logo  

 

Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
29.11.2022, 03:14 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Einkaufen

Comics

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

wir empfehlen...

Comicmarktplatz

Silent Movies

Alle Filme

Mehr Wert



   



Topic: Politik & Geschichte
In diesem Topic sind folgende Beiträge:


alle Beiträge dieses Themas aufrufen

geschrieben von M.Behringer am Sonntag, 09. Oktober 2022 (206 Aufrufe)

90ies Comic-of-Age: authentisch, humorvoll, stilvoll


Coming of H Einwanderung in ein fremdes Land und alternative Jugendkulturen haben den über 40-jährigen Comicautor Hamed Eshrat beim Aufwachsen und Erwachsenwerden stark geprägt. Der Deutsch-Iraner hatte mit „Venus Transit“ einen beeindruckenden urbanen Gegenwartscomic geschaffen: inhaltlich charmant und selbstironisch, stilistisch elegant in schwarzweiß mit Grauabstufungen. In „Coming of H“ legt er einen semi-autobiographischen Comic über das Erwachsenwerden als Einwanderer im Deutschland der 90er Jahre vor.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Behringer am Montag, 09. Mai 2022 (361 Aufrufe)

Faktenreiche Doku über die Energie- und Klimakrise


Welt ohne Ende Die Klimakrise ist in aller Munde, weil sie längst kein Zukunftsphänomen mehr ist. Bereits in der der jüngsten Vergangenheit konnte die Menschheit erste Auswirkungen der menschengemachten Erderwärmung durch den Ausstoß von CO2 anhand verheerender Wetterkatastrophen erleben. Nun hat sich der Cowboy- und Piraten-Comiczeichner Christophe Blain mit dem französischen Energie- und Klimaexperten Jean-Marc Janovici zusammengetan, um den Doku-Comic „Welt ohne Ende“ zu machen. Neben seinen Genrearbeiten hat Blain auch ein paar Dokus gemacht. So skizzierte er bspw. in „Quais D'Orsay – Hinter den Kulissen der Macht“ unterhaltsam den Politbetrieb. Ist ihm diesmal erneut eine schwungvolle Doku gelungen?

>>> weiterlesen...

geschrieben von emha am Freitag, 06. Dezember 2019 (1457 Aufrufe)

Reprodukt hebt Comicschatz!


Der Schatz der Black SwanReprodukt hebt mit dem spanischen Polit-Thriller und Abenteuercomic „Der Schatz der Black Swan“ von Autor Guillermo Corral und Zeichner Paco Roca einen „Comic-Schatz“. In Anlehnung an das reale „Black Swan Project“ präsentieren die Autoren ein Abenteuer um moderne Glücksritter und internationale Intrigen.
Die Geschichte ist schnell erzählt: Im Mai 2007 macht das weltweit führende Schatzsucherunternehmen ITHACA Schlagzeilen mit einem Sensationsfund: Das US-Unternehmen hat im Atlantik Gold- und Silbermünzen im Wert von geschätzten 500 Millionen Dollar aus einem Schiffswrack geborgen. ITHACA beansprucht den Fund für sich und hält genauere Informationen wie beispielsweise den Fundort geheim.

Hinweise deuten jedoch darauf hin, dass es sich um ein spanisches Wrack handelt, und eine kleine Gruppe von Beamten des spanischen Kulturministeriums zieht aus, das spanische Kulturerbe zu verteidigen. Ein jahrelanger Rechtsstreit zwischen ITHACA und der spanischen Regierung beginnt – wem gehört der Millionenschatz?


>>> weiterlesen...

geschrieben von emha am Montag, 08. April 2019 (1566 Aufrufe)

Schiess nur auf Befehl!


Mit „SISCO“ hat Bunte Dimensionen einen spannenden Polit-Thriller im Portfolio, von dem bisher zwei Bände erschienen sind
Sisco Der Leser wird gleich mit einem Mord im französischen Präsidentenpalast konfrontiert. Den besagten Job führt Sisco aus. Er muss einen Berater zum Schweigen bringen, der bereit ist, in einer peinlichen Affäre auszusagen. Alles soll nach einem Selbstmord aussehen. Eigentlich ein Routineauftrag, wenn da nicht ein unerwarteter Zeuge und eine junge ehrgeizige Journalistin die Sache verkomplizieren würden…

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Dienstag, 01. Januar 2019 (2161 Aufrufe)

Cartoonist wird Politiker

Dr. Mark Benecke erklärt Michael Holtschulte title=
Ein Cartoonist als "Bürger*innenmeister*in kandidat*in" für "Die Partei" im neu gegründeten Stadtverband Herten. In einem ausführlichen Interview erklärte uns der Kandidat*in seine politischen Ambitionen (und seine Neuerscheinungen für das (vergangene) Weihnachtsgeschäft). Doch was sagt der/die Landesvorsitzende*in Dr. Mark Benecke zu dieser Kandidatur? In einem auf Klickbait ausgerichteten Interview haben wir mal (via Mail) zehnmal nachgefragt...

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Freitag, 20. Oktober 2017 (4304 Aufrufe)

Das verborgene Museum Schnütgen

Expedition Mittelalter in Köln - Das verborgene Museum Schnütgen Oh Mann, jetzt hatte ich zuerst das geplante Interview mit Ralf Marczinczik komplett verschwitzt und komm erst über den Comic Report-Beitrag zur Ausstellung "Expedition Mittelalter" wieder drauf, dass wir ja einen Termin hatten. Also hier schnell der Hinweis und Verlinkung zu einer sehenswerten Ausstellung, die auch zum Thema Comic viel zu bieten hat! Startete am 20/10/17. Hingehen! (Und dazu bekomm ich ja doch noch die Fragen & Antworten für mein Interview zusammen... ;-))

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Dienstag, 21. März 2017 (3632 Aufrufe)

Jari-Comic zu Karl Marxens "Das Kapital" - Vernissage

PRESSEMITTEILUNG des VSA Verlages Das KapitalVom 23. bis 26. März 2017 werden wir wieder mit einem eigenen Stand auf der Leipziger Buchmesse vertreten sein (E 406 in Halle 5). Wir präsentieren Neuerscheinungen des Frühjahrs sowie ausgewählte Bücher aus bisherigen Programmen. Gleich nebenan (Stand E 402) ist Die Bühne, auf der AutorInnen linker Verlage ihre Bücher vorstellen. Wir sind mit sieben Terminen dabei, außerdem auf anderen Messeforen und im Rahmen von Leipzig liest in der Stadt sowie mit einer Ausstellung von Zeichnungen aus Das Kapital als JARI-Comic in der Buchhandlung el libro. Details mit Zeit und Ort weiter unten. Wir freuen uns über viele BesucherInnen und interessante Gespräche am Messestand.

>>> weiterlesen...

geschrieben von emha am Montag, 23. Januar 2017 (10287 Aufrufe)

Walter Moers: Darf man sich über Nazis lustig machen? Nein, man muss!


Adolf-Sammelband bei Penguin BooksMit seinem ersten Band „Adolf – äch bin wieder da“, setzte der Hamburger Bestsellerautor Walter Moers bis heute Maßstäbe in Sachen Hitler-Parodie. Ihm folgten „Äch bin schon wieder da“ und der legendäre „Bonker“. Jetzt gibt es erstmals alle Moers-Geschichten in einem Band – mit zusätzlichem Bonusmaterial.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Donnerstag, 19. Januar 2017 (3058 Aufrufe)

Graphic Novel: Ein Weg zur Vermittlung von Wissenschaft?

Publikumsgespräch am 21.01.2017 in Göttingen Bronzezeit als Comic Menschliche Skelette, Bronze-Gießformen oder Gefäß-Scherben - aus solchen Fundstücken setzt der Archäologe und Ausgrabungsleiter Dr. Immo Heske schon seit Jahren die Geschichte eines bronzezeitlichen Herrschaftssitzes in Niedersachsen zusammen und publiziert in Tagungsbänden und Fachzeitschriften. Die Funde liefern immer wieder neue Erkenntnisse darüber, wie die Menschen in der Bronzezeit gelebt haben - woran sie geglaubt, womit sie gehandelt oder wovon sie sich ernährt haben. Um seine Forschungsergebnisse einem breiteren Publikum zugänglich zu machen, experimentiert Heske nun mit einem neuen Medium - dem Comic. Auf Grundlage einer Idee von Heske unter Berücksichtigung der archäologischen Fakten und konkreter Funde entwickeln der Zeichner Martin Böer und die Journalistin Conny Crumbach eine fiktive Geschichte, in der den Bewohnern des Herrschaftssitzes neues Leben eingehaucht wird. Für die Autoren geht es dabei allerdings nicht um die naturgetreue Illustration der Frühgeschichte und der archäologischen Forschungsergebnisse - sondern um die eigene Interpretation und den individuellen Zugang zu dieser besonderen Episode der Menschheitsgeschichte.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Micha am Donnerstag, 19. Januar 2017 (2718 Aufrufe)

Was der Krieg mit der Zivilbevölkerung macht



Im Schatten des Krieges Auch wenn der geschickt formulierte Untertitel „Reportagen aus Syrien, dem Irak und der Türkei“ es suggeriert, hat dieser Band nichts mit der aktuellen Flüchtlingslage und der fröhlichen Diktatorerei Erdogans zu tun. Die aufstrebenden freischaffenden Journalisten Sarah und Alex aus Seattle brechen 2010 zu einer zweimonatigen Reportagereise in die oben genannten Länder auf. Begleitet werden sie von dem ehemaligen US-Marine und Irakkriegsveteranen Dan, der ein Freund Sarahs aus Kindertagen ist, und einer Comiczeichnerin, die leider zufällig auch Sarah heißt. Letztere wird aus den Erlebnissen eine Reportage in Comicform machen, dessen Ergebnis dieser Band ist.

>>> weiterlesen...