Die fantastischen Vier - No.8 :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
17.10.2018, 05:00 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von Maqz am Mittwoch, 08. November 2000 (3555 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Lee verkauft Kirby-Cola


CoverDie kleine Insider-Anekdote zu Beginn: Stan "The Man" Lee hat einen Minigastauftritt (ohne Brille) in "Die Fantastischen Vier" No.8 und preist dort an seinem Würstelstand Wiener und Kirby-Cola an (in Anlehnung an den FF-Co-Erfinder Jack Kirby). Angeblich wartet er auch noch auf die Chance seines Lebens.



Ja, "Die Fantastischen Vier" No.8 ist eines jener Hefte, in denen wir genüsslich an den eher kleinen Dingen im Privatleben unserer Helden teilnehmen dürfen. Da ein Fernsehteam über die FF (bzw. FV auf deutsch) berichten soll, öffnet das Invisible Girl unvorbereitet und ungeschminkt von der Dusche kommend die Tür und wird unsichtbar, bevor wir zuviel von ihr sehen (Haha, der musste sein). Nein, im Ernst, es liest sich wie Butter, wenn wir ein bisschen beim Alltag der FF zugucken können.



Invisible Woman wird unsichtbar

Die kleinen, privaten Probleme der Superhelden waren ja, typisch Marvel, schon immer interessanter als ihr eigentliches Tagesgeschäft, das Retten der Menschheit. Schade also, dass dann schließlich doch noch Superbösewichte wie KRAVEN so richtig störend auftreten und auf ihr Recht auf einen Superschaukampf pochen. Muss eben auch sein.


Spidey ist höflichSahnehäubchen ist aber ein Gastauftritt von Spidey, dessen Freundschaft mit der Fackel leider nie so richtig in die Gänge kommt. Übrigens wird auch diesmal sehr deutlich, dass der feurige Hitzkopf (ja, uralt, schon gut!) Johnny Storm einfach keine interessante Persönlichkeit abgibt. Gegen Ben Grimm oder den kleinen Franklin wirkt er ziemlich lau temperiert (haha!).



Ansonsten macht es einfach Spaß, sich so eine superprofessionelle Arbeit von Chris Claremont (Text), Salvador Larroca (Pencils) und Art Thibert (Inks) reinzuziehen. Und Marvel Deutschland bietet wie immer sehr viel fürs Geld - eigentlich zwei Hefte zum Preis von einem, da ja auch noch in der zweiten Geschichte Captain America sein neues Wunderschild am doofen Rhino testet.



Stan Lee als WürstchenverkäuferDazu noch die EXCELSIOR-Letterpage, Stan's Soapbox und, und... alle Marveliten sind mit den FF bestens bedient. Und wie wir aus den USA bereits wissen, wird die FF-Storyline demnächst noch viel besser! Also freuet Euch! Oder wie Stan Lee mit seinem Verballhornungslatein sagen würde: Gaudeamus! Excelsior in Eternitatis! (rr)


Die Fantastischen Vier - No.8

Text: Chris Claremont

Zeichnungen: Salvador Larroca

Tusche: Art Thibert

56 Seiten, Heft

Marvel Deutschland, 5.95 DM

Oktober 2000


Mehr von Marvel:

Black Panther

Black Widow

Daredevil - No.4

Erde X

Inhumans

Der mächtige Thor - No.1

Marvel Knights

Spider-Girl

Wolverine
 
verwandte Links

· mehr zu Superhelden
· Beiträge von Maqz


meistgelesener Beitrag in Superhelden:
Modenschau der Superheldinnen


Die fantastischen Vier - No.8 | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer