logo  

 

 
11.08.2020, 18:22 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


wir empfehlen...

Comicmarktplatz

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Comic Salon Erlangen digital

Comicsalon Erlangen digital

Silent Movies

Alle Filme

Mehr Wert



   


Kategorie: Rezensionen
In dieser Kategorie sind folgende Beiträge:


alle Beiträge dieses Themas aufrufen

geschrieben von StefanS am Sonntag, 02. August 2020 (104 Aufrufe)

Ästhetisch wie inhaltlich gehaltvolle Biographie der Superman-Erfinder


Joe Shuster: Der Vater der Superhelden
„Joe Shuster: Der Vater der Superhelden“ lässt den betagten Joe Shuster auf sein Leben zurückblicken. Bei unserer ersten Begegnung mit ihm in der Story treffen wir auf einen sowohl körperlich als auch finanziell schwer angeschlagenen Mann, der 1975 von einem Polizisten auf einer Parkbank in Queens in New York aufgelesen wird.


>>> weiterlesen...

geschrieben von StefanS am Montag, 13. Juli 2020 (247 Aufrufe)

Ambitionierter Visionär und vorsichtiger Geschäftsmann


The Moneyman: Die Geschichte von Roy und Walt DisneyDer Disney-Konzern wird so oft gescholten und verspottet, für den Niedergang von „Star Wars“ verantwortlich gemacht, für zu viel Kommerz und zu brave Inhalte getadelt, für überzogene Preise in seinen Vergnügungsparks gerügt, beinahe könnte man vergessen, was wir Walt Disney bzw. seinem Unternehmen alles zu verdanken haben: Die brillanten Comics von Carl Barks, Pionierarbeit bei Trickfilmen, Anerkennung und Arbeitsplätze für so viele kreative Menschen und natürlich tolle Produkte. Aber, Hand aufs Herz, wer wusste überhaupt, dass Walt einen Bruder namens Roy hatte, geschweige denn, was der zum Aufstieg Disneys zu einer der wertvollsten Marken der Welt beigetragen hat?


>>> weiterlesen...

geschrieben von emha am Samstag, 11. Juli 2020 (323 Aufrufe)

Die Hommage +++ 12 Künstler +++ 6 neue Kurzgeschichten


Tanguy und Laverdure Die Hommage

Die Abenteuer von Fliegerass Mick Tanguy und seinem Gefährten Ernest Laverdure gehören zu den großen Klassikern des frankobelgischen Comics. Erfunden wurde die Serie von Jean-Michel Charlier (u.a. Blueberry), der als Meister seines Fachs die Geschichten schrieb, und Zeichner Albert Uderzo, der unter Beweis stellte, dass er auch realistische Figuren vorzüglich beherrschte. Bis heute sind insgesamt 30. Alben erschienen.


>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Freitag, 12. Juni 2020 (252 Aufrufe)

Der alternative Historien- (oder doch Steampunk-)Comic

Hautville House 17 Die Pest hat die Bevölkerung der amerikanischen Nordstaaten halbiert, Abraham Lincoln ist nicht mehr Präsídent (von den Südstaaten besiegt) und das Phantom von Paris will sich vom Fluch eines Zulu-Königs befreien, muss dafür jedoch eine brozene Spinne rechtzeitig zurück nach Afrika bringen, bevor der letzte Sklave der Schiffsladung stirbt, die das Phantom (damals noch als Kapitain Morgan der berüchtigte Sklavenhändler) übers Meer gebracht, aber vom Strandräuber – und mächtigen Magier – Sam Woburn darum gebracht wurde. Lincoln unterstützt das Phantom von Paris (alias Arthur Blake, der Geschäftsmann aus New York, 5th Avenue) mit dem sagenhaften Saveknacker Gabriel Valentin la Rochelle – Deckname Gavroche – und erhält nach erfolgreicher Mission vom Phantom von Paris 10 Millionen Dollar in Gold.

>>> weiterlesen...

geschrieben von StefanS am Donnerstag, 21. Mai 2020 (527 Aufrufe)

Klimawandel und Arbeitslosigkeit im Weissblech-Kosmos



Hammerharte Horrorschocker #56

Die Sache mit dem Klimawandel ist eine Lüge. Und wenn es einige Grad wärmer wird, na und? Levin Kurio nimmt sich die Argumente von Menschen, die ungerne ihren gewohnten Lebensstil mit SUV, jährlichen Flugreisen, täglichem Fleischkonsum und Co. ändern möchten und spinnt daraus eine überdurchschnittliche und angenehm humorvolle Story, mit einer der amüsantesten Verschwörungstheorie, die es bisher gibt. Als weitere Inspiration dürfte Kurio der Film „Sie leben“ von 1988 gedient haben. Wer den mag, wird sich mit diesem Comic richtig wohlfühlen.





>>> weiterlesen...