Batman - Thrillkiller :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
26.09.2018, 01:46 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Übrigens...

an einem Tag wie heute...

1946
wurde die erste Ausgabe der Zeitschrift TinTin veröffentlicht.

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von Aleks A. am Montag, 20. August 2001 (3570 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Armer Ritter


Cover

Innerhalb seiner laufenden Heftchenserien wird der gemeine US-amerikanische Superheld immer mit Problemen konfrontiert, die ihn scheinbar komplett verändern und abschließend doch nur wieder unter großem Getöse in seinem Status Quo bestätigen.

Wenn der Mythos jedoch übermächtig geworden ist, besteht auch die Möglichkeit immer mal wieder die "Origin", also die Entstehungsgeschichte, zu erzählen und hier einige Kleinigkeiten (oder wie bei Thrillkiller ein paar wesentliche Dinge) zu ändern.

Wie gerade im Batman-Archivband des Dino Verlages nachzulesen ist, hat es ja eine ganze Weile gedauert, bis Bob Kane endlich mit der Entstehungsgeschichte des dunklen Ritters herausrückte. Hieran ist seit damals nicht allzu viel geändert worden.

BeispielHoward Chaykin verlegt die Geschichte nun in die frühen sechziger Jahre und nimmt an, dass Bruce Wayne von seinen ermordeten Eltern kein gewaltiges Vermögen erbte. Daher ist er gezwungen als Polizist unter Kommissar Gordon für seinen Lebensunterhalt zu arbeiten. Plötzlich tauchen Batgirl und Robin auf und kämpfen nicht nur gegen Verbrecher, sondern auch gegen korrupte Polizisten.

Dies bringt Wayne nun in einen Gewissenskonflikt. Einerseits lehnt er das Vigilantentum der beiden ab, aber andererseits sympathisiert er mit den Idealen von Batgirl und Robin.

Nun sind es weniger Dan Beretons etwas sterile, gemäldeartige Bilder, die die Faszination dieser Story ausmachen, sondern es ist viel stärker Howard Chaykins (Der schon bei Batman #32: Houdini mitschrieb - aks) originelle und stimmige Sicht auf einen anderen Batman, durch die dieser Comic zu einem Erlebnis wird. (hl)

Batman - Thrillkiller
Bilder: Dan Brereton
Text: Howard Chaykin
72 Seiten, Prestigeformat
Carlsen, 14.90 DM, 109.- öS, 14.- sFr
August 1999
ISBN-No. 3-551-72684-1


Den Comic sofort bei amazon.de kaufen.

Mehr von Batman:
Batman - Schwarz auf Weiss
Batman - Das Beste aus den 60er Jahren
Batman Of The Future - No.1
Batman Special No.13
Batman - Houdini
Batman - Krieg dem Verbrechen
Batman - Grendel
Batman präsentiert: Harley Quinn
Batman - Timewarp 2000

 
verwandte Links

· mehr zu Superhelden
· Beiträge von Aleks A.


meistgelesener Beitrag in Superhelden:
Modenschau der Superheldinnen


Batman - Thrillkiller | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer