logo  

 

Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
09.04.2020, 21:18 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Übrigens...

an einem Tag wie heute...

1917
wurde Rolf Kauka (Hrsg. Fix & Foxi) geboren.

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


wir empfehlen...

Comicmarktplatz

Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   



Topic: Superhelden
In diesem Topic sind folgende Beiträge:


alle Beiträge dieses Themas aufrufen

geschrieben von StefanS am Montag, 03. Februar 2020 (467 Aufrufe)

#MeToo entglitten


Hit Girl in Hollywood Es ist ein Comic! Und in einer Bildergeschichte sind Darstellungen möglich, die als Film kaum auszuhalten wären. Das hat Frank Miller mit „Sin City“ bewiesen und auch Tausendsassa Kevin Smith mutet den Lesern mit „Hit-Girl in Hollywood“ einiges zu. Die Debatten um sexuelle Belästigung, die nach dem Skandal um Filmproduzent Harvey Weinstein ausgelöst wurden, verarbeitet der US-Amerikaner mit der dänischen Zeichnerin Pernille Ørum zu einem nicht ganz geschmackssicheren Unterhaltungscomic, der nicht so weit von der Ideologie von Salafisten, Rechtsradikalen und betrunkenen Stammtischgesprächen entfernt ist.

>>> weiterlesen...

geschrieben von StefanS am Sonntag, 28. Juli 2019 (702 Aufrufe)

Katzenkampf statt Katzenjammer


Catwoman #1 Die Ziffer 1 auf einem Cover bedeutet bei Comics bekanntlich vor allem, das neuen Lesern der Einstieg erleichtert werden soll. Inhaltlich waren die Catwoman-Solohefte nie eine überaus komplexe Reihe, es fällt also ohnehin nicht schwer den Abenteuern von Meisterdiebin Selina Kyle zu folgen. Es ist also kein „richtiger“ Neustart, dafür glänzt der Comic mit äußerst schönen Bildern und einer stimmigen Story.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Freitag, 15. März 2019 (480 Aufrufe)

Der Mann, der Superman tötete


PESSEMELDUNG
Dan Jurgens Am Mittwoch den 27. März besucht Superman-Zeichner Dan Jurgens von 16.00-18.00 Uhr die Sammlerecke Comics und Romane in Esslingen.

Dan Jurgens:
Der Comic-Autor und -Zeichner aus den USA gehört zu den absoluten Größen der Szene und wurde schon vielfach ausgezeichnet. Er prägte die Figur Superman in den 1990er Jahren wie kein anderer. Weltberühmt wurde er durch die Storyline „Der Tod von Superman“, die ihn zum Mann, der Superman tötete machte.
Die von ihm geschriebene und gezeichnete US-Ausgabe Superman #75 (Januar 1993) gilt als das meistverkaufte Comic-Heft überhaupt. Dieser Superstar der Comic-Szene tritt erstmals in Deutschland auf!

>>> weiterlesen...

geschrieben von StefanS am Dienstag, 26. Februar 2019 (830 Aufrufe)

Trauerverarbeitung im Splatter-Stil


Hit Girl in Kanada Nach dem enttäuschenden, weil völlig konfusen, „Hit-Girl in Kolumbien“ geht die Weltreise der kleinen Mindy McCready munter weiter. Bevor es die Zwölfjährige in Band 3 nach Rom führt, ist dieses Mal die Heimat von Autor Jeff Lemire dran: Kanada. Der sensible Feingeist Lemire trifft auf derbe Action – „Sweet Tooth“ trifft auf „Kick-Ass“? Teils, teils.

>>> weiterlesen...

geschrieben von StefanS am Montag, 18. Februar 2019 (753 Aufrufe)

Der weibliche Starlord


Captain Marvel Ganz großartig an diesem Comic ist das Bonusmaterial! Autorin Margarete Stoll (Games wie Destiny 2 u. a.) beschreibt auf einer Seite ihre Gedanken zur Hauptfigur und noch besser: Zeichner Carlos Pacheco (Avengers: Forever) erzählt auf vier Seiten, illustriert von Skizzen, vom Entstehungsprozess dieses Comics – das ist vorbildlich. Der aktuelle Auftrieb für die seit ihren Anfängen in den 1960er-Jahren eher dahin dümpelnden Nebenfigur kommt aktuell ganz klar durch den bevorstehenden Filmstart im März 2019. Und so, das verrät Pacheco, war der Film Vorbild für diesen Comic, etwa hinsichtlich der nun wieder langen Haare der Heldin. Pilotin, Journalistin, NASA-Beraterin und Superheld Carol Danvers soll so aussehen wie ihre Darstellerin Brie Larson im Kino.

>>> weiterlesen...