Akte X Graphic Novel: Der Traum vom Fliegen :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
23.10.2018, 07:57 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von stephan am Sonntag, 19. August 2001 (3621 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Der Traum vom Erfolg

CoverNeben den beiden schon erscheinenden Serien der X-Files bei Carlsen und Ehapa gibt es nun noch eine dritte: Die sogenannten "Graphic Novels". (Und noch eine: Akte X am Kiosk von Carlsen) Diese erscheinen
unter dem Label Feest ebenfalls bei Ehapa und nachdem ich die erste Folge gelesen habe frage ich mich, wieso dieses Heft nicht in der regulären Reihe erschienen ist.

Zwar hat "Der Traum vom Fliegen" 16 Seiten mehr als die andere Ehapa-Serie,
aber das macht aus einem Comic immer noch nicht einen graphischen Roman. Es
hat nichts romanhaftes an sich, aber Graphic Novel klingt so schön anspruchsvoll und spricht damit vielleicht ein anderes Publikum an, wer weiß.


BeispielEs lohnt sich aber nicht, sich länger mit dieser Geschichte zu beschäftigen: Alles ist uninteressant, achtlos aneinander gereiht und scheußlichst koloriert; nur einige Rückblenden sind gut gezeichnet und tun den Augen nicht weh, aber das ist viel zu wenig. Klar, es gibt alles was man von Akte X erwartet (ein verrückter Professor, der ein besonderes Luftschiff bauen will und gar nicht so verrückt ist; Aliens, die dem Prof. auf den Wecker gehen und Verschwörer, die die Erfindung für sich haben wollen und natürlich die beiden Agents Scully und Mulder), aber die Story hat weder Hand noch Fuß und interessiert auch nicht, wenn man doch langsam hinter die Geschehnisse steigt.


Bitte, Ehapa, stampft die Reihe wieder ein und setzt lieber Stray Bullets wieder fort. Die Kapitel 8 bis 16 dieser "Graphic Novel" fehlen den deutschen Fans noch. (svl)


Akte X Graphic Novel: Der Traum vom Fliegen

Stefan Petrucha (Text) Jill Thompson (Zeichnungen)

64 Seiten, Softcover im Heftformat

Ehapa-Verlag, 19.80 DM, 145.- ÖS

Januar 1998



Das Band bei amazon.de kaufen.
 
verwandte Links

· mehr zu Mystery/Krimi
· Beiträge von stephan


meistgelesener Beitrag in Mystery/Krimi:
ZACK - Sonderheft 4


Akte X Graphic Novel: Der Traum vom Fliegen | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer