Herzfresser Bd.3: Der Traum von Argemme :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
23.10.2018, 06:49 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von Maqz am Dienstag, 12. Mai 1998 (4155 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Mitten ins Herz


CoverEs hat sich für den Münchner Splitter Verlag als vorteilhaft herausgestellt, dass er in seiner Serie "Das Beste aus Frankreich" (mit seinen drei Variationen: Normal, Sonderheft, Journal Spezial) Alben veröffentlicht, die aus schon bestehenden Splitter Serien kommen. Das beste Beispiel ist der dritte Band von "Hispanyola".

Warum ist das nun vorteilhaft für Verleger Janetzki? Nun, nach der Veröffentlichung von "Hispanyola 3" in DBaF sind die Verkaufszahlen der ersten beiden Bände nach oben geschnellt. So wird es auch mit den Bänden der Serie "Herzfresser" geschehen, deren drittes Album gerade auch als Sonderheft in der Reihe DBaF erschienen ist.
Beispiel
Jean-Babtiste Andreae und Mathieu Gallie beschreiben phantasievoll die Geschichte des kleinen Benjamin, der seinen Großvater retten will und darum den Herzfresser finden muss. Auf einem überdimensionalen Rummelplatz, verfolgt von hammerschwingenden Clowns und betrogen von zwei kleinen Gaunern, schafft es Benjamin schließlich, nach einer gefährlichen Kletterpartie, den Herzfresser zu finden. Doch damit ist die Geschichte noch lange nicht zu Ende.
Herzfresser ist, wie "Fee - Die sanften Automaten", ein ruhiger, aber keineswegs langweiliger Comic, der durch seine höchst einfallsreiche und angenehme Darstellung der Erzählung positiv auffällt. Der dritte Band ist nur der kuriose Abschluss einer Serie und die beabsichtigte Wirkung bleibt nicht aus: Man muss sich auch die ersten beiden Bände kaufen. Aber man wird nicht unglücklich dabei. (mg)

Herzfresser Bd.3: Der Traum von Argemme
Zeichnungen: Jean-Babtiste Andreae
Colorierung: Mathieu Gallie
48 Seiten, Splitter Verlag
erscheint in 3 Formaten:
als Heft/Großformat (9.90 DM, öS 80.- als Sonderheft 4 von "Das Beste aus Frankreich"), Softcover (22.80 DM) oder Hardcover (34.80 DM)
Mai 1998

 
verwandte Links

· mehr zu Fantasy
· Beiträge von Maqz


meistgelesener Beitrag in Fantasy:
W.I.T.C.H. - Bd.1


Herzfresser Bd.3: Der Traum von Argemme | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer