logo  

 

Secret Service :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
22.11.2019, 13:17 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Comicarchiv wird aufgelöst

Peter Wiechmann löst sein Archiv auf
Walter Neugebauers WINNETOU

Comicraritäten, Druckplatten, Trödel aus fünfeinhalb Jahrzehnten des Comicschaffens. Peter Wiechmann löst sein Archiv auf.

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


wir empfehlen...

Comicmarktplatz

Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von StefanS am Freitag, 11. Juli 2014 (1833 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

James Bond begins – mit bissigem Humor



Secret ServiceMit Casino Royale wurde James Bond etwas modernisiert und neu gestartet. Anders als bei den Superhelden-Filmen, wie etwa Batman begins wurde bei Bond nicht gezeigt, wie die Ausbildung zum Superagenten abgelaufen ist. Das ist der Ansatz für Secret Service von Mark Millar und Matthew Vaughn (Kick-Ass) und Dave Gibbons (Watchmen). Einer der besten Millar-Comics, den es bisher gibt!



Gary ist ein junger Mann, der in einer Arbeitersiedlung lebt. Das Geld ist knapp, eine höhere Schulbildung war nicht zu bezahlen und wenn es so weitergeht rutscht er bald in die Kriminalität ab. Sein Onkel Jack legt ein gutes Wort für ihn ein und so bekommt Gary eine Ausbildung, eine extrem aufwändige sogar. Er soll britischer Geheimagent werden. Das ist nicht nur körperlich und psychisch anstrengend, auch die Klassenunterschiede stellen den Jungen vor einige Probleme. Eine Umstellung von Basecaps und Dosenbier auf geopolitische Diskussionen und Martinis. Und dann ist da noch ein angehender Superschurke, der an einen Milliardär aus den USA erinnert und der ein totaler „Star Wars“-Fan ist.

Noch bevor „Star Wars: Episode VII“ in die Kinos kommt treffen wir in diesem Comic auf „Luke Skywalker“-Darsteller Mark Hamill. Am Schluss folgt ein weiterer Promi-Gastauftritt. Warum das so ist, soll hier nicht verraten werden, es ist jedenfalls ein höchst amüsanter Einstieg in einen Comic, der hervorragend unterhält, cleveren Witz hat und eine der besten „James Bond“-Geschichten bietet. Teils Parodie, aber über längere Strecken auch tatsächlich als Bond-Film denkbar.

Secret Service

Es sind schon viele vertraute Elemente in dieser Story zu finden. Die Frische der Craig-Bond-Filme wie „Skyfall“, Anspielungen auf die Connery-Bonds, in denen Superschurken riesige Basen bauten, was etwa in „Austin Powers“ oder in einer Episode der „Simpsons“ aufs Korn genommen wurde. Der spinnerte Schurke und die Stimmung des Comics erinnert an das Videospiel „Grand Theft Auto V“. Und diese Fixiertheit auf Promis, Film- und Fernsehstars spielt dann auch eine große Rolle in dieser Geschichte. Ein Thema ist die Ausbildung zum Agenten. Mindestens ebenso wichtig ist der Appell am Ende: lasst euch nicht in die Unterschicht herabdrücken, versauft euer Geld nicht, sondern lest lieber und bildet euch weiter.

Stellenweise ist die Action zu absurd, aber es bleibt noch im erträglichen Rahmen, anders als beim zu grellen „Wanted“. Die Zeichnungen wirken wie ein Film und tragen wesentlich dazu bei, den Comic erwachsen und spannend zu machen.

Secret Service

„Super Crooks“, „Wanted“ und „Kick-Ass 2“ - na ja, nicht jeder Comic von Mark Millar ist eine Sensation. Mit Secret Service wird endlich wieder die Klasse des ersten Teils des grandiosen „Kick-Ass“ erreicht – bleibt zu hoffen, dass das Dreamteam Millar, Vaughn und Gibbons noch weitere Werke wie dieses schafft!


Wertung: 89 %

Secret Service
Enthält: The Secret Service 1-6, Juni 2012 – April 2013
Text: Mark Millar & Matthew Vaughn
Zeichnungen: Dave Gibbons
Tusche: Andy Lanning
Farben: Angus McKie
Lettering: Tatiana Bonora
Übersetzung aus dem Englischen: Claudia Fliege
Extras: Cover-Galerie, Vorwort von Bernd Kronsbein
172 Seiten, SC mit Faltcover, farbig
2013 Millarworld / Panini Comics, 19,95 €


Am Besten kauft man sich das Comic beim Comichändler seines Vertrauens
...jedoch...
Secret Service kann man auch hier bestellen


(C)opyright der Abbildungen mit freundlicher Genehmigung: 2012/2013 Millarworld Limited, Dave Gibbons Ltd., und MARV Films Limited / 2013 Panini Comics

 
verwandte Links

· mehr zu Mystery/Krimi
· Beiträge von StefanS


meistgelesener Beitrag in Mystery/Krimi:
ZACK - Sonderheft 4


Secret Service | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer