logo  

 

 
19.06.2024, 13:07 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Sie können uns unterstützen!

(*)Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Die Comic-Cover sind Affiliate-Links!(*)

Online Comics

Online Comic Sammlung

wir empfehlen...

Comicmarktplatz

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

Mehr Wert



   


Kategorie: Interviews
In dieser Kategorie sind folgende Beiträge:


alle Beiträge dieses Themas aufrufen

geschrieben von StefanS am Donnerstag, 13. Juni 2024 (351 Aufrufe)
(*)

"Ich habe mich in Marilyn Monroe verliebt"

von Stefan Svik.
Peter Osteried - Interview mit Marilyn Monroe 2033. Marilyn Monroe ist zurück. Sean Connery ist zurück. John Wayne ist zurück.
Viele tote Hollywoodstars längst vergangener Zeiten leben plötzlich wieder, doch keiner von ihnen weiß, warum. Auch vermag niemand zu sagen, wie die Welt auf die ins Leben Zurückgekehrten reagieren wird und weswegen man sie überhaupt von der Öffentlichkeit abschirmt.
In einem streng geheimen Komplex müssen die Rückkehrer langwierige Interviews über sich ergehen lassen. Doch warum? Um sie auf die ihnen unbekannte, neue Welt vorzubereiten? Oder steckt mehr dahinter? Und können die Stars von einst dem Mann vertrauen, den sie alle nur als den Interviewer kennen? Und was können sie in einer Welt, in der sie alle längst nicht mehr heimisch sind, überhaupt tun?

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Samstag, 09. März 2024 (262 Aufrufe)
(*)

"Das fühlt sich schon schön an."

Vorsicht, Stufe – 20 Jahre BehindertencartoonsHubbe Cartoons Ja, ich kenne Phil Hubbe, aber eigentlich nur seine Cartoons. Aber, als ich die Pressemeldung zu seinem Cartoon-Jubiläum gelesen hatte, wollte (und will) ich ihn dringend interviewen. „Phil Hubbe, selbst an Multiple Sklerose (MS) erkrankt, zeichnet seit über 20 Jahren Cartoons über das Leben mit Behinderungen. Er thematisiert den oft schwierigen Alltag und die absurden Situationen, die Betroffene meistern müssen. Wo man verzweifeln könnte, schafft er mit viel Humor Raum für befreiendes Lachen und neuen Mut.“ Ach ja, er zeichnet auch Cartoons u.a. für den KICKER. Mal sehen, was ich (und die KI) ihn alles so dringendes fragen werde.

>>> weiterlesen...

geschrieben von emha am Freitag, 17. November 2023 (879 Aufrufe)
(*)

Tatsächlich befinde ich mich künstlerisch, nach meiner Schweine-Phase, nunmehr seit mehreren Jahren in der Kuh-Phase… :-)

Kim Schmidt
Local Heroes 23 Mit Netzfund präsentiert Kim Schmidt den 23. Band aus der Reihe Local Heroes. Die Cartoons entstanden ursprünglich für die neue Jugendseite des Flensburger Tageblattes. Das war ca. Mitte 1996. Die Jugendseite gibt es schon lange nicht mehr, die Cartoons erscheinen heute in der Wochenendbeilage des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlags und als Zweitabdruck in einigen anderen Zeitungen.

Hackerangriffe, W-Lan, künstliche Intelligenz - Cartoonist Kim Schmidt hat für seinen neuen Local Heroes-Band mal wieder ganz genau hingeschaut und festgestellt: Die moderne Welt hält Einzug auch im beschaulichen Norden. Dank Reise-Apps wie Komoot oder Stayfornight finden Touristen mit den allerdicksten Wohnschiffen auch die geheimsten Insidertipps der Einheimischen – und das ist auch gut so: Denn so gibt’s hier auch immer was zu lachen. Apropos lachen: Neue Cartoons gibt’s auch über Wärmepumpen, Klimakleber, Gendersprech und zum Wacken Open Air. Loggen Sie sich ein, lachen Sie mit und machen auch Sie ihren Netzfund!

Die CRS stellte Kim einige Fragen zu seinem neuesten Local Heroes.


>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Donnerstag, 20. April 2023 (969 Aufrufe)
(*)

Michael Holtschulte macht „Feierabend“.

Michael Holtschulte Das letzte (extrem lange) Interview mit Michael war vor drei Jahren. Danach dachte ich erst einmal, alles ist gefragt. In der Zwischenzeit ist aber wieder viel Tusche das Papier runtergeflossen und Michael hat (wieder einmal) den ein oder anderen Titel veröffentlicht und ist aktuell in der Zeitung und/oder im Podcast. Grund genug, mal wieder nachzufragen, warum überhaupt, und siehe da, der neueste Titel heißt „Tot, aber lustig – Feierabend!“ DA fragt man sich schon ... aber wir fragen den Autor ...

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Dienstag, 18. April 2023 (641 Aufrufe)
(*)

Comic-Editorials und Fantasy-Romane

Die Prinzessinnen In den letzten fast 20 Jahren hat Christian Endres eine Menge Comic-Editorials für die dt. Ausgaben von Spider-Man, Avengers, Batman, Wonder Woman, Harley Quinn, Conan, The Witcher und Hellboy geschrieben – Vorworte, Nachworte, Klappentexte, Previews und anderes. Außerdem berichtet der Würzburger als Journalist für den Tagesspiegel, Geek!, ZACK und einige mehr regelmäßig über Comics. Abseits davon verfasst er selbst Romane und Kurzgeschichten, letztere erscheinen z. B. in c’t – magazin für Computertechnik und Spektrum der Wissenschaft. Anfang April kam bei Cross Cult sein Fantasy-Roman „Die Prinzessinnen: Fünf gegen die Finsternis“ heraus, in dem sich die junge Prinzessin Narvila einer Truppe ehemaliger Thronfolgerinnen anschließt, die sich als Söldnerinnen in einer Welt voller Magie, Monster und Mistkerle behaupten müssen. Im Interview spricht Christian Endres über sein neues Prosa-Werk, aber natürlich auch über Panel-Stoffe.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Mittwoch, 08. März 2023 (517 Aufrufe)
(*)

Ten Questions (or twenty?) to... Stewart Kenneth Moore


Stewart Kenneth Moore After meeting him by chance via Twitter, Stewart Kenneth Moore and I are doing this interview(s). Actually, he just wanted to know to which German Publisher he could put his Mcbeth-graphic novel adaptation in. (Please excuse my english Stewart, its horrible!). Now we are here and I want to ask him ten questions. But, as we are at the Comic Radio Show, there are ten nice and ten cheeky questions to Stewart Kenneth Moore (Dramatic Sound-Effect). Let's see which one he will answer.

And If you want to know more about Stewart Kenneth Moore (The Artist, the Comic-Artist, the Actor), visit www.lambiek.net


>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Donnerstag, 20. Oktober 2022 (542 Aufrufe)
(*)

Kinderbuchautor macht Comicroman

Jimmy Fox - Magischer Volltreffer Vor einiger Zeit fand ich in meinem E-Mail-Postfach eine höfliche Anfrage inklusive Pressemeldung. Nico Sternbaum warb um seinen neuen Comic-Roman für LeserInnen ab 8 Jahren. Zuerst reizte mich die Frage, wie ein erfolgreicher Kinderbuchautor ( mit einer beeindruckenden Zahl an Titeln ) sich mit seinem ersten Comic-Projekt so macht. Das war für ihn neu und für mich war Nico Sternbaum neu. Trotz zweier junger Töchter mit einem vollgestopften Bücherschrank, kannte ich ihn so gar nicht. Das soll(te) dieses Interview nun ändern...

>>> weiterlesen...

geschrieben von emha am Samstag, 16. April 2022 (845 Aufrufe)
(*)

Interview mit Alexander Braun, Kurator der Ausstellung im schauraum comic + cartoon Dortmund


Horror im Comic Der beim avant-verlag erschienene Ausstellungskatalog ist das neue Buch des zweifach mit dem Eisner-Award ausgezeichneten Comic-Experten Alexander Braun
Horror-Comics gibt es seit den frühen 1950er-Jahren. Sofort wurden sie von konservativen Kräften der amerikanischen Gesellschaft der McCarthy-Ära angefeindet, was 1954 zur Verabschiedung eines Selbstzensur-Codes der Industrie führte. Zensur ist eigentlich ein No-Go für westliche Demokratien, aber Horrorcomics – insbesondere die des EC-Verlags – waren zu subversiv, zu gesellschaftskritisch und zu autonom im Sinne einer unerwünschten Jugendkultur. Ab den späten 1960er-Jahren setzte schließlich eine Liberalisierung ein und Horror wurde zu einer festen Größe der Pop- und Comic-Kultur. Vampire, Werwölfe, Frankensteins Monster: sie alle wurden jetzt auch als Comic adaptiert. Dazu Geister und Dämonen, Okkultismus und Zombies, sowie Manga-Gore aus Japan.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Montag, 24. Januar 2022 (1089 Aufrufe)
(*)

Das Klappern seiner Schreibmaschine (...) ist sicherlich ein prägender Sound meiner Kindheit.


Ein Kurz-Interview mit Sohn Ben Wiechmann



Peter Wiechmann
Peter Wiechmann starb im Januar 2020. (wir meldeten: hier)
Auch schon wieder zwei Jahre her. Für mich ein Grund um bei seinem Sohn Ben nachzufragen, wie dieser Verlust bei ihm nachwirkt, was aus dem Comic-Nachlass Peter Wiechmanns geworden ist oder ob sich daraus vielleicht noch etwas Neues entwickeln kann.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Samstag, 11. Dezember 2021 (1211 Aufrufe)
(*)

Schöne Scheiße

WAS STIMMT NICHT MIR DIR? Piero MasztalerzIst es wichtig, wie es zu diesem Interview kam? (Ok, ich hab -aus VERSEHEN!!!- das Weihnachts Geschenk meiner Frau aufgerissen, in dem der neue Piero Masztalerz-Kalender drin war und hab mir damit meine eigene Weihnachts Überraschung versaut und ich verspreche ich werds auch nie wieder machen....) Auf jeden Fall habe ich Piero, den ich sehr schätze, aber nur über seine fantastischen Cartoons kenne, nicht persönlich oder so, zu einem Mail-Interview gewinnen können, das wir beide in mehreren Mail-Runden zu einer Art richtigem Interview basteln werden. *Schnauf* Ok, los gehts!

>>> weiterlesen...