Oliver-Frank Hornig berichtet über die Finix – Neuheiten :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
23.07.2018, 06:18 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von M.Hüster am Dienstag, 12. November 2013 (2454 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Finix Comic Club: Neues über IR$, Pioniere der neuen Welt, Chroniken des schwarzen Mondes, Hauteville House & Jackie Kottwitz


Oliver-Frank Hornig berichtet über die Finix – NeuheitenOliver-Frank Hornig berichtet auf Nachfrage von der CRS über die Finix – Neuheiten.
Oliver-Frank Hornig: I.R.$ ist eine neue Serie im Programm, dessen neuen Zyklus wir mit den Bänden 13 im März 2014 und 14 im November 2014 abschließen werden.
Mit Troll Bd. 3 werden wir eine weitere Serie komplett abschließen, die den Begriff Gesamtausgabe auch wirklich verdient. So wird in dem Band eine Kurzgeschichte enthalten sein, die seinerzeit nur in der Erstauflage der französischen Ausgabe erschien.

Die Serie „Pioniere der neuen Welt“ ist für uns stets etwas besonders, zum einen ist sie ein Topseller, deren Erfolg uns gleich zu Beginn ordentlich Rückenwind gegeben hat, unser Projekt zügig fortzuführen.

Zum anderen kommt immer ein wenig Nostalgie auf und auch viel Stolz, weil wir durch dieses Album erstmals den Nachweis erbringen konnten, professionell und erfolgreich am Comic-Business teilzunehmen. Ein weiterer Band der Serie ist vom Lizenzgeber für 2014 in Aussicht gestellt, den wir natürlich auch wieder zeitnah (Anfang 2015) veröffentlichen werden.

Der Einstieg in die Veröffentlichung der Chroniken des schwarzen Mondes zu Beginn des Jahres verlief sehr viel versprechend. Insofern freuen wir uns nach dem Prequel, nun auch die reguläre Geschichte mit Band 15, die auf einer neuen Welt spielt, fortsetzen zu können.

Oliver-Frank Hornig berichtet über die Finix – Neuheiten

Mit Band 7 der Serie Hauteville House haben wir die Mitte des 2. Zyklus erreicht. Eine komplett neue Serie ins Programm aufzunehmen erweist sich immer mehr als richtig Entscheidung. Die finanziellen Gewinne aus dieser Serie tragen erheblich dazu bei, die Verluste aus schwächeren Titeln wieder einzufahren. Nur auf dieser finanziellen Basis werden wir auch zukünftig weitere abgebrochene Serien fortführen können. Die Serie wird in Frankreich auf alle Fälle fortgesetzt, aktuell ist für Dezember diesen Jahres Band 10 angekündigt.


Oliver-Frank Hornig berichtet über die Finix – Neuheiten

Die Serie Jackie Kottwitz schließlich ist ein sehr aufwendiges Projekt. Die Veröffentlichung gleich dreier Alben pro Band bedeutet naturgemäß einen ungleich höheren Arbeitsaufwand für unser Produktionsteam. Erschwerend kam hinzu, dass im Gegensatz zum ersten Band der Reihe, noch keine Neukolorierung von Seiten des Künstlers vorlag. Dank des enormen Arbeitseinsatzes von Oriol Schreibweis und Michael Steets (Übersetzung) und vor allem Kai Frenkens (Kolorierung) können wir so nun eine wunderbare Neuedition präsentieren, die es so auch in Frankreich noch nicht gegeben hat.

Oliver-Frank Hornig berichtet über die Finix – Neuheiten

Alle drei Alben wurden nachkoloriert, wobei vor allem Band 4 eine komplette Neukolorierung erhalten hat. Dies alles natürlich mit ausdrücklicher Genehmigung und in Abstimmung mit dem Zeichner der Serie, Alain Dodier.
So erfahren die Geschichten nicht nur eine qualitative Aufwertung in graphischer Hinsicht, sondern passen sich auch dem Erscheinungsbild der späteren Alben maßgeblich an.

Last but not least enthält der zweite Band mit dem Abenteuer "Zelda" eine deutsche Erstveröffentlichung.


CRS: Vielen Dank für die ausführliche Vorschau!


Nachtrag durch den Münchner Chefredakteur der ComicRadioShow

"Ich hatte das Glück mich schon in einige Neuerscheinigen aus dem Finix-Programm reinlesen zu können. Und ich muss sagen, dass wir echt Freundschaft geschlossen haben. So kommt zwar die Nullnummer aus den "Chroniken des Schwarzen Mondes" in der Geschichte etwas zu ... sagen wir mal... "lustig" daher. Sie wirkt aber trotzdem als wirkliche Ergänzug zur Serie. Die aktuelle Fortsetzung mit der Nummer 15 ließ mir aber vom ersten bis zum letzen Panel das Herz aufgehen. ENDLICH die Fortsetzung einer serie, die zwar keine hochernsthafte Graphic Novel darstellt, aber für mich als Fantasy-Fan echt einfach Spaß macht. Ein echter Comic, den man weiterlesen möchte!
Auch bei der Fortsetzung von Troll (hatte kurz zuvor Olivier Boiscommuns Serie "Engel" genossen) konnte ich endlich wieder Lust an dieser lang abgebrochenen Splitter Serie finden. Schicke, lesenswerte Gesamtausgabe!!! Und auch zu Houteville House kann ich (fast) nur Gutes berichten. Ok, man sollte sich ruhig in die ersten Serie eingelesen haben, aber wer bei vielschichtigen Geschichten nicht direkt aufgibt, wird hierbei echt seine helle Freude haben!
Die Pioniere der neuen Welt sind generell eher nichts für mich! Aber bei inzwischen neunzehn Bänden scheint es doch genug Fans des Genres auch in Deutschland zu geben. Karl May sei dank? ;-)

Oliver-Frank Hornig berichtet über die Finix – Neuheiten


IR$ war eigentlich immer Michaels Thema und wie auch bei Jackie Kottwitz, wo ich nur die Carlsen Ramsch-Titel aus den späten 80er und frühen 90er kannte, kann ich nur hoffen, dass die offensichtlich schick aufbereitete Gesamtausgabe und die baldigen IR$ - Neuerscheinungen halten, was FINIX verspricht. Nämlich gute Comicunterhaltung! ;-)


Hier kann man die Comics übrigens direkt bei Finix kaufen



 
verwandte Links

· mehr zu Independent
· Beiträge von M.Hüster


meistgelesener Beitrag in Independent:
XXX-Comics und Pater Dracula


Oliver-Frank Hornig berichtet über die Finix – Neuheiten | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer