Der König der Medusen - Teil 2 :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
20.06.2018, 01:56 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von Maqz am Dienstag, 09. März 1999 (3937 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Odalisken und dicke Frauen


CoverEs war eine gute Entscheidung den zweiten Teil der fantastischen Comicerzählung von Ségur und Szalewa in der Reihe Das Beste aus Frankreich (bei Splitter) direkt nach dem ersten zu veröffentlichen.

Bei Alben wie Troll, oder Windmädchen musste man mehrere Monate auf die Fortsetzung warten. Hier schließt die Geschichte, wenn auch mit einem um knapp 3 Mark teureren Coverpreis schon innerhalb weniger Monate ab. Doch "Der König der Medusen" ist dies allemal wert!
Reinhold Reitberger schreibt (am Ende des Heftes) über den Comic:

Szalewas Szenario basiert auf einer Novelle von Pierre Bettencourt, der in Frankreich auch als Maler und Bildhauer berühmt ist. In einer opulenten Bildersprache spannt Bettencourt vom alptraumhaften Fabelreich der Medusenkönige einen Bogen zu den künstlichen Paradiesen Baudelaires und der Todessehnsucht der schwarzen Romantik. (...)
BeispielDer König der Medusen ist aber vor allem ein Fest für die Augen. Ségur skizzierte und zeichnete in der Vorbereitungszeit direkt im Museum vor seinen Lieblingsmalern Delacroix, Géricault und Ingres. Die Faszination dieser Malerfürsten mit einem fantastischen Orient samt Sklavinnen und Odalisken scheint auch im König überall durch. Deutlich bezieht sich Ségur auf die gewundenen, sinnlich-voluptösen Frauenkörper in Delacroixs "Der Tod des Sardanapel". Ingres huldigt er mit einem verspielten Zitat von "Das Türkische Bad".

Bevor das hier zu lang wird und sich immer mehr Leute Fragen, was Odalisken oder Sardanapel sind, möchte ich nur noch anmerken, dass Reinhold auf jeden Fall recht hat! Maler und Szenarist haben gut bei alten Meistern "kopiert" und einen wunderschönen Comic mit viel Wasser, dicken Frauen und glibberigen, durchsichtigen Tieren geschaffen. Also genau die Art von Comic, die wir alle so lieben!
Mein Tipp! Unbedingt kaufen! (mg)
Das Beste aus Frankeich - Heft 14: Der König der Medusen (2)
Szenario: Igor Szalewa
Zeichnungen: Thierry Ségur
32 Seiten, Heft im Großformat
Splitter Verlag, 12.80 DM
Teil 1 & 2 sind auch erhältlich in einem Band als Hardcover für
34.80 DM und in einer limitierten Auflage (inkl. sign. Druck) für
79.80 DM
Januar 1999
 
Mehr von "Das Beste aus Frankreich":
Das dritte Testament
Das Geisterschiff
Herzfresser
Troll von Troy

 
verwandte Links

· mehr zu Franko/belgisch
· Beiträge von Maqz


meistgelesener Beitrag in Franko/belgisch:
Neues Tim und Struppi Material entdeckt!


Der König der Medusen - Teil 2 | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer