logo  

 

Perdita Queen - Bd.1 :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
20.08.2019, 16:13 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Primo Premium

Promo Premium in Leinen

wir empfehlen...

Comicmarktplatz

Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von stephan am Dienstag, 03. März 1998 (3799 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Perdita Queen



CoverEine unheimliche Mordserie erschüttert das kleine, wegen seiner Hexenprozesse aber bekannte, Kaff Salem in Neu-England. Ein Unbekannter treibt sein Unwesen, der sich nicht darauf beschränkt, seine Opfer zu töten, sondern ihnen jedesmal ein anderes Stück der Innereien entnimmt. Mal ist es die Leber, mal der Darm. (Na denn, Mahlzeit!)

Die junge Restaurateurin Perdita Queen sieht sich plötzlich hautnah mit diesen Ereignissen konfrontiert, denn sie erlebt die Morde als Visionen, aus der Sicht des Täters. Der Ursprung der schrecklichen Ritualmorde liegt weit zurück in der Vergangenheit.

Crisse (eigentlich Didier Crisspels), der mich schon mit "Winzling" sehr beeindruckt hat, ist es gelungen diese Geschichte spannend zu erzählen. Ohne Tempoverlust schiebt er in die Gegenwart der Story immer wieder ganze Seiten mit Rückblicken ein, die nach und nach das Geheimnis um den mysteriösen Griffin Dark erklären.

Und zusammen mit den Zeichnungen, die eher einen Funny erwarten lassen als einen Gruselkrimi, ist es ein großes und spannendes Vergnügen zu erleben wie Perdita und ihre Freundin Meg dem Mörder langsam näher kommen, bzw. anders rum.

BeispielDas die Heldinnen gut aussehen und gut gebaut sind, versteht sich bei Crisse von selbst. Aber das passiert hier glücklicherweise nicht in der typischen Image-Manier, sondern eher beiläufig. Das soll nicht heißen, dass Crisse seine Figuren so nebenher entwirft, nein, er nimmt sich die Zeit und gestaltet seine Charaktere liebevoll und detailliert. Und das Perdita und Meg hübsche Rundungen haben fällt eigentlich nicht weiter auf. Man nimmt es zur Kenntnis und konzentriert sich schnell wieder auf die Geschichte. Denn die ist gut. (svl)

Perdita Queen - Bd.1: Griffin Dark
Text und Zeichnung: Crisse
48 Seiten, Hardcover
Alpha Comic Verlag, 22.80 DM
Oktober 1997


Mehr von Crisse:
Kookaburra - Bd.1
Kookaburra - Bd.2
Der Winzling
 
verwandte Links

· mehr zu Mystery/Krimi
· Beiträge von stephan


meistgelesener Beitrag in Mystery/Krimi:
ZACK - Sonderheft 4


Perdita Queen - Bd.1 | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer