logo  

 

 
20.08.2019, 20:16 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Primo Premium

Promo Premium in Leinen

wir empfehlen...

Comicmarktplatz

Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von StefanS am Donnerstag, 15. August 2019 (87 Aufrufe)

In einer Parallelwelt vor Kylo Ren und Rose Tico


Star Wars Comic-Kollektion, Band 74: Das dunkle Imperium II Es war einmal in einer Comicwelt weit, weit entfernt, da gehörten die „Star Wars“-Comics zu Dark Horse und sie wurden von einem „Judge Dredd“-Zeichner inszeniert. Sie waren düster, voll neuer Technik und guter alter Helden wie Luke Skywalker und Han Solo. Wer zuletzt mit „Star Wars 8“ mit einer Figur wie Rose Tico so richtig unzufrieden mit den Veränderungen der Kinofilme um den Krieg der Sterne war, der kann dank Band 74 der schmucken Reihe von Panini nun einen weiteren Klassiker der SW-Comics genießen und ein ziemlich erwachsenes SF-Abenteuer erleben.

>>> weiterlesen...

geschrieben von StefanS am Sonntag, 28. Juli 2019 (224 Aufrufe)

Katzenkampf statt Katzenjammer


Catwoman #1 Die Ziffer 1 auf einem Cover bedeutet bei Comics bekanntlich vor allem, das neuen Lesern der Einstieg erleichtert werden soll. Inhaltlich waren die Catwoman-Solohefte nie eine überaus komplexe Reihe, es fällt also ohnehin nicht schwer den Abenteuern von Meisterdiebin Selina Kyle zu folgen. Es ist also kein „richtiger“ Neustart, dafür glänzt der Comic mit äußerst schönen Bildern und einer stimmigen Story.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Freitag, 19. Juli 2019 (367 Aufrufe)

Oder wie man aus der Not eine Tugend macht

Promo Leinen Peter Wiechmann, Buchbinderin Möller und Buchgestalter Werner Witt hatten die Produktion der ledergebundenen PRIMO-Premium Prachtbände schon vor Wochen eingestellt. Dreieinig in der felsenfesten Ansicht, die Ziel-Auflage der 150 PP-Pakete punktgenau ausgeliefert zu haben! (errare humanum est)

>>> weiterlesen...

geschrieben von emha am Donnerstag, 18. Juli 2019 (321 Aufrufe)

Die kompletten Sonntagsseiten in Farbe 1935–1944


Krazy KatGeistreich, absurd, surreal – mit Krazy Kat hat George Herriman Anfang des 20. Jahrhunderts einen zeitlosen Comicklassiker geschaffen und gezeigt, zu welchen Höhenflügen das noch junge Medium fähig ist. Ab Mitte der 30er-Jahre erschienen die bis dahin nur in Schwarz-Weiß veröffentlichten Geschichten als farbige Wochenendbeilage. Krazy Kat erschien von 1913 bis zu Herrimans Tod 1944.
Dieser Band enthält alle Krazy-Kat-Geschichten in Farbe aus den Jahren 1935–1944 und eine ausführliche Einleitung von Comicfachmann Alexander Braun, der Herrimans multi-ethnischen Background beleuchtet und dem Außergewöhnlichen dieses zeitlosen Gesamtkunstwerkes um eine verliebte Katze nachspürt.

>>> weiterlesen...

geschrieben von emha am Sonntag, 07. Juli 2019 (269 Aufrufe)

Jubiläumsinterview Stephan Hagenow


Stephan Hagenow "Ich ging zu Gringo mit gut 35 und einigen idealistischen Vorstellungen. Der Verlag war noch ganz frisch im Aufbau...darin sah ich schließlich meine Chance auf pure künstlerische Selbstverwirklichung..."

Seit bereits 20 Jahren zeichnet und schreibt Stephan Hagenow bereits für Gringo-Comics. Insgesamt begann Hagenows Comicstart aber schon vor über 45 Jahren. Die CRS stellte dem Autor von Kommissar Fröhlich und anderen Serien Fragen rund um sein Comicschaffen.



>>> weiterlesen...