktober 2004 (3235 Aufrufe)

Das Felsenmeer


Natascha 19
Mit „Das Felsenmeer“ erschien bereits das dritte Album mit der drallen und hübschen Flugbeleiterin bei Salleck Publications. Das wichtigste diesmal gleich vorweg: Francois Walthéry hat nach einem tollen Szenario von Peyo ein ganz starkes und vor allem sehr spannendes Album gezeichnet ! Ausserdem sprüht der Band vor Anspielungen auf die Comicszene, und ein berühmter Zeichner übernimmt sogar die Rolle des Kommissars !

>>> weiterlesen...

geschrieben von m.hüster am Freitag, 02. Juli 2004 (3694 Aufrufe)

Franka Luxusausgabe Hart und Soft...Cover


 Franka 18
Pünktlich zum Comic-Salon Erlangen erschien im Epsilon-Verlag die Luxusausgabe des neuen Franka-Albums mit dem Titel KIDNAP. In Erlangen konnte man erleben, dass Henk Kuijpers auch in Deutschland inzwischen sehr bekannt ist. Der Wunsch nach einer persönlich gezeichneten Widmung des Autors am Stand von Epsilon war sehr groß, und nicht jedem gelang es, die begehrte Zeichnung zu bekommen.


Das Henk Kuijpers in Deutschland kein Unbekannter ist, dürfte sicher auch ein Verdienst des Comic-Magazins ZACK sein, in dem Franka wiederholt mit Abenteuern vertreten war. Aber auch das Comic-Magazin XOOMIC stellte den Autor in einem ausführlichen Porträt den deutschen Comic-Lesern in Ausgabe 4 vor.


>>> weiterlesen...

geschrieben von m.hüster am Mittwoch, 05. Mai 2004 (2938 Aufrufe)

Die Suche nach dem Ursprung der Seuche geht weiter


Y - The Last Man 2
Mit "Tage wie diese" aus der Serie "Y - The Last Man" liefert Speed Comics schon recht schnell den zweiten Teil dieses spannenden Comic-Abenteuers um den letzten Mann auf Erden. Neben der ungewöhnlichen Handlung aus der Feder von Brian K. Vaughan beeindrucken vor allem die schönen und klaren Zeichnungen von Pia Guerra und die tolle Kolorierung von Pamela Rambo.

>>> weiterlesen...

geschrieben von m.hüster am Montag, 05. April 2004 (2925 Aufrufe)

Neues von Neil Gaiman bei SPEED


Death-The high cost of living
DEATH, DER PREIS DES LEBENS von Bestseller-Autor NEIL GAIMAN (American Gods, Ein gutes Omen) ist längst ein Klassiker. Von allen Familienangehörigen des SANDMAN ist DEATH bis heute die Beliebteste...

Eigentlich scheint es keine gute Idee zu sein, den Tod zum Freund zu haben. Es sei denn, er kommt in Gestalt eines hübschen Mädchens in Gothic-Klamotten daher, dessen charmantes Lächeln seine morbide Mission vergessen macht.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Sonntag, 11. Januar 2004 (3314 Aufrufe)

Auf den Spuren von H.G. Wells


The League of Extraordinary Gentlemen 2
Im zweiten Teil des Kult-Comics “ The League of Extraordinary Gentlemen” von Allan Moore und Kevin O’Neill wird das viktorianische Heldenteam unfreiwillig Zeuge einer brutalen Invasion vom Mars: Merkwürdige Metallzylinder landen anno 1898 in England, deren krakenartige Insassen sich alles andere als friedlich verhalten. Das Heldenteam der League muss erneut eine ungeheuerliche Bedrohung vom britischen Empire abwenden.


>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Freitag, 09. Januar 2004 (2636 Aufrufe)

Das Testament des Narren


Das Geheime Dreieck
„Das geheime Dreieck“ stellt einen Meilenstein in der Geschichte des franko-belgischen Comics dar. In sieben Bänden erzählt ein Aufgebot von herausragenden Szenaristen und Zeichnern, darunter Convard, Gine, Chaillet und Juillard, neben diversen illustren „Stargästen“, in einer Reise durch die Jahrhunderte vom Werden der Freimaurerei. War Jesus Christus der Gründer des Ordens?


>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Dienstag, 30. Dezember 2003 (3044 Aufrufe)

Krimi nach authentischem Fall


Das Beil und das Gewehr 1
Eine aktuelle Neuerscheinung im Epsilon Verlag ist „Das Beil und das Gewehr 1“. In diesem ersten von zwei Teilen erzählt Jean-Claude Servais mit Hilfe von Gérard Frippiat und Jean-Claude Bissot ohne schmückendes Beiwerk, aber mit großer Liebe zum Detail, die Geschichte eines seltsamen Paares und ihres Schicksals. Diese authentische Geschichte basiert auf dem Fall „Champenois“, der sich in den sechziger Jahren in Belgien ereignet hat und Titelthema aller Zeitungen war.

>>> weiterlesen...

geschrieben von MisterWoo am Freitag, 17. Oktober 2003 (3214 Aufrufe)

Chief Gordon auf Sinnsuche


Batman Gotham Noire DC Comics entdeckt seine alten Helden neu. Kaum jemand bietet sich dazu besser an als Batman, der Dunkle Ritter, ein Superheld par excellence. Das Publikum liebt den Mann im Fledermaus-Kostüm, ist jedoch übersättig. Neue Ideen müssen her, um den Rächer in Schwarz wieder an den Leser zu bringen. In DCs Reihe Elseworlds wagt man einen Schritt, der aus dem gewohnten Hintergrund der Figuren hinausführt. Anderer Ort, andere Zeit und anderer Kontext werden versprochen. Irgendwie ist es Batman, irgendwie aber auch nicht. Was wie ein skurriler Wiederbelebungsversuch klingt, nimmt in Batman: Gotham Noir unter der Textherrschaft von Ed Brubaker beachtliche Formen an.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Donnerstag, 25. September 2003 (2879 Aufrufe)

Kombiniere: Gute Detektivarbeit!


Ruse
Im Juli und September 2003 erschienen mit Ruse 1 und 2 die ersten beiden Ausgaben einer neuen Serie des CrossGen-Universums in Deutschland. Mit seiner Kult-Serie um Meisterdetektiv Simon Archard wandelt Autor Mark Waid auf den Spuren von Sir Arthur Conan Doyle (Autor von Sherlock Holmes). Ort der Handlung ist Partington, eine Hafenstadt im viktorianischen Stil mit Gaslight-Atmosphäre. In dieser Stadt, scheinbar eine Wiege der guten Sitten und der Vernunft, brütet dennoch das Verbrechen und so muss Archard immer wieder seinen genialen Verstand und nicht zuletzt auch die Hilfe seiner zauberhaften Assistentin Emma Bishop nutzen, um allen gerissenen Schurken den Garaus zu machen...


>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Freitag, 15. August 2003 (2779 Aufrufe)

Die Suche nach einem Serienkiller


Caroline Baldwin 5
Von der Detektiv-Serie"Caroline Baldwin" erschien beim Hildesheimer Comicplus+ Verlag Sackmann und Hörndl der fünfte Band. Autor André Taymans hat mit "Caroline Baldwin" eine Heldin geschaffen, die nicht dem gängigen Klischee anderer Comic-Heldinnen (blond und mit großer Oberweite) folgt. Seine Figur entspricht keinem bekannten Schönheitsideal. Die Detektivin ist ein Typ Frau, dem man auch auf der Straße begegnet.



>>> weiterlesen...

geschrieben von donovan am Sonntag, 22. Juni 2003 (3060 Aufrufe)

Schlaf, kleines Mädchen


Schlaf, kleines Mädchen
Chris, ein autistisches Mädchen, wurde seit dem Tod ihrer Eltern bereits mehrfach adoptiert. Doch jedes ihrer Adoptivelternpaare starb daraufhin auf mysteriöse Art im Schlaf. Von diesen seltsamen Geschehnissen erfährt der angehende Journalist Juan. Er ist auf der Suche nach einer richtig guten Story und interessiert sich sofort brennend für den Fall. Ohne sich der tödlichen Gefahr bewusst zu sein, der er sich durch den Kontakt mit der kleinen Chris aussetzt, beginnt er über ihre Vergangenheit zu recherchieren ...

>>> weiterlesen...

geschrieben von donovan am Mittwoch, 18. Juni 2003 (3487 Aufrufe)

Der Krimi-Master


Rick
Seit 1955 wird der ewig junge Journalist mit den rätselhaftesten Fällen konfrontiert, bei deren Aufklärung die Polizei immer wieder auf seine Hilfe angewiesen ist. Am Anfang steht meist eine geheimnisvolle, nicht erklärbare Situation. Bei der Lösung des Falls setzt sich Rick Master einigen Gefahren aus - kaum ein anderer Comic-Held dürfte so oft zu Boden gegangen sein. Doch natürlich endet alles immer glimpflich, nicht zuletzt dank der Hilfe des väterlichen Freundes Kommisar Bourdon und dessen hübscher Nichte Nadine.

>>> weiterlesen...

geschrieben von donovan am Freitag, 21. März 2003 (3896 Aufrufe)

Rätselhafte Todesfälle


Rubine 6 Mit „America“ erscheint im Epsilon-Verlag von Mark O. Fischer bereits der sechste Band mit Rubine Killarney, der nicht nur rothaarigen, sondern auch sehr attraktiven und selbstbewussten Inspektorin aus Chicago. Die Polizistin mit den männerfreundlichen Rundungen bekommt es erneut mit einem verzwickten Fall zu tun und nebenbei hat sie alle Hände voll zu tun, möglichst unverheiratet zu bleiben. Das neue Rubine-Album gehört aufgrund der lange im Dunkeln bleibenden Hintergründe und der geschickt wechselnden Handlungsorte und Parallelhandlungen zu einer der besten Storys der Serie.


>>> weiterlesen...

geschrieben von donovan am Mittwoch, 13. November 2002 (3198 Aufrufe)

Weiblicher Cop mit heißen Kurven


CoverRubine Killarney, ein weiblicher Cop in Chicago, ist eine absolut scharfe Maus mit langen leuchtend roten Haaren, männerfreundlicher Oberweite, rundlichen Hüften und einer wahnsinnigen Taille.


Aber man sollte sich vom Äußeren nicht täuschen lassen, denn sie ist ein knallharter Cop und ständig auf der Suche nach Gerechtigkeit. Natürlich hat sie ihre Kanone in jeder denkbaren Situation immer in Reichweite und verschafft sich damit den gebührenden Respekt.




>>> weiterlesen...

geschrieben von donovan am Montag, 11. November 2002 (14013 Aufrufe)

Gentlemen GmbH: Chianti schäumt nicht


Gentleman GmbH
Mit dem 16-seitigen ZACK - Sonderheft 4 „Gentlemen-GmbH“ legt die ZACK - Redaktion des Mosaik-Verlags Berlin eine echte „Perle“ für Fans des Krimi-Quintetts mit britischem Flair vor.
Die Protagonisten der Gentlemen-GmbH dürften älteren Comic-Fans aus der ZACK-Ära (1972-1980) des Koralle-Verlags Hamburg noch bestens bekannt sein.

>>> weiterlesen...

geschrieben von jochen am Sonntag, 27. Oktober 2002 (2876 Aufrufe)

Rasant, laut und ... anders


BeispielSimon Bjarnason kann nicht mehr, er hält es nicht mehr aus für den Geheimdienst oder die Mafia zu arbeiten. Nicht das da wirklich ein Unterschied wäre. Und genau das ist sein Motiv ... und sein Problem. Diese Geschichte erzählt uns Sascha Thau in "Der Kosmopolit: S*****" mit einer ziemlich einzigartigen graphischen Mischung aus Realvorlagen und Zeichnungen. Ein Soundtrack wird auch mitgeliefert.

Anmerkung: Dieser Beitrag wurde von CRS Mitglied jochen eingereicht!
Vielen Dank hierfür! :-)
Eure Chefred!
>>> weiterlesen...

geschrieben von God am Dienstag, 02. Juli 2002 (3029 Aufrufe)

Warten auf September


Denn mitte September ist die amerikanische Veröffentlichung vom "Trade Paperback" der abgeschlossenen Serie (12 Hefte) "Midnight Nation" von Straczinsky.

