ZACK 139 – Januar 2011 :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
26.03.2017, 00:35 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Übrigens...

an einem Tag wie heute...

1900
Frederick Burr Oper (1857-1937) startet seinen erfolgreichen Zeitungsstrip "Happy Hooligan"


1951
Geburtstag von Brian Bolland (Butterwick/GB) - u.a. "Judge Dread" und "Batman: The Killing Joke"

Topics

Die aktuellen Comics Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western


Online Comics

Online Comic Sammlung

Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

1001 Comics: die Sie lesen sollten, bevor das Leben vorbei ist Ausgewählt und vorgestellt von 68 internationalen Rezensenten

wir empfehlen...

Comicmarktplatz

Comic Laden Verzeichnis

1. Comic Laden Verzeichnis
2. Comic Laden Verzeichnis

Mehr Wert



Gäste!

Mitglieder: 3150
Gäste online: 32
Mitglieder online: 0

Anmeldung

DVDmaniacs.de

Zum Tode Colin Dexters

Bodyshaping

The Killer Inside - Staffel 2

Shaun das Schaf - Zu viele Köche

Bodo Wartke - Bei dir heute Nacht - Der Konzertfilm

   

geschrieben von M.Hüster am Samstag, 25. Dezember 2010 (7430 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Das Comic-Magazin über europäische Comic-Kultur


Zack 139
Editorial

Liebe Leser,
ab sofort ist ZACK auch über facebook erreichbar. Seit knapp drei Wochen posten wir dort aktuelle News, die sich um ZACK und die ZACK Edition ranken, interne Informationen und Fotos und Bilder. Wenn Sie also wirklich immer up to date sein wollen, was das Magazin Ihrer Wahl betrifft, sollten Sie uns unbedingt dort besuchen kommen.
Unbedingt teilnehmen sollten Sie auch an der Wahl zur ZACK-Serie 2010, die Sie in diesem Heft finden. Es wird wieder einmal spannend werden, wer sich in der Lesergunst im abgelaufenen Jahr ganz oben befunden hat. Meine eigenen Favoriten sind „Es war einmal in Frankreich“ und „Andy Morgan“. Mal sehen, ob ich damit richtig liege …

Georg F.W. Tempel
Auch ein Besuch auf www.zack_magazin.de lohnt sich, da wir dort gerade den Song Solo der spanischen Band Fuyijama Kids zum Download anbieten. Die Punkband aus Barcelona hat im Jahr 2007 eine MCD mit fünf Songs um die streitbare Ratte aus der Feder von Oscar Martin aufgenommen und damit bewiesen, dass sie zumindest in Comic-Hinsicht einen guten Geschmack besitzt. Wir sind noch am Überlegen, ob wir die deutschen Fans von Solo nicht in den Geschmack der kompletten MCD kommen lassen wollen.
Und wenn wir schon ein bisschen in die Zukunft schauen, dann darf ich hier bereits verraten, dass es mit den von vielen Lesern heiß geliebten MingaManga im März 2011 weitergehen wird und dass wir zu den Münchner Comictagen im Juni 2011 sogar ein Album im italienischen Format mit den ‚Buam’ planen.
Auch sonst wird es in der ZACK Edition und im ZACK Magazin einige Überraschungen im neuen Jahr geben.
Wir freuen uns also, Sie in 2011 wieder auf diesen Seiten begrüßen zu dürfen, und wünschen Ihnen einen guten Rutsch ins neue Jahr.

In diesem Sinne


Georg F.W. Tempel
Chefredaktion


Die Comics des Monats:

• Blue Space: Das dritte Auge der Indra (S. 5 - 16, 12 Seiten)
• Nico: Atomium – Express (S. 22 – 32, 11 Seiten)
• Benno Bonnet: Querschläger (S. 36, eine Seite)
• Damocles: Unmögliches Lösegeld (S. 38 - 50, 13 Seiten)
• Dein Freund & Helfer: Bullenängste (S. 51, eine Seite)
• Der Mann von Neuengland (S. 55 – 66, 12 Seiten)
• Die Verdammten der Straße (S. 70, eine Seite)
• Dantès: Sechs Jahre in der Hölle (S. 72 – 81, 10 Seiten)
• Épictetus (S. 82/83, Strip)


Redaktionelle Beiträge:

• Zack-Serie des Jahres 2010: Wahlbogen
• Bennot Bonnet: Comic als Bachelor-Abschlussarbeit (S. 34 – 35, 2 Seiten)
• Yoko Tsuno: Eine japanische Comic-Heldin (S. 68 – 69, 2 Seiten)
• Zuletzt gefragt: Horst Gotta (S. 82, ca. halbe Seite)


Benno Bonnet: Im Gespräch mit Andreas Tolxdorf
(Comic als Bachelor – Abschlussarbeit)

Zack 139
Andreas Tolxdorf trat auf dem Comic Salon Erlangen 2010 erstmals als Comic-Autor in Erscheinung. Seinen Comic „Bennot Bonnet – Grachten, Steine und Ganoven“ präsentierte er im Rahmen des „Jungen Forums“. Der Comic-Debütant (Jahrgang 1982) kommt aus Hannover und hat im Sommer 2010 erfolgreich sein Grafikdesignstudium beendet. Das Abenteuer mit dem Privatdetektiv Benno Bonnet war zugleich Comic-Premiere und Bachelor - Abschlussarbeit. Tolxdorf erfüllte sich mit dem Album einen lange gehegten Traum von einem selbst gezeichneten Comic. Er hatte in der Vergangenheit schon mehrere Projekte in dieser Art gestartet, zum Abschluss eines kompletten Albums ist es jedoch nie gekommen. Seine Erfolgschancen sieht er realistisch, denn die Comic-Verlage setzen in erster Linie auf bekannte Autoren und deren Serien oder publizieren Gesamtausgaben von bekannten Klassikern.

Sein Bennot Bonnet-Comic ist stilistisch sichtbar von Hergé beeinflusst und das hat einen Grund: „Die sieben Kristallkugeln“ des berühmten belgischen Autors war der erste "ernsthafte" Comic, den Andreas Tolxdorf als Kind gelesen hat.


ZACK: Wie entstand die Story-Idee zum Bennot-Bonnet-Comic?

Andreas Tolxdorf: Das war sehr komisch: Ich war mit meiner Freundin im Urlaub in Amsterdam. Auf dem Weg vom Campingplatz zur Bahn kamen wir an diesem alten, verrosteten Kahn vorbei, der auf der ersten Seite zu sehen ist. Ich machte mehrere Fotos und begann zu Hause erste Skizzen vom Schiff anzufertigen. Die Geschichte kam dann von alleine.


ZACK: Worum geht es im ersten Abenteuer?

Andreas Tolxdorf: Eigentlich geht es um einen Kunstraub, den Benno aufzuklären versucht. Doch er kann seine Neugier nicht zügeln, wird Zeuge eines weitaus schlimmeren Verbrechens und setzt alles daran, dieses aufzuklären.


ZACK: Zeichnerisch erinnert „Benno Bonnet“ stark an Hergés „Tim und Struppi“. Offensichtlich bist du eine Fan der „Ligne Claire“ …

Andreas Tolxdorf: „Die sieben Kristallkugeln“ war der erste "ernsthafte" Comic, den ich als Kind gelesen habe. Auf diesem Stil bin ich mehrere Jahre hängen geblieben, bis ich über Jeff Jordan auch eine Leidenschaft für die „École Marcinelle“ entwickelte. Tim und Struppi ist für mich aber immer am eindruckvollsten geblieben. Zeichnerisch bin ich daher auch am stärksten von Hergé beeinflusst.


ZACK: Also ist die “Ligne Claire” dein Favorit…

Andreas Tolxdorf: Bei Comics erfüllt diese Stilrichtung absolut meine Auffassung für eine perfekte Bildsprache. Ich werde mit Sicherheit noch eine gewisse Zeit brauchen, um meinen Stil zu finden. Ich möchte ja niemanden kopieren, sondern aus meinen Einflüssen heraus etwas Eigenes kreieren.


ZACK: Wie bist du an das Comic-Projekt herangegangen (Dokumentation etc.)? Gab es Inspirationen durch Film und Fernsehen oder durch andere Comics?

Andreas Tolxdorf: In erster Linie haben mir Fotos geholfen, die ich in Amsterdam gemacht habe. Ich bin auch noch einmal zur Nachrecherche nach Amsterdam gefahren, um z.B. ein reales Vorbild für die Hafenkneipe zu finden und Polizeimotorräder und andere Details zu fotografieren. Es sind aber auch Anspielungen auf James Bond und Columbo im Comic zu finden. Und natürlich auf Comics der 1950er und 1960er Jahre.

Mehr in ZACK 139 …

Zack 139

News: S. 19 - 21

• Geschichten aus der Truhe
• Mecki: JNK Sonderausgabe
Mecki Gesammelte Abenteuer
• Ray Banana bloggt
• Die süße Adele
• Fix & Fertig
• 60 Autos der 60er Jahre
• Kato, fahr den Wagen vor
• Arzak
• Die Abenteuer von Tim & Struppi
• Verwandlungen
• Happy Birthday

75 Years of DC Comics: The Art of Modern Mythmaking
Spotlights: S. 52 - 53

• Die Welt von Lucie 2: Am Leben bleiben …
• Valerian und Veronique 21: Der Zeitöffner
• Heiligtum 3: Moth
• Über den Tellerrand: 75 Years of DC Comis
• Ganz tief aus dem Archiv: Super Comix X 9
• MOSAIK 421: Unter Schmugglern

ComicRadioShow auf ZACK !

Zack Entdecker:

In Durango 3 "Eine Falle für einen Killer" auf Seite 28 entdeckt: Im 5 Panel reitet Clint Eastwood durch das Bild, so wie man ihn aus seinen sehr schönen Western kennt.

Zack-Entdecker


Novitäten (S. 18)


Termine (S. 37)

• Sammler- und Comic-Börsen, Ausstellungen etc.


Vorschau (S. 82)

… u. a. mit folgenden Comics …

• Blue Space 2
• Nico
• Der Mann von Neu-England
• Damocles 2
• Dantès 2

… und diesen Artikeln …

• Interview mit Horst Gotta
Jerry Spring - Gesamtausgabe
Jerry Spring Gesamtausgabe
• Zuletzt gefragt: Bringmann & Kopetzki



ZACK 139 / Januar 2011 / 84 Seiten

ZACK erscheint beim MOSAIK Steinchen für Steinchen Verlag und kostet im Handel im Einzelverkauf 7,90 €. Abonnement-Bedingungen sind im Magazin erläutert oder können beim Verlag erfragt werden.


© der Abbildungen liegt bei den jeweiligen Verlagen und Autoren + MOSAIK Verlag
 
verwandte Links

· mehr zu Abenteuer
· Beiträge von M.Hüster




ZACK 139 – Januar 2011 | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer