Das dritte Testament :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
17.10.2018, 21:07 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von Maqz am Freitag, 09. Januar 1998 (5218 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Von 007 Mönchen und Steinmassen...


CoverWarum müssen eigentlich alle ehemaligen Inquisitoren der katholischen Kirche des Mittelalters, die auf der Suche nach einem Geheimnis sind aussehen wie Sean Connery in "The Rock"?

Und warum müssen die Kulissen um diesen 007-Mönch eigentlich immer so aussehen, als hätten die Menschen vor der Erfindung der Betonmischmaschine nichts besseres zu tun gehabt, als gigantische Steinmassen zu düsteren Playmobil-Burgen zusammenzusetzen?
Fragen über Fragen schon nach den ersten Seiten des Sonderheftes aus der Reihe "Das Beste aus Frankreich" des Splitter-Verlages. Jeder von uns sollte wohl, angesichts des infernalischen Titelbildes, sein (drittes?) Testament machen, bevor er sich an diese haarsträubende Geschichte heranwagt.
Conrad Reinhardt Marcus Graf von Marburg (Ja, das soll nur ein Mann sein!) wird für schuldig befunden, seine Stellung als Inquisitor ausgenutzt zu haben um 10 unschuldige Menschen NICHT im Namen der Kirche massakriert zu haben. (War damals wohl die Ausnahme!) 20 Jahre nach seiner spektakulären Befreiung wird im Kloster von Veyness (am 27.12.1306) in einer verborgenen Krypta ein geheimnisvolles Kästchen gefunden. Dessen brisanter Inhalt könnte die Dogmen der Kirche erschüttern, stammen sie doch von einer Mönchs-Expedition aus dem Heiligen Land aus der Gegend von QUMRAN.

Beispiel

Conrad von Marburg wird von einem alten Freund, der jetzt ein hohes Tier in der Kirche ist, beauftragt die Manuskripte wiederzufinden, die inzwischen aus dem Kloster in Veyness brutal geraubt wurden. Kurz darauf wird er ermordet und Conrad wird verdächtigt. Er muss fliehen und macht sich auf die Suche nach den geheimnisvollen Pergamenten. Aber auch Andere wollen die Schriftrollen haben. Der Wettlauf um diese Manuskripte beginnt.
Dorison und Alice legen in ihrer auf vier Bände angelegte Geschichte ein höllisches Tempo vor. Man findet alle Elemente eines spannenden Action-Krimis mit komplexen Hintergrund und düsterem Flair des Mittelalters. Es ist aber auch eindeutig eine moderne Action-Geschichte, die da in ein mittelalterliches Korsett gezwängt wird. Viel Schwert und Feuer gewürzt mit etwas James Bond. Und bis jetzt sieht es so aus, dass das "Gute" siegen wird und das "Böse" in einer großen Explosion zur Hölle fährt.
Die gut erzählte, aber nur durchschnittlich bebilderte Geschichte ist nicht langweilig, ich hoffe aber, dass in den nächsten vier Bänden noch einige Überraschungen auf den Leser warten. (mg)

Das 3.Testament (= Das Beste aus Frankreich - Sonderheft 1)
X. Dorison und A. Alice (Text und Zeichnungen)
48 Seiten, großformatiges Heft
Splitter, 9.90 DM
Januar 1998

 
verwandte Links

· mehr zu Abenteuer
· Beiträge von Maqz




Das dritte Testament | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer