We stand on guard :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
17.01.2018, 04:29 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Übrigens...

an einem Tag wie heute...

1929
wurde zum ersten Mal die Comicfigur Popeye veröffentlicht.

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Die aktuellen Comics Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

1001 Comics: die Sie lesen sollten, bevor das Leben vorbei ist Ausgewählt und vorgestellt von 68 internationalen Rezensenten

wir empfehlen...

Comicmarktplatz

Comic Laden Verzeichnis

1. Comic Laden Verzeichnis
2. Comic Laden Verzeichnis

Mehr Wert



Gäste!

Mitglieder: 3156
Gäste online: 22
Mitglieder online: 0

Anmeldung

DVDmaniacs.de

Im Zauber der Wildnis

3sat-Dokumentarfilmpreis 2017

Tracy Anderson - TAVA Dance Party

"Auf Augenhöhe" gewinnt den Kindertiger 2017

Lewis - Der Oxford Krimi - Staffel 8

   

geschrieben von StefanS am Montag, 18. Juli 2016 (898 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Ohne Wasser wird es hässlich


We stand on GuardWas hat dieser Brian K. Vaughan doch für ein Talent, faszinierende Stoffe zu finden! Y – The Last Man, Saga und nun We stand on guard, jedes dieser Sience Fiction-Szenarios übt einen enormen Reiz aus und lädt zum sofortigen Eintauchen in fremdartige Welten ein. Wobei es dieses Mal eigentlich nicht so fremdartig ist, denn es geht „nur“ nach Kanada. Im Jahre 2112 ist den USA das Trinkwasser ausgegangen, also wird beim nördlichen Nachbarn nach Nachschub gesucht.

Der Titel des Comics zitiert aus der kanadischen Nationalhymne, in der zum Schutz des Heimatlandes aufgerufen wird. Das Cover deutet es bereits an: die USA scheinen klar in der Übermacht zu sein, mit ihren riesigen Kampfmaschinen während die kanadischen Verteidiger um die attraktive Amber recht unorganisiert wirken. Dieses Bild, vom kleinen, liebenswürdigen, naturverbundenen Kanada gegenüber den vor Kraft kaum laufen könnenden, hochgerüsteten und arroganten USA wird in dieser Geschichte ab und zu auch humorvoll aufgegriffen, als Running Gag dient hierbei eine Geschichte eines der Rebellen über die kanadischen Ursprünge von Comicheld Superman.

Der unterkühlte Look des Comics passt durchaus zur Stimmung. Erinnerungen an den Comic Crossed oder an Krieg der Welten und ähnliche SF-Filme und -Serien drängen sich auf. Von den High-Tech-Robotern und ähnlicher Zukunftstechnik gibt es nur spärliche Szenen, im Vordergrund steht das Schicksal der kleinen Rebellgruppe in der freien Natur Kanadas.

We stand on Guard

Im Gegensatz zu Y – The Last Man und Saga wird die Geschichte nicht ständig spannender, sondern die Begeisterung nimmt rasch ab. Das Ende ist berührend, aber schreit nicht unbedingt nach mehr. Die Thematik Wasserknappheit und die Frage, wie diese Welt in 100 Jahren nun im Detail aussieht wird nicht übermäßig ausgeführt. Während Saga und Y – The Last Man Blockbuster-trifft-Arthouse-Kinoniveau erreichen wirkt We stand on guard wie eine Sendung für einen SF-Spartenkanal mit bescheidenem Budget. Reizvoll für eine spezielle Zielgruppe. Allemal origineller und interessanter als Stargate und ähnliches.

We stand on Guard

Wertung: 65 %

We stand on guard
Genre: Science Fiction
Text: Brian K. Vaughan
Zeichnungen: Steve Skroce
Übersetzung aus dem Englischen: Jacqueline Stumpf
144 Seiten, Hardcover, farbig
Extras: Neun Seiten Skizzen
2016 Cross Cult, 25 Euro


Am Besten kauft man sich den Comic beim Comichändler seines Vertrauens
...jedoch...We stand on guard kannst Du auch gerne hier kaufen.

We stand on Guard


LESEPROBE


(c) der Abbildungen mit freundlicher Genehmigung: Cross Cult 2016
 
verwandte Links

· mehr zu Science Fiction
· Beiträge von StefanS


meistgelesener Beitrag in Science Fiction:
Startling Robots


We stand on guard | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer