logo  

 

Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
21.01.2022, 21:56 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

wir empfehlen...

Comicmarktplatz

Silent Movies

Alle Filme

Mehr Wert



   



Topic: Abenteuer
In diesem Topic sind folgende Beiträge:


alle Beiträge dieses Themas aufrufen

geschrieben von emha am Donnerstag, 28. Oktober 2021 (480 Aufrufe)

Well, ein weiterer ZACK-Klassiker der 1970er



Die Gentlemen GmbH Der unvergleichliche Graf, die verführerische Schönheit Jean, Alvaro das Phänomen, Moose der harte Hund und Fritz das Erfindergenie. Das sind: DIE GENTLEMEN GMBH – Das very britischste Langfinger-Quintett, das die Welt je gesehen hat, ist im Auftrag Ihrer Majestät unterwegs, den Schurken rund um den Globus das Fürchten zu lehren!

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Mittwoch, 15. September 2021 (804 Aufrufe)

Als Comics noch Comics sein durften

eiserne Hand von Panini In den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts waren Comics wesentlich mehr als heute reine Kindercomics. An den Kiosken und nicht in den Buchhandlungen herrschte eine Comicflut, überwiegend in Heftchenform. Es gab im Hintergrund immer noch ein Grundrauschen aus den 50er Jahren darüber ob diese „Schundhefte“ Kinder Schaden zufügen. Es war die Zeit von Fix und Foxi, Micky Maus, Felix, Yps und natürlich Zack, Primo und eben auch Kobra.

>>> weiterlesen...

geschrieben von emha am Sonntag, 22. November 2020 (1124 Aufrufe)

Die neuen Abenteuer des Roten Korsaren


Der Rote Korsar Was gut war kann nur wieder gut werden? Unter diesem Motto könnte der Relaunch so manches Comic-Klassikers laufen, von dem in den letzten Jahren in Deutschland meist unter dem Namen „Die neuen Abenteuer von…“ neue Ausgaben erscheinen: Genannt seien hier exemplarisch RICK MASTER, BRUNO BRAZIL, CORTO MALTESE, BUCK DANNY und MICHEL VAILLANT.

Die Serie DER ROTE KORSAR entstand 1959 für das französische Jugend-Magazin „Pilote“. Die genialen Schöpfer der spannenden Abenteuer waren Szenarist Jean-Michel Charlier (1924-1989) und Zeichner Victor Hubinon (1924-1979).




>>> weiterlesen...

geschrieben von emha am Samstag, 11. Juli 2020 (1012 Aufrufe)

Die Hommage +++ 12 Künstler +++ 6 neue Kurzgeschichten


Tanguy und Laverdure Die Hommage

Die Abenteuer von Fliegerass Mick Tanguy und seinem Gefährten Ernest Laverdure gehören zu den großen Klassikern des frankobelgischen Comics. Erfunden wurde die Serie von Jean-Michel Charlier (u.a. Blueberry), der als Meister seines Fachs die Geschichten schrieb, und Zeichner Albert Uderzo, der unter Beweis stellte, dass er auch realistische Figuren vorzüglich beherrschte. Bis heute sind insgesamt 30. Alben erschienen.


>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Freitag, 12. Juni 2020 (776 Aufrufe)

Der alternative Historien- (oder doch Steampunk-)Comic

Hautville House 17 Die Pest hat die Bevölkerung der amerikanischen Nordstaaten halbiert, Abraham Lincoln ist nicht mehr Präsídent (von den Südstaaten besiegt) und das Phantom von Paris will sich vom Fluch eines Zulu-Königs befreien, muss dafür jedoch eine brozene Spinne rechtzeitig zurück nach Afrika bringen, bevor der letzte Sklave der Schiffsladung stirbt, die das Phantom (damals noch als Kapitain Morgan der berüchtigte Sklavenhändler) übers Meer gebracht, aber vom Strandräuber – und mächtigen Magier – Sam Woburn darum gebracht wurde. Lincoln unterstützt das Phantom von Paris (alias Arthur Blake, der Geschäftsmann aus New York, 5th Avenue) mit dem sagenhaften Saveknacker Gabriel Valentin la Rochelle – Deckname Gavroche – und erhält nach erfolgreicher Mission vom Phantom von Paris 10 Millionen Dollar in Gold.

>>> weiterlesen...