Der mächtige Thor - Heft No.1 :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
21.09.2018, 23:06 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von Maqz am Montag, 06. November 2000 (3840 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Der reine Thor



Als Stan Lee mal vor Ewigkeiten in einer Radiosendung zu Gast war wurden seine Marvel-Superhelden vom Moderator des Öfteren als Mythologie unserer Generation bezeichnet. Dies brachte Lee auf die Idee einen Gott zum Superhelden zu machen.

Seine Premiere hatte der mächtige Thor im August 1962 in Heft 83 der Reihe "Journey into Mystery". Die ersten 18 noch recht plumpen Stories können im zehnten Band der Marvel Klassik-Reihe nachgelesen werden. In ihnen wird geschildert, wie der Mediziner Don Blake bei einem Urlaub in Norwegen in einer Felshöhle einen knorrigen Holzstock findet. Als er diesen Stock gegen die Felswand schlägt, verwandelt er sich prompt in den Donnergott Thor und er darf auch gleich außerirdische Invasoren vertreiben.



Ein weiterer wichtiger Handlungsstrang der Serie ist zwischenmenschlicher Natur. Der gehbehinderte Don Blake liebt die Krankenschwester Jane Foster, fühlt sich als Krüppel ihr gegenüber minderwertig und traut sich nicht an sie heran. (Wenn man drüber nachdenkt ist dieser Handlungsstrang ebenso ergreifend wie blödsinnig, denn selbst in den frühen sechziger Jahren dürften ein Arzt und eine Krankenschwester keinerlei Probleme im Umgang mit Behinderungen und Behinderten gehabt haben).



Thor hat ein ProblemAber egal! Jedenfalls tauchte der mächtige Thor dann innerhalb des Heldengewirrs der "Rächer" für eine ganze Weile ab und jetzt beschert uns Marvel Deutschland einen grandiosen Neustart. Die beiden ersten Hefte, die jetzt hierzulande in einem gülden schimmernden Umschlag veröffentlicht werden, können schon beeindrucken.



Das liegt zum einen an dem tollen Artwork John Romita jr., dem wohl besten amtierenden Superhelden-Zeichner. Doch auch die Story ist nicht ohne. Dan Jurgens, der bereits Superman sterben ließ, lässt es sich nicht nehmen, das selbe auch mit Thor zu machen. Bei den hierzu nötigen Kämpfen stirbt auch noch ein Ambulanz-Fahrer namens Jake Olson in dessen menschlicher Hülle Thor unter die Lebenden zurückkehren darf. Am Ende der gut lesbaren (leider immer weniger selbstverständlich im Superhelden-Genre) Geschichte trifft Olsons Freundin Hannah plötzlich auf ihren wiederbelebten Freund. Das kann ja noch heiter werden. (hl)



Die mächtige Hela
Der mächtige Thor - Heft No.1

enthält: US-The Migthy Thor (vol.2) #1 & 2

Text: Dan Jurgens

Zeichnungen: John Romita Jr

Tusche: Klaus Janson

64 Seiten, Heft

Marvel Deutschland, 5.95 DM, 48.- öS, 6.- sFr

Oktober 2000

 
verwandte Links

· mehr zu Superhelden
· Beiträge von Maqz


meistgelesener Beitrag in Superhelden:
Modenschau der Superheldinnen


Der mächtige Thor - Heft No.1 | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer