Bonerest - Das Ende einer Welt :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
16.07.2018, 20:08 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von God am Mittwoch, 16. August 2000 (3592 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Apocalyse again

CoverDie Geschichte haben wir schon tausend Mal gehört. Ehrlich, tausend Mal: New York, das moderne Babylon, die Apocalypse, die genau dort anfängt. Das Ende der Welt, Helden und Bösen. So erzählt würde man sich fragen, wieso man sich das alles noch mal antun sollte. Aber lest einfach die ersten fünf Seiten von Bonerest und euch wird klar, wieso.


  • Da wäre der Gehängte, der zum unzähligen Male von "Ihnen" hochgezogen wird und nun unter einem ganz bestimmten Baum in New York wartet. (worauf?)

  • Da wäre Bone, der eigentlich Boon heißt, der aus einer Seitenstraße kommt und schon Jahre nicht in der Stadt war (wo war er dann?).

  • Da wäre der Buchhändler, der keine Bezahlung für die alten Bücher haben will. Er schreibt sich nur die Namen der Kunden auf...

  • Da wäre der neapolitanische Priester, der eine "Forschungs"reise nach Amerika antritt und davor seinen Konfirmanden schickt, Waffen zu holen.

  • Und da wären die beiden Mörder, die mit wohl un-irdischen Mächten ihre Morde durchführen.


Oh, und das Blaue Licht nicht vergessen...


Das -Crash- der splitternden Scheibe ist der Hintergrund - coole IdeeUnd vergessen wir die Zeichnungen nicht. Im Nachwort werden sie mit den allgemeinen Vertigo-Werken verglichen und dem kann man nur Recht geben. Hervorragende Zeichnungen, deren Stil klar europäisch ist. Und doch nicht so klar.


Habe ich das nicht erwähnt? Bonerest gibt sich sehr amerikanisch, ist aber durch und durch italienisch. Halleluja! Ob in Italien was brodelt? Wir sollten da Mal nachschauen...


Auf jeden Fall ist die Geschichte packend erzählt, auch wenn die Thematik
nicht neu ist. Dazu noch ein Zeichenstil, der die Geschichte hervorragend trägt, und fertig ist ein Comic, den ihr euch auf jeden Fall antun solltet. Schön zu sehen, wie Speed uns immer wieder mit guten Comics versorgt.(aks)


BeispielBonerest - Das Ende einer Welt

Text: Matteo Casali

Zeichnungen: Giuseppe Camuncoli

140 Seiten, Prestige-Format

Speed, 24.80 DM

Juli 2000

ISBN-No. 3-933773-50-4




Mehr von Speed:

Astro City

Goddess

Human Target

Preacher

Terminal City

Transmetropolitan

Unknown Soldier
 
verwandte Links

· mehr zu Mystery/Krimi
· Beiträge von God


meistgelesener Beitrag in Mystery/Krimi:
ZACK - Sonderheft 4


Bonerest - Das Ende einer Welt | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer