Sparkassen-Comics für Kids :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
20.10.2018, 14:38 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von emha am Freitag, 25. November 2016 (1015 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

KNAX – Das Comic-Magazin für junge Sparkassenkunden


KnaxWem ist nicht schon irgendwann in seinem Leben ein KNAX-Comic von der Sparkasse in die Hand gefallen. Im Mittelpunkt von KNAX stehen natürlich die Abenteuer der liebenswerten KNAXianer, die in einem mittelalterlichen Dorf auf einem friedvollen und abgelegenen Eiland namens KNAX leben. Die bekanntesten KNAXianer sind Didi, Dodo, Nero, Gantenkiel, Backbert & Steuerbert, Schankwart, Pomm-Fritz & Pomm-Friedel, Ambros, Schlapf, Emmerich und Kiki.

Die KNAXianer geraten in den Comics immer wieder in Konfrontationen mit den Räubern der Burg Fetzenstein. Wer kennt nicht den Oberräuber Fetz Braun und sein Kumpane Brunhold, Langbart, Zipfel und Mampf. Da die Räuber nicht sehr helle sind, ziehen sie nach ihren diversen Raubzüge und Missetaten gegen die Dorfbewohner immer wieder den Kürzeren. Dabei vermeiden die KNAX-Autoren dennoch eine zu starke Polarisierung ihrer Figuren in gut und böse. Platz hat deshalb auch der Bösewicht mit Herz, der sich für seine Bandenmitglieder stark macht oder Räuber, die Skrupel haben, die Befehle des Räuberhauptmanns Fetz Braun auszuführen.

Erste Ausgabe von Knax - Das Sparkassenmagazin für junge Kunden

Die Erfolgsgeschichte von KNAX, einer Publikation des Deutschen Sparkassenverlags (DSV), begann im
Jahr 1974. Damals erschien der Comic mit einer abgeschlossenen Geschichte auf 16 Seiten im A4-Format in einer Auflage von 100.000 Exemplaren. Zielgruppe des Magazins waren und sind Kinder im Alter von ca. 6 bis 12 Jahren. Aktuell erscheint KNAX alle zwei Monate. Gelegentlich gibt es KNAX-Spezialausgaben mit erhöhtem Seitenumfang, in denen es thematisch rund ums Geld geht.

Um KNAX als Kundenbindungsinstrument weiterhin attraktiv zu halten, zielt das Heft auf eine Erhöhung der Verweildauer bei der jungen Zielgruppe durch zusätzliche Leseanreize. Neben den Comicgeschichten bieten die aktuellen KNAX-Hefte viele Infos (z. B. redaktionelle Berichte), viel Aktuelles (z. B. Neuerscheinungen von Büchern, CDs, DVDs, Kinofilmen etc.), Veröffentlichungen von Leserpost (Bilder, Witze, Rätsel etc.) und diverse aktivierende Elemente (z. B. Mal- und Bastelanleitungen und Gewinnspiele).

Knax - Das Sparkassenmagazin für junge Kunden

Und natürlich gibt es in Zeiten des www auch eine KNAX-Homepage http://www.knax.de mit vielen schönen Angeboten zum Mitmachen. Die Sparkassen haben nach eigenem Ermessen auch diverses KNAX-Merchandise im Programm. Einfach mal am Schalter nachfragen.

Und hier etwas ausführlichere Infos zur Serie Knax bei der ComicRadioShow



© der Abb. mit freundlicher Genehmigung: Deutscher Sparkassen Verlag GmbH
 
verwandte Links

· mehr zu Kindercomics
· Beiträge von emha


meistgelesener Beitrag in Kindercomics:
Hallo, kleiner Weihnachtsmann!


Sparkassen-Comics für Kids | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer