21.08.2018, 10:42 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   


Kategorie: Rezensionen
In dieser Kategorie sind folgende Beiträge:


alle Beiträge dieses Themas aufrufen

geschrieben von StefanS am Dienstag, 14. August 2018 (97 Aufrufe)

Harley kämpft gegen Gentrifizierung und für das Bürgermeisteramt und die Liebe


Harley Quinn Sexy, humorvoll und mit dynamischen und handwerklich beeindruckenden Zeichnungen – alles mit dem sich die „Harley Quinn“-Comics generell bewerben lassen, erfüllt dieser Band. Es ist leichte, aber gut gelaunte und gut gemachte Unterhaltung. Das sich Harley dieses Mal auch direkt an ihre Autoren, das Ehepaar Amanda Conner und Jimmy Palmiotti und Frank Tieri wendet und die beiden Stammautoren dann auch in gezeichneter Form auftauchen ist einer der unvergesslichen Momente dieses Comics.

>>> weiterlesen...

geschrieben von StefanS am Samstag, 11. August 2018 (191 Aufrufe)

Erotik-Trash der übelsten Sorte


Der Traum Nach „Monika“ erscheint mit „Der Traum“ nun der nächste Comic des spanischen Erotik-Meisters Guillem March (Gotham City Sirens, Catwoman) in Paninis Hardcover-Alben-Reihe. Gemeinsam mit dem belgischen Autor Jean Dufaux (*1949) erzählt der Mallorquiner (*1979) eine Geschichte über Verlangen, Macht, Ruhm und puren, wilden Sex. Der zeinchnerische und erzählerische Stil und der Look erinnert an Manara, Rank Xerox von Liberatore, Ghost in the Shell, Blade Runner und Kunstfilme der 1970er-Jahre. Die Handlung ist sehr speziell.

>>> weiterlesen...

geschrieben von StefanS am Dienstag, 07. August 2018 (153 Aufrufe)

Die „Opfer“ jagen den Punisher


Punisher Witwenmacher Letztlich auch deshalb, um der nachwachsenden Zielgruppe etwas zu bieten, die durch Netflix den Punisher kennengelernt hat, legt Panini nun besonders gelungene Comics mit Frank Castle neu auf. Der zweite Band, nachdem es mit „Frank ist zurück“ los ging (mit einem irreführenden, extra neu gestaltetem Cover mit Jonathan Bernthal, dem Darsteller aus der TV-Serie – ein Schuft, wer böses dabei denkt)


>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Mittwoch, 04. Juli 2018 (346 Aufrufe)

Keiner hat mehr Zugang zu seinen Sozialen Medien.

Bug Sommer, Paris 2041. Ein globaler Bug hat alle Computernetze lahmgelegt. Alle Codewörter sowie alle Festplatten bis hin zum kleinsten USB-Stick sind gelöscht. Keiner hat mehr Zugang zu seinen Sozialen Medien. Menschen sterben, weil ihre microchipgesteuerten, künstlichen Organe versagen, Flugzeuge stürzen ab, da kein Autopilot und keine Luftaufsicht mehr arbeiten. Der Straßenverkehr bricht zusammen und Banken können nicht mehr das Geld ihrer Kunden auszahlen. Anarchie bildet sich in den Straßen. Geschäfte werden geplündert. Die Regierungen rufen den Ausnahmezustand aus.

>>> weiterlesen...

geschrieben von StefanS am Montag, 21. Mai 2018 (742 Aufrufe)

Melancholischer Blick zurück aufs Superheldenleben


Black Hammer Mit „Animal Man“ wurde der 1976 geborene Kanadier Jeff Lemire einem größeren Publikum bekannt, mit „Sweet Tooth“ legte er eine seiner bisher schönsten Arbeiten vor und ist aus dem Programm von Panini Comics nicht mehr wegzudenken. Nun erscheint, das ist eine gewisse Überraschung, bei Splitter „Black Hammer“, ein Comic, den Lemire 2007 begann und aufgrund seiner gefeierten Arbeiten bei DC Comics nicht mehr dazu kam, diese etwas andere Superheldengeschichte fertigzustellen. In Erlangen wird Lemire 2018 die Ehre einer Ausstellung seiner Werke zu teil und „Black Hammer“ ist für den Max-und-Moritz-Preis nominiert. Wird der Comic diesen hohen Erwartungen gerecht?

>>> weiterlesen...