Batman - Krieg dem Verbrechen :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
17.12.2018, 21:10 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Primo Premium

Promo Premium

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von Aleks A. am Montag, 20. August 2001 (3745 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Zu schön um wahr zu sein


CoverPaul Dini ist Autor und Co-Produzent der erfolgreichen Batman-TV-Trickfilmserie, für die er die Figur von Jokers Freundin Harley Quinn erfand (die kürzlich auch bei uns ins "reale" DC-Universum überführt wurde).

Alex Ross muss wohl nicht mehr groß vorgestellt werden. Nachdem er seine plastische Kolorierungstechnik immer weiter perfektioniert hatte, machte Ross Furore mit den beiden inhaltlich nicht sonderlich originellen Superhelden-Epen "Marvels" und "Kingdome Come".



Heute hat er sich auf das Gestalten von Covern spezialisiert. So zieren plastische Gemälde von ihm z.B. Alan Moores "American´s Best Comics" oder auch die von ihm konzipierte "Erde X"-Reihe.



Als bloßer Comiczeichner ist Ross nur noch tätig, wenn es um ganz große Dinge geht. So ließ er kürzlich Superman in Bildern hart am Rande zum Schwulst gegen nichts geringeres als den Welthunger ankämpfen. Die Moral von "Superman - Friede auf Erden" war natürlich typisch amerikanisch und lautete: Ein Einzelner, auch wenn er Superkräfte hat, kann nur wenig erreichen, aber wenn wir alle ein bisschen Gutes tun, kriegen wir schon alles in den Griff.


Bruce Wayne in seinem Luxus-AutoDa der Text zu dieser etwas zweifelhaften Welthunger-Kolportage bereits von Paul Dini stammte und sich der überformatige Prachtband kurz vor Weihnachten recht gut verkaufte, lag es natürlich recht nahe ("never change a winning Team") die beiden auf den dunklen Ritter anzusetzen. Das Ergebnis ist nun auch ungleich gelungener, denn während es sich beim Welthunger ja ansonsten nicht gerade um einen Job für Superman handelt, ist die Bekämpfung des Verbrechens ja die Hauptaufgabe Batmans.


Dini macht geschickter Weise Bruce Wayne zur Hauptfigur, was sicher nicht nur daran liegt, dass der hyperrealistische Batman von Ross trotz aller Anstrengung (im Vorwort bedankt sich Ross bei seinem Freund Matt Paoletti, der für ihn in Cape und eigens angefertigter Maske tagelang posierte) immer ein wenig steif unglaubwürdig und manchmal sogar leicht lächerlich wirkt.



Batman - Der Wächter über GothamDinis Geschichte zeigt auf, dass der Geschäftsmann Bruce Wayne mindestens genauso viel gegen die wachsende Kriminalität unternehmen kann, wie sein Alter Ego Batman. Dies verdeutlicht er anhand von Gothams Hafenviertel, das immer mehr vor die Hunde geht. Während Batman mühevoll jeden einzelnen Kleinkriminellen bekämpfen muss, kann Bruce Wayne sehr viel mehr erreichen, wenn er in das Viertel und seine Menschen investiert und dort Arbeitsplätze schafft.



Die Vision eines Multimillionärs, der auf Gewinne verzichtet um statt dessen den Menschen zu helfen, ist vielleicht noch unglaubwürdiger als die Vision eines Mulimillionärs, der nachts gegen Kriminelle kämpft. Doch gerade deshalb benötigt der Leser die hyperrealistischen Bilder von Alex Ross um auch wirklich glauben zu können, was er sieht. (hl)



Batman - Krieg dem Verbrechen

Text: Paul Dini

Zeichnungen: Alex Ross

66 Seiten, Softcover-Album

Carlsen, 24.90 DM

November 2000

ISBN: 3-551-74404-1




Den Comic sofort bei amazon.de kaufen.

Mehr von Batman:

Batman - Schwarz auf Weiss

Batman - Das Beste aus den 60er Jahren

Batman Of The Future - No.1

Batman Special No.13

Batman - Houdini

Batman - Grendel

Batman präsentiert: Harley Quinn

Batman - Timewarp 2000

 
verwandte Links

· mehr zu Superhelden
· Beiträge von Aleks A.


meistgelesener Beitrag in Superhelden:
Modenschau der Superheldinnen


Batman - Krieg dem Verbrechen | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer