Lobo - No.1 :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
17.10.2018, 20:40 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von Maqz am Samstag, 08. November 1997 (5502 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Bite Me Fan Boy


CoverFrägg!
Lobo der intergalaktische Bounty-Hunter tritt zum zweiten Mal ins deutsche Comic-Universum. Als der Hethke-Verlag 1992 versuchte den jetzigen(!) "Kult" in der Republik zu etablieren, war zwar die Idee richtig, die damalige Marktlage und letztendlich die angebotenen Serien nicht gut genug für teutonische Geschmäcker. (Lobo, 2 Hardcover-Bände für damals 24.80 DM, vergriffen)
Nachdem sich Hethke aus diesen Serien zurückgezogen hatte und sich verlegerisch mehr oder weniger erfolgreich mit den Ursprüngen der deutschen Comics (Sigurd und seine Freunde aus der Feder von Comic-Opa Hansrudi Wäscher) aus der Wirtschaftswunder-Zeit beschäftigte, wartete eine neue Comicgeneration auf ihre Helden.

Lobo ist laut Dino offensichtlich das, was die Jugend heute so braucht: Ein feinfühliger Held mit moralisch einwandfreien Werten... ist er nicht! Vielmehr ist er ein sadistischer Hundesohn mit handfesten Argumenten gegen Political Correctness!
Was da der Dino-Verlag als erste "Explosive Premieren-Sonderausgabe" auf den Markt wirft sind die US-No.0 und 1 der "Lobo Regular Series" aus den Staaten. Und obwohl Alan Grant (Text), Val Semeiks und John Dell (Zeichnungen und Tusche) einen guten "Job" abgeliefert haben, sind doch die vorab in Amerika veröffentlichten Mini-Serien um einiges lustiger und z.T. interessanter gezeichnet. Das gilt vor allem für die Meisterwerke von Simon Bisley z.B. in der Story "The last Czarian"!
Ja, so fängt der Tag richtig an...Aber auch die Stories in "Lobo Bounty Hunting for Fun and Profit", "Lobo's Back" (Lobo stirbt und kommt in den Himmel. Aber nicht für lange!), "Lobo Contract on Gawd" (Himmel und Hölle gegen den Präsi), "Lobo Blazing Chains of Love" (Dolly B. läßt grüßen!), "Lobo Convention Special" (Für mich einfach der beste One-Shot!), "Lobo in the Chair" (Ein flammendes Fanal gegen die Todesstrafe! Oder dafür?), "Lobo Portrait of a Victim", "Lobo Unamerican Gladiators" (Die Sendung gibt`s jetzt nicht mehr! Super-Covers von M. Mignola.), "Lobocop" (geile Idee!), "Lobo Big Babe Special" (Miss-Wahl mit dem Präsi).
Doch ich weine schon wieder so viel über die verpassten Gelegenheiten, wie bei der Serie "Die Maske", die auch besseres amerikanisches Material zu bieten hat, als derzeit bei uns veröffentlicht wird!
Aber zurück zu den Gegebenheiten: Die Lobo No.1 bei Dino ist insofern gut, dass sie einen schönen Einstieg in die Serie bietet und Lobos Ursprung dokumentiert. Das Blut spritzt besonders bunt, die Massentötungen sind pitoresk und die Witze sind niveaulos! Wie wir es eben erwartet haben: Trash vom feinsten, wenn auch nicht vom allerfeinsten!
Verzuckert wird die Ausgabe mit vier (netten) Postkarten und einem beachtlichen Seitenumfang. Das hat seinen Preis, der aber nicht zu hoch gegriffen ist. Das erste Heft gibt es auch als superdupermegageiles Sonderheft mit einem eigenen Cover und einer mini-Auflage von 666 Stück! Im November 1997 verloste die CRS einige dieser seltenen Hefte, die auf der letzten Seite der Normalausgabe in der Anzeige eines Comichändlers schon für 60 DM angeboten wird! Tendenz steigend?! (mg)
Lobo - No.1
Grant/Semeiks/Dell (Text/Zeichnungen/Tusche)
56 Seiten, Heft
Dino Verlag, 6.66 DM
November 1997

Mehr von Lobo:


Lobo - No.28
Lobo - No.30
Lobo - No.38
Lobo Sonderband: Himmel und Hölle
Lobo Special: Paramilitärische Weihnachten
Lobo Special: Vier Fräggs für ein Halleluja!
Lobo gegen Die Maske
Lobo the Duck (Amalgam)
 
verwandte Links

· mehr zu Superhelden
· Beiträge von Maqz


meistgelesener Beitrag in Superhelden:
Modenschau der Superheldinnen


Lobo - No.1 | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer