logo  

 

Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
17.10.2019, 14:29 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Primo Premium

Promo Premium in Leinen

wir empfehlen...

Comicmarktplatz

Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   



Topic: Superhelden
In diesem Topic sind folgende Beiträge:


alle Beiträge dieses Themas aufrufen

geschrieben von StefanS am Sonntag, 28. Juli 2019 (430 Aufrufe)

Katzenkampf statt Katzenjammer


Catwoman #1 Die Ziffer 1 auf einem Cover bedeutet bei Comics bekanntlich vor allem, das neuen Lesern der Einstieg erleichtert werden soll. Inhaltlich waren die Catwoman-Solohefte nie eine überaus komplexe Reihe, es fällt also ohnehin nicht schwer den Abenteuern von Meisterdiebin Selina Kyle zu folgen. Es ist also kein „richtiger“ Neustart, dafür glänzt der Comic mit äußerst schönen Bildern und einer stimmigen Story.

>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Freitag, 15. März 2019 (336 Aufrufe)

Der Mann, der Superman tötete


PESSEMELDUNG
Dan Jurgens Am Mittwoch den 27. März besucht Superman-Zeichner Dan Jurgens von 16.00-18.00 Uhr die Sammlerecke Comics und Romane in Esslingen.

Dan Jurgens:
Der Comic-Autor und -Zeichner aus den USA gehört zu den absoluten Größen der Szene und wurde schon vielfach ausgezeichnet. Er prägte die Figur Superman in den 1990er Jahren wie kein anderer. Weltberühmt wurde er durch die Storyline „Der Tod von Superman“, die ihn zum Mann, der Superman tötete machte.
Die von ihm geschriebene und gezeichnete US-Ausgabe Superman #75 (Januar 1993) gilt als das meistverkaufte Comic-Heft überhaupt. Dieser Superstar der Comic-Szene tritt erstmals in Deutschland auf!

>>> weiterlesen...

geschrieben von StefanS am Dienstag, 26. Februar 2019 (664 Aufrufe)

Trauerverarbeitung im Splatter-Stil


Hit Girl in Kanada Nach dem enttäuschenden, weil völlig konfusen, „Hit-Girl in Kolumbien“ geht die Weltreise der kleinen Mindy McCready munter weiter. Bevor es die Zwölfjährige in Band 3 nach Rom führt, ist dieses Mal die Heimat von Autor Jeff Lemire dran: Kanada. Der sensible Feingeist Lemire trifft auf derbe Action – „Sweet Tooth“ trifft auf „Kick-Ass“? Teils, teils.

>>> weiterlesen...

geschrieben von StefanS am Montag, 18. Februar 2019 (586 Aufrufe)

Der weibliche Starlord


Captain Marvel Ganz großartig an diesem Comic ist das Bonusmaterial! Autorin Margarete Stoll (Games wie Destiny 2 u. a.) beschreibt auf einer Seite ihre Gedanken zur Hauptfigur und noch besser: Zeichner Carlos Pacheco (Avengers: Forever) erzählt auf vier Seiten, illustriert von Skizzen, vom Entstehungsprozess dieses Comics – das ist vorbildlich. Der aktuelle Auftrieb für die seit ihren Anfängen in den 1960er-Jahren eher dahin dümpelnden Nebenfigur kommt aktuell ganz klar durch den bevorstehenden Filmstart im März 2019. Und so, das verrät Pacheco, war der Film Vorbild für diesen Comic, etwa hinsichtlich der nun wieder langen Haare der Heldin. Pilotin, Journalistin, NASA-Beraterin und Superheld Carol Danvers soll so aussehen wie ihre Darstellerin Brie Larson im Kino.

>>> weiterlesen...

geschrieben von StefanS am Donnerstag, 22. November 2018 (895 Aufrufe)

Ein Geschenk zum 80. Geburtstag von Superman


Superman Anthologie Seit 1938 gibt es ihn nun, den ersten Superhelden der Comicgeschichte: Journalist Clark Kent alias Superman. Erschaffen von den Schulfreunden Jerry Siegel und Joe Shuster, die damit schlappe 130 US-Dollar verdienten als sie die Rechte an der Figur an DC verkauften. Eine lange Geschichte hat diese weltbekannte Figur vorzuweisen und unzählige empfehlenswerte Comics sind seitdem erschienen, selbstverständlich kann die Anthologie nur einen Querschnitt präsentieren und diesen Zweck erfüllt der Prachtband bestens.



>>> weiterlesen...

geschrieben von StefanS am Sonntag, 28. Oktober 2018 (838 Aufrufe)

Glaubwürdige Superheldin


Kickass Frauenpower Auch „Kick-Ass: Frauenpower“ folgt dem umstrittenen Trend etablierte Figuren für eine neue Zielgruppe neu aufzulegen: die Nachfolgerin von Dave Lizewski, dem schüchternen Teenager und Comic-Fan, der seine Mutter verloren hat, ist die Afroamerikanerin und neuerdings alleinerziehende Mutter Patience.

Ist das Ergebnis so eine Katastrophe wie die weiblichen „Ghostbusters“ oder bekommen Miles Morales und Black Panther eine neue starke Figur als Unterstützung ? ComicRadioShow hat den neuen Comic des bewährten Teams Mark Millar und John Romita Jr. gelesen.

>>> weiterlesen...

geschrieben von StefanS am Montag, 01. Oktober 2018 (712 Aufrufe)

Ein eleganterer Batman als sonst



Batman Der dunkle Prinz Das europäische Albenformat trifft auf US-Superhelden-Hefte. Der italienische Künstler Enrico Marini (Die Adler Roms) durfte seine Version von Batman schreiben und zeichnen, bekam die Freiheit ein neues Batmobil zu entwerfen und hat eine Geschichte in zwei großformatigen Hardcoverbänden geschaffen, die nun auch als Sammelband im Softcover erhältlich ist. Der 1969 in Basel geborene, enorm produktive Künstler (über dreißig Bücher bislang) zeigt einen Dunklen Ritter, der mehr Erotik und ein anderes Tempo hat als es die DC-Hefte sonst vormachen.





>>> weiterlesen...

geschrieben von Maqz am Samstag, 15. September 2018 (1101 Aufrufe)

...und die Legion des Teufels

Sherlock Frankenstein Lucy Weber liegt seit ihrer Pubertät in ständigem Streit mit ihrer Mutter. Seit vor einigen Jahren ihr berühmter Vater „Black Hammer“ gemeinsam mit einer Handvoll anderer Superhelden während ihres glorreichen Kampfes gegen „Anti-Gott“ verschollen ist, fühlt sie sich von der ganzen Welt verlassen. Lucy kann nicht daran glauben, dass ihr Vater tot ist. Seit Jahren versucht sie Hinweise zu finden, die darauf hindeuten, dass Black Hammer und seine Weggefährten dem Kampf um Spiral City überlebt haben könnten. Lucy geht so weit, dass sie eine Kariere als Journalistin anstrebt um das Handwerkszeug zum Recherchieren zu erlangen. Eines Tages trifft sie auf den betagten Doctor Star, einen guten Freund ihres Vaters, der ihr einen Schlüssel anvertraut. Star hat Black Hammer vor langer Zeit versprochen, seiner Tochter diesen Schlüssel zu übergeben, falls Hammer etwas zustoßen sollte.

>>> weiterlesen...

geschrieben von StefanS am Mittwoch, 22. August 2018 (634 Aufrufe)

Ein visuell beeindruckendes Superhelden-Detektiv-Sammelsurium


Jessica Jones Brian Michel Bendis has left the building, um mal eine Anlehnung an Superstar Elvis Presley zu verwenden. Der Autor hinter „Rockstar“ Jessica Jones wechselte von Marvel zu DC und beschert uns mit einem über 400-seitigen Megaband einen insbesonders optisch sehr schönen Abschluss. Wer die Netflix-Serie mag, aber bisher noch keinen der Comics gelesen hat, dürfte allerdings mitunter etwas durch die Handlung stolpern.

>>> weiterlesen...

geschrieben von StefanS am Dienstag, 14. August 2018 (565 Aufrufe)

Harley kämpft gegen Gentrifizierung und für das Bürgermeisteramt und die Liebe


Harley Quinn Sexy, humorvoll und mit dynamischen und handwerklich beeindruckenden Zeichnungen – alles mit dem sich die „Harley Quinn“-Comics generell bewerben lassen, erfüllt dieser Band. Es ist leichte, aber gut gelaunte und gut gemachte Unterhaltung. Das sich Harley dieses Mal auch direkt an ihre Autoren, das Ehepaar Amanda Conner und Jimmy Palmiotti und Frank Tieri wendet und die beiden Stammautoren dann auch in gezeichneter Form auftauchen ist einer der unvergesslichen Momente dieses Comics.

>>> weiterlesen...