logo  

 

Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
02.12.2022, 07:36 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Einkaufen

Comics

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

wir empfehlen...

Comicmarktplatz

Silent Movies

Alle Filme

Mehr Wert



   



Topic: Independent
In diesem Topic sind folgende Beiträge:


alle Beiträge dieses Themas aufrufen

geschrieben von Maqz am Sonntag, 24. November 2019 (1650 Aufrufe)

10 Fragen an NETTMANN und Joris Bas Backer


Familienjuwelen Ich kenne NETTMANN nicht persönlich (glaube ich). Einer meiner Redakteure hat ihn vor ewigen Zeiten / 1997 mehr oder weniger verrissen. Das solche Artikel bei Künstler zum Teil länger im Gedächtnis haften bleiben, als notwendig, wurde mir erst wieder vor einigen Wochen klar, als sich Nettmann via Internet (wahrscheinlich Facebook) einfach so aus heiterem Himmel abmeldete #digitalDetoxification.

Als er sich wieder zurückmeldete hat er mir sein neuestes Comic „Familienjuwelen“ angeboten zuzusenden. Und jetzt wird es richtig lustig. Der autobiografische Comic, den er mit Joris Bas Backer gezeichnet hat (plus einige ComiczeichnerInnen-Gastauftritte) hat mich etwas an mein eigenes Comic-Projekt erinnert, das ich jedoch nur zusammen mit meiner Frau im eigenen Verlag (und nicht bei dollen JaJa-Verlag) herausgebracht habe. Hier die digitale Geschmacksprobe im Vergleich mit NETTMANNs
Familienjuwelen.

Insgesamt also (doch) eine gute Grundlage für mich mal Nettmann und Joris Bas Backer über ihre Familienjuwelen auszufragen (oder wenigstens mal zehn Fragen zu fragen.

>>> weiterlesen...

geschrieben von emha am Sonntag, 07. Juli 2019 (1370 Aufrufe)

Jubiläumsinterview Stephan Hagenow


Stephan Hagenow "Ich ging zu Gringo mit gut 35 und einigen idealistischen Vorstellungen. Der Verlag war noch ganz frisch im Aufbau...darin sah ich schließlich meine Chance auf pure künstlerische Selbstverwirklichung..."

Seit bereits 20 Jahren zeichnet und schreibt Stephan Hagenow bereits für Gringo-Comics. Insgesamt begann Hagenows Comicstart aber schon vor über 45 Jahren. Die CRS stellte dem Autor von Kommissar Fröhlich und anderen Serien Fragen rund um sein Comicschaffen.



>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Samstag, 18. März 2017 (4214 Aufrufe)

"I’m lucky to get to do what I love for a living."

Terry Moore 1998Terry Moore todayOur ComicRadioShow-Team interviewed Terry Moore 19 Years ago in Erlangen. We were (and are) big Fanboys, we liked (and like) his Strangers in Paradise and had a great Time while interviewing. It was our first (and last) Time we met him personally. Now Terry Moore will visit the int. Comicfestival Munich in May (25.5.-28.05.17) and I will be there too. Maybe we will meet again but to be save a good konversation early I asked him ten Questions before Munich.

Wer in Englisch nicht so fit ist, kann gerne den Translator deutsch verwenden!

>>> weiterlesen...

geschrieben von StefanS am Mittwoch, 16. November 2016 (7510 Aufrufe)

U-Comix kämpft gegen größenwahnsinnige Regenten und für die Comicszene


U-ComixDas neue U-Comix Nr. 195 liegt in einem Bahnhofskiosk oder einem Comicshop ganz in eurer Nähe aus und bietet auf 82 Seiten einen unterhaltsamen Mix aus Comics, Cartoons und Interviews, beispielsweise eine abgeschlossene Geschichte von Captain Berlin und Cartoons aus der in der Türkei zensierten Satirezeitschrift LeMan. Es ist in vielerlei Hinsicht ein ganz besonderes Heft.


>>> weiterlesen...

geschrieben von Micha am Dienstag, 08. November 2016 (2020 Aufrufe)

Highschool für Anfänger


Friends with BoysIn Amerika, Land der Freiheit, gibt es keine Schulpflicht. Teenagerin Maggie wurde bisher wie ihre drei Brüder daheim unterrichtet, von ihrer Mutter. Die hat aber kürzlich die Familie verlassen. Maggie muss daher jetzt widerwillig auf die örtliche Highschool wechseln und grübelt: Ist die Mutter gegangen, weil Maggie nicht auf Mädchenkram steht, lieber Jungsdinge mag und ihr Idol die toughe Ripley aus den Alien-Filmen ist, so dass die Mutter mit ihren Interessen unter all den Männern in der Familie ganz alleine ist?


>>> weiterlesen...

geschrieben von Micha am Samstag, 30. Juli 2016 (6821 Aufrufe)

Liebe in den Zeiten des Online-Datings


Love AddictDer 30-jährige New Yorker Animationsdesigner K. hat mal wieder eine Beziehung hinter sich, die mit Euphorie und großen Hoffnungen begann, aber dann wie üblich mit Hass und Kummer endete. Eigentlich will er eine einjährige Beziehungspause einlegen, aber das kann sein Freund und Mitbewohner Brian nicht mit ansehen. Er meldet K. wider dessen Willen bei einem Online-Dating-Portal an.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Micha am Donnerstag, 16. Juni 2016 (2071 Aufrufe)

Ich bin ein Mann


Nenn mich KaiDie 18-jährige Andrea wäre nicht gerne ein Mann, sie ist einer. Dieses Gefühl wird leider von ihrem bzw. seinem Körper nicht geteilt, denn der ist eindeutig weiblich. Unbestreitbar hat dieser Körper einen störenden Busen entwickelt, den Andrea mit behelfsmäßigen Bandagen plattbindet, was ihr/ihm viele blaue Flecken einbringt. Dazu noch ein aufgeschminkter Bartschatten, und Andrea sieht zumindest im Spiegel den Kai, als der sie sich fühlt. Andrea wird klar, dass es so nicht weitergehen kann. Doch die Konsequenzen eines Geschlechtswechsels machen auch Angst. Ihr bester Freund und Computerspiel-Buddy Marko nimmt ihr Outing gelassen auf, für ihn war sie immer mehr Kumpel als Freundin. Aber wie werden die Eltern reagieren? Wie wird die Freundin Britta, die sich zu Andrea auch erotisch hingezogen fühlt, zu Kai stehen? Wird der Psychotherapeut eine Hormonbehandlung empfehlen? Doch mit jedem Schritt, den Andrea auf dem Weg zu Kai macht, fühlt es sich richtiger an.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Micha am Donnerstag, 14. April 2016 (2967 Aufrufe)

Die Zicke


DorleDorle, Studentin der Kulturphänomenologie, ist die voll endkrasse Bitch, die genau weiß, was man liken und was man haten muss. Sie shoppt nur in den fanciesten Läden und weiß um die befreiende und reinigende Wirkung des Löschens falscher Facebook-Friends. Alter, Dorle ist dermaßen mega-cool, dass sie für Schlechtes in ihrem Leben gar nicht verantwortlich sein kann. Dass sie zum Beispiel eine Psychotherapeutin braucht, das ist logischerweise bloß deswegen, „weil ihr alle zu dumm und zu kindisch seid, um mehr als 'nen saublöden Spruch gebacken zu kriegen, wenn ich EIN MAL Hilfe brauch!“, wie Dorle ihre beste Freundin Nini anpunkt.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Micha am Sonntag, 15. November 2015 (2052 Aufrufe)

Mawils gesammelte Sonntagsseiten


The Singles CollectionDer Berliner Comiczeichner Mawil wurde als der „Woody Allen des deutschen Comics“ bezeichnet, was insofern zutrifft, als er in seinen Comics selbst als Figur auftaucht und sich dort als bebrillten sympathischen Loser inszeniert. Seit 2006 zeichnet er einmal im Monat eine klassische Sonntagsseite für den Tagesspiegel und hat dort alle künstlerische Gestaltungsfreiheit. Die nutzt er auch reichlich aus: Er experimentiert mit Bildern mit oder ohne Rahmen, Hand- und Computerletterings, verschiedenen Grundmaterialien von Notizbüchern, deren Zeichnungen er für die Zeitung abfotografiert, über Zeichnungen auf Post-Its bis zu Karopapier und Arztrezeptvordrucken – letzteres in einer Geschichte, die er notgedrungen im Krankenhaus zeichnen musste, ohne Photoshop!


>>> weiterlesen...

geschrieben von Micha am Dienstag, 03. November 2015 (3444 Aufrufe)

The Kids are allright


FahrradmodEin uraltes Mixtape aus dem Handschuhfach versetzt Tobi gedanklich zurück in vergangene Zeiten, 30 Jahre zurück in die 1980er, als er ein Teenager war und sich die typischen Fragen stellte: Wer bin ich und wo gehöre ich hin? Häufig findet man den Weg über Musik und Mode. Als der durch elterliche Modern-Jazz-Platten vorbelastete Tobi seinerzeit über Profesor Bop's Radioshow mit klassischem Rock'n'Roll schließlich bei The Who ankommt, steht für ihn fest: Ich werd Mod!!
zum Interview

>>> weiterlesen...