Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
24.05.2017, 00:28 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Übrigens...

an einem Tag wie heute...

1925
In Brooklyn wird der Zeichner Carmine Infantino geboren. Ab 1967 war er Chefredakteur bei DC, später dann Herausgeber und anschließend auch Präsident von DC

Topics

Die aktuellen Comics Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western


Online Comics

Online Comic Sammlung

Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

1001 Comics: die Sie lesen sollten, bevor das Leben vorbei ist Ausgewählt und vorgestellt von 68 internationalen Rezensenten

wir empfehlen...

Comicmarktplatz

Comic Laden Verzeichnis

1. Comic Laden Verzeichnis
2. Comic Laden Verzeichnis

Mehr Wert



Gäste!

Mitglieder: 3151
Gäste online: 28
Mitglieder online: 0

Anmeldung

DVDmaniacs.de

Die sieben größten Fehler der EU

Neue Struktur für Constantin Television

media control vergibt zum 1. Mal den DVD-Award

Taboo - 1. Staffel

Typisch ARTE

   


Kategorie: Interviews
In dieser Kategorie sind folgende Beiträge:


geschrieben von Maqz am Montag, 03. April 2017 (1082 Aufrufe)

Ein Interview mit Nico Fauser in 10 Fragen

Was wir denken, wenn wir uns ein Ei kochen: Unser Leben in 250 GrafikenNico Fauser align=Vom Cartoonist (Nico Fauser erschien heuer nicht nur sein erster Sammelband ("Auweia!: Schlimmer geht immer" bei Goldmann), sondern auch ein Sammelband mit 250 Grafiken mit dem Titel "Was wir denken, wenn wir uns ein Ei kochen" beim Mosaik-Verlag. Nico sprach mich selber via Mail an und so machten wir ein Interview zu seinem Buch (inklusive Verlosung für Interessierte Grafik-Fetischisten). :-) So einfach geht das manchmal.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Samstag, 18. März 2017 (1303 Aufrufe)

"I’m lucky to get to do what I love for a living."

Terry Moore 1998Terry Moore todayOur ComicRadioShow-Team interviewed Terry Moore 19 Years ago in Erlangen. We were (and are) big Fanboys, we liked (and like) his Strangers in Paradise and had a great Time while interviewing. It was our first (an last) Time we met him personally. Now Terry Moore will visit the int. Comicfestival Munich in May (25.5.-28.05.17) and I will be there too. Maybe we will meet again but to be save a good konversation early I asked him ten Questions before Munich.

Wer in Englisch nicht so fit ist, kann gerne den Translator deutsch verwenden!

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Montag, 13. Februar 2017 (1210 Aufrufe)

Boys don't cry


Familie Nach dem Interview von 2012 über das schweizer Projekt "Ausgezeichnet!" hab ich Beni Merk in Erlangen 2016 leider verpasst, sodass ich erst jetzt über sein neuestes Werk, den 24h Comic "Familie" berichte(n kann). Ein 28-seitiges Heft mit einer umfangreicheren Thematik, als der Seitenumfang vermuten lässt. Es geht um Wut und Gelassenheit im Familienleben -die eine leicht, die andere
manchmal schwer- zu bekommen ist, wenn das geliebte Kind schon wieder vehement was Süßes will, beim Essen losbrüllt oder den Vater trotzig gegen dass Schienbein tritt. Wir haben beim Zeichner mal nachgefragt, wie ein in 24 Stunden geschaffenes Comic solche Familien-Szenen
verarbeitet...


>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Donnerstag, 09. Februar 2017 (1619 Aufrufe)

Droste-Hülshoffs Novelle als Comic

Die JudenbucheEin Klassiker der Literaturgeschichte wird erstmals in Comic-Form umgesetzt. aus dem Pressetext"Der Klassiker Die Judenbuche von Annette von Droste-Hülshoff gilt bis heute als Meisterwerk, dessen Geschichte nichts an Aktualität verloren hat. Kriminalroman und Milieustudie zugleich, werden in der Erzählung Fragen von Recht und Gerechtigkeit, Schuld und Sühne aber auch von Intoleranz und Vorurteilen thematisiert. Die Symbolkraft der Natur spielt eine große Rolle." Illustriert von der Hamburgerin Claudia Ahlering, adaptiert vom gebürtigen Westfalen Julian Voloj, die schon bei der Graphic Novel "Ghetto Brother" (Avant Verlag) zusammen gearbeitet haben. Bei Knesebeck erscheint nun am 16. Februar eine 133seitige Ausgabe mit der Comicgeschichte inklusive Anhang, der das Werk, Epoche und Rezeption Droste-Hülshoffs einordnet. Wir haben bei Zeichnerin und Autor mal nachgefragt, u.a wie das Projekt zustande gekommen ist...

>>> weiterlesen...

geschrieben von StefanS am Montag, 06. Februar 2017 (1494 Aufrufe)

Francobelgische Augsburger


Thierry Zeller Bunte Dimensionen ist „ein (noch) kleiner Verlag aus Augsburg, der sich auf frankobelgische Comics spezialisiert hat“, so beschreibt es die Homepage von BD. Damit wollte sich ComicRadioShow nicht begnügen und hat bei Thierry Zeller (51) nachgefragt. Neben dem Interview gibt es noch Rezensionen zu „Die verlorene Armee“ und „Misty Mission“ sowie ein Gewinnspiel.

Von Stefan Svik

--> Direkt zur Rezi "Die verlorene Armee 1: Der russische Winter"
--> Direkt zur Rezi "Misty Mission 1: Wie im Himmel so auf Erden"
--> Direkt zum GEWINNSPIEL


>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Montag, 16. Januar 2017 (1538 Aufrufe)

10 Fragen für Einsteigerinnen und Einsteiger

Das Kapital Wenn sich 2017 die Veröffentlichung von Karl Marxens "Das Kapital" zum 150ten Mal jährt, ist der Hamburger VSA: Verlag mit einer Neuberarbeitung der Comicversion von Jari Banas (schon wieder) am Start. Ein Vorgänger-Comic erschien 1974, 1980 und 2010 hat Jari ihn für den Verlag aktualisiert, nun ist er wieder neu aufgelegt worden. Für mich interessant mal beim Verlag und Zeichner nachzufragen, warum... :-)

>>> weiterlesen...

geschrieben von emha am Freitag, 02. Dezember 2016 (692 Aufrufe)

...kein Thema für Deutschlands erfolgreichsten Cartoonisten!


Uli SteinUli Stein wurde 1946 in Hannover geboren und arbeitete zunächst als freier Journalist, Fotograf und Drehbuchautor für Radio-Comedy, bevor er seine Karriere als Cartoonist startete. Mitte der Siebziger Jahre erregte sein Humor die Aufmerksamkeit verschiedener bedeutender Zeitschriften. In der Folge erschienen seine Cartoons in über 100 Zeitschriften und Magazinen in ganz Europa.
1982 kamen erste Postkarten und Bücher von Uli Stein auf den Markt. Seither entstanden Hunderte von Produkten mit seinen beliebten Charakteren, eieräugigen und knollennasigen Menschen, Katzen, Hunden und Pinguinen, die wie seine „Freche Maus“, längst zu Markenzeichen wurden. Allein im deutschsprachigen Raum sind bislang fast 200 Millionen Postkarten und 12 Millionen Bücher verkauft worden. Seine Figuren finden sich sogar auf diversen Briefmarken wieder.
Seit einiger Zeit findet Uli Stein außerdem noch die Zeit, sich einer weiteren Leidenschaft zu widmen, dem Fotografieren.
Uli Steins täglichen Einträge in MEIN NOTIZBUCH auf http://www.ulistein.de/ sind nicht nur für viele seiner Fans seit einigen Jahren ein Muss mit hohem Suchtfaktor, vielmehr beweisen die Bilder und Texte dieser Rubrik einmal mehr, dass Uli Steins Talent und sein Humor in Deutschland seinesgleichen sucht. Es gibt aber noch so einiges mehr mit Unterhaltungswert auf der Homepage zu entdecken.

Das nachfolgende Interview mit Uli Stein führte Michael Hüster. Das vollständige Interview mit Uli Stein ist im aktuellen ZACK 210 nachzulesen.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Dienstag, 08. November 2016 (693 Aufrufe)

Gartenfreunde & US-Wahl

Local Heroes 17 Kim Schmidts Publikationen verfolgen die Comic Radio Show regelrecht seit 1998. Neben der "Dauerserie" Local Heroes" sind es auch Titel wie "Die drei ??? Kids" oder "Störtebeker", über die wir berichten. Fast schon unheimlich! Mit der Veröffentlichung des 17. Bandes der Local Heroes wollen wir bei Kim mal nachfragen, ob und wie das alles noch so weitergehen soll. Und natürlich über die aktuelle Lage der Wahlen in den USA...

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Samstag, 29. Oktober 2016 (696 Aufrufe)

"Eine Provokation? Das trifft es auf den Punkt!"

Peter WiechmannDas Cover der neuen Sammlerausgabe Tex & Mex (wir berichteten) hat im Comicforum verschärfte Kommentare bei einigen Teilnehmern hervorgerufen. Dies wiederum hat Peter Wiechman zum Anlaß genommen sich dagegen zu äußern. Wir haben nachgefragt.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Freitag, 08. Juli 2016 (888 Aufrufe)

Österreich hat Helden

ASHHarald Havas"«Captain Austria» ist keine Parodie. " ist einer der ersten Sätze auf der ASH-Website zum Konzept dieser Superheldenserie aus Österreich. Dahinter stecken insgesamt 12 "Macher", die seit dem Frühjahr 2016 u.a. auch mit Hilfe von Crowdfunding an die alpenrepublikanischen Trafiken (und Kioske) und deutschen Comicläden zu bringen. Nach dem erfolg der ersten zwei Ausgaben dürfen wir von der ComicRadioShow das Mastermind hinter diesem Projekt, Harald Havas, dazu befragen, wie es nun weitergehen soll mit den neuen österreichischen Heldensaga...

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Mittwoch, 06. Juli 2016 (892 Aufrufe)

"...es ist ziemlich Schade der sinnlosen Vergeudung so viel Geldes und Arbeit beizuwohnen."


Independence Day 2: Wiederkehr20 Jahre nach dem ersten Independence-Day Film startet in Deutschland am 14. Juli (warum auch immer 10 Tage nach dem 4. Juli=Independence Day in USA ;-)) die Fortsetzung der Geschichte.

Ich habe mir den Streifen mit dem mexikanischen Filmkritiker Andrés Paniagua angeschaut und ihn quasi direkt nach der Vorstellung nach seinen frischen Eindrücken gefragt.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Montag, 04. Juli 2016 (782 Aufrufe)

Das Hochhaus


Katharina Greve Erlangen 2016Am Abend der diesjährigen Preisverleihung des Max und Moritz-Preises auf dem Comicsalon in Erlangen gab es für mich persönlich eine Überraschung in der Kategorie "Bester deutschsprachiger Comicstrip". Natürlich hatte ich auf die alten Hasen Burrini und Witzel getippt, doch Katharina Greve mit ihrem Onlinestrip: Das Hochhaus sagte mir an dem Abend so gar nichts. Um so peinlicher, als ich vor kurzem mal meine Mails nach Katharina durchforstete und sie mir tatsächlich im September letzten Jahres eine Mail geschickt hat mit dem Hinweis auf den Start ihres digitalen Bauprojektes. Darum hab ich mir sofort gedacht: Hier muss ein Interview her! (Ich hab natürlich gedacht wie peinlich das alles ist, aber das kann ich ja schlecht schreiben, oder?! ;-)). Katharina hat zugestimmt und hier kommen ihre Antworten auf meine Fragen zu Das Hochhaus und natürlich den M&M-Preis ...und noch einiges mehr.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Mittwoch, 29. Juni 2016 (587 Aufrufe)

Mit sechs Fragen mal beim Zeichner nachgefragt



UPDATE: Leider hat auch Kim Schmidt kurzfristig seine Interviewantworten zurückgezogen


Kim Schmidts Comic ZeichenkursZum Comicsalon 2016 gab es bei der Max & Moritz-Preis-Verleihung eine bemerkenswerte Ablehnung des Preises für den Besten Kindercomic. Dieser wurde (eigentlich) an Patrick Wirbeleit und Uwe Heidschötter für "Kiste" verliehen. Patrick Wirbeleit (Autor) lehnte (nicht persönlich) auf der Bühne seine Hälfte des Preises ab (Zum ersten Mal in der Geschichte des Preises) mit der Begründung, dass solange beim Max-und-Moritz-Preis so gute Zeichner wie Kim Schmidt und Sascha Wüstefeld ignoriert würden, könne er den Preis weder ernst- noch an-nehmen. Für mich Anlass genug mal bei den erwähnten Zeichnern nachzufragen.

>>> weiterlesen...

geschrieben von emha am Dienstag, 14. Juni 2016 (771 Aufrufe)

Local Heroes: Public Muhing


Local Heroes Public MuhingDie Fußball-EM steht nicht mehr nur vor der Stalltür und auch auf dem platten Land regiert König Fußball. Hörner werden gestimmt, Güllepötte in den Deutschlandfarben geschmückt und der Maulwurf hat die Platzpflege zur Chefsache erklärt. Jede Sau drückt ihrem Schweini die Hufe und die Rindviecher hoffen auf Kuhranis Comeback in Jogis Elf. Kein Zweifel also: Die Local Heroes sind bestens vorbereitet und hungrig auf den Titel!

Die CRS fragte bei Autor Kim Schmidt nach.

>>> weiterlesen...

geschrieben von emha am Donnerstag, 12. Mai 2016 (751 Aufrufe)

Was man mit Hund nicht mehr tun muss!


Was man mit Hund nicht mehr tun muss!Ein Hund ist immer der beste Freund des Menschen. Nun ja, fast immer – abgesehen von angeknabberten High-Heels, Häufchen in Nachbars Einfahrt, Löcher im gut gepflegten Rasen und ähnliche Problemfälle. Dafür verbreitet der Vierbeiner Wohlfühlatmosphäre und sorgt durch energisch angemahnte Spaziergänge für Gesundheit und Ausgeglichenheit und einen regelmäßigen Tagesablauf. Zeit für ein Hundebuch, das die Herrchen und Frauchen dieser Welt mit handfestem Witz daran erinnert, warum es so toll ist, einen Hund zu haben!

>>> weiterlesen...

geschrieben von emha am Donnerstag, 05. Mai 2016 (3758 Aufrufe)

Oli Hilbring: Ein ideales Geschenk von Frauen an ihre "Baumarkt verrückten Ehemänner"


Schatz, ich bin im Baumarkt!„Schatz, ich bin im Baumarkt!“ hört man immer wieder dann, wenn mal wieder ein neues „Projekt“ ansteht. Laut Statistik gibt es in Deutschland über 13 Millionen begeisterte Heimwerker. Bei wie vielen Ehepartnern dies zum Nervenzusammenbruch führt ist nicht bekannt. Nur eins ist klar: Dieses Buch trifft den Nagel auf den Kopf!
Baumärkte gehören zu den „kleinen Fluchten“ des Mannes. Kaum einer, dessen Herz nicht aufgeht, sobald er dieses Eldorado des Heimwerkers betritt. Da lockt die schimmernde Kettensäge, Regale voller Dübel und Schrauben, die man eventuell Mal brauchen könnte, ganz abgesehen von den Fugen- und Silikonpasten in Modefarben und vielem mehr.
Ein Tag im Baumarkt kann auf den eifrigen Heimwerker wirken, wie ein Tag Wellness auf die daheimgebliebene Gattin.
Oli Hilbring hat mit seinen Cartoons und kleinen Texten ein unentbehrliches Handbuch für Baumarktliebhaber zusammengetragen, ein „Musthave“, liebevoll, ironisch und für jede schwielige Hand geeignet. Oli Hilbring lieferte mit „Schatz, ich bin im Baumarkt“ sein sechstes Cartoon-Buch bei Lappan ab.
Die CRS ging der Buchidee auf den Grund und stellte Oli einige Fragen rund um sein neues Heimwerkerbuch.

>>> weiterlesen...

geschrieben von StefanS am Sonntag, 27. März 2016 (1664 Aufrufe)

Piero Masztalerz und André Sedlaczek geben die Antwort(en)



oder

Die entkrampfende Wirkung von Cartoons

Piero Masztalerz und André SedlaczekVegetarische, vegane und generell bewusstere Ernährung liegen im Trend. Parallel dazu wird auf TV-Spartenkanälen und in Fachzeitschriften zunehmend das genussvolle Fleischessen zelebriert. Die beiden Cartoonisten André Sedlaczek und Piero Masztalerz haben dazu ein Buch mit Cartoons geschaffen, inklusive Vorwort vom prominenten TV-Koch Attila Hildmann



Interviewt von Stefan Svik

>>> weiterlesen...

geschrieben von emha am Mittwoch, 09. März 2016 (4980 Aufrufe)

Neue Cartoons von Martin Perscheid


Wieso hat facebook unser Profilbild gelöscht?Für diesen Band hat Martin Perscheid seinen Stift in besonders schwarze Tinte getränkt. Perscheids Cartoons sind also nichts für empfindliche Feingeister und schon gar nichts für Menschen ohne Humor. Die werden sich zuhauf über die Schmähungen beklagen, die sie in diesem Buch erfahren, und sich schwer beleidigt fühlen.
In diesem Band, der über 150 brandneue Cartoons versammelt, erwarten wir besonders häufig Beschwerden von : Geländewagenfahrer, Homöopathen, Bäckereifachverkäuferinnen, dicke Frauen, pupsende Käfer, Witzpolizisten, Extremsportler u. v. a.

Nachfolgend ein lustiges Kurzinterview mit Martin zum neuen Band.

Und später dann ein nicht ganz so unlustiges Langinterview mit Herrn Perscheid zu einem älteren Band HIER

>>> weiterlesen...

geschrieben von emha am Freitag, 04. März 2016 (7914 Aufrufe)

Holtschulte: … schnell stand die Überlegung im Raum, dass man ja mal ein Zombie-Cartoonbuch machen könnte!



Jede Menge Grusel-Cartoons in einem Sammelband von Lappan: Zum Schreien!

Zum SchreienDie Cartoonisten, die für dieses Buch verantwortlich zeichnen, vereint die Vorliebe für Horrorfilme, die schon fast pathologische Züge aufweist! Diese Hingabe zum Schaurigen leben sie in "Zum Schreien!" hemmungslos und ohne Rücksicht auf Verluste aus! Von Aliens bis Zombies, vom Serienkiller bis zum Schleimmonster: hier bekommen sie alle ihr Fett weg. Horrorfilme werden hier so gezeigt, wie sie hätten sein können, wenn der Regisseur richtig hart drauf gewesen wäre.

>>> weiterlesen...

geschrieben von emha am Donnerstag, 25. Februar 2016 (1111 Aufrufe)

"Das Geheimnis von Port-Noir"


Benno BonnetAndreas Tolxdorf aus Hannover trat auf dem Comic Salon Erlangen 2010 erstmals als Comic-Autor in Erscheinung. Seinen Comic „Bennot Bonnet – Grachten, Steine und Ganoven“ präsentierte er im Rahmen des „Jungen Forums“. Tolxdorf erfüllte sich mit dem Album einen lange gehegten Traum von einem selbst gezeichneten Comic.
Inzwischen sind drei Benno Bonnet-Alben erschienen und Band 4 "Das Geheimnis von Port-Noir“ folgt in Kürze. In den bisherigen Alben geht es um sehr unterschiedliche Dinge wie Kunstraub, verbotener Handel mit radioaktiven Stoffen oder ein geheimnisvolles historisches Buch.
Außerdem gab es einen Einseiter mit dem Titel „Querschläger“, der sogar im Zack-Magazin erschienen ist und anschließend als 4-farbige Siebdruck-Serigraphie in einer 50er-Auflage gedruckt wurde.

Die CRS fragte beim Autor nach.

>>> weiterlesen...

geschrieben von StefanS am Samstag, 20. Februar 2016 (1361 Aufrufe)

“Wie schnell die Beliebtheit der Figuren wächst ist sensationell“


DeadpoolImpressionen vom Deadpool-Tag Am 30.1.2016 fand in ausgewählten Comic-Shops der erste Deadpool-Tag, an dem es neben Masken des Antihelden mit der Superselbstheilungskraft auch einen Gratis-Comic gab. Passend zum Kinostart am 11. Februar 2016 hat Panini Comics eine Reihe von Heften und extra dicken Bänden mit Deadpool-Geschichten im Programm, denn durch den Film dürfte die Beliebtheit und das Interesse an Wade Wilson noch mehr steigen.

Der Film sei an dieser Stelle auch denjenigen empfohlen, die die Namen Captain America, Avengers und Superman nicht mehr hören mögen und lieber mal keinen weiteren Superheldenfilm nach Schema X und ohne Sinn für Ironie sehen wollen. Wir sprachen mit dem Pressesprecher von Panini Comics, Steffen Volkmer, über Deadpool und andere Antihelden, über spezielle Thementage für Comicfiguren und prüfen, ob Filme tatsächlich mehr Leser und Käufer zu Comics greifen lassen.

Von Stefan Svik

>>> weiterlesen...

geschrieben von emha am Freitag, 19. Februar 2016 (2844 Aufrufe)

Lachen trainiert die Bauchmuskeln!


Das Anti-Fitness-BuchEine gigantische Fitness-Welle hat Deutschland erfasst. Die Ernährung muss überdacht werden, der Lebenswandel auf den Prüfstand, die innere Einstellung sowieso. Einen Scheiß muss ich, findet Cartoonist Miguel Fernandez, tauscht Hantel gegen Zeichenstift und stellt sich dem Fitnesswahn mit Witz und Ironie entgegen. Denn lachen ist schließlich immer noch gesund und trainiert die Bauchmuskeln!

>>> weiterlesen...

geschrieben von StefanS am Mittwoch, 17. Februar 2016 (1099 Aufrufe)

“Häufig aber werde ich durch andere Medien zum Comic getrieben“



Horst eversComics sind nicht automatisch komisch und Bestseller-Autor Horst Evers schreibt Kurzgeschichten und Romane und keine Comics, bislang zumindest. Das hat uns nicht abgehalten den Wahlberliner zu seinem neuen Roman zu befragen, zu Comics, zu Science Fiction und Humor und dem ganzen Rest.



Von Stefan Svik



>>> weiterlesen...

geschrieben von emha am Freitag, 29. Januar 2016 (1059 Aufrufe)

... noch bis zum 21.02.16 in Hannover


Going West AusstellungInterview mit Kurator Alexander Braun: Es war mir wichtig zu zeigen, dass es selbst in dem eher kreativarmen Segment der für niedrigsten Lohn und semi-industriell hergestellten Comic-Hefte der 1950er-Jahre wenig beachtete Künstler gibt, die trotz der schwierigen Umstände künstlerisch allererste Qualität abgeliefert haben.
Die Ausstellung „Going West!“ widmet sich über 100 Jahren Comic-Geschichte und thematisiert die ganze Vielfalt der zeichnerischen Möglichkeiten sowie die wechselnde Wahrnehmung und Bewertung des amerikanischen Westens. Originalzeichnungen, eine umfassende Auswahl von Originalpublikationen, Filmausschnitte und ethnologische Objekte ermöglichen eine vielseitige und authentische Begegnung mit einem zentralen Gründungsmythos der amerikanischen Nation.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Samstag, 23. Januar 2016 (1379 Aufrufe)

Zehn Fragen an Aike Arndt, Mawil und Jim Avignon zu den "15 Lieblingsängsten der Deutschen"

Bildkorrektur - Bilder gegen Bürgerängste
Da haben wir bei der ComicRadioShow doch prompt die Pressemeldung einer Gruppe deutscher Zeichner verpasst, die mit ihrem Projekt Bildkorrektur - Bilder gegen Bürgerängste mit 15 illustrierten Fakten die Lieblingsängste der Deutschen in der aktuellen Flüchtlingssituation zu entkräften. Nach dem Motto, Ein Bild sagt mehr, als 1000 Worte argumentieren bildlich Aike Arndt, Tim Dinter, FÖRM, Hamed Eshrat, Serafine Frey, Matthias Gubig, Jens Harder, Jim Avignon, Alex Jordan, Alexandra Klobouk, Sebastian Lörscher, Mawil, Moritz Stetter, Henning Wagenbreth, Barbara Yelin und Felix Denk (Journalist, Text und Recherche). Wir wollten mal wissen, wie die Aktion, der Blog und die Zeichnungen inzwischen so aufgenommen wurde und haben bei Aike Arndt nachgefragt. Geantwortet haben uns neben Aike noch Mawil und Jim (Avignon).

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Freitag, 18. Dezember 2015 (1460 Aufrufe)

"...das Glück liegt abseits der ausgetretenen Pfade!"


FahrradmodUnsere letzte Rezension zu Tobi Dahmen (über Sperrbezirk) liegt gut 8 Jahre zurück. Doch heuer hat sich der gebürtige Frankfurter (und/aber in Wesel aufgewachsene) mit einem Paukenschlag bei mir und seiner Fangemeinde zurückgemeldet. Mit dem 480seitigen Monster-Comicwälzer Fahrradmod rollte er gerade nicht nur unsere Comic/Graphic Novel-Szene auf. Von einigen Belesenen wurde Fahrradmod schon in den Kreis um die besten Comics des Jahres gesetzt. Ich wollte mal bei Tobi nachfragen, wo er seine Arbeit sieht, und noch einiges mehr...

>>> weiterlesen...

geschrieben von emha am Donnerstag, 26. November 2015 (2039 Aufrufe)

Autor Hermann J. Mencer: "Wie vielleicht jeder Sammler, hatte ich auch immer den Wunsch, die schönsten der vielen losen Hefte auch einmal in Buchform gebunden im Schrank stehen zu haben."


Enzyklopädie Deutscher Piccolo-Bilderhefte – Faszination Lehning
Mit der Enzyklopädie Deutscher Piccolo-Bilderhefte kann der geneigte Leser und Fan der Lehning-Publikationen erstmals die komplette und faszinierende Geschichte der legendären Bilderhefte-Produktion des Walter Lehning Verlags Woche für Woche wieder entdecken! Beginnend ab dem Jahr 1953 kann man von Anfang an chronologisch sämtliche Neuerscheinungen wie in einer Zeitreise mitverfolgen. Angefangen von den berühmten und vielfach umstrittenen Piccolos, bis hin zu allen anderen Publikationen, wie den Romanen in Bildern oder den Märchen- und Sagenbänden, die Walter Lehning nach und nach auf den Markt brachte. Und da sind sie alle wieder, die Helden der Lehning-Ära wie Akim, El Bravo, Carnera, Sigurd, Peterle, Der rote Adler, Harry der Grenzreiter, Fulgor und Raka. Vor allem Mitgliedern der Generation Lehning wird es da sicher ganz warm ums Herz werden. Die CRS sprach mit dem Autor der Enzyklopädie, Hermann J. Mencer.

>>> weiterlesen...

geschrieben von StefanS am Freitag, 13. November 2015 (1062 Aufrufe)

Porno-Geschichte von Super 8 bis zu Internetclips


Porn StoryMit Porn Story widmen sich Ralf König und Nicolas Mahler dem Thema Pornofilme. Anhand der Familie Schlüter wird die Entwicklung von aufwändig zu bedienenden Filmrollen, die noch dazu vor den Mitbewohnern zu verstecken waren, bis hin in die heutige Zeit verfolgt, in der Pornoclips unkompliziert und gratis jederzeit im Internet verfügbar sind. Der Großteil des Comics wurde von König gezeichnet, Mahler widmete sich den expliziten Szenen, in denen dann die unfreiwillig komischen Originaldialoge zitiert und die Sexszenen der Pornos in jugendfreie Bilder übertragen werden. Für die Comic Radio Show stellte Ralf König freundlicherweise nicht verwendete Zeichnungen zur Verfügung und beantwortete im Interview etwa Fragen zu Trash-Pornos, Liebe und einer möglichen Verfilmung. Und zu gewinnen gibt es auch noch etwas.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Mittwoch, 14. Oktober 2015 (1498 Aufrufe)

Vom Leben gezeichnet


Schilling & Blum: Laut Wikipedia bin ich nicht Internetsüchtig!Nach einer (wie immer nur) oberflächlichen Internetrecherche (für mehr ist einfach keine Zeit) gibt es über das Kölner Cartoonistenpaar Schilling & Blum folgende biografische Zeilen bei Lappan: "Schilling & Blum, das sind Michael Schilling, geboren 1983 in Mannheim, und Jan Blum, geboren 1981 in Euskirchen. Von Köln aus führen sie seit 2010 ihren Cartoon-Blog und veröffentlichen u. a. in der Titanic, im Eulenspiegel und bei spiegel-online." Nachdem zwei Redakteure der ComicRadioShow 2014 die beiden Cartoonisten etwas nüchterner und 2015 viel euphorischer rezensierten, wollte ich sie mal persönlich (via Mail) fragen wer sie sind und welche Rezension nun "stimmt". So was lässt mir einfach keine Ruhe!

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Freitag, 09. Oktober 2015 (4980 Aufrufe)

Das bis jetzt Beste aus 5 Jahren "Schön Doof" Cartoons liegt nun als Buch vor


Oli Hilbring zeichnet sein Interview selbstFünf Jahre Cartoons, eine gute Zeit eine kleine Bilanz zu ziehen. Der Lappan Verlag veröffentlicht in "Schön Doof" die bisher besten Cartoons von Oli Hilbring. Aber wer ist der Mann hinter diesem Besten vom Besten vom Besten der grafischen Kunst? Oli hat in unserem bisher letzten Interview schon einiges über seinen Erfolg bei "Fiesbook" erzählt. Doch da platz die überraschende Facebook-Geständnis des Zeichners über seine Fangemeinde herein: "Ihr wisst ja gar nicht wie das ist, wenn der eigene Sohn Ralph Ruthe-Fan ist." Hier haben wir mal angefangen nachzufragen...


>>> weiterlesen...

geschrieben von emha am Freitag, 04. September 2015 (4563 Aufrufe)

Oli Hilbring: Kopf hoch!


Oli Hilbring: Kopf hoch! Smartphone ist heilbar!Ganz Deutschland läuft mit hängendem Kopf durch die Gegend. Mann, Frau, Teenager – alle starren auf ihr Smartphone. So kann es doch nicht weitergehen. Aber: Kopf hoch! Smartphone ist heilbar! Dieses Buch zeigt anschaulich und völlig unernst, was alles passieren kann, wenn Sie Ihrem iPhone, Galaxy, HTC oder Dingsbums weiterhin zu viel Zuneigung entgegenbringen und ist sowohl eindringliche Warnung als auch hilfreicher Ratgeber.
Oliver Hilbring wurde geboren, als Telefone noch Wählscheiben hatten. Nach einer glücklichen Kindheit im Funkloch telefonierte er anfangs mit einem alten Nokia-Handy und spielte bis zur völligen Erschöpfung Snake. Mittlerweile hat der Cartoonist Kinder im besten Smartphone-Alter, und der Irrsinn um WhatsApp und Selfies ist längst im Haus des Zeichners angekommen.

Die CRS schickte die folgenden Fragen per SMS an Oli Hilbring. :-)


>>> weiterlesen...

geschrieben von emha am Freitag, 28. August 2015 (9091 Aufrufe)

Michael Holtschulte: „Das Thema lag wortwörtlich und im übertragenen Sinne auf dem Küchentisch“


Alles Veggie oder was?Internet, Bestseller-Liste, Kühlregal – wohin man auch schaut: Am Thema Veganismus kommt zurzeit KEINER mehr vorbei. Der Blick in Bioläden, Supermarktregale, auf Bestellerlisten und Speisekarten zeigt: Vegetarier und Veganer sind in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Wird also Zeit, dass dieses Trendthema nun auch mal lustig daherkommt. Schließlich nehmen Veganer ja auch kein Salatblatt vor den Mund.
Michael Holtschulte, Rosenkohlhasser und Teilzeit-Veganer, tut das bekanntlich sowieso nicht und beweist mit diesem kleinen Cartoon-Band, das auch fleischloses Essen tierisch lustig sein kann. Für Vegetarier, Veganer und deren fassungslose Angehörige.
Die CRS befragte Michael Holtschulte im folgenden Kurzinterview zu seinem gerade erschienenen Cartoon-Buch.


noch mehr Michael hier...
bei TV Total - Tot aber lustig - iVolution



>>> weiterlesen...

geschrieben von emha am Donnerstag, 13. August 2015 (4616 Aufrufe)

Warnung: Cartoons zum Totlachen!


BEST OF von TOT ABER LUSTIG!Michael Holtschulte, Jahrgang 1979, lebt mit Hund, Katzen, Spielekonsolen und Frau in Herten. Dort arbeitet er als Cartoonist für zahlreiche Zeitungen und Magazine (u.a. für Süddeutsche Zeitung, TAZ, Eulenspiegel, Deadline, YPS). Darüber hinaus illustriert er für verschiedene Werbeagenturen, Postkarten-, Kinderbuch-, Schulbuch- und Spieleverlage.

Bisher sind zahlreiche Bücher von Michael Holtschulte oder mit seiner Beteiligung bei Lappan erschienen. Regelmäßig erscheinen neue Cartoons auf seiner Seite www.totaberlustig.de, die Anfang 2015 ihr 10-jähriges Jubiläum feierte.

Passend zum Jubiläum erschien bei LAPPAN der Cartoonband TOT, ABER LUSTIG! Mit diesem Buch sind die besten Cartoons der Facebook-Seite "Tot, aber lustig" - die über 230.000 quicklebendige Fans besitzt - nun auch offline genießbar.


Die CRS sprach mit Michael Holtschulte.


>>> weiterlesen...

geschrieben von emha am Sonntag, 09. August 2015 (2537 Aufrufe)

Delikate Cartoons: Liebe, Lust und Landwirtschaft – Powered by Orion


Local Heroes Erotik Spezial - SchweinegeilGüllewagen und Landmaschinen, Ackerflächen und Windräder – so kennt man das norddeutsche Landleben. Cartoonist Kim Schmidt, seit Jahren ein Beobachter des Treibens auf dem Lande hat mal hinter den Knick geschaut und entdeckte Erstaunliches: Neben Pflügen und Säen tut sich auch so einiges in Sachen Liebe, Lust und Leidenschaft. In seinem neuen Local Heroes-Cartoonband „Schweinegeil“ informiert der Zeichner daher über die aktuelle Verkehrslage auf dem Land und stellt fest: Ob knisternde Erotik im Melkstand oder die Freuden der Besamungstechnik – zwischen Saubox und Güllebecken sind Ferkeleien aller Art zu finden und auch der Maibaum bekommt hier eine völlig neue Bedeutung. Lassen Sie den Alltag hinter sich, tauchen Sie ein in die unanständig bunten Cartoons von Kim Schmidt und erleben Sie die prickelnd-erotische Wunderwelt der norddeutschen Tiefebene!


Die CRS fragte bei Kim nach.



>>> weiterlesen...

geschrieben von emha am Donnerstag, 06. August 2015 (3340 Aufrufe)

"Alles Cartoons oder was?"


Nur das BesteMiguel Fernandez’ Allerweltstypen in Allerweltssituation sind – unschuldig oder naiv – dem unerbittlichen, trockenem und skurrilem Humor ihres Schöpfers ausgeliefert. Ein „Best of“ seiner Cartoons der letzten Jahre mit einem extra breiten Themenspektrum unter dem Titel „Nur das BESTE“, das wollen doch alle!

Die CRS befragte Miguel im folgenden Kurzinterview zu seinem gerade erschienenen Cartoon-Buch.


>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Mittwoch, 15. Juli 2015 (2667 Aufrufe)

Online/Zeitungs-Serie Ende Juli zwischen Buchdeckeln zu haben

Schöne TöchterSeit ich die Serie 2010 online gelesen habe (im Berliner Tagesspiegel jeden Monat großformatig+ganzseitig zu bewundern) konnte ich nicht mehr von Flixens „Schöne(n) Töchter(n)“ lassen. Ab Episode Vier war ich völlig hin und weg. Dramatisch, schön, traurig, mitreißend, und nicht zu vergessend einfach unterhaltend. Jetzt kommen die (2012 beim Max und Moritz Preis in Erlangen als "Bester Comic-Strip" ausgezeichneten) Episoden als wohlfeines (HC, ca. 128 S., 4farbig, ca. 30x30 cm) Buch in den Handel. Die Comicradioshow nutzt noch schnell die Gelegenheit Flix ein paar Fragen zu stellen, bevor Denis Scheck es macht…

>>> weiterlesen...

geschrieben von emha am Mittwoch, 24. Juni 2015 (1833 Aufrufe)

"Die Kunst des Comic-Sammelns“ ist ein beeindruckendes Coffee Table Book der Edition Lammerhuber über die Faszination Comics und die damit verbundenen Sammelleidenschaften


Die  Kunst des Comic-Sammelns „Die Kunst des Comic-Sammelns“ ist schon ein sehr spezielles Buch, das vor allem 15 ausgesuchten Comic-Sammlern ein Denkmal setzt. Das Buch zeigt Menschen voller Leidenschaft - voller Leidenschaft für Comics und setzt darauf, dass möglichst viele Sammler daran interessiert sind, welche Sammelparallelen oder Erlebnisse nachzulesen sind.

>>> weiterlesen...

geschrieben von emha am Mittwoch, 20. Mai 2015 (1201 Aufrufe)

Fett & Komplett im Interview und als Gewinnspiel


Rudi Fett & Komplett PeterDa ist er: Einmal RUDI komplett! Der ultimative Rudi-Ziegel. 30 Jahre Rudi wie er lebt, leidet und labert. Erstmals komplett in einem fetten Band! Mit allen Geschichten und einigen Zugaben. Das ganze Werk präsentiert ECC in einer edlen Halbleinen-Ausstattung und mit Goldprägung des Titels.

Peter Pucks RUDI ist ohne Frage einer der genialsten Funnys auf dem deutschsprachigen Comicmarkt. Seine Comics strotzen nur so vor hintergründigem Humor und beißender Satire.
Folgerichtig bekam der Autor für seinen RUDI 2002 den Max und Moritz-Preis in der Kategorie „bester deutschsprachiger Comic-Künstler“.

Michael Hüster stellt Peter Puck einige Fragen zu seinem Jubiläumswerk.


>>> weiterlesen...

geschrieben von StefanS am Montag, 11. Mai 2015 (1601 Aufrufe)

Der Traum von Olympia


Der Traum von OlympiaMit kaum einem anderen Thema lassen sich die Massen so sehr beschwichtigen und von ihren Alltagssorgen ablenken als mit Sport. Und wohl nur wenige Themen sind so kompliziert, unangenehm und düster wie das massenhafte Elend und Sterben der Flüchtlinge, die es aus dem Nahen Osten und aus Afrika nach Europa zieht. Reinhard Kleist hat beide Themen zusammengefügt, das gerne ausgeblendete Sterben im Mittelmeer und eine ermutigende, spannend erzählte Geschichte über die 1991 geborene Olympiateilnehmerin Samia Yusuf Omar aus Somalia, die 2008 in Peking als Sprinterin teilnahm und die 2012 bei den Spielen in London starten wollte, auch um der Unterdrückung der Frauen in ihrer Heimat zu entkommen. Mit der ComicRadioShow sprach der 1970 in Hürth geborene Grafikdesigner und Comiczeichner (Cash – I see a darkness, Berlinoir, Der Boxer) über den vorerst letzten Comic, der in der FAZ erschien, über seinen internationalen Erfolg und über sein feines Gespür für hochinteressante Themen.


>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Sonntag, 03. Mai 2015 (1725 Aufrufe)

Arndt und Gott


Die Zeit und Gott JETZT hat er's geschafft: Der ultimative Comic-Ritterschlag durch Andreas Platthaus (unter anderem flankiert von selbst beaschtem Haupt) und nach 5 Jahren (endlich!) der zweite Band "Das Nichts und Gott" wieder mit Zwerchfell am Start. Wenn das kein Grund ist einmal bei Aike Arndt nachzufragen, wie es denn so geht, mit ihm, Gott und dem ganzen Rest... (Ich sollte noch erwähnen (in aller Bescheidenheit), dass WIR es ja schon "damals" wussten... !


>>> weiterlesen...

geschrieben von StefanS am Sonntag, 22. Februar 2015 (1918 Aufrufe)

„Mich mit Woody Allen zu vergleichen ist ein sehr einfacher Vergleich“


Von Stefan Svik
Interview mit MawilIm Herbst 2014 traf die Comic Radio Show Mawil in Hannover zum Interview. Wir sprachen über den Comic Kinderland, für den der Berliner 2014 den Max-und-Moritz-Preis erhalten hat. Außerdem verriet er uns seine Meinung zu Aisha Franz, Brösels Comicfigur Werner, erinnerte sich an DDR-Magazine wie Frösi und an seine Mitarbeit an einem Musikvideo von Wir sind Helden, äußerte seine Meinung zur deutschen Comickritik und vieles mehr.
Auch wenn es umgangssprachlich um Gott und die Welt ging, klammerte ich das Thema Religion aus, das ja durchaus einen gewissen Raum in Kinderland einnimmt, weil ich es als ein sehr privates Thema empfinde. Die Pegida-Demos in Dresden und die Anschläge in Paris folgten erst Monate nach dem Interview, deshalb werden sie an dieser Stelle nicht erwähnt. Mawil bezog mit einer Lesung für Toleranz Stellung zu diesem Thema.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Freitag, 30. Januar 2015 (2390 Aufrufe)

René Lehner musste sein Comic in die Schublade legen


Loriot Comic BiografieDer Traum des Schweizer Comiczeichners René Lehner, eine gezeichnete Biografie über Vicco von Bülow, genannt Loriot, zu schaffen, ist heuer geplatzt. In seinem Facebook-Profil schrieb Lehner am 26. Januar 2015 um 14:51 wörtlich "Meine LORIOT Biografie ist leider in der Schublade gelandet. Die Erbinnen Loriots wehren sich gegen das Buch." Die ComicRadioShow hat beim Zeichner nachgefragt, was hinter der Geschichte steckt und warum die ersten 81 Seiten trotzdem gelesen werden können.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Mittwoch, 17. Dezember 2014 (1596 Aufrufe)

Ein Interview nach der Publikumsbeschimpfung


(c) Foto: Peter Butschkow
Heißt es nun Publikumsbeschimpfung, weil der Künstler das Publikum beleidigt oder umgekehrt? Als ich kürzlich eine Schmäh-Mail eines TV Hören&Sehen-Lesers (Abonnenten gar!) zu den Werken Peter Butschkows sah, wollte ich dem Geschmähten erst einmal versichern, dass er wirklich alle (ihm abgesprochenen) Attribute eines Zeichners und Textautors hat. Als alter Fan seines Humors wollte ich dann aber doch noch einige Fragen stellen. Schließlich hatte Peter Butschkow in seinen Kommentaren doch einiges über Sepp Arnemann und Uli Stein gesagt, das mich hat aufhorchen lassen...


>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Montag, 01. Dezember 2014 (2573 Aufrufe)

Erforschung von Online-Bilderwelten - Im Gespräch mit Björn Hammel

Webcomics - Einführung und TypologieEin wissenschaftliches Büchlein (118 Seiten in Postkartengröße) zum Thema Webcomics. Ja darf man das denn? Man darf, und Björn Hammel hat es zusammen mit dem Bachmannn Verlag so umgesetzt. Er führt (...)durch die Geschichte und Entwicklung amerikanischer und deutscher Webcomics von Ihrer Entstehung bis heute." Dabei formuliert er (laut Klappentext) erstmals eine umfassende und anschlußfähige Typologie des Webcomics, die auch die technologischen Bedingungen des Internets miteinbezieht. Die ComicRadioShow hat Björn Hammel mal gefragt, was das alles bedeuten soll...

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Montag, 17. November 2014 (1307 Aufrufe)

Züricher Gekritzeltes


10 Fragen an Leo Leowald über seinen schweizer Stadtführer und seinen neuen Gustav #3
Das i in ZürichUnd wieder einmal schaffen der Autor Haimo Kinzler und der Zeichner Leo Leowald ein neues (drittes) Buch ihrer Gustav-Reihe. Nicht, dass man hier mit einer Asterixischen Riesenauflage rechnen muss, aber die erstaunliche Tatsache, dass dieses Mischung aus Comic und Kinderbuch es in die dritte Ausgabe geschafft hat, zeugt meiner Meinung nach von der guten Qualität dieser Unternehmung, die beim Stromboli Verlag seine verlegerische Heimat gefunden hat.
Doch vor Gustav 3 hat Leo in diesem Jahr noch mal mit einem (interaktiven) Zürich-Reiseführer-Comic im Handy-Format zugeschlagen. Wir fragen ihn heute kurz und schmerzlos zu beiden Themen aus...

>>> weiterlesen...

geschrieben von StefanS am Montag, 03. November 2014 (1610 Aufrufe)

The Howard Show in Germany


by Stefan Svik
Interview Howard ChaykinAuf Wunsch des Autors werden wir das hier veröffentlichte Interview erst einmal nicht mehr zeigen. Der Text wird jedoch zu einem späteren Zeitpunkt vom Autor wieder freigegeben. Was sichtbar bleibt sind erst einmal nur die Fotos und das Gewinnspiel.
Eure CRS Chefred. 06.11.2014

>>> weiterlesen...

geschrieben von StefanS am Montag, 29. September 2014 (1342 Aufrufe)

Sorgen raus, Saurier rein: Weissblech kann auch Graphic Novels!


Bella StarWeissblech Comics hat mit Bella Star trifft Kala im Sommer 2014 die erste Graphic Novel als Hardcover veröffentlicht! In der neuesten Ausgabe von Alfonz – Der Comicreporter 4/2014, ab 1. Oktober 2014 im Handel, findet sich eine Rezension des Comics beziehungsweise der Graphic Novel – was es damit auf sich hat und wie die treuen Leser von Weissblech Comics darauf reagieren verrät Verleger, Autor und Zeichner Levin Kurio im Interview mit der Comic Radio Show!

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Sonntag, 31. August 2014 (1912 Aufrufe)

Miguel Fernandez Survival-Training für Bahnfahrer



Der ganz normale Bahnsinn Fahrkartenautomaten, Klimaanlagen und brechend volle Zugwaggons ... Der ganz normale Bahnsinn ist ein Survival-Training für alle Beteiligten. Mit viel Humor zeichnet Vielfahrer Miguel Fernandez wohlbekannte Bahnsituationen und zeigt: Letztendlich sitzen wir doch alle in derselben Bahn!



Einsteigen, Umsteigen, Aussteigen – doch die Bahn bietet so viel mehr: Flexible Abfahrtszeiten, körperliche Nähe und überraschende Zielorte! In „Der ganz normale Bahnsinn“ erfährt der Leser auf humorige Weise wie es u.a. in der 3. Klasse aussieht, wie musikalische Güterzüge klingen und was Schafe im Zug anstellen.



Michael Hüster von der ComicRadioShowfragte bei Miguel nach.

>>> weiterlesen...

geschrieben von StefanS am Freitag, 15. August 2014 (1559 Aufrufe)

“Ich bin ein alter 'Zack-Leser'“


Von Stefan Svik
Im Westen nichts NeuesPeter Eickmeyer
Passend zum 100. Jahrestag des Ausbruchs des Ersten Weltkriegs erschien 2014 bei Splitter Peter Eickmeyers und Gaby von Borstels Interpretation von Erich Maria Remarques weltberühmtem Roman „Im Westen nichts Neues“. Das Medieninteresse ist groß, auch international besteht Interesse, das Ehepaar stellt das Werk nun in San Francisco vor. Wir sprachen vor dem Abflug mit dem Maler und Zeichner Peter Eickmeyer.

>>> weiterlesen...

geschrieben von StefanS am Donnerstag, 03. April 2014 (2851 Aufrufe)
Kurt & Comics – Interview with Charles R. Cross in German & in English
Kurt Cobain
This text is in German and English. Please scroll down for the original interview in English.

Dieser Beitrag ist auf Deutsch und Englisch. Das Interview wurde auf Englisch geführt und findet sich weiter unten.

By Stefan Svik

Kurt Donald Cobain was born February 20th 1967 in Aberdeen, Washington and died April 5th 1994 in Seattle, Washington. That's 20 years ago. „Here we are now“ is the title of Charles R. Cross' book about „the lasting impact“ of Nirvanas music and Kurt. He had many talents, one of them: making comic-strips! Charles first met Kurt before „Nevermind“ changed everything. Where are we now? What about the not yet realeased art of Kurt Cobain? Will there be more songs, books and comics by and about Kurt?

Von Stefan Svik

Kurt Donald Cobain wurde am 20. Februar 1967 in Aberdeen, Washington geboren und starb am 5. April 1994 in Seattle, Washington. Das ist 20 Jahre her. „Here we are now“ lautet der Titel des neuen Buchs von Charles R. Cross über den fortwährenden Einfluss von Nirvanas Musik und von Kurt. Er hatte mehrere Talente, eines davon: Comic-Strips zeichnen! Charles lernte Kurt kennen bevor „Nevermind“ alles veränderte. Where are we now? (In Anspielung auf die viel zitierte Songzeile aus „Smells like Teen Spirit“: „Here we are now, entertain us“), also: Wo sind wir jetzt? Was wird mit der bislang noch nicht öffentlich gezeigten Kunst von Kurt Cobain geschehen? Wird es weitere Songs, Bücher und Comics von und über Kurt geben?

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Mittwoch, 19. März 2014 (2082 Aufrufe)

Andreas - Von Weißenfels in die Bretagne


Interview mit Andreas MartensAls ich vor rund 20 Jahren angefangen habe Comics zu rezensieren, hab ich das gemacht, weil ich Jean -Moebius- Giraud in Köln während eines Signierstunde interviewen wollte. Zu der Zeit bekam ich aber dann auch auch sehr viele Comics zum Rezensieren zugeschickt. Unter anderem die legendären Carlsen LUX-Ausgaben, bei denen mich sehr stark auch die Alben "Raffington Event - Privatdetektiv" und besonders "Azteken" beeindruckt haben. Der Zeichner Andreas war auch in späteren (eher zufälligen) Comicfunden wie "Die Rückkehr des Cromwell Stone" (mein einziges Comic in einer Japan-Bindung!) oder Capricorne sowie dem Frühwerk "Udolfo" (gezeichnet mit Eddy Paape) leicht wiederzuerkennen. Einer plötzlichen Eingebung folgend, hab ich ihn via Twitter gefunden und zu einem Interview überreden können! Mann bin ich aufgeregt! :-)) Hier das Interview, die ich schon viel früher (vielleicht 20 Jahre früher) hätte führen sollen...

>>> weiterlesen...

geschrieben von StefanS am Sonntag, 02. März 2014 (1859 Aufrufe)

“Dieses Hinterherrennen macht einen auf Dauer krank. Dann lieber Liebhaberei als Wirtschaftlichkeit.“


Von Stefan Svik
Interview Felix Pestemer & Stepan UedingAnlässlich der Ausstellung Streich auf Streich 150 Jahre Max und Moritz gab es am Sonntag, den 16.2.2014 ein Museumsfest im Deutschen Karikaturenmuseum. Neben Aktionen für Kinder (Luftballontiere & Mal-Tische) und Führungen mit Kurator Martin Jurgeit gab es auch ein Live-Zeichnen, mit den Wahl-Berlinern Felix Pestemer und Stepan Ueding, die sich der Frage stellten: Wie würde die Geschichte von Buschs frechen Buben wohl heute weitergehen?

Stepan Ueding wurde am 15. August 1967 in Münster und Felix Pestemer am 31. Dezember 1974 in Braunschweig geboren. Ich traf die beiden Künstler nach ihrer zweiten von drei, je gut einstündigen, öffentlichen Zeichungssitzungen, zum Gespräch für die ComicRadioShow. Auf Comicgate findet sich ein Bericht über die Ausstellungseröffnung und bald gibt es auf beiden Seiten weiteres zum Thema zu lesen.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Sonntag, 02. Februar 2014 (1609 Aufrufe)
Jamiri ArtbookIn einem schnellen Kurzinterview habe ich Jan-Michael -Jamiri- Richter zu seinem neuen Meisterwerkwerk befragt. Fünf Fragen, die alles alles Fragen ;-) mit fünf gehaltvollen Antworten für den interessierten Fan!

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Samstag, 04. Januar 2014 (3753 Aufrufe)

Oli Hilbring mit Filmen und neuem Buch

Oliver HilbringMit seinem Fiesbook-Die etwas anderen Statusmeldunge eroberte der in Bochum ansässige Oli Hilbring die Herzen der Cartoon- und Comic-Fans im Sturm. Mit druchweg lustigen bis hin zu total blödsinnigen Kalauern begeisterte er auch die Redaktion der ComciRadioShow, die gut ein Jahr und 10 Monate danach mal beim Künstler nachfragt, wie sich sein neues Fußball-Cartoonbuch "Vollpfosten" denn so im Regal des ein oder anderen Fans machen könnte. Natürlich bleibt die Frage nicht aus, wo er all seine Ideen klau.. ääh her hat, und natürlich was er mit seinen vielen Millionen aus den Verkäufen seiner Bücher an Bayern München alles im nächsten Jahr so anfangen wird.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Montag, 30. Dezember 2013 (2083 Aufrufe)

"Eigentlich sind es immer Blitzideen, die sich im Laufe des Plots zu einer Geschichte entwickeln



Benno BonnetAndreas Tolxdorf aus Hannover trat auf dem Comic Salon Erlangen 2010 erstmals als Comic-Autor in Erscheinung. Seinen Comic „Bennot Bonnet – Grachten, Steine und Ganoven“ präsentierte er im Rahmen des „Jungen Forums“. Tolxdorf erfüllte sich mit dem Album einen lange gehegten Traum von einem selbst gezeichneten Comic.

>>> weiterlesen...

geschrieben von StefanS am Samstag, 21. Dezember 2013 (1850 Aufrufe)

„Synchronisierte Hollywood-Filme fürs Ohr“


Star WarsDa sind wir die ComicRadioShow und vernachlässigen doch viel zu oft unser, als Comicleser eher unterfordertes, Sinnesorgan: unsere Ohren! Dieses Mal gibt’s zur Abwechslung mal mehr zu hören als sonst. Urlaub für die Augen, in einem Universum gar nicht so weit von unserem Universum des Sequentiellen Erzählens entfernt. Regisseur Oliver Döring und Sprecher Thomas Nero Wolff (Großadmiral Thrawn, Wolverine u. a.) standen Rede und Antwort, dazu gibt es noch ein Gewinnspiel und eine Rezension zu den Star Wars-Hörspielen mit den vertrauten Synchronstimmen von Luke, Leia, Han und Co.

>>> weiterlesen...

geschrieben von StefanS am Samstag, 14. Dezember 2013 (2134 Aufrufe)

„Was man da liest ist einfach mein Innenleben!“


Melanie Schober, österreichische Mangaka & GewinnspielMelanie Schober, österreichische Mangaka, war 2013 zu Gast in Hannover. Ich traf sie zu einem Interview, in dem wir über japanische Lesart, deutsche Mangas und Betäubungsmittel sprachen.

>>> weiterlesen...

geschrieben von StefanS am Sonntag, 08. Dezember 2013 (2210 Aufrufe)

„Mein eigentliches Ziel war es immer längere Comics zu machen“



Sarah Burrini InterviewSarah Burrini war dieses Jahr unterwegs, um ihre beiden neuen Comics Das Leben ist kein Ponyhof 2 und Astrum Noctis vorzustellen. Ich traf sie in Hannover zum Interview, wo sie gemeinsam mit Mario Bühling und Marvin Clifford zu einer Signierstunde erschienen war. Wir sprachen über Onlinecomics, über humorvolle Comicstrips und über Frisuren.

[ACHTUNG! DAS INTERVIEW IST ECHT LAAAANG!!!. Die Chefred.)]



>>> weiterlesen...

geschrieben von StefanS am Sonntag, 01. Dezember 2013 (1333 Aufrufe)

Catwoman, das Frauenbild in den Superheldencomics, Fernsehruhm und anderes.


Guillem March im Interview in Deutsch and English plus GewinnspielDer spanische Zeichner Guillem March war 2013 in Deutschland unterwegs. ComicRadioShow traf ihn in Hannover für ein Interview. Wir sprachen über den DC-Neustart, zu dem March die ersten beiden Bände von Catwoman beisteuerte, über das Frauenbild in den Superheldencomics, über Fernsehruhm und anderes.


>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Samstag, 02. November 2013 (1353 Aufrufe)

Local Heroes Band 15 „Land der Horizonte“


Local Heroes Band 15 Land der Horizonte Auch im neuen Band der Reihe riskiert Kim Schmidt einen Blick über den Horizont hinaus direkt in die norddeutsche Seele und stellt sich der alles entscheidenden existentiellen Frage im Norden: Land der Horizonte oder der echte Norden?
Der Zeichner Kim Schmidt bietet auch im neuen 15. Band seiner Cartoonreihe Local Heroes wieder einen humorvollen Einblick in die norddeutsche Seele und stellt sich den wirklich wichtigen Themen im Norden: Was gibt’s Neues im Schweinestall? Wann wird gemolken? Wo kann man noch mehr Mais anbauen? Was macht der Maulwurf im Urlaub? Fragen über Fragen, auf die der Local Heroes Band "Land der Horizonte" die passenden humorvollen Antworten liefert.

Ich kann nur sagen SAU-GUT und wirklich umwerfend KUH-MISCH!


Die CRS stellt Kim Fragen rund um seinen neuen Cartoon-Band und einiges mehr.


>>> weiterlesen...

geschrieben von StefanS am Sonntag, 20. Oktober 2013 (2163 Aufrufe)

“Popkultur – da gehören Comics natürlich auch dazu“


Interview mit dem Hannibal Verlag & Gewinnspiel Grant Morrison SuperheldenNeben den fest etablierten, ganz großen Namen im Comicbereich, wie Panini Comics Pressekonferenz Panini Comics auf der Frankfurter Buchmesse 2013 zu Die Simpsons auf Hessisch, traf ich auf der Frankfurter Buchmesse auch einen Neuling auf diesem Gebiet. Der Hannibal Verlag hat hauptsächlich Musikerbiographien in seinem Programm: Von Kurt Cobain über Black Sabbath zu Depeche Mode reicht die Palette.
2013 erschien mit „Superhelden“ von Grant Morrison ein Sachbuch zum Thema Comics, dem im Frühjahr 2014 ein weiterer Titel über die Schöpfer von Superman, Jerry Siegel und Joe Shuster, folgen wird. Ich traf Eckhard Schwettmann zu einem spontanen Gespräch am Hannibal-Stand in Messehalle 3.1, eine Etage über dem Comic-Zentrum. Außerdem gibt es, dank der freundlichen Unterstützung des Hannibal Verlages einige Exemplare des Buches „Superhelden“ zu gewinnen.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Dienstag, 03. September 2013 (2619 Aufrufe)

"Ohne Uli Stein und dem einmaligen Erfolg seiner Bücher gäbe es den Lappan Verlag so nicht..."


30 Jahre Lappan - Interview mit Dieter Schwalm und Uli Stein
Am dritten September 1983 entstand die Lappan Verlag GmbH aus der Asche
des in Konkurs gegangenen Stalling Verlags. Mitbegründer Dieter Schwalm
rettete nicht nur Manfred Schmidts legendären "Nick Knatterton" aus der
Konkursmasse, sondern veröffentlichte 1984 auch das erste (von vielen)
Büchern des ebenso legendären Uli Stein. Rund 200 Autoren und Zeichner
(wie Erich Rauschenbach, Peter Butschkow, Heinz Erhardt, Gerhard Glück,
Gerhard Haderer, Eva Heller, Oliver Kalkofe, Marunde, Til Mette,
Mordillo, OL, Martin Perscheid, Rattelschneck, Tetsche, ©TOM uvm) machen
den Lappan Verlag zu einem Cartoon- und Bilderbuch-Schwergewicht auf dem
Markt.
Wir haben bei Dieter Schwalm und Uli Stein einmal nach den letzen 30 bzw
29 Jahren Verlagsgeschichte gefragt und wie es so die nächsten 30 Jahre
weitergehen wird...

>>> weiterlesen...

geschrieben von StefanS am Donnerstag, 29. August 2013 (1999 Aufrufe)

„Um einen hohen Gipfel zu erreichen, muss man sich nun mal anstrengen und Hindernisse überwinden.“

U-Comix - Steff Murschetz im InterviewU-Comix ist wieder da! Am Gratis-Comic-Tag 2013 erschien die erste Ausgabe des Neustarts, Heft 182, passend zum Comic Festival München 2013 erschien Heft 183. Demnächst auf ComicRadioShow: Rezensionen zu den Heften. Jetzt dann doch: ein Interview mit Zeichner, Autor und Verleger Steff Murschetz von U-Comix . Die Liebe zu Comics, die Arbeitsagentur, der hysterische Umgang mit dem Kiffen und hart erarbeitete Triumphe – all das und viel mehr folgt jetzt.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Sonntag, 18. August 2013 (2245 Aufrufe)

Dan Cooper 3: Gewagte Geheimnisse


Dan Cooper GesamtausgabeWer ist Dan Cooper? Dan Cooper ist Pilot der kanadischen Luftwaffe. Dan wurde in der kanadischen Hauptstadt Ottawa geboren. Mit neun Jahren durfte er das erste Mal in einem Flugzeug mitfliegen und mit fünfzehn versuchte er sich schon selbst am Steuerknüppel. Bald darauf beherrschte er sogar die klassischen Kunstflugfiguren.
Dan machte seinen Pilotenschein an der CENTRALIA der Provinz Ontario und studierte an der Universität von Montreal sowie an der Hochschule für Luftfahrt in Toronto. Der Held ist ein sportlicher Typ. Er beherrscht Judo und Karate, spielt Eishockey und American Football.
Seine Abenteuer führten ihn in viele Länder. So unter anderem nach Australien, Japan, Brasilien, Indien, Borneo, Norwegen und die USA. Seine Staffel war auch schon in Deutschland im badischen Lahr stationiert. Seine Staffelkameraden Gagnon, Chattanooga, Louverture und Lafleur sind auch seine besten Freunde und sind in vielen Abenteuern dabei.

Die besonders sorgfältige Bearbeitung, die Präzision seiner Darstellungen, bei denen alles bis ins Detail stimmt, haben Albert Weinbergs Arbeit bekannt gemacht und Dan Cooper seit dem ersten Abenteuer in TINTIN im Jahre 1954 zum Erfolg werden lassen.


>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Donnerstag, 15. August 2013 (1655 Aufrufe)

Peter Mennigen: Was den Schreibstil betrifft, verfasse ich Malcolm Max in der schnörkelhaften Art der „Italian Gothic“-Schauerromane


MALCOLM MAX InterviewUnter Nicht-Comiclesern besitzt MALCOLM MAX schon jetzt eine große Fangemeinde, denn der charismatische Dämonenjäger erblickte bereits 2008 in der gleichnamigen Hörspielserie das Licht der Welt. Nach einigen Episoden folgt nun der intermediale Flirt mit dem Comic. Angesiedelt im viktorianischen England an der Schwelle zum 20. Jahrhundert präsentiert das Künstlergespann Ingo Römling und Peter Mennigen den Auftakt der Steampunk-Mystery-Serie als symbiotischen Entwurf, der mindestens zwei Genretraditionen vereint: die Selbstironie der BUFFY-Erzählungen und den Manierismus der Schauerromane des 19. Jahrhunderts.
Das komplette Interview von Michael Hüster mit Peter Mennigen und Ingo Römling erschien in ZACK 169 (Juli 2013).

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Samstag, 13. Juli 2013 (1444 Aufrufe)

Ring, Wiegand, Bridcoe & Mathieu (Hrsg.): oh Magazin


Oh Ausgabe 3Mit der Ausgabe 3, geplant für das Frühjahr 2014, wechselt das oh Magazin zum Zwerchfell Verlag.
Die ersten zwei Ausgaben wurden von den Begründern des preisgekrönten Magazins, Caroline Ring, Asja Wiegand, Lew Bridcoe und Christoph Mathieu selbst verlegt. Nach Gesprächen bei den Comicfestivals in Hamburg und München steht jetzt fest, dass die weiteren Ausgaben im Zwerchfell Verlag erscheinen werden. Zwerchfell wird in die Redaktion nicht eingreifen, sondern für Druckabwicklung, Presse- und Vertriebskontakt zuständig sein.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Dienstag, 09. Juli 2013 (1130 Aufrufe)

Peter Wiechmann berichtet Erstaunliches über seine Arbeit an der Werkausgabe von Capitan Terror


Capitan Terror: Gesamtausgabe des aus PRIMO und ZACK bekannten Piraten-KlassikersCapitan Terror: Gesamtausgabe des aus PRIMO und ZACK bekannten Piraten-KlassikersBei JNK Media erschien soeben Band 2 der Gesamtausgabe von "Capitan Terror". Der packende Piraten-Comic wurde von Szenarist Peter Wiechmann zusammen mit den Zeichnern Esteban Maroto, Ramón Sola und Josep Gual in den 1970er Jahren für die legendären Magazine "Primo" und "Zack" umgesetzt. Im Gegensatz zu den Veröffentlichungen aus den 70ern in PRIMO und ZACK, erscheint der Piratenklassiker bei JNK nicht in Farbe, sondern in s/w, wobei Peter Wiechmann, der Schöpfer der Serie, die innovative Idee hatte, Teile der Hintergründe in Graurastern anzulegen, was den Seiten eine zusätzliche Tiefenwirkung gibt.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Donnerstag, 04. Juli 2013 (1655 Aufrufe)

Epsilon-Verleger Mark O. Fischer stellt sich den kritischen Fragen der ComicRadioShow


Dan Cooper Gesamtausgabe CRS: Hallo Mark. Dan Cooper steht nun mit seinem Jet schon sehr lange bei dir auf der Landebahn. Ein Abheben will nicht so recht gelingen…

Mark O. Fischer: Doch. Das gelingt schon, nur leider nicht so schnell wie geplant. Es geht längst nicht mehr ums Abheben, sondern ums Landen.

CRS: Was müsste passieren, dass du das Megaprojekt mit sehr vielen Bänden doch noch stemmen könntest?

Mark O. Fischer: Der erste Band muss nur endlich erscheinen. Dann stemmen sich die Fortsetzungen schon leichter.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Montag, 24. Juni 2013 (1810 Aufrufe)

Von Pixi bis Printen


Alfred NeuwaldAls ich letztens so durch facebook schlenderte stieß ich auf einen Bericht über den Illustrator Alfred Neuwald in den Aachener Nachrichten , wie er mit seiner neuen Comic-Serie "Karl der Kleine" u.a. auch den Oberbürgermeister der Stadt begeistert. Neugierig geworden erkannte ich den Zeichner des Carlsen Comics "Die Weltenbummler" und merkte alsbald auf wievielen Hochzeiten Alfred Neuwald alias "Neufred" so tanzt. Schnellstmöglich war dieses Interview angefragt und hier sind die interessanten Antworten des Vater von solch legendären Pixie-Serien.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Freitag, 07. Juni 2013 (1554 Aufrufe)

ZACK - Interview mit Felix Mertikat und Verena Klinke


Steam NoirEin zerbrochener Planet. Schollen, die im Äther treiben. Maschinen mit Seelen und Menschen ohne Skrupel. Dampfkraft, groteske Maschinentechnik und übernatürliche Phänomene. Und über all dem eine geheimnisvolle Toteninsel, die die Welt der Lebenden heimsucht. Das ist der bizarre Background der Steampunk-Saga STEAM NOIR.



>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Dienstag, 14. Mai 2013 (2652 Aufrufe)

Mach's Dir selber!


Miguel Fernandez: SelberToonBuchMach mich fertig! Für dieses erste Cartoonkritzelbuch liefert niemand geringeres als MIGUEL FERNANDEZ die launigen Vorlagen und schrägen Anregungen. Spaß ist also garantiert bei dem kurzweiligen Zeitvertreib für humorvolle Selbermacher. Und wer weiß, vielleicht schlummert ja auch in vielen Cartoon-Lesern selbst das Zeug zum Cartoonisten und will nur noch herausgekritzelt werden?

Die CRS befragte Miguel zu seinem neuesten Werk.



>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Donnerstag, 02. Mai 2013 (2298 Aufrufe)

Herbe Comic Kunst


Petit Fours - Sag' mir wo die Blumen sindAls wir 2002 das Comic Formalin-Himmel bei der ComicRadioShow im Jahr 2002 unseren Lesern vorstellten, hatten wir in der Reaktion nicht hundertprozentige Zustimmung. Aussagen wie "...das Teil hat in meinen Augen nichts mehr mit Comics zu tun" oder "So was ist nur was für interlektuelle Kunst Junkies" wirken zehn Jahre später, in Zeiten der Graphic Novels und anspruchsvollen Bild-Erzählungen, ziemlich übertrieben. Ich fand' und finde Lars Henkels Bilder/Zeichnungen/Comics (!) immer sehr beeindruckend. Anlässlich seiner neuesten Veröffentlichung haben wir mal bei Lars Henkel nachgefragt, was so abgeht im Kunst-Comic Gewerbe...


>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Freitag, 26. April 2013 (2712 Aufrufe)

Vom Hasen zur Offenbarung des Johannes

Interview mit Till Felix
Nach der überwältigenden Beteiligung der Fans von Till Felix an unseren Umfrage, ob wir dieses gezeichnete Interview so schnell wie möglich, oder doch lieber komplett zeigen sollten, hier nun das (so nicht gewünschte) Ergebnis in einem Rutsch. Zwei vollgezeichnete Streifen Interview mit Til Felix, die endlich auch einen Blick hinter die Kulissen seines strahlenden Hollywood Lebens gewähren.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Dienstag, 19. März 2013 (1470 Aufrufe)

Mario Wagner: "Unser Produkt sehen wir als Kindercomicalbum gut abgegrenzt und positioniert"


 stainlessArt - VerlagZwar ist die Lage bei den großen Anbietern unverändert, insgesamt drängen aber in jedem Jahr immer mehr neue Verlage auf den deutschsprachigen Comic-Markt. Darunter befinden sich Buchverlage, die ihr Glück auf dem Markt vor allem mit Graphic Novels versuchen, aber auch Kleinstverlage und Verlag aus dem Ausland, etwa aus Spanien, Italien oder Luxemburg. Der Konkurrenzkampf wird somit weiter verstärkt, andererseits das Angebot für die Comicfans größer. Ein durchaus positiver Aspekt der Situation.
Die CRS befragte Mario Wagner vom stainlessArt - Verlag zur Lage am deutschen Comic-Markt

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Sonntag, 10. März 2013 (3158 Aufrufe)

"comics-etc. ist am Comic-Mainstream nicht beteiligt. Der Verlag verlegt ein reines Nischenprogramm".



comics etc.In jedem Jahr drängen immer mehr neue Comic-Verlage auf den deutschsprachigen Comic-Markt. Da fragt man sich doch ernsthaft, wie das alles noch funktionieren soll. Jeder möchte etwas vom ohnehin nicht soooo großen Kuchen abhaben. Das kann ja kaum mehr für jeden Verlag wirtschaftlich ausgehen. Die ComicRadioShow bat die am deutschen Markt publizierenden Verlag um ein Statement zur aktuellen Lage am deutschen Comic-Markt.

>>> weiterlesen...

geschrieben von emha am Freitag, 22. Februar 2013 (3237 Aufrufe)

"Wir müssen aufpassen, dass nicht am Ende von jedem Comic ein bisschen gekauft wird, aber von keinem richtig"

Ralf Keiser von Carlsen Comics
Carlsen ComicsIn jedem Jahr drängen immer mehr neue Comic-Verlage auf den deutschsprachigen Comic-Markt. Da fragt man sich doch ernsthaft, wie das alles noch funktionieren soll. Jeder möchte etwas vom ohnehin nicht soooo großen Kuchen abhaben. Das kann ja kaum mehr für jeden Verlag wirtschaftlich ausgehen. Die ComicRadioShow bat die am deutschen Markt publizierenden Verlag um ein Statement zur aktuellen Lage am deutschen Comic-Markt.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Mittwoch, 20. Februar 2013 (3619 Aufrufe)

Ein Klassiker erstrahlt in neuem Gewand!

Pressemeldung + Interview mit Asterix Redakteur Wolf Stegmaier Die neue Asterix-AuflageBerlin, 20. Februar 2013 – Im Jahre 45 nach der ersten Veröffentlichung in Deutschland ist es nun so weit: Die Asterix-Reihe erfährt ihre erste große Überarbeitung! In sorgfältiger Detailarbeit wurden alle 34 Alben einheitlich koloriert und die Sprechblasen in der Schrift Albert Uderzos neu gelettert.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Sonntag, 10. Februar 2013 (2972 Aufrufe)

Ulrich Wick: "...SILBERPFEIL auf dem I-Phone? Ich weiß nicht..."



Wick ComicsIn jedem Jahr drängen immer mehr neue Comic-Verlage auf den deutschsprachigen Comic-Markt. Da fragt man sich doch ernsthaft, wie das alles noch funktionieren soll. Jeder möchte etwas vom ohnehin nicht soooo großen Kuchen abhaben. Das kann ja kaum mehr für jeden Verlag wirtschaftlich ausgehen. Die ComicRadioShow bat die am deutschen Markt publizierenden Verlag um ein Statement zur aktuellen Lage am deutschen Comic-Markt und abschließend um eine Vorschau auf das geplante Programm für das erste Halbjahr 2013.

>>> weiterlesen...

geschrieben von emha am Montag, 28. Januar 2013 (2406 Aufrufe)

"Im Vergleich zu Frankreich herrschen bei uns paradiesische Zustände was die Zersplitterung betrifft."


EHAPA COMIC COLLECTIONEGMONT MANGA & ANIMEIn jedem Jahr drängen immer mehr neue Comic-Verlage auf den deutschsprachigen Comic-Markt. Da fragt man sich doch ernsthaft, wie das alles noch funktionieren soll. Jeder möchte etwas vom ohnehin nicht soooo großen Kuchen abhaben. Das kann ja kaum mehr für jeden Verlag wirtschaftlich ausgehen. Die ComicRadioShow bat die am deutschen Markt publizierenden Verlag um ein Statement zur aktuellen Lage am deutschen Comic-Markt und abschließend um eine Vorschau auf das geplante Programm für das erste Halbjahr 2013.
Die Antworten der ECC stammen hauptsächlich von Programmleiterin Alexandra Germann (ECC/EMA/BALLOON), ergänzt um Marketingaspekte von Thea Schellakowsky (ECC Presse).

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Mittwoch, 23. Januar 2013 (1992 Aufrufe)
Die neue ComicRadioShow-Interviewreihe mit den deutschen Comicverlagen

"Ich glaube, dass zu viel publiziert wird..."


Salleck publikations Eckart Schott VerlagIn jedem Jahr drängen immer mehr neue Comic-Verlage auf den deutschsprachigen Comic-Markt. Da fragt man sich doch ernsthaft, wie das alles noch funktionieren soll. Jeder möchte etwas vom ohnehin nicht soooo großen Kuchen abhaben. Das kann ja kaum mehr für jeden Verlag wirtschaftlich ausgehen. Die ComicRadioShow bat die am deutschen Markt publizierenden Verlag um ein Statement zur aktuellen Lage am deutschen Comic-Markt und abschließend um eine Vorschau auf das geplante Programm für das erste Halbjahr 2013.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Donnerstag, 17. Januar 2013 (1491 Aufrufe)
Die neue ComicRadioShow-Interviewreihe mit den deutschen Comicverlagen

Epsilon VerlagIn jedem Jahr drängen immer mehr neue Comic-Verlage auf den deutschsprachigen Comic-Markt. Da fragt man sich doch ernsthaft, wie das alles noch funktionieren soll. Jeder möchte etwas vom ohnehin nicht soooo großen Kuchen abhaben. Das kann ja kaum mehr für jeden Verlag wirtschaftlich ausgehen. Die ComicRadioShow bat die am deutschen Markt publizierenden Verlag um ein Statement zur aktuellen Lage am deutschen Comic-Markt und abschließend um eine Vorschau auf das geplante Programm für das erste Halbjahr 2013.


>>> weiterlesen...

geschrieben von StefanS am Sonntag, 02. Dezember 2012 (1436 Aufrufe)

"Ich denke nicht, dass Green Lantern je in so einer Underdog-Position wie Aquaman war."



Tyler KirkhamTyler Kirkham (geboren 1982 in Utah, USA) kam am 8. November 2012 für eine Signierstunde zum Comic-Shop Comix nach Hannover. Kirkham hat bisher unter anderem Green Lantern und Broken Trinity gezeichnet, wurde bei seinem sehr gut besuchten Termin in Hannover aber auch sehr oft gebeten Marvel-Helden zu zeichnen. Während meines Interviews mit ihm entstanden innerhalb von Minuten sehr detaillierte Zeichnungen von Dr. Doom und Ben Grimm für seine Fans. Kirkham wurde bei der Signierstunde tatkräftig von seiner Ehefrau unterstützt. Das Gespräch wurde auf Englisch geführt, hier die deutsche Übersetzung von mir.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Sonntag, 11. November 2012 (2218 Aufrufe)

Interview mit Felix Pestemer über seine beim avant verlag erschienene Graphic Novel "Der Staub der Ahnen“



Staub der Ahnen


Felix Pestemer (geboren 1974 in Braunschweig) studierte Bildende Kunst in Berlin und Illustration in Barcelona. Seitdem arbeitet er an der Schnittstelle beider Disziplinen. 2003 gründete er mit Maria Guitart Ferrer 'Puttbill' als Label für ihre Bilderbuch-Parabeln. Heute umfasst Puttbill auch narrative Grafikserien. Im Zentrum der künstlerischen Arbeit stehen die Themen der Vergänglichkeit, der ideellen Wertschätzung und der Deterritorialisierung von Zeichen und Symbolen. Felix Pestemer lebt und arbeitet in Berlin.




>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Samstag, 20. Oktober 2012 (1594 Aufrufe)

Interview mit Holger Bommer

20 Jahre Gringo ComicsDen Verlag gibt es nun schon seit 20 Jahren. Begonnen hat das Ganze damit, dass Holger Bommer und Andreas Mergenthaler ein Fanzine Namens „Filmriss“ gemacht haben. Für die Publikation des Fanzines hatten sich die beiden damals für den Verlagsnamen Amigo Comics entschieden. Aus rechtlichen Gründen wurde daraus dann später, wegen einer Namensähnlichkeit mit einem Spiele-Verlag, der heute unter dem Namen Gringo Comics bekannte Verlag. Der Verlagssitz ist in Esslingen.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Samstag, 15. September 2012 (2718 Aufrufe)

Ligne Claire allemande


Michael Hüster sprach mit Andreas Tolxdorf über die beiden inzwischen erschienenen Alben „Grachten, Steine und Ganoven“ und „Tödliche Fracht“. Band 3-5 sind in Vorbereitung.
Benno Bonnet von Andreas TolxdorfAndreas Tolxdorf trat auf dem Comic Salon Erlangen 2010 erstmals als Comic-Autor in Erscheinung. Dort wurde ZACK auf ihn aufmerksam und präsentierte ein Interview mit dem Hannoveraner und den One-Pager Benno Bonnet „Querschläger“ in Ausgabe 1/2011 (139). Dieses Jahr hat er wie angekündigt den zweiten Band „Tödliche Fracht“ vorgelegt, für den er sich bei dem Szenario Unterstützung von SAMUEL MUND holte. Auch das zweite Album hinterlässt wieder ein wohliges Gefühl bei den Fans von TIM & STRUPPI, BLAKE & MORTIMER oder anderen franko-belgischen Klassikern dieser Stilrichtung. Und wie es sich gehört, gibt es auch Verweise zu Band 1, was neben der Hauptfigur eine dauerhafte Erweiterung des Personals erahnen lässt.

>>> weiterlesen...

geschrieben von tigerrider am Mittwoch, 01. August 2012 (1538 Aufrufe)

Sorgenkind TELL 2



David Boll im InterviewAm 21.7.2012 hatte ich das Vergnügen, auf dem 19. internationalen Comicfestival im luxemburgischen Contern (19. FESTIVAL INTERNATIONAL de la BANDE DESSINEE a CONTERN) DAVID BOLLER zu treffen. Der sympathische Schweizer hat sich in der gut gefüllten Signier-Turnhalle den Motivwünschen der Fans gestellt und für sie gezeichnet.

David hat sich die Zeit genommen, für die Leser der ComicRadioShow ein paar Fragen zu beantworten, am Ende folgt dann noch eine Überraschung:



>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Donnerstag, 19. Juli 2012 (2011 Aufrufe)

Interview mit Arne Jysch: Wave and Smile



Wave and SmileMit Arne Jysch wendet sich der erste deutsche Zeichner dem Thema Afghanistan zu. Er erzählt und inszeniert eine spannende Geschichte in den Wirren des Bundeswehreinsatzes, die von Freundschaft und Verantwortung handelt. Gleichzeitig vermittelt Arne Jysch dem Leser eine wirklichkeitsgetreue Darstellung des Alltags in diesem fremden Land und was es für einen deutschen Soldaten heißt, dort Dienst zu tun. Das alles schafft er, ohne ideologisch oder belehrend zu sein. Es ist einfach nur - spannend. Unser Redakteur Michael Hüster sprach mit Arne Jysch...

>>> weiterlesen...

geschrieben von emha am Mittwoch, 11. Juli 2012 (2833 Aufrufe)

Interview mit Franz Zumstein


Der Wüstenfalke von Franz Zumstein bei comicplus+Nachdem Band 1 des Fliegercomics des Schweizer Comicautors Franz Zumstein in ZACK noch unter dem Titel „Der Stern von Afrika“ erschienen war und für große Aufregung in der Presse und dem Comicforum gesorgt hatte, wird die Serie jetzt unter dem neuen Titel „Der Wüstenfalke“ bei comicplus+ veröffentlicht. Michael Hüster sprach mit Franz Zumstein über seinen Comic und sein aktuelles Schaffen.


>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Dienstag, 10. Juli 2012 (1839 Aufrufe)

Erlangen & Schöne Töchter & Don Quijote


Flix neues Comic Projekt Don QuijoteMichael Hüster sprach für die CRS mit dem Erlangen-Preisträger.

CRS: Zunächst mal Glückwunsch zum M&M - Preis in Erlangen! Wann hast du davon erfahren und wie hast du die Preisverleihung erlebt?

Flix: Die Nominierten für den M&M-Preis sind ja schon eine ganze Weile vor dem Salon bekannt gegeben worden. Da habe ich mich schon gefreut, dass „Schöne Töchter“ dabei ist. Aber dass meine Comicreihe gewinnen wird habe ich, wie alle anderen auch, erst im Moment der Verkündung erfahren. Ein großartiges Gefühl! Das Gespräch mit Hella von Sinnen und Christian Gasser empfand ich als angenehm. Und dass ich dann den Rest der Gala auf einem Sofa auf der Bühne verbringen durfte, ergab eine ungewohnte Perspektive auf die Veranstaltung. Die Akustik ist dort „geht so“, aber ich würde trotzdem sagen: Gerne wieder!

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Montag, 09. Juli 2012 (2591 Aufrufe)

Comic-Bloggen ab den 90ern


Lisa Neun
Lisa Neun, war und ist eine deutschsprachige (Comic-)Bloggerin (gebürtige
Wienerin, residierend in Erlangen) der ersten Stunde. Sie selber hat mal
gesagt (...)ein großer Teil der Blogger besteht aus Menschen, die in den
80ern in keiner Band mitspielen durften, weil sie entweder zu
unmusikalisch oder zu hässlich waren"(...). Wir haben mal nachgefragt,
wie es ihr in den letzten Jahren ergangen ist im Netz und auf den
unzähligen Comicsalons in Erlange und natürlich, ob sie je in einer Band
gespielt hat...

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Freitag, 22. Juni 2012 (1234 Aufrufe)

DC - The New 52 bei Panini

The Green Lantern 1Als diese Nachricht durch den Blätterwald rauschte hatte man den Eindruck, dass DC nur auf den pinken Marvel Zug aufgesprungen war. Ausserdem outete sich "nur" Alan Scott von "Earth 2". Die Hauptserie der Green Lantern scheint sich bisher in seiner sexuellen Ausrichtung nicht gewandelt zu haben. Wir haben bei Panini-Product Manager-Comics, Thorsten Kleinheinz, nachgefragt was alles neu ist bei dem DC Relaunch in diesem Monat.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Donnerstag, 14. Juni 2012 (1556 Aufrufe)

DC - The New 52 bei Panini



BatmanEr ist der dunkle Stern am Superhelden-Himmel des DC-Universums. Batman und seine unzähligen Reihen werden mit dem DC-Neustart auch neu Formatiert (oder doch nur aufgehübscht und repootet?) Die grundlegenden Fragen hatten wir übrigens schon hier gestellt. Aber nun zu den speziellen Fragen zum neuen Batman an Panini-Product Manager-Comics, Thorsten Kleinheinz .

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Sonntag, 10. Juni 2012 (1438 Aufrufe)

DC - The New 52 bei Panini



SupermanIst es ein Vogel? Ist es ein Flugzeug? Nein, es ist Superman! Der Ur-Held der ganzen Welt, der nun von Panini in diesem Monat neu mit der Nummer Eins beginnt. Wir haben bei Panini-Product Manager-Comics, Thorsten Kleinheinz mal kurz nachgefragt was am Sohn Kryptons alles so neu ist. Die grundlegenden Fragen hatten wir übrigens schon hier gestellt.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Donnerstag, 07. Juni 2012 (4187 Aufrufe)

The New 52 for You!



The New 52 bei DC Da wir es mal wieder genau wissen wollen, haben wir bei Panini nachgefragt, ob sie uns nicht in einem Interview direkt einige Details zum DC-Neustart in diesem Monat geben könnten. Der Verlag ließ sich nicht lumpen und gab uns reichlich. Dazu gehörten jedoch nicht nur Antworten, sondern auch einige Erstausgaben für Euch als Gewinn...

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Dienstag, 15. Mai 2012 (2008 Aufrufe)

Der große Durchbruch - Leseprobe aus der neuen Sprechblase # 224

Tom Vermeeren und Gert Bussens sprachen mit dem französischen Ausnahmekünstler.
Der Aufschub von Jean-Pierre Gibrat – GesamtausgabeBS: Der Zweiteiler „Der Aufschub“ bedeutete für Sie den Durchbruch in der Comicwelt. Zum ersten Mal schrieben Sie auch das Szenario selbst. War das ein großer Schritt?
Gibrat: Ja, ein enormer Schritt. Es wurde auch langsam Zeit, dass ich ein Projekt bearbeitete, mit dem ich 100% zufrieden sein konnte. Sie dürfen nicht vergessen, dass ich bereits 43 Jahre alt war. Ich fand, dass es höchste Zeit war für eine Arbeit, mit der ich die Leser von meinen Qualitäten als Zeichner und Texter überzeugen konnte. Zu der Zeit von „Verwandlungen“ klapperte ich verschiedene Verlage mit meiner Idee ab. Dupuis hatte sich schon mal nach dem Projekt erkundigt, sich dann aber nicht mehr gemeldet. Darum stellt ich die Geschichte erst mal Dargaud vor. Aber die wollten davon nichts wissen. Dadurch, dass sich die Story in der Umgebung von Aveyron abspielt, hatte Dargaud Bedenken, dass sie eine Wiederholung der Erzählungen um GOUDARD sein würde. Und angesichts der Verkaufszahlen von GOUDARD, wollten sie das Risiko nicht eingehen. So vergingen einige Jahre bevor Dupuis wieder anrief. Der Zufall wollte, dass ich zu der Zeit durch einen Ski-Unfall nicht zeichnen konnte. Ich hatte also massig Zeit, um Ideen für „Der Aufschub“ zu notieren. Schließlich schickte ich eine Zusammenfassung des Szenarios an Dupuis. Die Reaktion war enthusiastisch. So kam das Projekt ins Rollen und fand sich bald in der Reihe „Aire Libre“ wieder.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Montag, 07. Mai 2012 (1995 Aufrufe)

10 Fragen an die Künstler von Strichnin 4



Strichnin 4Nachdem wir ihren Professor Mike Loos interviewt hatten, kommen nun seine StudentInnen (äh, ich meine die, die sich auf unsere Mail zurückgemeldet haben! ;-)) zu Wort, die die neueste Ausgabe des Comicmagazins der Hochschule Augsburg Strichnin 4, heuer befüllt haben.


>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Donnerstag, 03. Mai 2012 (2667 Aufrufe)

Vier Mal Strichnin... und dann?



Professor Mike LoosSeit 2004 ist er Professor für visuelle Kommunikation / Bildgestaltung in Augsburg. Mike Loos, Jahrgang 1964, im legendären Kansas City geboren und nach seinem Studium in Kommunikationsdesign tätig als Grafiker/Illustrator für viele namhafte Auftraggeber. Seit 2007 veröffentlich er mit seiner Fachklasse Illustration an der Fakultät für Gestaltung „Strichnin - Das Comicmagazin der Hochschule Augsburg“. Anlässlich der vierten Ausgaben haben wir bei Professor Loos nachgefragt, wie die neueste Ausgabe so bei den Studenten, den nicht Studenten und dem Dekan so angekommen ist...und natürlich noch einiges mehr!

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Samstag, 14. April 2012 (1777 Aufrufe)

zuerst in Basel und Winterthur!

Ausgezeichnet!Nach unserem Interview mit dem Comic-Magazin aus der Zentralschweiz, "Comic Check", freut es mich rund drei Jahre später wieder ein Interview mit den Machern eines brandneuen eidgenössischen Comic-Magazins namens Ausgezeichnet! halten zu können. Boris Zatko und Beni Merk präsentieren jedoch ab April 2012 mehr ein gedrucktes Magazin mit einer Begleitung im Web. Anspruch steht hier an erster Stelle. So jedenfalls der Anspruch. Wir haben einmal nachgefragt.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Freitag, 06. April 2012 (26692 Aufrufe)

Wenn die Kanzlerin von hinten genommen wird



Perscheid Angeber der KaribikIn seinem neuesten Buch "Angeber der Karibik" zieht der Cartoonist Martin Perscheid wieder gekonnt vom Leder. Von kleiner-Pimmel-Witzen über Tittenmäuse-Gags bis hin zum Denkmal für den gelungenen Atomkompromiss bleibt beim Leser (und auch bei mir) kein Auge trocken. Perscheid steht für mich mit an der Spitze der genialen-Ein-Bild-Geschichten-Erfinder. Darum war ich so begeistert, dass er mir die Zusage für eine Interview gegeben hat. Oh Mann, was soll ich nur fragen? Mal sehen, was geht...

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Freitag, 30. März 2012 (5760 Aufrufe)

Interview mit Miguel Fernandez



Ja hallo? - Cartoons„Ja hallo?“ ist wohl Miguels bisher bester Cartoon-Band. Waren seine Zeichnungen bisher schon auf einem bemerkenswerten Niveau, so muss man den Cartoons eine stetige Verbesserung in Sachen Ideen und Witz attestieren. Der Anteil der sehr guten Cartoons ist im aktuellen Cartoon-Book auf einem hohen Level. Spätestens seit „Ja hallo?“ ist Miguel Fernandez nicht nur ein Geheimtipp, sondern für mich in den Top Ten der deutschen Cartoonisten angekommen.
Die CRS fragte bei Miguel nach.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Donnerstag, 22. März 2012 (2850 Aufrufe)

Comicaze schafft eine Comic-Biografie mit 19 Zeichnern

Karl Valentin - Sein ganzes Leben in einem ComicDer umtriebige Verein Comicaze, seit über 15 Jahren in der 'comicalischen' Nachwuchsförderung im Großraum München tätig, schuf zum zweiten Mal, nach dem "Wiesn-Comic" über das Münchner Oktoberfest in Zusammenarbeit mit demVolk-Verlag, heuer ein Sonderband zu einem Thema das jedem eingefleischten und so manchen Zuagroasten Münchnern sehr am Herzen liegt: der unvergessenen Komiker- und KünstlerlegendeKarl Valentin. Die ComicradioShow hat bei Comicaze mal nachgefragt, wie sich der neue Titel, den es (typisch für Valentin) seit dem 29.Februar auf dem Markt ist, so anlässt.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Freitag, 02. März 2012 (1455 Aufrufe)

Das Comic Online Fanzine „(fast) alles über Comics“



Das Comic Online Fanzine „(fast) alles über Comics“Martin Boisen (Jahrgang 1965) aus Hamburg ist Angestellter in der Datenerfassung und in seiner Freizeit ein großer Comic-Fan. Seit 2002 verschickt er seinen Zaxxene-Newsletter und seit 2007 ist er im Web mit einem Comicblog online.
Daneben hört er gerne Hörspiele (Krimis, Grusel, Fantasy), spielt(e) Fußball, schaut gerne Fußball, Handball und Eishockey. Wenn es seine Zeit dann noch zulässt, liest er gerne Krimis und Romane von Karl May u.v.m.
Die CRS stellte Martin Boisen einige Fragen rund um sein Hobby.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Dienstag, 21. Februar 2012 (1963 Aufrufe)

Das I3.uch Hempel



Das Dritte Buch HempelMit seiner aktuellen Publikation veröffentlicht der aktuell auch als "Eventzeichner" tätige Comic-Blogger Till Laßmann das dritte Buch zu Hempel und Pempel. Ob die Publikation nur die schon lange überfällige Antwort auf die letzlich erschienenen Printprodukte seiner webbloggenden KollegInnen Burrini und Leowald sind, kann der Künstler nur selber beantworten... und das macht er hier bei der ComicRadioShow in einem (gezeichneten) Interview...
UPDATE: Aufgrund diverser Schicksalsschläge, wie Arbeitsüberlastung oder einem verlorenen Skizzenbuch, haben wir hier nur einen Teil der gezeichneten Antworten für Euch. Aber Till will uns noch einige Antworten nachliefern! Also immer mal wieder reinschauen bei diesem wachsenden Interview... (Beantwortete Fragen bleiben fett, Fragen ohne Antworten wirken etwas blass)

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Sonntag, 19. Februar 2012 (1471 Aufrufe)

Die Comic Fan Page aus Wolfen



Tangentus FanzineHelmut Müller (Jahrgang 1953) aus Wolfen ist Dipl.-Mathematiker und arbeitet außerhalb seiner knappen Freizeit als Software-Entwickler und IT-Administrator. Seit 1996 ist er mit seiner eigenen Comic-Homepage online: anfangs unter dem Pseudonym HelmutMy, jetzt als Tangentus. Und diese Homepage ist in den Weiten des Landes unter den MOSAIK-Fans sehr bekannt.

>>> weiterlesen...

geschrieben von emha am Dienstag, 14. Februar 2012 (9662 Aufrufe)

Die etwas anderen Statusmeldungen



Interview mit Oli Hilbring (Fiesbook)Für viele sind die täglichen Statusmeldungen in den "social networks" schon zum Kult geworden. Doch was wäre, wenn Indiana Jones ein Facebook-Profil hätte oder Dracula twittert? Wer sich in dieses Buch "einloggt" kann die lustigen, fiktiven und fiesen Cartoon-Statusmeldungen im fiesbook direkt mitverfolgen.
Oli Hilbring zeichnet immer montags einen Cartoon für die Fußballzeitung RevierSport – außerdem findet man Olis Cartonns im Rookie Magazin, auf seinem Cartoon-Blog im Netz und natürlich bei Facebook. Der gelernte Grafiker, Fußball- und AC/DC-Fan lebt mit seiner Familie „tief im Westen“ in Bochum.
Die Comicradioshow stellte Autor Oli Hilbring Fragen rund um sein Werk.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Sonntag, 08. Januar 2012 (2060 Aufrufe)

Kleine feine Machwerke


Jaja Verlag BerlinEin neuer Comicverlag macht sich seit Herbst 2011 mit doppelter Bejahung auf die Jagd nach interessierten Lesern. Dabei fällt nicht einmal das Wort Graphic Novel, doch ich fühle mich an die Zeiten von Jochen Enterprses erinnert, als mit 500er Auflagen kleine Comic-Schätze unter die Leute gebracht wurden, die mit der Zeit immer größer wurden. Wir haben mal die Verlegerin Annette Köhn interviewt.


>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Samstag, 31. Dezember 2011 (3006 Aufrufe)

Philippe Graton im Interview mit Gerhard Förster


Sprechblase #223 Leseprobe

Wie geht´s weiter mit MICHEL VAILLANT?Foto: © Fondation Jean GratonDiese Frage und andere stellte ich Philippe Graton, dem Sohn von Jean Graton, der den Rennsport-Klassiker mit Band 57 „Eine Spur von Jade“ als Texter von seinem Vater übernahm und nach und nach auch das wechselnde Zeichnerteam betreute (das letzte Album an dem Jean Graton mitarbeitete war Band 64 „Operation Mirage“). Philippe brachte die Serie zu neuer Blüte. Doch viele fragten sich, warum seit MICHEL VAILLANT 70 „24 Stunden unter Druck“ kein neues Album mehr erschienen ist... Gerhard Förster


>>> weiterlesen...

geschrieben von emha am Montag, 28. November 2011 (2062 Aufrufe)
MICHAEL FREDRICH: HANOMAN – Director’s Cut

Ein Superheld aus Hannover: HanomanHannovers einziger Superheld fliegt wieder. In diesem Band von Michael Fredrich lesen sie endlich die ganze und ungekürzte Geschichte um HANOMAN im Director ́s Cut und erfahren, warum das Kröpke-Center erneuert und der gebogene Aufzug in der Rathauskuppel renoviert werden musste.
Der in Lemgo/Lippe geborene Autor wohnt seit Dezember 1995 in Hannover. Ursprünglich war er Diplom-Bibliothekar an öffentlichen Bibliotheken. Über Umwege ist er dann zur Illustration gekommen. Seit 2004 zeichnet er Cartoons und fertigt Illustrationen an. Für die Stadtentwässerung Hannover kreierte er das Maskottchen "Paul Pümpel". Von Paul Pümpel hat Michael sogar zwei Bilderbücher geschrieben und illustriert, die über die Stadtentwässerung erhältlich sind. Seit 2009 ist er bei einem Lesementoring-Programm dabei.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Mittwoch, 26. Oktober 2011 (2829 Aufrufe)

Wo versteckt er sein WACOM-Tattoo ?

Jamiri - Memme Fatale Er ist zurück! Nein, nicht der Terminator, sondern Jamiri (alias Jan-Michael Richter), der mit seinen neuesten Ergüssen bei Edition 52 erschienen ist. Wir hatten ein schnelles und schmutziges Interview und präsentieren hier die schönsten (und schmutzigsten) Bildproben, die den Ankauf dieses Meisterwerkes wieder beschleunigen werden.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Freitag, 14. Oktober 2011 (2266 Aufrufe)

Lemminge, Yetis & Co.


Leseprobe aus dem neuen ZACK #148

Das Interview führte Michael Hüster


Joscha SauerJoscha Sauer (Jahrgang 1978) gehört mit seinen NICHTLUSTIG-Cartoons zu den erfolgreichsten Cartoonisten Deutschlands. Seit 2000 zeichnet er Cartoons, die auf www.nichtlustig.de sowie in mehreren Nichtlustig-Büchern zu lesen sind. Außerdem gibt es die Nichtlustig-Figuren auf vielen Merchandise-Produkten. Inzwischen ist NICHTLUSTIG eine Bestseller-Serie mit über 1 Million verkauften Exemplaren. Joscha hat bisher mehr als 1100 Cartoons veröffentlich.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Dienstag, 06. September 2011 (6943 Aufrufe)

Zweite Literatur-Neuinszenierung erscheint wieder in der F.A.Z.

Flix neues Comic Projekt Don Quijote Als ich es heute las, dachte ich mir, mal schnell den Macher seines neuen Comic-Projektes selber fragen, wie es dazu gekommen ist, was dahinter steckt und auf was wir uns nach dem Faust so freuen können. Und Flix hat auch sofort geantwortet. In der Zwischenzeit musste ich jedoch Cheauffeur zum Boesner spielen, was die Onlinestellung um drei Stunden verzögerte. Aber darum jetzt unser Interview mit Flix zum neuen Don Quijote... Bitteschön!

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Samstag, 03. September 2011 (1663 Aufrufe)

Ein neuer Verlag steigt in den deutschen Comic-Markt ein



Jacoby und Stuart Der Verlag Jacoby & Stuart ist bisher vor allem für künstlerisch anspruchsvollen Bilderbücher und illustrierten Kochbücher bekannt. Nun geht der in Berlin ansässige Verlag mit einer Graphic Novel an den Markt. Wir haben darum mal bei Dr. Edmund Jacoby nachgefragt.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Montag, 29. August 2011 (2182 Aufrufe)

"Es wimmelt gerade von aufregenden Projekten..."


Die Graphic Novel-Highlights der neuen Süddeutschen Zeitung Bibliothek Anfang März 2011 wurde von der “Süddeutsche Zeitung” eine Graphic-Novel-Edition veröffentlicht. Die zehn Titel umfassende Reihe läuft unter dem Motto “Literatur trifft Illustration”. Darunter sind schwerpunktmäßig Titel mit biografischem und autobiografischem Inhalt. Die wohl bekanntesten Titel sind „Ein Vertrag mit Gott“ von Will Eisner, „Persepolis“ von Marjane Satrapi, „Vertraute Fremde“ von Jiro Taniguchi und „Cash – I see a darkness“ von Reinhard Kleist.

Hier das Statement von Reinhard Kleist zum Thema Graphic Novels:

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Freitag, 19. August 2011 (1699 Aufrufe)

...jetzt als Album bei Epsilon



Eriks Deae ex machina Erstmals erschienen die Abenteuer um die drei Schicksalgöttinen Urd, Skuld und Verdandi und den irdischen Helden im Januar 2009 im Internet. In neun Monatsfolgen veröffentlichte Erik (das ist Erik Weißmüller) insgesamt 160 Seiten. Nach dem Vorabdruck in der „Comic-Zeitung“ COMIX folgte jetzt das brandneue Album „Jagd auf den Blauen Jaguar“ beim Epsilon Verlag.


>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Freitag, 29. Juli 2011 (2254 Aufrufe)

Das Enthüllungsinterview mit Mario B.


Katzenfuttergeleespritzer Exklusiv ist es der ComicRadioShow gelungen den selten in den in der Öffentlichkeit anzutreffenden berühmten Zeichner Mario Bühling zu einem Interview zu überreden. Der menschenscheue Künstler und Philantrop gab bereitwillig und informativ Aukunft über intime Details seines Privatlebens, ohne dass wir hier irgendwelche Mailboxen abhören, oder Sexfotos aus seinem (für ihn noch unbekannten) Privatarchiv zeigen mussten. Erstaunlich, wie kooperativ Menschen werden könne, wenn man Ihnen die richtigen Fragen stellt, die nun auch sofort und nur hier zu lesen sind...

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Samstag, 23. Juli 2011 (2793 Aufrufe)

Chance für den Comic zu mehr Akzeptanz?



ZACK 146: Graphic Novels - Chance für den Comic zu mehr Akzeptanz? Graphic Novels sind ja keine Neuerfindung, da es diese Art von Comics schon sehr lange gibt. Neu aber ist, dass sich Comic-Verlage dazu entschieden haben, Comic-Alben und Bücher, die in die Definition Graphic Novel passen, entsprechend auszugliedern und zu bewerben. Das Konzept hat zu spürbar mehr Beachtung für diverse Publikationen in den Medien geführt.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Dienstag, 19. Juli 2011 (2322 Aufrufe)

Kombination von klassischen Kunstgemälden mit Cartoongags



Gerhard Glück: Kunst & Co. Bei Lappan erschien kürzlich „Kunst & Co.“ von Gerhard Glück. Mit souveränem Witz und meisterlichem Können hat Gerhard Glück in diesem Buch das Spiel- und Spannungsfeld der Kunst erobert. In seiner komischen Recherche unterwandert, verformt und kommentiert der Ausnahme-Cartoonist auf fantastische Weise die Realität der Kunstwelt und ihres Publikums.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Mittwoch, 06. Juli 2011 (1469 Aufrufe)

Der Zeichner von Lady S.



ZACK Edition Lady S LADY S - Zeichner Philippe Aymond (Jahrgang 1968) studierte nach dem Abschluss seiner Schulzeit zunächst von 1985 bis 1989 an der Pariser Universität Saint-Charles Bildende Künste. Er stand kurz vor seinem Kunstlehrerexamen, als er ein Angebot von Jean-Claude Mézières und Pierre Christin bekam, in deren Studio mit Labiano und Capelle an der Comic-Serie “Canal Choc” zu arbeiten. Das war die lange erhoffte Chance für Philippe, seinen Kindheitstraum in die Realität umzusetzen. Es folgten diverse Arbeiten für Serien und One-Shots wie Canal Choc, L’homme qui fait le tour du monde, Les 4x4, Les Voleurs de ville, A.D. Grand-Rivière und ApocalypseMania. 2003 erhielt er dann von Dupuis das Angebot, mit Jean van Hamme an dessen neuer Serie LADY S zu arbeiten.



>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Donnerstag, 26. Mai 2011 (2573 Aufrufe)

„Die Chronik der Unsterblichen“: Der Kampf geht weiter


Preview ZACK 144: Interview mit Thomas von Kummant und Benjamin von Eckartsberg Das Warten auf den zweiten Band von „Die Chronik der Unsterblichen“ hat sich auf jeden Fall gelohnt: Mit „Am Abgrund – Teil 2“ findet die faszinierende Comic-Adaption des erfolgreichen Fantasy-Epos von Wolfgang Hohlbein in der Ehapa Comic Collection ihre Fortsetzung.



>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Mittwoch, 18. Mai 2011 (1586 Aufrufe)

Ein Interview mit dem Zeichner Claus D. Scholz


Der Rote Ritter – Silber Edition Der Rote Ritter erscheint wegen der geringen Nachfrage nicht mehr bei Wick Comics. Die Leser der Sprechblase haben dagegen das exklusive Vergnügen, weiterhin Geschichten des Ritters zu lesen. Der aus Wolfsburg stammende Claus D. Scholz (Jahrgang 1949) ist seit Oktober 2004 der Zeichner der erfolgreichen, von Willy Vandersteen kreierten Serie DER ROTE RITTER, dessen neue Abenteuer von Martin Lodewijk geschrieben werden. Claus D. Scholz wohnt und arbeitet im belgischen Antwerpen. Die CRS stellte dem Zeichner 10 Fragen zu seinem Werdegang und seiner Arbeit am roten Ritter.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Montag, 16. Mai 2011 (2144 Aufrufe)

Benno Bonnet von Andreas Tolxdorf


Benno Bonnet von Andreas Tolxdorf Andreas Tolxdorf trat auf dem Comic Salon Erlangen 2010 erstmals als Comic-Autor in Erscheinung. Seinen Comic „Bennot Bonnet – Grachten, Steine und Ganoven“ präsentierte er im Rahmen des „Jungen Forums“. Der Comic-Debütant (Jahrgang 1982) kommt aus Hannover und hat im Sommer 2010 erfolgreich sein Grafikdesignstudium beendet. Das Abenteuer mit dem Privatdetektiv Benno Bonnet war zugleich Comic-Premiere und Bachelor - Abschlussarbeit. Tolxdorf erfüllte sich mit dem Album einen lange gehegten Traum von einem selbst gezeichneten Comic. Er hatte in der Vergangenheit schon mehrere Projekte in dieser Art gestartet, zum Abschluss eines kompletten Albums ist es jedoch nie gekommen. Seine Erfolgschancen sieht er realistisch, denn die Comic-Verlage setzen in erster Linie auf bekannte Autoren und deren Serien oder publizieren Gesamtausgaben von bekannten Klassikern.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Montag, 09. Mai 2011 (3296 Aufrufe)

"Ich weiss leider immer noch nicht wozu Facebook gut sein soll."

Ahoi Polloi: http://ahoipolloi.blogger.de/ Nach unserem legendären letzten Interview mit Hoi, dem (der?) MacherIN des legendären Blogs "Ahoi Polloi", haben wir uns gedacht, dass es wieder mal Zeit für eine Nachfrage ist. Nach einiger Zeit kamen auch einige freundliche Antworten in einer übersichtlichen Zahl. Also gerade genug für die durchschnittliche Aufmerksamkeitsspanne eines zufällig vorbeiklickenden Lesers!

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Donnerstag, 17. März 2011 (4292 Aufrufe)

"Comiczeichner fahren ja auch nicht Porsche, sondern Fahrrad!"

Jens Harder im Interview Unser letztes Interview liegt sechs Jahre zurück. Damals hab' ich mit Jens Harder über das bemerkenswerte Band "Cargo" gesprochen. Als ich ihn letztes Jahr wieder in Erlangen getroffen hatte, war mir klar: Es muss ein neues Interview her. In der Zeit ist Harder so umtriebig gewesen und preisgekrönt geworden, dass sich hier einige Antworten zu einigen Fragen lohnen können...

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Freitag, 11. Februar 2011 (3943 Aufrufe)

Diese Geschichte ist für mich die Message, nicht das Medium.



Der Gilgamesch-Epos Meisterschüler an der Hochschule der Künste in Berlin, Orientreisender, Maler + Grafiker und Möbelkünstler in der eigenen Werkstatt. Burkhard Pfister hat schon vieles geleistet, bevor er 2005 begann den uralten Gilgamesch Epos ausgerechnet als Grafische Novelle zu inszenieren. Doch war das kein künslerischer Betriebsunfall, sondern eine bewusste Entscheidung für diese Art der Ausdrucksform, die viele doch eher mit trivialen Geschichten, als mit den Klassikern der vorantiken Literatur verbinden. Wir haben einmal beim Künstler nachgefragt, warum er den Gilgamesch in dieser Form inszeniert hat...

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Samstag, 05. Februar 2011 (3033 Aufrufe)

"Komplimente sind uns am liebsten"


10 Fragen an Alexis Martinez und Gunther Brodhecker Das FAZnet startete im Januar 2011 eine neue Comicserie mit dem Titel „Das Tagebuch des Ricardo Castillo“. Wir haben die Macher dazu interviewt und bekamen 12 Antworten auf 11 Fragen (plus eine Einladung!)

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Freitag, 31. Dezember 2010 (2355 Aufrufe)

Sprechblase #220 Leseprobe 1

(Textauszug) Autor: Michael Hoffmann FIRUZ ASKIN - ILLUSTRATION Die neue Sprechblase ist raus und wir präsentieren sie Euch wieder häppchenweise zur Kaufanregung. Exklusiv darunter die Fortsetzung der Lurchi-Chronik und auch einige kleinere und Größere Brocken zu den Themen "Der Mann, der 12 Jahre lang NICK zeichnete" bzw. "Peter Wiechmann und der schlechteste Deal seines Lebens". Doch beginnen wollen wir mit einem Interviewausschnitt über den großen Unbekannten Firuz Askin (über den wir HIER schon berichtet haben)... Viel Spaß beim Appetit anregen und dem dann zwangsläufigen kaufen der neuen Sprechblase!

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Mittwoch, 24. November 2010 (3285 Aufrufe)

ZACK 138 CRS-Special


von Michael Hüster (c) der Abb.: ComicRadioShow und Jens Schneider

Erlangen ComicSalon 2010Bodo Birk Um für die meisten Leser einen Vergleich zu haben, über was hier diskutiert wird: wie sehen vergleichsweise die Besucherzahlen von Erlangen 2010 aus? Wie sah die Verlagsbeteiligung 2010 aus? Wer ist noch in Erlangen vertreten gewesen? Wie war die Altersstruktur des Kernpublikums? Gab es 2010 schwarze Zahlen?



>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Freitag, 19. November 2010 (2564 Aufrufe)

Comicverlage im Gespräch



Interview Whoa Comics Plem Plem Productions ist ein kleiner Comicverlag, der mit der Underground Comic Reihe Whoa! Comics bekannt geworden ist. Ein Megaprojekt, gestartet von dem Hobbyzeichner Christopher Kloiber, der eigentlich nur seine Comics unter die Leute bringen wollte. Doch Whoa! Comics war nur der Anfang von etwas Größerem. Weitere Projekte mit Autoren und anderen Zeichnern stehen schon in den Startlöchern

Die Kreativen hinter Plem Plem Productions sind Christopher „Chris“ Kloiber,

Dennis „Bouncie D.“ Schattauer, Henning „Legacy“ Mehrtens, Kristina „Lif“ Reigber und André „MUC“Humplmair. Plem Plem Productions und Whoa! Comics gibt es seit Oktober 2008

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Mittwoch, 10. November 2010 (3212 Aufrufe)

Elvis in the Sky with Diamonds


Rocket Blues Interview Sie ist seit Juni in der Luft: die Blues Rakete. (Oder war's der Rocket Blues?) Gestartet ist sie in Dresden, gesteuert und gezeichnet wird sie von Kapitän Kircheis und seiner Nummer Eins Mamei. Wir haben die Beiden mal zum Gespräch gebeten, was es mit diesem blauen Raumschiff (oder doch die schnelle Liedform?) so auf sich hat.


>>> weiterlesen...

geschrieben von tigerrider am Montag, 01. November 2010 (2022 Aufrufe)

14. Comic Salon Erlangen 2010, Interview mit Mark Buckingham am 4.6.2010 von Jochen Garcke und Jens Schneider



 Mark Buckingham im Interview Der für die wunderbare Serie "Fables" mit mehrerern Eisner Awards ausgezeichnete englische Comickünstler Mark Buckingham stand uns in Erlangen heuer für ein Interview zur Verfügung. Wir sprachen über Fables und seinen Werdegang von Miracleman, DC über Spiderman schließlich zu Fables.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Dienstag, 05. Oktober 2010 (3896 Aufrufe)

Tooncards, Toonblog, Toonworks & Schnutiger.



Ute Hamelmann im InterviewUte Hamelmann hat viele Seiten zu bieten. Und das ist durchaus nicht
doppeldeutig gemeint. Neben einem launigen Textblog haben wir uns
natürlich sehr für den Cartoon (und Comic) Blog Bereich interessiert.
Angesicht vermarktungstechnischer Auswertungen im Bereich Postkarten,
Bücher und auch Ölgemälden, scheint die Beliebtheit Ihrer Werke doch
unübersehbar. Oder etwa nicht. Ohne groß weiter rumzuspekulieren haben
wir sie einfach mal gefragt...

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Samstag, 07. August 2010 (2242 Aufrufe)

Die "Schwarz Weiss Tod" Buy-It-or-Burn-It-Schlammschlacht.

(nicht so brav wie HIER)
Interview bei der ComicRadioShow Wo befinden wir uns?: Eine der typischen Talk-Show-Runden mit komischen Stühlen in einer Runde um einen Tisch mit einer Schale Gummibärchen und einem Aschenbecher für den Altbundeskanzler, dem man trotz Rauchverbot das Rauchen nicht verbieten mag, sonst kommt er eben nicht. Zu Gast: Flix, Ivo Kircheis, Will Eisners Geist, Ulli Lust, Bastian Baier und eben der rauchende Altbundeskanzler. Gastgeber ist der Chefredakteur der ComicRadioShow (Der Typ im Elvis-Glitzeranzug und mit übergroßer Sonnenbrille).


>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Mittwoch, 23. Juni 2010 (2766 Aufrufe)

...mit Felix Mertikat und Benjamin Schreuder



Jakob Während des Comicsalons in Erlangen waren Zeichner Felix Mertikat und Autor Benjamin Schreuder zwar im Rangfoyer des Kongresszentrums Heinrich-Lades-Halle etwas ab vom großen Geschehen, doch die Besucher fanden sie trotzdem. Schnell wurde klar, dass die Beiden am zweiten Tag des diesjärigen Comicsalons in Erlangen unbedingt neue "Kopien" ihrer Abschlussarbeit für die Filmakademie Ludwigsburg organisieren mussten, deren Zahl sich wegen der großen Nachfrage am ersten Tag schon erheblich reduziert hatte. Wir haben mal nachgefragt wie es bei dem Erstlingscomic mit dem Titel Jakob soweit kommen konnte.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Dienstag, 08. Juni 2010 (2095 Aufrufe)

Calle Claus im Interview

Calle Claus: Die Schanzen Babes Vielleicht wird er der Mann sein, der in die Geschichte eingeht, als für das erste Comic-Cover der Band Wir sind Helden verantwortlich zeichnet. Vielelicht wird man sich an ihn erinnern, als den legendären Lehrer der Comiczeichnen an der Hamburger Volkshochschule und bei der Comicademy unterrichtet hat. Vielleicht ist er DER Calle Claus, der seine Creation "Die Schanzenbabes" mit den legendären "Didi & Stulle" in einem Comic zusammenbrachte. Oder es ist einfach nur ein Mann mit einer Alliteration im Namen. Wir haben mal nachgefragt, was C.C. dazu meint.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Freitag, 28. Mai 2010 (3043 Aufrufe)

Unglückliche Titelwahl



Noli me Tangere Unter dem (für mich) etwas unglücklich gewählten Titel "Noli me Tangere" (dt.: „Rühr mich nicht an“) veröffentlicht Robert Heracles sein Science Fiction-Erstlingswerk
Dieser Comic wird am 03.06.2010 pünktlich zum Comic-Salon in Erlangen beim THENEXTART-Verlag erscheinen. Hier schon mal ein kleiner Vorgeschmack.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Montag, 24. Mai 2010 (7305 Aufrufe)

Under a new Management

Die sensationell umfangreiche Anthologie der deutschen Comicszene "Panik Elektro" geht nun in die sensationell SIEBENTE Ausgabe. Doch das Engagement um die teutonische Independent-Zeichner-Szene forderte ein prominentes Opfer: Der bisherige PE-Herausgeber Thomas -Wittek- Wittke hatte 2008 seinen Rückzug von "seiner" Anthologie bekanntgegeben. Die Zeichner Ulf Salzmann (Flausen ) und Johannes "Jojo" Kretzschmar (Beetlebum ) und Michael -Mille- Möller (Schwarzer Turm) sind seine Nachfolger für die 7. Ausgabe mit dem schillernden Thema "Webcomics". Der deutschlandweite Verleger bleibt weiterhin "Schwarzer Turm". Die ComicRadioShow hat die neuen Verantwortlichen mal gefragt, wie sich "ihr" Panik Elektro so entwickelt und Ulf und Jojo haben geantwortet...

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Montag, 19. April 2010 (2588 Aufrufe)

Bewegte Bilder

Video - Interview mit Union der Helden
hIer gehen wir mit unserem Interviewpartner einmal ganz andere Wege und fragten (frech wie Oskar) nach Antworten auf Video. Freundlicherweise hat uns Arne Schulenberg mit Videos geantwortet. Toll und beweg(en)t. Hier die Videos...

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Donnerstag, 01. April 2010 (2942 Aufrufe)

Welche Alternative gibt es zur Freiheit?

Veronika Mischitz Sich selber beschreibt sie so: Diplom-Biologin. Freischaffende Illustratorin. Comiczeichnerin. Vintage Fan. Saftschubse aus Leidenschaft. Kinogänger. Leseratte. Musiknerd. Schminkmädchen. Bewegungslegastheniker. Wir selber finden, dass Veronika Mischitz mit ihrem Comic namens "Kleiner Vogel Rot" (zusammen mit Autor Christopher Bünte) ein erstaunliches Grafic Novel Debut hingelegt hat. Da wollten wir bei der Künstlerin doch mal kurz nachfragen...

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Samstag, 27. März 2010 (3255 Aufrufe)

Interview mit Stefan Dinter



THING! 2010 in London

Mit einem Urgestein der deutschen Comicszene in Dialog zu treten, ist
wie, wenn Stefan Dinter mit Hansrudi Wäscher ein Interview führt, ein
Hauch von Ehrfurcht weht durch den Raum zwischen Interviewer und
Interviewten. Dass ich nun demütig an Stefan Dinter herantrete, liegt an
den internationalen Verstrickungen des mittlerweile von ihm und Chrstopher Tauber geleiteten Zwerchfell
Verlages (gegr. 1788), der Ende März in London einen Tisch (Nr. 58) auf
der sogenannten "Thing 2010" haben werden. Diese "Exhibition For Web And
Mini Comics!" reizte mich doch sehr zu einem Interview mit Stefan. Ganz
nebenbei kommt man so vom Hütchen auf's Stöckchen und es entsteht der
schon erwähnte "Ehrfuchts-Dialog".

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Freitag, 26. März 2010 (3495 Aufrufe)

"Ich brauchte unbedingt ein Sexspielzeug, das den meisten Leuten Angst einjagt."

20 Fragen an Regina Haselhorst (Girl Comic) Dieses "Girl Comic", es ist bei mir einfach eingeschlagen wie eine Bombe. Dabei war das erste Bild, das ich von Regina Haselhorsts (alias reginade) Comic-Oevre gesehen haben die hochschnulzige Liebeserklärung der Hauptdarstellerin und die rüde Absage des Angebeteten (es fiel übrigens auch das Wort "Analspreitzer"). In solchen Situationen will jeder normalsterbliche Comicleser natürlich wissen "Wie konnte es dazu kommen?" und vor allem "Wie wird es weitergehen?" Doch wissenshungrige CRS-Chefredakteure fragen erste einmal die Künstlerin was sie überhaupt dazu getrieben hat so etwas zu zeichnen. Darum auch hier das Interview...

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Samstag, 09. Januar 2010 (4573 Aufrufe)

Creator Owned SciFi-Serie


Maya Comic Unter www.MayaComic.com erschient am 18. Dezember 2009 die neue
Webcomic-Serie MAYA von Autor/Zeichner Chris Noeth. Chris ist Art Director bei 'Rough Sea Games' (www.rough-sea.com) und kein Unbekannter in der Comicszene.
Zu seinen letzten Comicprojekten zählen die US-Serien 'Tales From The Crypt' (Papercutz) und 'It Came From Beneath The Sea... Again!' (Bluewater Productions). Wir haben Chis Noeth die zehn bennensten Fragen zu seinem Werk gestellt. Hier die Antworten

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Mittwoch, 06. Januar 2010 (4177 Aufrufe)

Dinslaken hat mindestens zwei bekannte Söhne

Wendler Comic Abb.: © BAUER PREMIUM GMBH, Hamburg 2010.
Wittek und Wendler? Wie geht das denn? Und bevor die Spekulationen über unseren Lieblings-Zeichner aus Dinslaken und "unseren" Pop-Prinzen aus Dinslaken ins Kraut schießen, hier die 10 am heissesten auf den Nägeln brennenden Fragen an Wittek, derzeit wohnhaft in HH. bzw. auf dem Weg nach Dienslaken zu seiner Ausstellung im Rahmen des Kulturjahres 2010 der Kulturhauptstadt Europas 2010 "Ruhr 2010".

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Samstag, 19. Dezember 2009 (8582 Aufrufe)

Das Leben ist halt kein Ponyhof!


Sarah Burrini fesselt auch gefesselt! Sie ist der Tausendsassa der deutschen Comciszene. Viele haben sich schon gewundert über die kleine Dame, die gefesselt (und fesselnd) in den Gängen des Comicfestivals in München ebenso präsent ist, wie in den Gängen des Comicsalon's in Erlangen oder z.B. auf der Comic-Action in Essen. Doch es lässt sich leicht erahnen, dass Sarah Burrini auch international (und internetionell) die Comic-Zeichenplätze unsicher macht. Die ComciRadioShow wollte es wieder einmal besserwissen und hat einfach mal nachgefragt bei Sarah, u.a. ob der Knoten geplatz ist, auch wenn das Leben kein Ponyhof ist!

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Dienstag, 01. Dezember 2009 (10166 Aufrufe)

Österreicher zeichnen gegen Nazis



Comics gegen RechtsDer legendäre österreichische Journalist, Autor und Übersetzer Harald Havas ist Mitbegründer des Projektes "Comics gegen Rechts" und hat uns einige Fragen dazu beantwortet. Übrigens bietet die Seite ab heute einen (etwas anderen) Adventskalender an! Also unbedingt besuchen!



>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Sonntag, 25. Oktober 2009 (6166 Aufrufe)

"Ich wäre als Soziopath gern noch viel begabter..."

Jamiri Keine Angst! Dieses Zitat ist komplett aus dem Zusammenhang gerissen und entspricht nicht der Wesensart eines der meistgelesenen deustchen Comiczeichner: Jan-Michael Richter a.k.a "Jamiri". Mit über 10 verschiedenen Alben, Millionen Page-Impressions im Web (Unicum, Spiegel Online) und mehrfachen Ärger mit wütenden Christen (u.a. weil er Gott in seinem Auto mitgenommen hat) wird Jamiri nun bei Edition 52 verlegt. Einer von vielen Gründen einmal nachzufragen warum, wieso und vor allem: weshalb.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Mittwoch, 07. Oktober 2009 (5988 Aufrufe)

My intention was to tell the story


A.D.: New Orleans After the Deluge Er half drei Wochen lang als freiwilliger Rotkreuz Helfer in Biloxi, Mississippi und bloggte seine Erlebnisse aktuell ins Web und verfasste kurze Zeit später das Buch "KATRINA CAME CALLING". Nun erschien im August 09 der Comic A.D.: New Orleans After the Deluge. Ein wie wir finden lesenswertes Werk für jeden, dem die ganz persönlichen Geschichten von Betroffenen der Katrina-Katastrophe nicht egal sind. Dazu haben wir den Zeichner interviewt.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Freitag, 02. Oktober 2009 (6211 Aufrufe)

...zu „Liebe, Lust und Leidenschaft – Die Ducks von Sinnen“


Hella von Sinnen
Wie kam es zu dem Buchprojekt "Liebe, Lust und Leidenschaft - Die Ducks von Sinnen"?
Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit 1998 mit JENSEITS DER SCHAM
hatten sich die EGMONT Verlagsgesellschaften des Öfteren an mich
gewendet, ob ich nicht ein weiteres Büchlein machen wolle. Da ich wenig
Lust auf ein Koch- oder Ratgeberbuch verspürte und für die Ehapa Comic
Collection bereits ein Vorwort zum 7o. Geburtstag von Donald Duck
verfasst hatte, formulierte ich den Wunsch, Geschichten meines
Lieblingszeichners Carl Barks kommentieren zu dürfen. Das fanden sie
eine schöne Idee und da meine Gattin mir zum Weihnachtsfest 2oo8 die
Gesamtausgabe von Barks geschenkt hat, konnte ich monatelang in meine Lieblingswelt eintauchen.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Donnerstag, 01. Oktober 2009 (5403 Aufrufe)

Comics Digitalis Helvetica


René Lehner René Lehner ist schweizer Comiczeichner. Und das schon ziemlich lange! Wir haben ihn schon 'mal hier in unserem 269ten Artikel (von derzeit 3088) vor seeehr langer Zeit vorgestellt. Angesichts der etwas angestaubten Infos, haben wir ihn heuer mal wieder angeschrieben (zur Zeit, als er sich jetzt endlich mal bei uns registriert hat!) um nachzufragen, wie es ihm geht und was er gerade so treibt. Hier das Interview dazu.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Freitag, 18. September 2009 (3140 Aufrufe)

„THE STAFF“ und „JULIUS“


Comicon
Comicon ist in Deutschland ein bekannter Begriff als Comic-Schmiede. Personell verbindet man mit dem Zeichenstudio Namen wie Peter Wiechmann und Pepe Ferré, die das Studio im Sommer 1988 als COMICON S.L. in Barcelona gründeten. Wiechmann (vormals langjähriger Redaktionsleiter und Programmchef im renommierten Kauka-Verlag) brachte den Namen in das Unternehmen mit ein. Unter demselben Label hatte er bis dahin bereits 10 Jahre lang gemeinsam mit Alfred Kipka ein Produktionsstudio in München geführt. In kürzester Zeit nahm das junge Studio in Spanien Fahrt auf und spezialisierte sich schnell auf den mitteleuropäischen Kinder- und Jugendmarkt mit einem Schwerpunkt bei deutschsprachigen Kiosk-Publikationen.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Freitag, 07. August 2009 (4340 Aufrufe)

Hummel, Hummel


Hummelcomics Hummelcomics ist einer der größten Comic-Versandshops in Deutschland mit über 10.000 Artikeln. Bei Hummelcomic gibt's die neuesten Comics aus dem In- und Ausland sowie Poster, Shirts, Figuren und vieles mehr. Comicfreunde finden Hummelscomics in der alten Altonaer Fischfabrik, Warnstedtstr. 12 b in Hamburg-Stellingen auf über 200 m2 Verkaufsfläche.
Die CRS fragte bei Hummelcomics nach.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Donnerstag, 16. Juli 2009 (7015 Aufrufe)

Das größte Antiquariat des Landes


Sammlerecke Frieder Maier

Einer der größten deutschen Comic-Shops dürfte ohne Zweifel die Sammlerecke von Frieder Maier sein. Das Hauptgeschäft ist in Esslingen beheimatet, weitere Filialen gibt es in Nürtingen und Koblenz. Uwe Lochmann, Mitarbeiter der Sammlerecke, gibt im nachfolgenden Interview Einblicke in das umfangreiche Comic-Geschäft der Sammlerecke.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Freitag, 10. Juli 2009 (4515 Aufrufe)

Die Komplettierer


Finix
Fast jeder Comicfan hat sie zu Hause im Regal stehen – die unvollendete Comicserie. Daraus entwickelte sich im Comicforum die Idee zu einem Comic-Club, der dieses Problem bei ausgewählten Serien beheben könnte. Aus der Idee wurde der Comic-Club FINIX COMICS. Das alleinige Ziel ist es, Comic-Serien, die in Deutschland eingestellt wurden, fortzuführen und zu beenden.


Die ComicRadioShow fragte bei FINIX nach:



>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Dienstag, 07. Juli 2009 (3204 Aufrufe)

Wenn der Osten leuchtet


City Comics Leipzig City Comics hält für die Fans ein breites Angebot bereit. Trotz der vielen Direktvertriebe der Verlage findet immer noch ein fester Stamm an Comic-Lesern auch zu Ctiy Comics. So hat auch City Comics „seine“ Fans, die gerne in ihr Hobby investieren und trotz Wirtschaftsflaute ihrem Comic treu bleiben. Gerade diesen Kunden versucht City Comics mit dem Shop ein entsprechendes Angebot bzw. einen Platz zu bieten. Aber genauso Willkommen ist natürlich jeder neuer Fan der 9. Kunst!!!

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Donnerstag, 02. Juli 2009 (5907 Aufrufe)

Was ist das hier überhaupt für ein Laden?


Interview mit Haimo Kinzler und Leo Leowald zu Gustav Nachdem Leo (The Zwarwald) Leowald es geschafft hat mich mit seinem (und Haimos) neuen Meisterwerk "Gustav und Albo vom Aldebaran" zu begeistern, komme ich nicht umhin einige offene Fragen von den beiden beantworten zu lassen. Dabei kam ein gewaltiges "Making of"-Interview zurück, dass ihr wirklich nicht vepassen solltet. Dazu gibts schöne gezeichnete Antworten, Bildbeispiele und Proben vom geplanten zweiten Teil! WOW! PS: Mit der Zeit kommen immer mal wieder neue (gezeichnete Antworten dazu!).


>>> weiterlesen...

geschrieben von emha am Dienstag, 30. Juni 2009 (4556 Aufrufe)

Comics im Pott



Nachdem (fast) alle Comic-Verlage aus dem deutschsprachigen Raum in einer Interview-Reihe vorgestellt wurden, ist es beabsichtigt, deutsche Comic-Shops den Fans zu präsentieren. Den Anfang macht heute das Comic-Land Dortmund von Georg Sonntag.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Dienstag, 09. Juni 2009 (3069 Aufrufe)

Ein Schweizer mit Comic-Premiere beim Epsilon-Verlag


MÄX: Stefan Tobler Falk alias TOBI (Jahrgang 1967) lebt in St. Gallen und arbeitet als freier Zeichner, Autor und Lehrer. Als Cartoonist und Texter veröffentlicht er im Satire-Magazin „Nebelspalter“ Beiträge zu gesellschaftlichen und politischen Themen. Aber seine Leidenschaft gilt vor allem dem Comic-Zeichnen. Beim Epsilon Verlag erschien sein MÄX-Abenteuer „Rechte Schergen in Schweizer Bergen“, das in ZACK 114-117 vorveröffentlicht wurde.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Sonntag, 07. Juni 2009 (2219 Aufrufe)

Mäzen für gute Comics werden


Edition Moderne Den Edition Moderne-Fanclub gibt es seit 1995. Als Mitglied unterstützt man den Verlag mit 300 Euro beziehungsweise sFr. 500.- pro Jahr und erhält dafür:

- eine prächtige Mitglieder-Urkunde
- einen Eintrag in das Impressum der Edition Moderne Bücher
- Belege von sämtlichen Edition Moderne Produkten – wenn möglich signiert
- die Edition Moderne Jahresgabe

Ab 2009 wird wieder ein Platz frei!!!

Bewerbungen sind zu richten an post(at)strapazin.ch


Die CRS fragte beim Verlag nach:




>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Dienstag, 26. Mai 2009 (2429 Aufrufe)

"Damian & Alexander: Der Grüne Jaguar"


Damien und Alexander Thilo Krapp wurde 1975 in Herdecke geboren und wuchs in Hagen auf. Im Alter von fünf Jahren zeichnete er Enten, die auf einer Wild-West-Lokomotive über eine Brücke des Grand Canyon fahren. Enten beschäftigen ihn überhaupt sehr, sie werden fortan in selbst ausgedachten Geschichten noch das Telefon erfinden, den Untergang der Titanic erleben oder Geisterhäuser bewohnen. Nach der Schule absolvierte er den Zivildienst bei der AIDS-Hilfe in Hagen. Danach ging es mit einer Freundin auf einen Kurztrip nach New York, um vor dem Studium noch einmal die große weite Welt zu sehen.
Beim Epsilon-Verlag erschien sein erster langer Comic-Band mit dem Titel "Damian & Alexander: Der Grüne Jaguar". Stilistisch erinnern viele Panels des Comics an Henk Kuijpers Franka. Kein Wunder, ist Thilo doch selbst ein großer Fan der Serie.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Freitag, 22. Mai 2009 (2951 Aufrufe)

Neue Interviewserie


Reprodukt Verlag Zunächst eine kurze Verlagsvorstellung: Der Verlag Reprodukt wurde 1991 gegründet. Zunächst erschien pro Jahr ein Comicalbum aus der amerikanischen Reihe "Love & Rockets" der Brüder Gilbert und Jaime Hernandez in Koproduktion mit dem Schweizer Verlag Edition Moderne. 1993 kam mit Daniel Clowes ein weiterer Zeichner der US-Independent-Szene dazu. 1994 wurde das Programm um Heftreihen deutschsprachiger Zeichner wie Andreas Michalke, Minou Zaribaf und Markus Golschinski erweitert.


>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Dienstag, 14. April 2009 (4395 Aufrufe)

(...)wieso weißt du, das ich gedichte schreibe?


Nicolas Mahler Er ist der Zeichner vom Mann mit der Heizdecke. Er ist der Schöpfer der legendären "Secret Identities", er sinnierte über "die Zumutungen der Moderne" und kommentierte den Jahrhundertkampf "Kunsttheorie vs. Frau Goldgruber". Anlässlich seines neuen Meisterwerkers "Spam" hat die ComicRadioShow mal in einem Interview nach einem Gedicht gefragt. Der Titel "feuchttraum im feuchtraum" macht Lust auf mehr!

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Sonntag, 22. Februar 2009 (3440 Aufrufe)

Das Comicmagazin für die Zentralschweiz


Comic-Check Über die normale Pressemitteilung hinaus haben wir die Macher von Comic-Check gefragt, was den so hinter ihrem Projekt so steckt. Sie gaben uns bereitwillig Antwort. Interessant nicht nur für (Zentral-)Schweizer!


>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Sonntag, 01. Februar 2009 (7051 Aufrufe)

Fernandez Cartoon-Band bei Lappan


Wehe, du kotzt mir auf die Theke! Für Insider der Szene ist der Name Miguel Fernandez spätestens seit dem bei Schwarzer Turm erschienenen „Felsfest Open Air“ Comic-Debüt-Band ein Begriff. Neben dem Comic hat Miguel aber seit einiger Zeit auch seine Cartoon-Ader entdeckt, und veröffentlicht auf seiner Internethomepage www.gegen-den-strich.com regelmäßig für seine Fans neue Car-toons. Die Besten davon erscheinen jetzt im Lappan-Verlag unter dem Titel „Wehe, du kotzt mir auf die Theke!“.

Und ich kann nur sagen: Absoluter Wahnwitz, dieser Cartoon-Band! Genervte Bahnreisender, chatten-de Indianer, rabiate Schafe, tanzwütige Marsmännchen und andere absurde Typen treffen in dieser Car-toonsammlung auf noch absurdere Einfälle. Miguel Fernandez liefert einen hohen Quotienten starker Ideen, der sich sehen lassen kann.

CRS-Redakteur Michael Hüster führte anlässlich der Publikation des Cartoon-Bandes ein Kurzinterview mit Miguel Fernandez.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Montag, 22. Dezember 2008 (3627 Aufrufe)

mit Julia Franz vom Anne Frank Zentrum Berlin

Die Suche Die Comic Radio Show hat ja in diesem Artikel über die Fachtagung: "Holocaust im Comic - Tabubruch oder Chance?" berichtet. Nun haben wir Julia Franz vom Anne Frank Zentrum Berlin dazu Interviewt.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Freitag, 21. November 2008 (10530 Aufrufe)

Ich bin eine blau melierte Ostseequalle!



Ulk Bär Interview Kennen Sie den? Falk heisst er und macht die Seite www.couchkartoffelsalat.de. Über sich selbst schreibt er auf seiner Site Ich bin 26 Jahre alt und habe braune Haare. Meine Lieblingsfernsehserie ist Raumschiff Enterprise und mein Lieblingsbuch ist grün. Wir haben da mal im Interview nachgefragt, wer hinter dieser so knappen Vita stecken könnte und ob das mit dem Alter so noch stimmt. Und es kam erstaunliches dabei heraus! Der Mann Macht sich u.a. zwei Jahre Jünger, als er in Wirklichkeit ist!

>>> weiterlesen...

geschrieben von tigerrider am Samstag, 01. November 2008 (3691 Aufrufe)

Don Rosa signierte in der Sammlerecke Koblenz - Entenzeichner in Hochform


Don Rosa Tour 2008 anschl. Interview mit Uwe Lochmann von der Sammlerecke Koblenz

Am 13.10.2008 war Don Rosa zu Gast in der Sammlerecke Koblenz. Es folgen Szenenberichte und ein paar Anekdötchen, die er während der Signierstunde im Dialog mit den Fans zum besten gab.

Eine der wichtigsten Informationen gleich zum Beginn: Dass diese Signier-Tour durch Deutschland womöglich seine letzte sein könnte tat er energisch ab: „Who says that??? I love these tours, and I wish to do a lot more!“ (Wer sagt sowas, ich liebe diese Veranstaltungen und möchte noch viele machen).


>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Freitag, 17. Oktober 2008 (8122 Aufrufe)

Heute: Blue Ocean (Olaf L. Reimann)

Blue Ocean In der Interview-Serie "Comic-Verlage“ soll die Verlagslandschaft in Deutschland bzw. im deutschsprachigen Raum präsentiert werden. In den Interviews geht es u. a. um die Comic-Macher und das jeweilige Verlagsprogramm, aber auch um Meinungen und die Comic-Szene allgemein. Die Interviews gibt es exklusiv nur auf der Homepage der ComicRadioShow!

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Montag, 13. Oktober 2008 (6185 Aufrufe)

Der gläserne Übersetzer im Gesräch


Jürgen Seebeck Er hat mit die bekanntesten Mangas für den deutschen Markt übersetzt, selbst Mangas (in Deutschland und Japan) veröffentlicht, führt den Dojo für Hôzôinryû Takadaha Sôjutsu in Hamburg und ist am Samstag den 18.10.2008 auf der Frankfurter Buchmesse persönlich anzutreffen. Vorher beantwortet er der ComicRadioShow einige Fragen zum Thema Manga-Übersetzung.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Donnerstag, 11. September 2008 (6390 Aufrufe)

"Hä? Wie kommst Du denn darauf?"


Thomas Gilke im Interview
Die einen nennen ihn einen lustigen Zeichner, die anderen den längsten Kommunikationsdesigner der Welt: Thomas Gilke, Wahl-Berliner und studierter Münchner, der sich mit seinen Aktualitäten aus Gilkistan immer wieder eindrucksvoll zu Wort meldet, sich unverschämt häufig bei electrocomics.com herumtreibt und permanent seine Gestaltungsmaschine am Laufen hält. Heute hält er uns auf Trapp mit einigen Antworten zu mehreren Fragen (aus einem Interview mit ihm!) Lange Rede, kurzer Sinn: Hier kommt Thomas G..



>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Freitag, 05. September 2008 (5027 Aufrufe)

Interview-Serie Comic-Verlage Deutschland


Piredda logo In der Interview-Serie „Comic-Verlage“ soll die Verlagslandschaft in Deutschland bzw. im deutschsprachigen Raum präsentiert werden. In den Interviews geht es u.a. um die Comic-Macher und das jeweilige Verlagsprogramm, aber auch um Meinungen und die Comic-Szene allgemein.

Die Interviews gibt es exklusiv nur auf der Homepage der ComicRadioShow!

Der Mirko Piredda Verlag wird Comics aus dem franko-belgischen Raum verlegen. Zum Start-Programm gehören mit W.E.S.T. und Ethan Ringler zwei „Western“-Titel, mit „Allein“ eine Erzählung im Semi-Funny-Stil und der Funny-Titel „Cubitus“.



>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Dienstag, 02. September 2008 (4911 Aufrufe)

...zum gezeichneten Interview.


Der Schicksalsgnom Mit einem besonderen Vergnügen darf ich nun ein gezeichnetes Interview mit den Autoren/Zeichneren der Schicksalsgnom Gesamtausgabe, Robert Mühlich und Bastian Baier ankündigen! (Hab ich schon erwähnt, dass die Antworten GEZEICHNET sind?) Also viel Spaß mit dem in Comicform illustrierten Interview und den nicht gezeichneten Fragen vom Chefred. der ComicRadioShow!


>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Dienstag, 26. August 2008 (6736 Aufrufe)

„Sex ist total überbewertet!“ ;)


Flausen Der Zeichner Ulf Salzmann zieht im Zeichen eines geistreichen Humors mit seinen gezeichneten Flausen im Internet erfolgreich um den Blog und vor die Augen seiner Leser.
Erholt zurück aus seinem Bergurlaub, den er am Meer verbracht hat, beantwortete er sitzend in Schrift und Bild die Fragen der ComicRadioShow. Und das mit überraschenden Ergebnissen. Bei solchen Fragen ist das aber auch kein Wunder!

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Dienstag, 12. August 2008 (11171 Aufrufe)

...weil ich kein Tagebuch zeichne, Du Dummie!


Joscha Sauer Zum Start des Milleniums hab' ich ihn 'mal in Frankfurt getroffen. Er hat mir seine Mappe gezeigt und ich erkannte seine Sachen. Und (natürlich!) fand sie damals schon gut ;-)! Heute ist Joscha einer der gut gelesenen und auch gut gekauften deutschen Comiczeichner bzw. Cartoonisten, der von den Früchten seiner Arbeit leben kann. Sein Ziel: Mehr Cartoons verkaufen als Uli Stein. Ein Schritt dahin: Die vierte Ausgabe von "NichtLustig". Grund genug für ein Interview mit Joscha. Viel Spaß beim Lesen!
Eure CRS Chefred!

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Montag, 28. Juli 2008 (6950 Aufrufe)

"Ich bin nicht Flix. ... Ich bin auch nicht Mawil."


Danieltage Er lebt in Berlin, er zeichnet aus senem Leben und er stellt es ins Internet. Der gezeichnete Blog von Daniel Henze beschreibt umzüge, Fussballverletzungen, sehr schöne Optikerinnen oder die Frage nach der Weltformel. Schlicht in schwarzweiss mit viel Charme einfach aus dem Leben erzählt. Wir haben mal wieder wissen wollen, was hinter dem gezeichneten Seelenstrip steckt und haben einfach angefragt bei Daniel...

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Samstag, 12. Juli 2008 (3187 Aufrufe)

plus Antworten von Uli Stein


Uli SteinSpaß und Nonsens pur aus Uli Steins Kreativwerkstatt: 365 Tage lässt sich Deutschlands beliebtester und erfolgreichster Cartoonist über seine Schulter schauen. Ein ganzes Uli-Stein-Jahr, nicht immer politisch korrekt, aber grandios komisch.
Neue Cartoons satt, satirische Alltagsbeobachtungen, absurde Ideen, Lästereien, verrückte Notizen, skurrile Erfindungen, Anekdoten, abenteuerliche Gedanken, Sprachwitz, Fotos der besonderen Art und mehr. Nein, normal ist das nicht!



>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Montag, 30. Juni 2008 (4512 Aufrufe)

Vom Tellerwäscher zum Comiczeichner


Ivo Kircheis 1966 in Freiberg/Sachsen geboren – kreative Kindheit – entspannte Schulzeit – weniger erbauliche Militärzeit im Dienste des Sozialismus – Studium der Mikroelektroniktechnologie an der TU Dresden – Abbruch dieser Bemühungen während der Diplomarbeit – autodidaktische Beschäftigung mit der Zeichnerei – nebenbei Erfahrungen als Holzfäller, Tellerwäscher, Mülltonnenzähler, Schlosser, Datenerfasser, Vermessungsgehilfe, Bühnentechniker, Druckereipraktikant, Callcenter-Agent und Übersetzer – Grafikdesign-Studium an der FH für Gestaltung in Hildesheim mit Abschluss als Diplom-Designer (FH) – seit 2004 freiberuflicher Illustrator und Comiczeichner. Wir haben den Mann mal interviewt!

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Dienstag, 24. Juni 2008 (4200 Aufrufe)

Comix für alle!!!!



Moga Mobo Was macht eigentlich Moga Mobo? Gibt es euch überhaupt noch? Solche und ähnliche Frage wurde ihnen in letzter Zeit oft gestellt. Verständlich, da Lebenszeichen von ihnen bisher immer in gedruckter Form in der Stammkneipe oder beim örtlichen Comicdealer zu haben waren. Und die sind tatsächlich rar geworden in den letzten zwei Jahren.
Aber verzagt nicht Freunde der Umsonstcomics, es gibt sie noch! Hier Das Interview mit ihnen.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Freitag, 13. Juni 2008 (8351 Aufrufe)

A fairly (not too) small fish in a big pond


Ramón K Pérez Der überragende Zeichner von vielen Comics, Illustrator von Büchern, Artist von Rollenspielen und und... und der Macher bei kukuburi.com und butternutsquash.net Ramón K Pérez stellt sich den Fragen der ComicRadioShow. Dabei erfährt man auch einiges über die Comic-Industrie in Amerika (Kanada und USA inklusive).

Wer dem englischen nicht mächtig ist kann gerne die Übersetzungsfunktion verwenden ;-)! Viel Spaß beim Lesen und mal die Seiten des Künstlers besuchen!

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Donnerstag, 29. Mai 2008 (4593 Aufrufe)

Quick & Dirty

Andreas C. Knigge Lost Girls, der Porno-Comic von Alan Moore und Melinda Gebbie, erlebt ein bemerkenswertes Medienecho. Für solch einen Comic-Titel ist das schon was besonderes. Auffällig ist, dass in vielen Foren mehr um den Titel herum gesprochen wird. Gelesen haben ihn bisher nur die, die sich die 75 Euro auch leisten konnten. Andreas C. Knigge hat Lost Girls nicht nur gelesen, sondern auch das Nachwort dazu geschrieben. Der Grund für uns, ihn kurz zu fragen, wie er Moores & Gebbies Werk einschätzt.

>>> weiterlesen...

geschrieben von emha am Mittwoch, 28. Mai 2008 (7705 Aufrufe)

"Freche Mädchen - freche Manga!"



Inga Steinmetz Sicher kennen viele jugendliche Leser die erfolgreiche Romanreihe "Freche Mädchen – freche Bücher!" aus dem Thienemann-Verlag, oder? Und bestimmt kennen viele dieser Leser auch die japanische Form von Comics, die man Manga nennt? Manga begeistern seit einigen Jahren auch hierzulande die Fans von Bildergeschichten, aber bisher gab es noch keine Umsetzung von Romanen in diese Erzählform.

TOKYOPOP hat nun diese beiden Erfolgsrezepte gemischt: Soeben erschien das erste Taschenbuch "Handykuss und Liebesrätsel", das auf einen Roman von Bianka Minte-König basiert und von der Zeichnerin Inga Steinmetz und der Autorin Yuki Kowalsky in die Welt der Manga übertragen wurde.

Die Publikation von Band 1 der neuen Manga-Reihe nahm CRS-Redakteur Michael Hüster zum Anlass, mit der Zeichnerin Inga Steinmetz das folgende Interview über ihre Arbeit an "Freche Mädchen - freche Manga!" zu führen.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Mittwoch, 07. Mai 2008 (11171 Aufrufe)

Der Dalai Lama, Hitler und andere Österreicher

Ahoi Polloi Er (oder Sie?) ist provokativ, frech, Männer- UND Frauenfeindlich und hat einen Witz, der viele Leser ganz besonders anspricht. Wir hatten das Glück "Hoi" von Ahoi Polloi (wir vermuten Hoi kommt eventuell aus Barmbek oder aus der Nähe) einige Fragen stellen zu dürfen, die Er (oder Sie) auch freundlicherweise beantwortet hat.

>>> weiterlesen...

geschrieben von emha am Sonntag, 06. April 2008 (9336 Aufrufe)

HHH – Der (H)ammer! (H)ermann in (H)annover

auf der Comic Messe 2008
Hermann Huppen Das ich das noch erleben darf! Einer meiner Lieblings-Comic-Autoren in Hannover! Dank des sehr umtriebigen Einsatzes von Eckard Schott von Salleck Publications und von COMIX Hannover erlebten die Fans in der niedersächsische Landeshauptstadt eines der eher seltenen Comic-Highlights im Norden.

>>> weiterlesen...

geschrieben von emha am Donnerstag, 03. April 2008 (9037 Aufrufe)

Europäische Fliegercomics: Die Himmelsstürmer


Franz Zumstein Der Autor von „Die Himmelsstürmer“ Franz Zumstein (Jahrgang 1959) lebt zusammen mit seiner Frau Stephanie in Balsthal, dem Tor zum schweizerischen Jura, mit Blick auf die mittelalterlichen Burgen Alt-und Neu-Falkenstein.

Nach der Ausbildung zum Primarlehrer und zwei Jahren Praxis, besucht er 1983 den Vorkurs der Kunstgewerbeschule Zürich. Danach arbeitet er aber weiter als Lehrer und zeichnet nur nebenbei. Eine erste Bilderausstellung gab es 1982 in Kappel, eine erste Comicveröffentlichung erfolgte 1985 in „BD-CH“ einem experimentellen Comicmagazin aus der Romandie.


>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Samstag, 22. März 2008 (6946 Aufrufe)

Mit neuer Redaktion weiterhin auf "ZACK"


Zack Wechsel im ZACK-Team: Ab Ausgabe 106 gibt es eine neue ZACK-Redaktion bei MOSAIK! Ein kleiner Rückblick: Wer erinnert sich nicht an den für ZACK-Fans denkwürdigen Sommer 1999: ZACK, das beliebt europäische Comic-Magazin der 1970er Jahre, dass Generationen von Comic-Lesern geprägt hat, war wieder da. Die Idee zum Relaunch hatte Martin Jurgeit, der 1999 erster ZACK-Chefredakteur wurde. Von Sommer 1999 bis Ende 2002 gestaltete er maßgeblich 42 Ausgaben des ZACK-Magazins. Ab Anfang 2003 folgte Martin Surmann als verantwortlicher ZACK-Redakteur. Damit setzte MOSAIK auf einen Nachfolger aus den eigenen Reihen, denn Martin war als freier Mitarbeiter von Anfang an mit Beiträgen im neuen ZACK vertreten. Ebenfalls von Beginn an für das MOSAIK-ZACK in der Verlagsredaktion tätig: Mirko Piredda, der neben Martin Surmann der ZACK-Redaktion bis Ausgabe 105 angehörte.


>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Sonntag, 09. März 2008 (3783 Aufrufe)

15 Fragen - 12 Antwortbilder


Lichtung des Seins
In der Fortsetzung unserer Interviewserie mit tollen Comic-Zeichnern, antworten heute die Macher von Lichtung des Seins (MT Klein und Ben Turbin) auf 15 Fragen der ComicRadioShow mit zwölf Bildern.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Montag, 03. März 2008 (7560 Aufrufe)

Ich bin dann mal weg


Immer Ärger mit Rudi! Und hier ein weiteres Gespräch aus unser Comiczeichner-Interviewserie. Viel Spaß dabei! Eure CRS Chefred!

CRS: Hallo Peter! Leider gibt es von dir in letzter Zeit keinen neuen Rudi mehr! Daher die brennende Frage für alle Rudi-Fans zuerst: Was hat dich dazu bewogen, in Bezug auf Rudi eine Auszeit vom Comic-Schaffen zu nehmen?


>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Dienstag, 19. Februar 2008 (10451 Aufrufe)

Kölner Comic-Künstler antwortet


Leowald
Mit www.zwarwald.de verzückt der Kölner Zeichner, Illustrator und bekennender Vater jeden Tag (ausser am Wochenende) unzählige Fans eines ungewöhnlichen Humors. In diesem Exklusivinterview gibt es für Fans und Fan-Anwärter einiges interessantes zu entdecken...
ACHTUNG! Interview beinhaltet "exklusives Selbstportrait! Viel Spaß beim Finden!
Zweites ACHTUNG: Orthografische Kommentare zum Interview bitte hier posten


>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Donnerstag, 14. Februar 2008 (7418 Aufrufe)

Hannoveraner Comics


Michael FredrichEr zeichnert Superhelden für ein Stadtmagazin in Hannover, kreiert sympathische Pümpel für die Stadtentwässerungswerke und hat einiges an erotischen, politischen oder ganz abgedrehte Geschichten auf der Pfanne: Michael Fredrich erzäht uns in diesem Exklusivinterview, u.a. warum Hannover kreativer ist, als sein Ruf.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Dienstag, 12. Februar 2008 (7022 Aufrufe)

Zeichnen war für mich schon immer die natürlichste Form der Kommunikation.

 Interview mit Timo Würz Timo Wuerz (Jahrgang 1973) kann wohl mit Recht als Multitalent in Sachen Design, Kunst und Illustration bezeichnet werden. Und das ging schon sehr früh los. Mit 14 Jahren hatte er seine erste Ausstellung. Viele weitere folgten. Mit 15 Jahren erschien seine erste Comic-Veröffentlichung. Nach Publikationen wie "Aaron und Baruch", "XCT", "Black Metal" und "Between Heaven And Hell" folgte jetzt beim Achterbahn Verlag der Titel „Isi - Auch Engel haben ihre Dämonen".



Anlässlich der Veröffentlichung entstand das folgende Interview mit dem vielseitigen Künstler.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Donnerstag, 31. Januar 2008 (8988 Aufrufe)

10 Fragen an "Idol"- Autorin Stella Brandner


Stella Brandner Stella Brandner veröffentlicht mit "Idol" ihren ersten Manga im Taschenbuch-Format. Stella Brandners Erstlingswerk entführt Euch hinter die Kulissen einer angesagten Rockband! Und die ComicRadioShow entführt Euch mit diesem Interview hinter die Kulissen einer angesagten Mangaka.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Montag, 21. Januar 2008 (3947 Aufrufe)

Hail Cheddar!


Nate Piekos Nate Piekos fand ich mehr durch Zufall im Internet über www.blambot.com und blieb schließlich bei seinem Web-Comic Atland kleben. Schräger Humor gepaart mit bunten Kaugummi-Zeichnungen brauchte ich um mich prompt bis Episode 170 durchzuklicken. Nun will ich mehr, wenigstens mehr über Nate wissen. Darum hab' ich ihn interviewt...und er hat prompt 30 Fragen in Rekordzeit beantwortet.

>>> weiterlesen...

geschrieben von emha am Donnerstag, 17. Januar 2008 (5336 Aufrufe)

Interview-Serie Comic-Verlage Deutschland


Fireangels In der Interview-Serie "Comic-Verlage" soll die Verlagslandschaft in Deutschland bzw. im deutschsprachigen Raum präsentiert werden. In den Interviews geht es u. a. um die Comic-Macher und das jeweilige Verlagsprogramm, aber auch um Meinungen und die Comic-Szene allgemein.
Der Fireangels Verlag veröffentlicht Zeichner aus aller Welt, wobei ein deutlicher Schwerpunkt auf deutschsprachigen Talenten liegt. Spezialisiert hat er sich dabei vorrangig auf die Bereiche Boys Love und Yuri.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Montag, 17. Dezember 2007 (10103 Aufrufe)

...geben Interviews...


für die Comic Radio Show In der Interview-Serie "Comic-Verlage" wird die Verlagslandschaft in Deutschland bzw. im deutschsprachigen Raum präsentiert. In den Interviews geht es u. a. um die Comic-Macher und das jeweilige Verlagsprogramm, aber auch um Meinungen und die Comic-Szene allgemein. Hier findet Ihr die Liste aller bisher interviewten Verlagsvertreter.

>>> weiterlesen...

geschrieben von emha am Donnerstag, 13. Dezember 2007 (6025 Aufrufe)

Heute: Edition 52


Edition 52 In der Interview-Serie "Comic-Verlage" soll die Verlagslandschaft in Deutschland bzw. im deutschsprachigen Raum präsentiert werden. In den Interviews geht es u. a. um die Comic-Macher und das jeweilige Verlagsprogramm, aber auch um Meinungen und die Comic-Szene allgemein.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Mittwoch, 05. Dezember 2007 (7220 Aufrufe)

Von LucasArts bis Grickle.com


Graham Annable Graham Annable ist der Zeichner der "Grickle books". Er lebt zwischen den Welten eines Comic Künstlers, Trickfilm-Animateurs und Autors. Er ist vielen auch bekannt durch seine Arbeit u.a. bei LucasArts (Course of Monkey Island) oder Telltales (Bone). Was Annable sonst noch so zu bieten hat erzählt er in diesem Interview.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Dienstag, 16. Oktober 2007 (12588 Aufrufe)

Flix stripped


Flix Der deutsche Erfolgszeichner Felix -Flix- Görmann (Held, Heldentage, Verflixt, Who the fuck is Faust?) ließ und lässt seine Fans fast täglich online mit seinem Comic-Tagebuch an seinen innersten Gedanken teilhaben. Wir haben mal kurz nachgefragt...

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Mittwoch, 10. Oktober 2007 (15370 Aufrufe)

Musik mit dem gameboy + Lagerfeuergitarre

pornophonique acht songs über traurige roboter, die einsamkeit im computerdungeon und andere herzergreifende szenarien. Die "Jungs" von pornophonique haben eine neue CD herausgebracht. Acht Comic-Künstler haben dazu 8 Cover gemacht. Hier kann man sie sich anschauen und sogar die Musik des Albums "8-bit lagerfeuer" downloaden... UND sie beantworten in einem Interview mit der ComicRadioShow einige Fragen, die man vorher z.T nie zu stellen wagte!

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Donnerstag, 20. September 2007 (6011 Aufrufe)

Gießener Comic-Künstler


Andreas Eikenroth Andreas Eikenroth (alias AE) ist aktueller Preisträger des Golden Spacken 2007. Aber wie bei vielen Comiczeichnern, lässt sich auch Andreas (www.parole-ae.de) nicht nur über seine Ehrungen und Preise definieren.
Neben der Theatermalerei und der Musik (Leadsänger bei I.H.Ska) zeichnet AE Comics in Gießen.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Montag, 03. September 2007 (4827 Aufrufe)

Silberner Jubiläumsband! 10 Millionen verkaufte Bücher!


Uli Steins Tierleben Er ist der erfolgreichste Cartoonist in Deutschland, und seine Figuren, allen voran die „freche Maus“, kennt hierzulande jedes Kind. Strubbelige Hunde und Katzen, schlagfertige Pinguine, rosa-runde Schweine gehören ebenso zur gezeichneten Großfamilie von Uli Stein wie Martha und Erwin, das Ehepaar mit den auffallenden Nasen und den Flokati-Frisuren.


>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Montag, 18. Juni 2007 (10928 Aufrufe)

Kontrastreiche Landschaftsbilder


Marunde InterviewMarunde weiß, wovon er malt. Er wohnt und lebt auf dem Lande, in einem kleinen 150-Einwohner-Dorf im Wendland an der Elbe. Zwischen Bioland und Gentechnik, Windenergie und Atomkraft, Großbauern und aus den Städten geflohenen Zweitwohnsitzlern. Alle Moden und neuen Begegnungen, die Menschen und Tiere berühren, treffen in seinen Bildern aufeinander.



>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Mittwoch, 06. Juni 2007 (5729 Aufrufe)

Deutsche Comic-Künstler und Werksausgaben auf dem Vormarsch …


Deutsche Comic-Künstler bei Ehapa
CRS: Eine erfreuliche Entwicklung, die seit einiger Zeit in der ECC zu beobachten ist, findet im Herbst/Winterkatalog einen gewissen Höhepunkt: es erscheinen viele Alben gerade von deutschen Zeichner und Szenaristen. Gleich fast ein Dutzend neuer Bände aus deutschen Landen stehen in den nächsten Monaten im Programm: Elvis, Der Verlag, Rudi, Werner, Goethe, Wilhelm Busch, Katie Cat, Die wilden Fußball-Kerle, Die Wellenläufer, Solanum Chronicles und Das Blut der Templer. Sind deutsche Comics auf dem lange erhofften Vormarsch?

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Sonntag, 29. April 2007 (5293 Aufrufe)

Heute: Der Lappan Verlag (Dieter Schwalm und Nicola Heinrichs)


Lappan VerlagIn der Interview-Serie "Comic-Verlage" soll die Verlagslandschaft in Deutschland bzw. im deutschsprachigen Raum präsentiert werden. In den Interviews geht es u. a. um die Comic-Macher und das jeweilige Verlagsprogramm, aber auch um Meinungen und die Comic-Szene allgemein.

Die Interviews gibt es exklusiv nur auf der Homepage der ComicRadioShow!

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Samstag, 21. April 2007 (9131 Aufrufe)

Heute: EHAPA COMIC COLLECTION und EGMONT MANGA & ANIME (Alexandra Germann)


EGMONT MANGA & ANIME EHAPA COMIC COLLECTION In der Interview-Serie "Comic-Verlage" soll die Verlagslandschaft in Deutschland bzw. im deutschsprachigen Raum präsentiert werden. In den Interviews geht es u. a. um die Comic-Macher und das jeweilige Verlagsprogramm, aber auch um Meinungen und die Comic-Szene allgemein.

Die Interviews gibt es exklusiv nur auf der Homepage der ComicRadioShow!

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Montag, 16. April 2007 (5420 Aufrufe)

Heute: Schwarzer Turm (Michael Möller)


LogoIn der Interview-Serie "Comic-Verlage“ soll die Verlagslandschaft in Deutschland bzw. im deutschsprachigen Raum präsentiert werden. In den Interviews geht es u. a. um die Comic-Macher und das jeweilige Verlagsprogramm, aber auch um Meinungen und die Comic-Szene allgemein.

Die Interviews gibt es exklusiv nur auf der Homepage der ComicRadioShow!

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Mittwoch, 11. April 2007 (10504 Aufrufe)

Die Interview-Serie Comic-Verlage


Carlsen
In der Interview-Serie "Comic-Verlage" soll die Verlagslandschaft in Deutschland bzw. im deutschsprachigen Raum präsentiert werden. In den Interviews geht es u. a. um die Comic-Macher und das jeweilige Verlagsprogramm, aber auch um Meinungen und die Comic-Szene allgemein.

Die Interviews gibt es exklusiv nur auf der Homepage der ComicRadioShow! Carlsen

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Samstag, 07. April 2007 (5486 Aufrufe)

Heute: Comicwerk (Daniel Gramsch)


ComicwerkIn der Interview-Serie folgt heute ein Beitrag über Comicwerk. Das Comicwerk ist ja nicht im eigentlichen Sinne ein Verlag, sondern eher ein Zeichner- und Autoren-Zusammenschluss im Internet. Vielen Comic-Fans wird Comicwerk durch das Comicforum bekannt sein. Daniel Gramsch stellt im nachfolgenden Interview Künstler und Programm von Comicwerk vor und gibt interessante Statements zur Comic-Szene in Deutschland ab.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Freitag, 30. März 2007 (5750 Aufrufe)

Heute: comicplus+ (Eckart Sackmann)


comicplus+ In der Interview-Serie "Comic-Verlage" soll die Verlagslandschaft in Deutschland bzw. im deutschsprachigen Raum präsentiert werden. In den Interviews geht es u. a. um die Comic-Macher und das jeweilige Verlagsprogramm, aber auch um Meinungen und die Comic-Szene allgemein.

Die Interviews gibt es exklusiv nur auf der Homepage der ComicRadioShow!

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Montag, 26. März 2007 (7045 Aufrufe)

Heute: Der Zwerchfell-Verlag (Christian Heesch)


Zwerchfell-VerlagAls bereits 14. Beitrag (!) folgt heute in der Interview-Serie "Comic-Verlage“, mit der die Verlagslandschaft in Deutschland bzw. im deutschsprachigen Raum präsentiert werden soll, ein Interview mit Christian Heesch vom Zwerchfell-Verlag.

Die Interviews gibt es exklusiv nur auf der Homepage der ComicRadioShow!

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Freitag, 23. März 2007 (4806 Aufrufe)

Heute: Der eidalon verlag (Stefan Heitzmann)


Eidalon und Modern TalesIn der Interview-Serie "Comic-Verlage“ soll die Verlagslandschaft in Deutschland bzw. im deutschsprachigen Raum präsentiert werden. In den Interviews geht es u. a. um die Comic-Macher und das jeweilige Verlagsprogramm, aber auch um Meinungen und die Comic-Szene allgemein.
Die Interviews gibt es exklusiv nur auf der Homepage der ComicRadioShow!

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Montag, 19. März 2007 (5334 Aufrufe)

Heute: Schreiber & Leser (Philipp Schreiber)


Schreiber & LeserIn der Interview-Serie "Comic-Verlage“ soll die Verlagslandschaft in Deutschland bzw. im deutschsprachigen Raum präsentiert werden. In den Interviews geht es u. a. um die Comic-Macher und das jeweilige Verlagsprogramm, aber auch um Meinungen und die Comic-Szene allgemein.



Die Interviews gibt es exklusiv nur auf der Homepage der ComicRadioShow!

>>> weiterlesen...

geschrieben von Anonym am Freitag, 16. März 2007 (5257 Aufrufe)

Heute: Der avant-verlag (Johann Ulrich)


Avant VerlagIn der Interview-Serie "Comic-Verlage“ soll die Verlagslandschaft in Deutschland bzw. im deutschsprachigen Raum präsentiert werden. In den Interviews geht es u. a. um die Comic-Macher und das jeweilige Verlagsprogramm, aber auch um Meinungen und die Comic-Szene allgemein.

Die Interviews gibt es exklusiv nur auf der Homepage der ComicRadioShow!

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Dienstag, 13. März 2007 (5329 Aufrufe)

Heute: Epsilon Verlag (Mark O. Fischer)


Epsilon VerlagIn der Interview-Serie "Comic-Verlage“ soll die Verlagslandschaft in Deutschland bzw. im deutschsprachigen Raum präsentiert werden. In den Interviews geht es u. a. um die Comic-Macher und das jeweilige Verlagsprogramm, aber auch um Meinungen und die Comic-Szene allgemein.

Die Interviews gibt es exklusiv nur auf der Homepage der ComicRadioShow!

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Donnerstag, 08. März 2007 (8106 Aufrufe)

Heute: Reprodukt (Dirk Rehm)


Reprodukt VerlagIn der Interview-Serie "Comic-Verlage“ soll die Verlagslandschaft in Deutschland bzw. im deutschsprachigen Raum präsentiert werden. In den Interviews geht es u. a. um die Comic-Macher und das jeweilige Verlagsprogramm, aber auch um Meinungen und die Comic-Szene allgemein.

Die Interviews gibt es exklusiv nur auf der Homepage der ComicRadioShow!

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Montag, 05. März 2007 (7191 Aufrufe)

Heute: Panini Comics (Steffen Volkmer)


Interview: Panini-Verlag In der Interview-Serie "Comic-Verlage“ soll die Verlagslandschaft in Deutschland bzw. im deutschsprachigen Raum präsentiert werden. In den Interviews geht es u. a. um die Comic-Macher und das jeweilige Verlagsprogramm, aber auch um Meinungen und die Comic-Szene allgemein.

Die Interviews gibt es exklusiv nur auf der Homepage der ComicRadioShow!

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Donnerstag, 01. März 2007 (5180 Aufrufe)

Heute: Salleck-Publications (Eckart Schott)


Salleck publikations Eckart Schott VerlagIn der Interview-Serie "Comic-Verlage" soll die Verlagslandschaft in Deutschland bzw. im deutschsprachigen Raum präsentiert werden. In den Interviews geht es u. a. um die Comic-Macher und das jeweilige Verlagsprogramm, aber auch um Meinungen und die Comic-Szene allgemein.

Die Interviews gibt es exklusiv nur auf der Homepage der ComicRadioShow!



>>> weiterlesen...

geschrieben von emha am Sonntag, 25. Februar 2007 (5433 Aufrufe)

Heute: Die „Biblyothek“ aus Leipzig, der Verlag mit dem Mädchen (Lydia Schönberger)


Die „Biblyothek“ aus LeipzigIn der Interview-Serie "Comic-Verlage" soll die Verlagslandschaft in Deutschland bzw. im deutschsprachigen Raum präsentiert werden. In den Interviews geht es u. a. um die Comic-Macher und das jeweilige Verlagsprogramm, aber auch um Meinungen und die Comic-Szene allgemein.

Die Interviews gibt es exklusiv nur auf der Homepage der ComicRadioShow!



>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Dienstag, 20. Februar 2007 (7992 Aufrufe)

Heute: Cross Cult-Verlag (Andreas Mergenthaler)


Cross Cult SerienIn der Interview-Serie "Comic-Verlage" soll die Verlagslandschaft in Deutschland bzw. im deutschsprachigen Raum präsentiert werden. In den Interviews geht es u. a. um die Comic-Macher und das jeweilige Verlagsprogramm, aber auch um Meinungen und die Comic-Szene allgemein.

Die Interviews gibt es exklusiv nur auf der Homepage der ComicRadioShow!

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Montag, 12. Februar 2007 (7834 Aufrufe)

Heute: WEISSBLECH-Verlag (Levin Kurio)


Weissblech-VerlagIn der Interview-Serie "Comic-Verlage" soll die Verlagslandschaft in Deutschland bzw. im deutschsprachigen Raum präsentiert werden. In den Interviews geht es u. a. um die Comic-Macher und das jeweilige Verlagsprogramm, aber auch um Meinungen und die Comic-Szene allgemein.

Die Interviews gibt es exklusiv nur auf der Homepage der ComicRadioShow!

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Mittwoch, 07. Februar 2007 (5321 Aufrufe)

Heute: Splitter-Verlag (Delia Wüllner-Schulz)



Der neue Splitter VerlagIn der Interview-Serie "Comic-Verlage" soll die Verlagslandschaft in Deutschland bzw. im deutschsprachigen Raum präsentiert werden. In den Interviews geht es u. a. um die Comic-Macher und das jeweilige Verlagsprogramm, aber auch um Meinungen und die Comic-Szene allgemein.

Die Interviews gibt es exklusiv nur auf der Homepage der ComicRadioShow!

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Sonntag, 04. Februar 2007 (10024 Aufrufe)

Heute: Tokyopop (Dr. Joachim Kaps)


TokyopopIn der Interview-Serie "Comic-Verlage in Deutschland" soll die Verlagslandschaft in Deutschland bzw. im deutschsprachigen Raum präsentiert werden. In den Interviews geht es u. a. um die Comic-Macher und das jeweilige Verlagsprogramm, aber auch um Meinungen und die Comic-Szene allgemein.

Die Interviews gibt es exklusiv nur auf der Homepage der ComicRadioShow!

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Montag, 29. Januar 2007 (5468 Aufrufe)

Heute: TIM – Das Magazin (Volker Jess)


TIM - Das MagazinIn der Interview-Serie "Comic-Verlage in Deutschland" soll die Verlagslandschaft in Deutschland bzw. im deutschsprachigen Raum präsentiert werden. In den Interviews geht es u. a. um die Comic-Macher und das jeweilige Verlagsprogramm, aber auch um Meinungen und die Comic-Szene allgemein.

Die Serie gibt es exklusiv nur auf der Homepage der ComicRadioShow!

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Freitag, 01. September 2006 (6275 Aufrufe)

Hochwertige Comic-Alben-R-Us


Der neue Splitter VerlagViel Lesestoff gibt es ab Oktober 2006 für alle Fans des Science-Fiction- und Fantasy-Genres, denn dann startet ein neuer Verlag mit bekanntem Namen: Splitter!
Und das gibt es: Spannende Alben im klassischen franko-belgischen Albenstil mit spannenden und abwechslungsreichen Storys auf fantastischen Planeten und in Fantasy-Welten, und alles in edler Aufmachung als Hardcover und im Großformat! Außerdem wird es eine Reihe von Eigenproduktionen geben. Anlässlich des bevorstehenden Verlagsdebüts führte CRS-Redakteur Michael Hüster das folgende Interview mit Horst Gotta.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Mittwoch, 30. August 2006 (10497 Aufrufe)

Interview mit Kim Schmidt


MärchenprinzenKim Schmidt begann seine Laufbahn als Comic-Autor mit seinem Antihelden Öde, der seit 1983 durch die Comic-Lande zieht. 1988 erschien das erste Album mit dem Titel Öde Zeiten. Dem Erstling folgten weitere Öde-Bände und die mittlerweile auf sieben Bände angewachsene tierische Cartoon-Serie Local Heroes.

In Zusammenarbeit mit Lutz Mathesdorf entstanden drei Bände der Reihe Unser Schumi, sowie bisher ein Band von Leichenwäscher Karl. Für das Manga-Magazin Hiro von Dino entwickelte Kim zusammen mit Marc Hillefeld die gleichnamige Comic-Serie. Darüber hinaus ist er Urheber von Cartoon-Landkarten wie Hedwig-Holzbein, Freistatt Blayern, Hanslstadt Humbug und vielen anderen Publikationen. Mit dem Texter Patrick Wirbeleit entstand schließlich eine Abenteuerstory um einen jugendlichen Comic-Helden namens Störtebeker. Sehr erfolgreich ist Kim auch mit seinen beiden Comiczeichenkurs-Büchern. Mehr von und über Kim gibt es im Internet unter www.kim-cartoon.com und www.comiczeichenschule.de.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Mittwoch, 19. Juli 2006 (4906 Aufrufe)

Wittek im Interview


Panik Elektro
Natürlich hab' ich es wieder mal nicht geschafft das neue Panik Elektro zu erwerben. Was liegt da näher als Miste Panik Elektro himself: Wittek (aka: Thomas Wittke) nach den aktuellen Entwicklungen im Jam-Comic-Geschäft zu befragen. Hier seine Antworten und unsere Empfehlung doch auch die neuesten Leistungen guter Zeichner zum Thema "Mein größter Fehler" zu genießen! ;-)
Eure CRS Chefred

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Donnerstag, 29. Juni 2006 (4387 Aufrufe)

Hoffmanns Erzählungen


Die KolkasEs sind eigentlich kleine knuddelige Männchen. Doch sie halten einiges an Stahl, Zauberstäben und Zaubertränken in den Händen. Die Kolkas. Zeichner Holger Hoffmanns erzählt etwas über seine Serie und das neue dritte Band in einem Interview mit der CRS.
Übrigens: Die Kolkas sind nicht zu unterschätzen. Ein Mal gelesen und man wird süchtig nach mehr! Warum das so ist? Nun einfach mal weiterlesen! ;-)


>>> weiterlesen...

geschrieben von Anonym am Samstag, 24. Juni 2006 (7010 Aufrufe)

Das Comic zum Kind


Ein Kurz-Interview mit Ingrid Sabisch.
Schwangerschaftsstreifen - Abenteuer Schwangerschaft
Millionen von Frauen werden schwanger, sind es noch oder haben es gerade hinter sich gebracht. Keine große Sache, also?!
Von wegen. Dieses Buch ist ein persönlicher Erfahrungsbericht aus der Parallelwelt der werdenden Väter und Mütter.
Ausgezeichnet mit dem ICOM Independent-Comic-Preis 2006 in der Kategorie "Lobende Erwähnung". In der Begründung heisst es, dass Ingrid Sabisch die Leser mit den nahezu realistischen Stories auf humorvolle und intelligente Weise unterhält.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Samstag, 17. Juni 2006 (5882 Aufrufe)

Unterrichtsbuch verzweifelt gesucht!

Hanna & ChloéDas im Jahre 2003 produzierte und schließlich Ende 2004 gedruckte deutsch-französische Comicprojekt "Hannah & Chloé" hat zwar eine große und positive Resonanz erfahren, aber wenn sich ein deutscher Lehrer ein Exemplar oder Klassensätze beschaffen/bestellen möchte hat er einige Probleme. Der französische Projektpartner hat den Großteil der Auflage übernommen und ein Transfer nach Deutschland wird nun unheimlich teuer. Hanna & Chloé ein Satz mit X für deutsche Schulen? Stefan Neuhaus, fachlicher Berater des Projektes und Kurator der Ausstellung, weiß Abhilfe!

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Freitag, 16. Juni 2006 (4611 Aufrufe)

Dieser Band ist gefährlich!

cargoIn sechs Comicreportagen erzählen sechs Comiczeichner aus Deutschland und Israel, wie sie das jeweils anderen Land erleben. Auf insgesamt 144 Seiten wird erzählt, wie Deutschland und wie Israel so ist. Ohne Filter, ohne Vorurteile kann man sich als Leser einen Teil der Wirklichkeit aus den Seiten ziehen. Doch dieses Projekt, gefördert durch das Goethe Institut und die Kulturstiftung des Bundes anlässlich des 40jährigen Bestehens der diplomatischen Beziehungen zwischen den beiden Ländern, ist vereinzelt nicht nur positiv aufgenommen worden. Jens Harder nimmt im Interview dazu und zu dem Projekt im allgemeinen Stellung.

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Dienstag, 18. April 2006 (14768 Aufrufe)

Interview mit Zeichner Marc Bourgne


Der Rote Korsar
Seit mehr als 45 Jahren begeistert der „Rote Korsar“ Generationen von Lesern. Doch jetzt lässt Dargaud die Serie pausieren. Der Verlag glaubt, dass der „Rote Korsar“ zu sehr das Image eines Klassikers hat und daher die Zielgruppe der jungen Leser nicht mehr wie gewünscht anspricht. Später soll die Serie von einem neuen Team fortgesetzt werden.
Die Serie entstand 1959 für das französische Jugend-Magazin „Pilote“. Die genialen Schöpfer der spannenden Abenteuer waren Szenarist Jean-Michel Charlier (1924-1989) und Zeichner Victor Hubinon (1924-1979).

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Sonntag, 16. April 2006 (5999 Aufrufe)

Miguel Fernandez mit überzeugendem Comic-Debüt


Felsfest Open AirEinen Newcomer auf dem Gebiet des Comics präsentiert SCHWARZER TURM mit Miguel Fernandez und seinen ersten Comic-Band „Felsfest Open Air“. Thematisch geht es um eine Liebesgeschichte mit rockigem Hintergrund. Die Protagonisten verschlägt es auf das Felsfest-Festival. Rock ‚n’ Roll im Dauerregen, klebrige Bierbecher, Camperwiese und ätzende Dixieklos: Der Autor schöpft, wie er selbst im Comicforum bestätigte, aus einem reichhaltigen Erfahrungsschatz als Konzertbesucher. Und das merkt man der Handlung auch an.
Die Liebesgeschichte des Autors ist grundsätzlich nicht neu. Aber die Mischung ist einfach Klasse! Endlich gibt es hier mal ein richtig gutes lockeres Szenario, dass die Jugend, aber auch viele andere Comic-Fans anspricht. Fernandez verbrät in lustiger Weise so ziemlich jedes Klischee, das sich einbauen lässt, und sorgt immer wieder für Lacher durch gelungene Situations-Comic.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Sonntag, 19. März 2006 (7237 Aufrufe)

Interview mit Timo Wuerz

von Kathinka Knoll
 Interview mit Timo Würz
Die Bandbreite seiner künstlerischen Tätigkeit ist nahezu grenzenlos. Es gibt kaum etwas, was er nicht schon gezeichnet hat. Ob Comics, Kinderbücher, CD-Cover oder Plakate, Timo Wuerz ist ohne Zweifel als Multitalent zu bezeichnen und lässt sich in keine bestimmte Schublade stecken. Dazu kommt seine offene, sympathische Art, die das Klischee des zurückgezogen lebenden Künstlers deutlich widerlegt...

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Montag, 21. November 2005 (4888 Aufrufe)

Peter Wiechmann – „Der Schatten von Rolf Kauka“


Peter Wiechmann
Peter Wiechmann gehört zu den bekanntesten deutschen Comic-Machern. Über viele Jahre war er der „Schatten“ von Rolf Kauka. 1964 stieg er beim Kauka-Verlag in das Comic-Geschäft ein. Peter Wiechmanns Karriere bei Kauka verlief sehr erfolgreich: Ursprünglich als Reaktionsmitarbeiter verpflichtet, stieg er bis zum Geschäftsführer des Kauka-Verlages auf. 1976 übernahm er für kurze Zeit als Chefredakteur das Comic-Magazin ZACK, das im Koralle-Verlag, einer Tochtergesellschaft des Axel-Springer-Verlags, erschien. Nach seiner ZACK-Zeit gründete er das Comic Service Studio COMICON. Außerdem hat Peter Wiechmann als Comic-Autor viele bekannte Serien, darunter Capitan Terror und Andrax, kreiert.
In einem Interview, das CRS-Redakteur Michael Hüster Ende Oktober 2005 mit Peter Wiechmann führte, gibt dieser auch ein Statement zum Relaunch des neuen Fix & Foxi-Magazins ab.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Freitag, 16. September 2005 (6702 Aufrufe)

Lolle's Zeichner packt aus!


Berlin Berlin 2
Das, was ich hier großkotzig als Interview verkaufe, war eigentlich ein kurzes und hastiges Telefongespräch im Vorbereitungsstress zum Comicfest München. Uwe hat sehr geduldig meine reingerotzten Fragen beantwortet und doche iniges über das neue Lolle-Buch erzählt und was er vielleicht so in Zukunft machen wird!
Viel Spaß beim Lesen!

>>> weiterlesen...

geschrieben von M.Hüster am Mittwoch, 14. September 2005 (4072 Aufrufe)

Bunte Dimensionen


Die führenden Comic-Verlage in Deutschland haben ihr frankobelgisches Comic-Programm sehr stark reduziert. Wenn nicht „kleinere“ Verlage wie comicplus+, Epsilon, Salleck Publications, Edition 52, Schreiber & Leser, Kult oder der niederländische Verlag Arboris in die wohl vorhandene Lücke gesprungen wären, müssten die Liebhaber dieses Genres in eine sehr dunkle Röhre schauen.

Vor diesem Hintergrund stellte sich die Frage, wie es mit der Comic-Kultur in deutschen Landen weitergehen soll. Aus der Sicht der Fans gab es eigentlich nur zwei Möglichkeiten: Man kann nehmen, was kommt, d.h. sich dem Geschmack der großen und kleineren Verlage beugen und anpassen, oder man kann versuchen, selbst etwas zu bewegen.



>>> weiterlesen...

geschrieben von m.hüster am Donnerstag, 27. Mai 2004 (4783 Aufrufe)

Störtebeker-Zeichner lüftet Geheimnisse


Zuerst auf der ComicRadioShow!
Interview mit dem Störtebeker Zeichner Kim Schmidt
Nach mehr als 600 Jahren lüften Szenarist Patrick Wirbeleit und Zeichner Kim Schmidt die Geheimnisse um die Jugend des legendären deutschen Seeräubers Klaus Störtebeker. In dynamischen Bildern schildern sie ihre Version des Aufstiegs eines cleveren Schlitzohrs zum Robin Hood der Meere. Anlässlich der Veröffentlichung des Bandes bei Carlsen Comics führte CRS-Redakteur Michael Hüster ein Kurzinterview mit dem Zeichner von Störtebeker, Kim Schmidt.


>>> weiterlesen...

geschrieben von Diana am Montag, 06. Januar 2003 (5199 Aufrufe)

Interview mit Donna Barr


Andri, das kleine Söhnchen von Kentaur Stinz wünscht sich nichts sehnlicher als Hufeisen! Bisher hiess es immer, er sei noch zu klein. Dann endlich, werden ihm die Eisen auf Weihnachten versprochen. Doch Andris Vorfreude wandelt sich bald in einen Alptraum, als ihm sein bester Freund Veit, erzählt, dass Hufeisen angeblich wehtun!

Anlässlich des neusten Stinz Heftes, ein kleines Interview mit der US-Zeichnerin Donna Barr!


Anmerkung: Dieses Interview wurde uns von CRS-Community-Mitglied Diana eingereicht.
Vielen Dank hierfür! Ich habe mir erlaubt die Bezeichnung CRS durch Diana zu ersetzen, weil die Comicradioshow das Interview nicht geführt hat. Ist zwar nett von Diana, aber wir wollen uns ungern mit fremden Federn schmücken!
Eure CRS Chefredaktion!
>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Samstag, 27. Oktober 2001 (3602 Aufrufe)

McKeevers Batman


CoverEs ist nicht einfach (schon wieder) eine Rezension über einen Batman-Comic zu machen. Irgendwie scheint dieser Superheld nicht nur die Comiczeichner zu faszinieren, sondern auch mich. Aber weder John Boltons preisgekrönter "Manbat", der Sammelband: "Schwarz auf weiß" oder die bittere Geschichte "Die Geschäfte des Bösen" haben mich so persönlich beeindruckt, wie Ted McKeevers "Maschinen".

>>> weiterlesen...

geschrieben von Fueser am Donnerstag, 23. August 2001 (4090 Aufrufe)

Cover: Preacher - Bd.1Interview mit Thomas Tilsner - speedline


ALLE - sogar der Spiegel - reden von Krise beim Comic-Markt. Unsere Meinung haben wir hier schon wiederholt kundgetan. Was meinen aber die Verlage? Andreas Füser (unser Mann in Köln) nutzte die Frankfurter Buchmesse für ein Paar Gespräche.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Fueser am Donnerstag, 23. August 2001 (3349 Aufrufe)

Logo: CarlsenInterview mit Joachim Kaps - Carlsen


ALLE - sogar der Spiegel - reden von Krise beim Comic-Markt. Unsere Meinung haben wir hier schon wiederholt kundgetan. Was meinen aber die Verlage? Andreas Füser (unser Mann in Köln) nutzte die Frankfurter Buchmesse für ein Paar Gespräche.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Fueser am Mittwoch, 22. August 2001 (4268 Aufrufe)

Logo: EhapaInterview mit Christine Godau - Ehapa


ALLE - sogar der Spiegel - reden von Krise beim Comic-Markt. Unsere Meinung haben wir hier schon wiederholt kundgetan. Was meinen aber die Verlage? Andreas Füser (unser Mann in Köln) nutzte die Frankfurter Buchmesse für ein paar Gespräche.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Dienstag, 31. Oktober 2000 (4378 Aufrufe)
Comic Radio Show: Was bedeuten Dir die Geschichten in Bloody Circus?

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Mittwoch, 06. September 2000 (6493 Aufrufe)

Fantasy ist nicht mein Ding...


Also brauchten Niki und Timo ein Interview für deren Fansite. Da WIR erklärterweise deren Lieblings-Verrückte sind. (Knutsch, Knutsch dafür!), baten sie uns, das Interview zu führen. Was wir natürlich gern taten. ;-) Das Interview ist auch bei der Fansite zu lesen.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Mittwoch, 06. September 2000 (4410 Aufrufe)
Die Fragen stellte Markus Gruber,
zeichnerisch umgesetzt wurden Fragen UND Antworten natürlich von Haggi
(Hartmut),
dem Magier der Strichmännchen.
Das Ganze fand statt im Rahmen des 9.Int. Comic-Salon in Erlangen 2000.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Freitag, 25. August 2000 (3914 Aufrufe)

Die Fragen stellte Markus Gruber, zeichnerisch umgesetzt wurden sie von Timo Würz und die Antworten hat natürlich Dirk Schulz gezeichnet.

Das Ganze fand statt auf dem 9.Int. Comic-Salon in Erlangen 2000.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Freitag, 21. Juli 2000 (4017 Aufrufe)

von Ralph Ruthe (Antworten) und Timo Würz (Fragen) gezeichnet.



>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Dienstag, 28. März 2000 (4826 Aufrufe)

"Diese Solonummer geht einem irgendwann auf den Zeiger"



Isabel Kreitz bedarf hoffentlich keiner Kurzpräsentation. Sie hat sich ihren Weg ins Comic-Pantheon gezeichnet und sit auf jeden Fall einer Unserer Lieblings-Autoren. Es macht Spaß Ihre Geschichten zu lesen. Das Interview führte Markus für "The Big 4".

>>> weiterlesen...

geschrieben von God am Donnerstag, 20. Januar 2000 (8248 Aufrufe)

"I really love comics. I really, really love comics."


Der Linkshänder Munuera wurde bekannt durch "Die Potamoks" und präsentiert
in Essen sein "Merlin" (beim Carlsen Verlag), eine fantastische Geschichte mit viel Humor und witzigen Zeichnungen, die an "Mit Mantel und Degen" erinnert. Das Interview führte Aleks auf englisch für "The Big 4".

>>> weiterlesen...

geschrieben von BerndGlastetter am Donnerstag, 18. November 1999 (6583 Aufrufe)

"Ich würde gerne realistische Comics zeichnen"


Während der Comic Action '99 wuselten ja die "Big Four" überall rum und hielten Interviews links und rechts. Bernd Glastetter der Spl@shpages nutzte seine Sprachkenntnisse um zu erfahren, wie es denn Phantomias geht und was Italien an Disney Ideen denn noch alles parat hätte. Er nahm sich Lorenzo Pastrovicchio zur Seite, der für die Serie "Paperinik" bei Disney Italien zeichnet. Paperinik erscheint als Phantomias monatlich bei Ehapa.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Mittwoch, 27. Oktober 1999 (4686 Aufrufe)

von Tom Breitenfeldt gezeichnet.


Während der Comic Action 99 hatten wir nicht nur einen Stand (The
big 4
), wir haben auch herumgeschwirrt und jede Menge Interviews gehalten.
Markus hatte die Idee, so manches Interview auf das Medium zu bannen, was die
Zeichner am Besten kennen: Das Comic.
Den Anfang haben wir mit Tom Breitenfeldt gemacht, der seit Jahren äußerst
erfolgreich den "Kleinen König" zeichnet und auf der Messe das vierte Band
vorgestellt hat. Tom zeichnete sich als "kleinen König" und Markus als
Stelzevogel.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Freitag, 11. Dezember 1998 (3681 Aufrufe)

von Felix gezeichnet.


Weiter geht's in unserer Reihe gezeichneter Interviews: Auch Felix
war bei der Comic Action 99, und erzählte uns etwas über die Zukunft von Felix, Playbär und den "Felix Girls".

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Mittwoch, 25. November 1998 (3661 Aufrufe)

von Timo Würz gezeichnet.


Timo Würz Weiter geht's mit den gezeichneten Interviews: Diesmal ein Liebling von uns: Timo Würz. Mit ihm Quatsch zu machen ist das beste Unterhaltungsprogramm überhaupt (FAST besser als Comics zu lesen). Ohne Umschweife also: Timo Würz!

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Montag, 02. November 1998 (3927 Aufrufe)

von Martin Frei gezeichnet.


Weiter gehts mit den Früchten der Comic Action 99.
Martin Frei, Zeichner von GregorKa, präsentierte in Essen seine "Superbabe". Auch er erzählte uns seine Antworten in seiner eigenen Art.

>>> weiterlesen...

geschrieben von stephan am Sonntag, 30. August 1998 (5464 Aufrufe)
Or would you rather read the translation?
Helloooooooo... let's get busy - T.Moore für die Comic Radio Show
CRS: Where did you find the ideas for "Strangers in Paradise" (SiP), how did it all start?

>>> weiterlesen...

geschrieben von stephan am Sonntag, 30. August 1998 (7255 Aufrufe)
Wie üblich ist auch dieses Interview im englischen Original veröffentlicht

Helloooooooo... let's get busy - T.Moore für die Comic Radio Show
CRS: Mr. Moore, wo haben Sie die Ideen für "Strangers in Paradise" (SiP) gefunden und wie hat alles angefangen?

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Sonntag, 23. August 1998 (7352 Aufrufe)

Der Seyfried 1998


Von G. Seyfried für die CRS
CRS: Ich hab mit Freuden gesehen, dass Du endlich wieder einen Comic gemacht hast. Aber Du hast auch vorher schon Comics gemacht, mit Ziska zusammen. Was waren das für Comics?

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Samstag, 15. August 1998 (5298 Aufrufe)
Don Rosa
Comic Radio Show: We did an interview at Sussmanns Bookstore in Munich
2 years ago. I hope you do remember that.
Don Rosa: Of course, I do.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Samstag, 15. August 1998 (9918 Aufrufe)
Vom Interview gibt es auch eine englische Originalversion.
Don Rosa

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Freitag, 29. Mai 1998 (5333 Aufrufe)

McKeevers Batman - Das Interview



Versprochen ist versprochen, hier das Interview im englischen Original:

Q: What do you think about the theory that in a special way YOU are Eustace in "Engines"?
A: The idea for the story came from my lack of knowledge about Batman, I always thought that he was so undefined in his contradiction of image and persona. He stood for good, but I always thought he visually came across as "evil". That was coupled with my belief that the process of aging and deterioration is a fascinating journey. Throw those in a pot and stir in some questions of morality, and self-searching, and redemption, and "Engines" was born. So in a way, his persona and belief is mine.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Freitag, 08. Mai 1998 (4022 Aufrufe)
Bolton
Wer das Interview lieber in der deutschen Übersetzung lesen will, sollte
diesen Link folgen

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Freitag, 08. Mai 1998 (5241 Aufrufe)
Bolton
Wer das Interview lieber im englischen Original lesen will, sollte diesen Link
folgen


>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Samstag, 06. September 1997 (7581 Aufrufe)
Comic Radio Show: Seid Ihr froh, dass es jetzt endlich vorbei ist? Euer letzter Band ist bei Carlsen erschienen und die Welt stürzt sich auf euch?
Timo Würz: Sehr froh auf jeden Fall, wirklich! Vor allem der zweite Band ist in einer Wahnsinns Hektik entstanden: Innerhalb von drei Monaten die Artwork. Morgens aufstehen, XCT malen, abends ins Bett gehen, oder fort gehen und kurz schlafen und gleich weiter und das Ganze fünf Wochen lang. Das war schon sehr anstrengend.


>>> weiterlesen...

   

Fatal error: Allowed memory size of 8388608 bytes exhausted (tried to allocate 465296 bytes) in /comicradioshow/docs/includes/classes/Smarty/Smarty.class.php on line 1256