Für die unter uns, die das Zeug im Original lesen müssen. Alle anderen sollen sich weiter an Infinitys Ausgaben erfreuen.

>>>

geschrieben von stephan am Freitag, 07. Juni 2002 (4060 Aufrufe)

My Name is Luka


Luka - Bd.1Neben den beiden Fortsetzungen von Serien, die Carlsen vor einiger Zeit mal gestartet hatte (Warrens Schwur bzw. Clownfisch ), bringt der neue kleine Comicverlag Kombinat Comic auch eine zweiteilige Serie, die es bisher noch nicht auf deutsch gab. Luka heißt der spannende Krimi aus der Feder von Mezzomo und Lapière und der erste Band lässt hoffen, dass der Verlag lang genug durch hält, um uns auch den zweiten Teil zu präsentieren.

>>> weiterlesen...

geschrieben von stephan am Dienstag, 28. Mai 2002 (3527 Aufrufe)

Good oldfashioned entertainment



Harry & Platte unter FeuerÜber 30 Jahre hat das Album auf dem Buckel. Und das sieht man den Zeichnungen auch durchaus an. Aber an Charme haben die Abenteuer von Harry & Platte über die Jahre hinweg nichts verloren. Immer noch macht es viel Spaß den beiden Helden bei ihren abenteuerlichen Erlebnissen zuzuschauen. Und man kann Salleck Publications wirklich dankbar sein, dass sie dort weiter machen, wo Carlsen vor 8 Jahren aufgehört hat.

>>> weiterlesen...

geschrieben von stephan am Montag, 20. Mai 2002 (2941 Aufrufe)

Endlich komplett!



Soda No.1Eine ruhige Straße in New York Plötzlich fliegt ein Streifenwagen durch die Luft und erledigt einen Hot-Dog-Stand. Ein Leichenwagen ist ihm dicht auf den Fersen. Und weiter geht's mit der wilden Verfolgung in den Central Park, nach deren Ende sich Leutnant Soda von seinem Chef eine dicke Standpauke anhören muss.

>>> weiterlesen...

geschrieben von gruber am Dienstag, 01. Januar 2002 (2591 Aufrufe)

Filmplakat From Hell

Das Comic-Radio-Show-From-Hell-Film-Countdown-Gewinnspiel



Hallo und herzlich willkommen zur ersten Woche des Comic-Radio-Show-From-Hell-Film-Countdown-Gewinnspiel!

Wir werden nun jede Woche:

je 2 Freikarten zum Filmstart,

eine Soundtrack-CD (Musik von Trevor Jones, u.a. mit einem Song von Marilyn Manson)und
ein Filmplakat (DIN-A-1)

verschenken.



>>> weiterlesen...

geschrieben von stephan am Samstag, 01. Dezember 2001 (3340 Aufrufe)

Kap.1 - Kap.2 - Kap.3 - Kap.4 - Kap.5 - Kap.6 - Kap.7 - Kap.8

>>> weiterlesen...

geschrieben von stephan am Freitag, 02. November 2001 (2821 Aufrufe)

Es geht wieder von vorne los



Cover der neuen Witchblade No.1Vor etwas über drei Jahren erschien schon einmal eine Nummer 1 der US-Serie Witchblade in Deutschland. Damals kam das Heft bei Splitter heraus, der damit mitverantwortlich war für den Boom der Heftchenserien in Deutschland. Mittlerweile hat Splitter die Lizenz an allen Image/Top Cow-Titeln verloren und ab sofort haben all diese Serien ein neues Zuhause gefunden bei Infinity.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Fueser am Freitag, 02. November 2001 (3366 Aufrufe)

Weiterhin zweigleisig



Cover - No.10Die paralelle Veröffentlichung der älteren und der aktuellen Witchblade-Ausgaben durch den Infinity-Verlag geht weiter. Und das wird auch noch eine Weile dauern, bis die Kioskausgaben (monatlich) zu den Prestige-Ausgaben (zweimonatlich) aufgeschlossen haben. Das gilt übrigens ebenso für Darkness.

>>> weiterlesen...

geschrieben von stephan am Freitag, 02. November 2001 (3106 Aufrufe)

Sara In Trouble



CoverDer Einstieg in das vierte Heft der Infinity-Ausgabe von Witchblade ist recht seltsam: Julie, die Schwester der Heldin Sara Pezzini, bringt die junge Lisa mit auf eine Art S/M-Party und anscheinend soll sie bald "bekehrt" werden. Das Ambiente auf der Doppelseite ist extrem "schick" gestylt (mir fällt kein besseres Wort ein) und die anwesenden gefesselten oder schlagenden Menschen sehen aus, als würden sie gleich auf den Laufsteg gehen.

>>> weiterlesen...

geschrieben von stephan am Mittwoch, 31. Oktober 2001 (3592 Aufrufe)

Spannende Fortsetzung



CoverIch hatte nicht mehr damit gerechnet. Im Mai 1995 war der bis dahin letzte Band dieser spannenden Agenten-Serie erschienen und ich hatte mich damit abgefunden, das es nicht mehr weiter geht. Doch manchmal kommt es zum Glück anders als man denkt. Denn nun liegt der zwölfte Band vor und man kann damit rechnen, dass es noch weiter geht. Andererseits weiß man bei der aktuellen Verlagspolitik von Carlsen nie).

>>> weiterlesen...

geschrieben von God am Sonntag, 28. Oktober 2001 (3975 Aufrufe)

Disney's not Disney


CoverHabt ihr euch jemals gefragt, was denn wäre, wenn Disney mal endlich davon absehen würde, "real" Filme zu machen und endlich dazu überginge, das Geld, das dort verbrannt wird in Zeichentrickfilme für Erwachsene (nein, keine Pornos, wir reden hier schließlich von Disney) investieren würde? Es würde sicher so etwas rauskommen wie Blacksad, da bin ich mir sicher.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Sonntag, 19. August 2001 (16037 Aufrufe)
Cover Nackte Tatsachen aus Amazonien
Sex, Sex, Sex, Sex. Brüste, Hintern, ganz nackte Weiber!

Keine Angst, dies ist nicht die neuste Ausgabe von "Peep dich durchs Internet",
sondern nur der Aufreißer für diese Rezension von Denis Sire und
Jean-Pierre Dionnets Comic "Die Insel der Amazonen", das als drittes in der Splitter-Serie "Das Beste aus Frankreich" erschienen ist.

>>> weiterlesen...

geschrieben von stephan am Sonntag, 19. August 2001 (3117 Aufrufe)
Cover

Kein Ende in Sicht

Die X-Akten werden zwar immer wieder geschlossen, aber eigentlich sind dies nur kleine Verschnaufpausen für die Zuschauer und Leser. Und damit die Zeit zwischen dem Kinofilm (der zufällig zur gleichen
Zeit startet wie die Heftserie) und der fünften Staffel im September nicht zu kurz wird gibt es jetzt ein regelmäßig, sprich monatlich erscheinendes X-Akten-Forum in Comicform.

>>> weiterlesen...

geschrieben von stephan am Sonntag, 19. August 2001 (2828 Aufrufe)

Der Traum vom Erfolg

CoverNeben den beiden schon erscheinenden Serien der X-Files bei Carlsen und Ehapa gibt es nun noch eine dritte: Die sogenannten "Graphic Novels". (Und noch eine: Akte X am Kiosk von Carlsen) Diese erscheinen
unter dem Label Feest ebenfalls bei Ehapa und nachdem ich die erste Folge gelesen habe frage ich mich, wieso dieses Heft nicht in der regulären Reihe erschienen ist.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Sonntag, 19. August 2001 (2896 Aufrufe)
Cover: Akte X, Night LightsTV meets Comics. Again!
Die unheimlichen Fälle des FBI sind nicht nur im Fernsehen sehr erfolgreich, sondern auch als Comic-Serie bei Carlsen und Ehapa zu haben (Jetzt sogar als Heftserie am Kiosk, aber auch als Graphic Novel -svl). Dabei veröffentlicht Ehapa eigentlich nur die Fernsehfolgen in der Comicadaption, während Carlsen originelle, neue Geschichten auf den Markt bringt. Das Szenario bleibt gleich und verliert in der Comic-Fassung nichts von seiner Spannung.

>>> weiterlesen...

geschrieben von AndreasDierks am Dienstag, 30. Januar 2001 (2702 Aufrufe)

Return of the Man in Black

CoverDen ersten Teil von "Capricorne" hatte Markus als Variation der X-Akten bezeichnet. Der Vergleich paßt auch auf den jetzt vorliegenden zweiten Band. Zwar heißen die Helden nicht Mulder und Scully, aber es gibt ebenso viele Mysterien und Verschwörungen. Andreas kopiert hier jedoch nicht, sondern er schafft etwas Eigenes, auf seine ihm eigene Art.

>>> weiterlesen...

geschrieben von ReinholtReitberger am Mittwoch, 10. Januar 2001 (2860 Aufrufe)

Pflichtlektüre

CoverDie Begriffe "Body Count" und "Body Bag" gehören dank der vielen Metzelfilme auch hierzulande längst zur kriminalistischen Allgemeinbildung. Die "Leichenzahl" ist so groß, dass sie in praktischen "Leichensäcken" entsorgt werden. Der Detective kommt dann just im Augenblick des Abtransports zum Tatort und zieht zwecks kurzem Blick am praktischen Reißverschluss.

>>> weiterlesen...

geschrieben von stephan am Montag, 01. Januar 2001 (2621 Aufrufe)

Gott ist tot!



CoverDa hab ich mich nun schon jahrelang auf das große Finale dieses gewaltigen Epos gefreut und kurz vor der Lektüre setzt ein verdienter Comicradioshow-Mitarbeiter die ebenfalls von Garth Ennis und Steve Dillon Punisher-Serie auf seinen ganz persönlichen Index. Was wird er wohl erst sagen, wenn er erfährt, dass es im abschließenden Preacher-Heft 66 (hier noch eine Rezension der US-Ausgabe) sogar unserem Herrgott an den Kragen geht?

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Freitag, 15. Dezember 2000 (3047 Aufrufe)

In der Wunderwelt des Frank Millers


Cover - Bd.3 Der Carlsen Verlag hat - schon vor einer Weile - nach sieben Bänden aufgehört Frank Millers "Sin City"-Stories weiter zu verlegen. Böse Zungen (schöne Grüße an Reiti) behaupten: "Kennst Du einen, kennst Du sie alle." Stimmt schon irgendwie, aber es könnte auch heißen: "Magst Du einen, magst Du alle!"
Frank Miller hat in seinen "Sin City"-Stories nicht nur absolut geniales schwarzweißes Artwork zu bieten, sondern auch mitreißende Hardboiled-Stories und immer wieder überraschende Wendungen. So gibt es diesmal als ganz große Überraschung, ich hoffe ich verrate nicht zuviel, sogar eine Art Happy End.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Aleks A. am Mittwoch, 13. Dezember 2000 (3380 Aufrufe)

Knuffige Vampire


CoverEs ist wohl kein Geheimnis, dass "Crimson" die Serie aus dem Hause "Cliffhanger" ist, die mit Abstand am regelmäßigsten erscheint und dass Dino daher auch alle zwei Monate ein Heft herausbringt, während "Danger Girl" und "Battle Chasers" nur alle vier Monate erscheinen.

>>> weiterlesen...

geschrieben von ReinerSchneider am Dienstag, 05. Dezember 2000 (2760 Aufrufe)

Klein denken, klein handeln, klein sein



CoverHank ist ein rückgratloser kleiner Büro-Bastard, der ein dominantes Miststück heiratete, um der Schwierigkeit von eigenen Entscheidungen zu entgehen. Eines Tages tötet er in Selbstverteidigung einen Menschen auf der Straße und ist danach wie verwandelt.

>>> weiterlesen...

geschrieben von stephan am Dienstag, 14. November 2000 (2174 Aufrufe)

Aus, Äpfel, Amen!



CoverJesse Custers Suche nach dem Sinn seines Predigerlebens führt ihn nun endlich zu seinem "last stand", seinem letzten Kampf, den sein Name all die langen Jahre schon angedeutet hatte. The Alamo, absolutes Symbol für die grundlegenden Werte des amerikanischen Traums, ist natürlich Schauplatz für den Showdown. "Gott sei Dank!" ruft der Chor der genervten Leserschaft.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Dienstag, 14. November 2000 (3108 Aufrufe)

Chillige Thriller-Trilogie



CoverMit dem Dreiteiler "Tödliches Wiegenlied", von dem nun der zweite Band vorliegt, hat der Tilsner-Verlag einen Sleeper und Longseller in den Regalen. Die Mundpropaganda sorgt für stetigen Abverkauf und immer lauter spricht es sich herum, dass dieser Comic "fetzt". Gewalt, Verbrechen, Hass bis zum Mord - mit diesen Zutaten kochen Philippe Tome ("Soda", "Spirou") und Newcomer Ralph Meyer ein scharfes Comic-Chilli (die zwei 'l' sind gewollt).

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Donnerstag, 09. November 2000 (4343 Aufrufe)

Die Wahrheit über Jack The Ripper


>CoverWer war Jack the Ripper? Vielleicht der Leibarzt der Königin Victoria, Sir William Withey Gull? Warum wollen wir das wissen? Nun, aus dem gleichen Grund warum wir wissen wollen wer Kennedy umgebracht hat.

>>> weiterlesen...

geschrieben von ReinholtReitberger am Donnerstag, 02. November 2000 (3745 Aufrufe)

Ödipus auf blutiger Vatersuche

CoverJa,ja. Blut ist eben viel dicker als Wasser und verhindert leider auch oft den klaren Durchblick. Wenn in "Blutsbande" die Hauptfigur mit zweitem Vornamen Ödipus heißt, wenn die Geschichte letztlich als krasser Konflikt zwischen Sohn und Vater interpretiert werden kann (Sohn sucht den ihm unbekannten Vater oder umgekehrt) und hier Hermann Vater eine Geschichte von Hermann Sohn zeichnet, ja, dann guckt der Comic-Fan schon etwas genauer hin.

>>> weiterlesen...

geschrieben von stephan am Donnerstag, 21. September 2000 (2824 Aufrufe)

Jetzt ist Schluß



Cover - Der Killer vor den HimmelstorenVor rund fünf jahren begann in den USA eine der erfolgreichsten und beliebtesten Serien: Preacher. Garth Ennis und Steve Dillon hatten sich die Geschichte um einen abgewrackten Prediger ausgedacht, der plötzlich von einer göttlichen Kraft "besessen" wurde. In über 60 Heften schickten die beiden Autoren den Preacher alias Jesse Custer auf eine lange Odyssee auf der Suche nach eine Begegnung mit Gott persönlich. Und jetzt ist alles wieder vorbei und Ennis und Dillon arbeiten bereits wieder an anderen Projekten (Punisher, Adventures In The Rifle Brigade).

>>> weiterlesen...

geschrieben von stephan am Donnerstag, 31. August 2000 (3049 Aufrufe)

Mörderische Comicbranche



CoverDie Langlebigkeit dieser Serie ist schon mehr als erstaunlich. Die meist recht solide erzählten Stories stehen in bester Agatha Christie-Whodunit-Tradition und das Artwork von Tibet (der Zeichner heißt so - hat nix mit dem gleichnamigen Land zu tun) ist solide und schreckt auch nicht vor reichbevölkerten Wimmelbildern, rasanten Autoverfolgungsjagden und detaillierten Landschaften zurück.

>>> weiterlesen...

geschrieben von God am Mittwoch, 16. August 2000 (2781 Aufrufe)

Apocalyse again

CoverDie Geschichte haben wir schon tausend Mal gehört. Ehrlich, tausend Mal: New York, das moderne Babylon, die Apocalypse, die genau dort anfängt. Das Ende der Welt, Helden und Bösen. So erzählt würde man sich fragen, wieso man sich das alles noch mal antun sollte. Aber lest einfach die ersten fünf Seiten von Bonerest und euch wird klar, wieso.

>>> weiterlesen...

geschrieben von God am Montag, 14. August 2000 (2670 Aufrufe)

Mein Leben als menschliche Zielscheibe

CoverWas zum Henker ist derzeit los mit den Covern? Zuerst Crimson und jetzt Human Target. Wenn ich nach dem Cover gehen sollte, hätte ich mir nie und nimmer eines der beiden Hefte angetan. Ein Glück, dass mich meine Aufgaben als Redakteur "zwingen", Comics zu lesen. (Das Heft hier wurde mir wirklich aufgezwungen!) (Ja, ja! Armer Aleks! - svl)

>>> weiterlesen...

geschrieben von stephan am Freitag, 11. August 2000 (3118 Aufrufe)

Ennis predigt Selbstjustiz



Aufrecht im Sattel (US-Cover)Im "Preacher Paperback" 13 erscheint demnächst der erste Teil der "Alamo"-Saga. Diese Saga beschließt die auf 66 Hefte angelegte Serie endgültig, deren Abschlussheft gerade in den USA erscheint. Bei uns kann nun als "Preacher Special" ein frühes Abenteuer von einem noch jüngeren Jesse Custer nachgelesen werden. Damals trug er zwar noch keine Augenklappe, war aber schon so sehr in seine Tulip verschossen, dass er sich am romantischen Ende der Geschichte mit einem Pferd unterhält und versucht die Gedanken an einen flotten Dreier mit ihrer gemeinsamen Freundin Amy, die er süß findet, aus seinem Hirn zu verbannen.

>>> weiterlesen...

geschrieben von stephan am Donnerstag, 11. Mai 2000 (2673 Aufrufe)

Sehr seltsames Werk


CoverWie in diesen Seiten schon des öfteren erwähnt bin ich ein Fan des franko-belgischen Comics. Leider gibt es bei den großen Verlagen davon nicht mehr so viel wie früher, so dass man sich mehr umschauen muss, bis man was Vernünftiges gefunden hat.

Nun habe ich schon zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit Pech gehabt, beides mal bei Arboris. Der erste Reinfall war Mandrill, der zweite heisst Exit.


>>> weiterlesen...

geschrieben von stephan am Dienstag, 09. Mai 2000 (2139 Aufrufe)

Badoooom - Kablaaam


CoverIrgendwann vor schätzungsweise zwei Jahren wurde bei Cliffhanger in den USA die erste Ausgabe von Danger Girl veröffentlicht. Darin geht es um Action, Spionage und ähnliches im Stile eines James Bond. Ein Team von Abenteurern und Spezialisten bekommt es mit einer düsteren Verschwörung um magische Artefakte zu tun.

Das Problem bei Danger Girl ist nur, dass seit einigen Monaten kein neues Heft mehr veröffentlicht worden ist und es bisher nur 5 Teile gibt. In Deutschland hatte Splitter im letzten Sommer ein Heft rausgebracht, jetzt will Dino demnächst einen neuen Versuch starten und vielleicht wissen die mehr und es gibt bald wieder neues Material.

>>> weiterlesen...

geschrieben von stephan am Freitag, 05. Mai 2000 (2706 Aufrufe)

Krimi bei Arboris



CoverFranzösische und belgische Comics mochte ich eigentlich schon immer sehr gerne. Egal ob es sich dabei um abgedrehte Funnies (Marsupilami), spannende Fantasy (Mit Mantel und Degen), originelle Science Fiction (Valerian und Veronique) oder spannende Krimis (XIII) handelte.

>>> weiterlesen...

geschrieben von stephan am Donnerstag, 13. April 2000 (3040 Aufrufe)

Marlowe auf 130 Seiten


CoverKrimifans ist der Name Philip Marlowe ein Begriff. Erfunden hat den einsamen Privatdetektiv mit Prinzipien Raymond Chandler zu Beginn des zweiten Weltkrieges. Bis zu seinem Tod im Jahre 1959 erschienen rund zehn Bücher um den Schnüffler, der auch Held verschiedener Filme wurde.

>>> weiterlesen...

geschrieben von stephan am Freitag, 24. März 2000 (2563 Aufrufe)

Spannung in Schwarz-Weiß



CoverMitte letzten Jahres kehrte eine Serie zurück, die mir sehr ans Herz gewachsen ist. Zuerst hatte Ehapa die ersten sieben Hefte von "Stray Bullets" auf deutsch heraus gebracht, seit Heft 8 heißt der Herausgeber Schwarzer Turm. Zweimonatlich erscheinen neue Schwarz-Weiss-Stories aus der Feder von David Lapham, die sich angenehm von der Masse abheben.

>>> weiterlesen...

geschrieben von stephan am Donnerstag, 02. März 2000 (3167 Aufrufe)

Weiter geht's!



CoverIch glaub's ja kaum, aber "Die Vergessenen" schaffen es tatsächlich sich an die angekündigten Termine zu halten. Wie versprochen gab es Ende 1999 das neunte Heft dieser deutschen Heftchen-Serie aus dem Hause IPP. Inzwischen stellt sich die notwendige Routine ein um den zwei-monatlichen Erscheinungsrhythmus zu garantieren. (Und während ich dies hier schreibe, befindet sich das nächste Heft wohl in Auslieferung - angekündigter Termin: 24.2.)

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Dienstag, 29. Februar 2000 (2610 Aufrufe)

Jeder Comic ein Treffer!



CoverAch, es ist doch immer wieder ein Genuß, wenn eine Comicserie auch beim zweiten Album noch das hält, was das erste versprochen hat. Gute Geschichte, super Zeichnungen und relativ günstig zu haben. Die Egmont/Fleetway Serie Sinister Dexter von Dan Abnett und Simon B. Davis (Ich wiederhole mich gerne: Eine Mischung aus Bill
Sienkiewicz
und John Bolton.) hat es geschafft mich zu begeistern.

>>> weiterlesen...

geschrieben von stephan am Dienstag, 29. Februar 2000 (2757 Aufrufe)

Immer wieder gut!



CoverWer zu den Lesern von Zack gehört, konnte kürzlich bereits ein neuesAbenteuer des Cops im Priestergewand lesen, dass im Laufe des Jahres auch als Album erscheinen wird. Ich habe leider nur den Abschluss mibekommen und deshalb werde ich mich hier "nur" mit dem Ende 1999 erschienenen 9. Album beschäftigen.

>>> weiterlesen...

geschrieben von stephan am Mittwoch, 15. Dezember 1999 (2416 Aufrufe)

Gutes "Made In Germany"



Cover: Heft 7Ich weiß nicht genau wieso, aber in den letzten Monaten hatte ich die Ausgaben von "Die Vergessenen" ungelesen beiseite gelegt und dann ignoriert. Jetzt habe ich sie endlich aus dem Stapel rausgekramt und frage mich, wieso ich das nicht schon früher getan habe.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Aleks A. am Montag, 29. November 1999 (2640 Aufrufe)

Noch 'ne Göttin


Cover No.1Nach dem Manga "Oh! My Goddess", der kürzlich bei Ehapa gestartet wurde, folgt jetzt also eine weitere Comic-Göttin. Doch da der Texter Garth Ennis heißt, ist diesmal nicht viel mit großäugiger Niedlichkeit zu rechnen, sondern es geht vielmehr erwartungsgemäß hart zur Sache.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Dienstag, 09. November 1999 (2574 Aufrufe)

Blood over Asbestopol!



CoverHabt Ihr früher auch in der Schule diese Wir-reiben-die-Wasserfarbe-mit-einer-Zahnbürste-durch-ein-Sieb-auf-das-Blatt-Übung gemacht? Gab schöne Effekte, besonders beim Rot. Sah dann immer so aus, als ob ich meinen Nachbarn gerade mit einem rostigen Hacken die Kehle aufgeschlitzt hätte. (Mann, was für eine Kindeheit, das erklärt natürlich einiges... - aks)

>>> weiterlesen...

geschrieben von stephan am Mittwoch, 22. September 1999 (2634 Aufrufe)

Der Preacher überlebt alles



CoverGeballte Ladung Ennis

So langsam gewinne ich dieses ominöse Heldentrio und die zahlreichen abgefahrenen Nebenfiguren, die sich Garth Ennis da für seine Preacher-Reihe ausgedacht hat, richtig lieb. Besondes schön ist es wenn mal wieder gleich sechs US-Hefte in einem Zug durchlesen werden können.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Mittwoch, 26. Mai 1999 (2969 Aufrufe)
Cover

Halbwegs Hardboiled


Nichts gegen Paul Grist und seinen Cop Kane, aber es ist schon traurig, was da in letzter Zeit so alles bei Carlsen geschieht. Besonders deutlich wird es, wenn man diesen schlicht bebilderten Schwarz-Weiß-Krimi zur Hand nimmt und dann bis zur letzten Seite vorblättert.

>>> weiterlesen...

geschrieben von stephan am Montag, 24. Mai 1999 (2962 Aufrufe)

Whiskey statt Blut



CoverDa steht nun Garth Ennis auf dem Cover und es gibt tatsächlich mal rein gar nicht zu meckern. Hauptfigur dieses Specials ist Cassidy, der in der Preacher-Hauptserie eigentlich eher eine ziemliche Arschgeige ist. Diese Story konfrontiert ihn jedoch in New Orleans mit einem weiteren Vampir namens Eccarius, der ganz eindeutig zu viel Anne Rice (Interview mit einem Vampir) und Bram Stoker gelesen hat und nun versucht, allen Klischees zu entsprechen.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Freitag, 21. Mai 1999 (3231 Aufrufe)

Einfühlsam und drastisch



CoverGRRRL-Power bei Zweitausendeins

Der rührige Zweitausendeins-Verlag macht mal wieder vor, wie vorbildlich und preiswert sich auch scheinbar sperrige Comics verlegen lassen. Man nehme zwei recht umfangreiche Girl-Power-Comics aus dem DC-Prestige Label Vertigo (sonst erscheinen die Vertigo-Comics ja eher beim Tilsner-Verlag), die sich ebenso einfühlsam wie auch brutal und drastisch mit dem Schicksal heranwachsender englischer Schulmädchen auseinandersetzen.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Freebird am Dienstag, 27. April 1999 (3053 Aufrufe)

Kopfschuß!



CoverAus der regulären "Preacher"-Serie ist die Figur des "Arschgesicht" ja hinlänglich bekannt. Der Sohn eines Sheriffs schießt sich kurz nach dem Selbstmord Kurt Cobains eine Kugel durch den Kopf, nachdem es sein bester Freund ihm vorgemacht hat. "Arschgesicht" kriegt aber auch das nicht, wie so vieles andere, auf die Reihe und überlebt schwerverletzt.

>>> weiterlesen...

geschrieben von stephan am Montag, 26. April 1999 (3024 Aufrufe)

Sex & Crime in Black & White



Cover: Stray Bullets 1Quentin Tarantino und Frank Miller: Zwei Namen, mit denen der Ehapa-Verlag David Lapham vergleicht. Ich bin bei solchen Vergleichen immer etwas vorsichtig. Dadurch werden immer sehr hohe Erwartungen geweckt, die dann manchmal nicht erfüllt werden können.



In diesem Fall kann man sagen, dass es vielleicht hier und da Parallelen gibt, aber eigentlich hat Lapham etwas ganz Anderes und Eigenes geschaffen. Stray Bullets ist eine wilde Achterbahnfahrt durch zwei Jahrzehnte (oder noch mehr?) in ausdrucksstarken Schwarz-Weiß-Bildern.

>>> weiterlesen...

geschrieben von stephan am Montag, 26. April 1999 (3240 Aufrufe)

Achtung, Querschläger!



CoverIch konnte es ja kaum glauben: Da lachte mich im Comicladen doch tatsächlich, in einem freundlichen Grün, das achte Heft von "Stray Bullets" an. Aber nicht, wie zuerst vermutet, erneut von Ehapa, nein, von einem Verlag namens "Schwarzer Turm", einem Schwesterverlag von Eisenfresser Comix (u.a. Menschenblut).

>>> weiterlesen...

geschrieben von stephan am Samstag, 13. März 1999 (4798 Aufrufe)

Spannendes Doppelleben



CoverSo schnell kann's gehen: Da hatte ich erst Anfang des Jahres Bd.7 und 8 von Soda bei meinem Comichändler entdeckt und mich gefragt, ob und wann denn wohl die vorher erschienen Bände raus kommen werden, da legt Salleck Publications - ruck zuck - nach. Schon im Februar erschien der vierte Teil (Gott starb heute nacht) und im März wurde der sechste Band sofort nachgereicht. Außerdem sind der fünfte und der neunte Teil in Vorbereitung und müßten ebenfalls bald im Handel sein.

>>> weiterlesen...

geschrieben von stephan am Dienstag, 02. März 1999 (2700 Aufrufe)

Doch nicht komplett zu vergessen!



CoverSo langsam könnte es doch noch etwas werden, mit dieser bisher ziemlich unsicher herumtappsenden Serie, denn das neuste Heft schließt endlich wieder an die zum Comicsalon in Erlangen 1998 erschienene Nullnummer an. Damals sah es so aus, als wenn uns ein hübscher Nostalgietrip im Indiana Jones-Stil ins Haus stünde.

>>> weiterlesen...

geschrieben von stephan am Donnerstag, 21. Januar 1999 (2883 Aufrufe)

Seltsamer Heiliger...



Cover: Heft 1So langsam wird klar, wie dieser Garth Ennis, zur Zeit der angesagteste Texter in den USA, arbeitet: Er denkt sich eine an sich völlig hirnrissige Story aus, versteckt sie dann aber hinter soviel originellen Details, dass es irgendwie tarantinoesk wirkt.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Freebird am Freitag, 25. Dezember 1998 (3146 Aufrufe)

Komischer Komik zum Kino-Film


CoverDer Aufdruck "Der Comic zum Film" in Verbindung mit Wesley Snipes als Motiv auf dem Cover (mit einem bescheuerten Foto... - aks) lassen vermuten, dass es sich um die Comicfassung des aktuellen Kinofilms handelt. Dem ist aber nicht so.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Aleks A. am Donnerstag, 24. Dezember 1998 (3013 Aufrufe)

Fast ein Comic


CoverVielleicht sagt der Name HR Giger nicht jedem etwas, aber so ziemlich jeder kennt das von ihm designte Alien-Filmmonster, das er für Ridley Scotts Spielfilm auch gleich zusammen mit einem ganzen Planeten selbst modellieren durfte. Die nachfolgenden Alien-Fortsetzungen, die beiden Species-Filme und Poltergeist 2 benutzten Entwürfe von Giger dann nur noch am Rande, ohne den Meister selbst groß mit einzubinden.

>>> weiterlesen...

geschrieben von stephan am Montag, 21. Dezember 1998 (2669 Aufrufe)

Neuer Zeichner - Neues Glück?



CoverDie Nullnummer von "Die Vergessenen" machte in Erlangen, mit ihrer soliden professionellen Machart und einer hübschen Prise Indiana Jones, durchaus Hoffnung auf eine gelungene deutsche Comicserie. Doch schon das erste Heft war eine kapitale Enttäuschung. Um den Sponsor Homeboy einbinden zu können, musste die Erzählung in der Jetztzeit spielen und der Leser erfuhr nicht viel mehr, als dass einige hochbegabte Jugendliche in einem düsteren Versuchslabor gefangen sind.

>>> weiterlesen...

geschrieben von stephan am Donnerstag, 19. November 1998 (2881 Aufrufe)

Raus aus den Grachten



CoverNa bitte, es geht doch weiter! Erstaunlich, dass inmitten der allgemeinen Superhelden-Begeisterung noch Raum für - im besten Sinne - klassische Comics wie "Franka" ist. Noch erstaunlicher ist jedoch, dass ein Kleinstverlag dort weitermacht, wo Carlsen nach immerhin neun Ausgaben schließlich scheiterte und Epsilon nun bereits sein drittes "Franka"-Album vorlegt.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Samstag, 22. August 1998 (2726 Aufrufe)

The Man in Black

CoverDie Mystery-Welle macht, aufgrund ihres Erfolges, natürlich auch nicht vor den Comic-Geschichten halt. Könnte man jedenfalls annehmen. Ich behaupte allerdings, dass diese Welle der Phantastischen Geschichten originär aus den Comics kommt und die Gehirne der Spielfilm- und Serienredakteure infizierte.

>>> weiterlesen...

geschrieben von AndreasDierks am Dienstag, 18. August 1998 (3906 Aufrufe)

Anemonen und Menschen

CoverMit Fred Simon hat David Chauvel schon für "Die Schienenmenschen" zusammengearbeitet, einer Serie der neuen und besonderen Art, die in einem Endzeit-Amerika spielt, in dem die verfeindeten Gruppen in riesigen Zügen durchs Land brausen und sich gegenseitig vernichten wollen.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Freebird am Mittwoch, 15. Juli 1998 (3169 Aufrufe)

Nicht vergessen!


CoverDie Zusammenarbeit der Häuser IPP und Infinity trägt erste Früchte, zu den Comic-Tagen in Erlangen kam u.a. die "Nullnummer" der Serie "Die Vergessenen" heraus, die regulär erst in einem Monat starten wird. Von einer solchen Nullnummer soll man bekanntlich nicht zuviel erwarten, bei 16 Seiten Umfang erst recht nicht. Nun, überzeugen kann diese Nullnummer dann auch nicht, aber sie macht - ehrlich gesagt - Lust auf mehr.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Dienstag, 07. Juli 1998 (3001 Aufrufe)

Hey Ladies!


CoverAlso ich habe mich seit langem nicht mehr so über eine Geschichte geärgert, wie über "Ladykiller". Zu dem "Warum" komme ich später. Vorher möchte ich noch auf den ungewöhnlichen Zeichenstil hinweisen, der das Comic schon irgendiwe zu etwas besonderem macht.
Aber man muss diese zerstrichelte Art des Wieners Mick ("Candid" und "Träume", beide erschienen bei Carlsen Lux), der jetzt in Hamburg lebt, von Anfang an mögen, sonst sollte man sich das Heft gar nicht erst antun! Zeichnungen, die zum Teil beeindruckend (wie hat er nur das mit den vielen Strichelchen hingekriegt?), zum Teil wie aus einem Undergroundcomic wirken. Kein gerader Strich auf Packpapierhintergrund.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Dienstag, 24. März 1998 (2813 Aufrufe)

Killer on the Road


CoverAuch im vierten Band ist die Flucht des glatzköpfigen Profikillers Hamlet mit seinen zwei Geiseln Wendy und Huevo, dem "kleinen Ganoven aus dem Sumpf der Großstadt San Francisco", noch nicht zu Ende. Seit drei Alben wird da nun gemordet, geflohen und wieder gemordet und geflohen.
Hamlet, dessen Gesicht bis zu seinem letzten Auftrag nur seine Opfer kannten, hat nämlich einen Fehler gemacht und wird nicht nur von der Polizei gejagt, sondern auch von seinen Auftraggebern.

>>> weiterlesen...

geschrieben von stephan am Dienstag, 03. März 1998 (2980 Aufrufe)

Perdita Queen



CoverEine unheimliche Mordserie erschüttert das kleine, wegen seiner Hexenprozesse aber bekannte, Kaff Salem in Neu-England. Ein Unbekannter treibt sein Unwesen, der sich nicht darauf beschränkt, seine Opfer zu töten, sondern ihnen jedesmal ein anderes Stück der Innereien entnimmt. Mal ist es die Leber, mal der Darm. (Na denn, Mahlzeit!)

>>> weiterlesen...

geschrieben von AndreasDierks am Dienstag, 03. Februar 1998 (3423 Aufrufe)

Stimmig und brutal



Cover Bd.1Jesse Custer und seine Freundin Tulip O'Hare wären diesen sadistischen Greifern von Miss Marie L'Angelle furchtbar gern nie wieder begegnet. Aber der bärenstarke Jody und der sodomistische T.C. sind zum verteufelt richtigen Zeitpunkt zur Stelle, um Jesse und Tulip nach Hause zu holen, zu Miss Marie, zu Jesses Großmutter.

>>> weiterlesen...

geschrieben von stephan am Donnerstag, 22. Januar 1998 (2720 Aufrufe)

Zwei Seelen in der Brust


CoverManchmal lohnt es sich doch, das Wühlen und Kramen in den abgelegen Regalen der Comicläden. Während die Publikationen der großen und bekannten Verlage wie Carlsen, Ehapa oder Splitter in den Auslagen meistens ganz vorne stehen findet man die Produkte der kleineren Verlage oft erst nach einer mehr oder weniger langen Suche, abhängig von der Größe und Übersicht des Ladens.

>>> weiterlesen...

   

Fatal error: Allowed memory size of 8388608 bytes exhausted (tried to allocate 325279 bytes) in /comicradioshow/docs/includes/classes/Smarty/Smarty.class.php on line 1256