Excalibur 5, Helden ohne Skrupel 10, Der Wind der Götter 16 und Gorn 9 :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
19.10.2018, 10:34 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von Maqz am Mittwoch, 13. Januar 2010 (4892 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Finix mit Licht und Schatten


Finix Es ist für mich (und viele andere) DIE Comic-Erfolgsgeschichte der letzten Jahre: Der "Comic Club" Finix", der verzweifelten Comicsammlern den sehnlichsten Wunsch erfüllen, nämlich ihre Sammlung endlich zu komplettieren. Als Verein Ende 2007 startete Finix mit wenigen Einzelbänden, deren Zahl sich im Laufe der nächsten Monate rapide steigerte. So habe ich nun aktuell 4 Alben in der Hand, die ich euch (mehr oder weniger) ans Herz legen möchte.

"Mehr oder weniger" aber nur deswegen, weil ich nicht alle vorgestellten Serien sammelte bzw. überhaupt gut finden muss. Respektieren und loben möchte ich aber hier das unvermindert veröffentlichende Finix-Team insgesamt, welches weiterhin die Wünsche ihrer Vereinsmitglieder erfüllt und einiges an wirklich bemerkenswerten Comic-Alben an den Start brachte, bringt und bringen wird. So zum Beispiel...:

Excalibur - Band 5: Das prächtige Ys


Excalibur 5 Das mit dieser aktuellen Fortsetzung der Reihe der Autoren: Christophe Arleston und Melanÿn sowie Zeichner: Eric Hübsch wirklich gelungene Semi-Funny, läd geradezu dazu ein die Serie "rückwärts" zu komplettieren (was angesichts günstiger Preise für Band 1 -3 nicht allzu schweirig erscheint), wenn man sie vorher noch überhaupt nicht gekannt hat. Vielschreiber Arleston bürgt hier wieder einmal für originelle Fantasy á la "Lanfeust von Troy" (nur ohne allzuviel Fantasy!) ;-).
Finix beschreit die Excalibur Serie wie folgt:

Man erinnert sich, dass der Druide Merlin im fünften Jahrhundert dem jungen Arthur geholfen hat, König von England zu werden.
Aber Merlin wurde ein Opfer der Fee Morgane und im Inneren eines Felsen eingeschlossen...

Mehrere Jahrhunderte später, mitten im Mittelalter, wird Merlin befreit. Er entdeckt, dass sich die Dinge um ihn herum sehr verändert haben.
Die Menschen um die Jahrtausendwende interessieren sich nicht mehr für die Magie und überall ersetzen die Kapellen der Christen die antiken Dolmen. Das kleine Volk der Feen stirbt dahin, die Drachen sind fast verschwunden, Irland wird von Priestern überschwemmt.

Mit Hilfe von einigen Litern Bier und der jungen Gwyned, die von Galahad abstammt und der er das berühmte Schwert Excalibur anvertraut, versucht Merlin, das Christentum aus Irland hinauszuwerfen und die Welt der Magie und des Zaubers zu retten, welche durch den neuen Glauben nach und nach zerstört wird.


Excalibur - Band 5: Das prächtige Ys
Erstveröffentlichung: 06/2007 - Soleil Productions
Autor: Christophe Arleston, Melanÿn, Zeichner: Eric Hübsch
48 Seiten, Softcover Album
Finix Comics , 11,80 Euro


Excalibur 5 kann man u.a. auch hier kaufen

LESEPROBE zu Excalibur - Band 5

© MC Productions - Finix Comics


Helden ohne Skrupel 10: Nördlich von White Sands



Helden ohne Skrupel 10: Nördlich von White Sands Hier nun die lang ersehnte Fortsetzung des "neuen" America Zyklus, der mit Band 9: "Östlich von Roswell" furios direkt bei Finix startete. Die skurrile und letztendlich völlig abgedrehte Story "Nördlich von White Sands" hat neben offensichtlichen Slapsick-Einlagen löbliche Roadmovie-Qualitäten und erinnert in vielen Fällen (u.a. wegen der geheimen Nazi-Basen, der Ägyptischen Sekte, den nackten Frauen sowie diversen UFO-Sichtungen) an eine Lynch-meets-Tarrantino-Burleske.

Finix schreibt dazu sehr passend:

HELDEN, wie die Welt sie braucht!!

Die feindliche Übernahme unseres Planeten steht kurz bevor! Aliens! Nazis! Sektierer!
Doch Macs frisch erlangtes Vaterglück kann im Moment rein gar nichts trüben. Nicht einmal als die Suche nach der schönen Alix die furchtlosen Helden in ein Nest nahe White Sands führt, dessen Bevölkerung von Ausserirdischen entführt worden zu sein scheint, vergeht unseren Amerikareisenden ihre gute Laune...bis auf Tony, der in eine tiefe Sinnkrise, auf allerlei Abwege und schließlich in die Hände finsterer Nazi-Schergen gerät.

Andernorts wird derweil das Geheimnis um die wahre Identität der mysteriösen ausserirdischen Prinzessin und ihrer verschollenen Untertasse gelüftet, für die sich unsere bildhübsche chinesische Musteragentin besonders zu interessieren scheint...

Rasant und ohne jede Skrupel treiben die Autoren dieses modernen Klassikers spitzzüngiger frankobelgischer Comicsatire ein aberwitziges Slapstick-Feuerwerk in bester Road-Movie-Manier von einem zündenden Gag zum nächsten.
Und ein Ende dieser Reise ist noch längst nicht in Sicht...



Helden ohne Skrupel - Band 10: Nördlich von White Sands
Erstveröffentlichung: 03/2003 - Dargaud
Autor: Yann, Zeichner: Didier Conrad
64 Seiten, softcover Album
Finix Comics, 12, 80 Euro


Helden ohne Skrupel - Band 10: Nördlich von White Sands kann man u.a. auch hier kaufen

LESEPROBE zu Helden ohne Skrupel - Band 10

© Dargaud – Finix Comics


Der Wind der Götter # 16 Der Alte vom Berge



 Der Wind der Götter 16 Mit der superduper Dauerserie des (alten) Splitter-Verlages und nachfolgend den KULT-Editionen dreht Finix nun mit dem sechzehnten Band dem "Wind der Götter"-den Hahn zu. Völlig überfordert mit der vielschichtigen Story kann ich das Album guten Gewissens wirklich nur den Komplettsammlern empfehlen, was ja auch Sinn dieser Publikation ist. Persönlich überzeugte mich DWDG#16 weder von den Zeichnungen (Thierry Gioux) noch von der wirren Geschichte, trotz Top-Szenaristen Patrick Cothias. Liegt aber sicherlich daran, dass ich die 15 Vorbande zum nachlesen nicht bei der Hand hatte.

Finix bewirbt DWDG 16 wie folgt:
Nach langer Reise sind Tchen und seine Begleiter nun endlich in Schiras im Süden Persiens angekommen. Unter dramatischen Umständen treffen sie dort auf Ali Baba, den ersten Hauptmann des Alten vom Berge, dem Meister der Assassinen. Diese begegnung wird Tchens Schicksal schlagartig verändern: der Alte vom berge verfügt über das Haschisch, eine örtliche Pflanze, die den Eingang ins Paradies freigeben soll. Tchen glaubt sich seinem großen Ziel so nah wie nie zuvor und begleitet Ali Baba bis zum entlegenen Palast seines Meisters. Es ist der Beginn einer langen philosophischen, spirituellen und poetischen reise...und gleichzeitig stellt es auch den Abschluss des Zyklus vom Wind der Götter dar...



Der Wind der Götter - Band 16: Der Alte vom Berge
– Ende der Serie –
Erstveröffentlichung: 09/2004 - Glénat
Autor: Patrick Cothias, Zeichner: Thierry Gioux
48 Seiten Softcover Album
Finix Comics 11,80 Euro


Der Wind der Götter - Band 16: Der Alte vom Berge kann man u.a. auch hier kaufen

LESEPROBE zu Der Wind der Götter - Band 16

© Glénat - Finix Comics


Gorn Band 9 Elfengesang



Gorn 9
Hier nun eine Elfen/Fantasy Comic-Produktion, die in meine Augen (und der weiterer Redakteure) trotz Busenblitzer und epischer Ansätze in der Geschichte und im Artwork keine Gnade findet. Besonders einzelne Panels mit ihrem Filzstift-Charme haben mich überhaupt nicht mit diesem Werk von Tiburce Oger warm werden lassen. Fans der Serie werden jedoch davon begeistert sein, dass Finix (mindestens) noch zwei weitere Alben veröffentlichen wird.

Der Verlag schreibt zur Geschichte:
Gorn ist tot.
Seinen Freunden und Verwandten jedoch waren nur wenige Jahre des Glücks und Friedens in Lady Gorges Heimatdorf vergönnt, ehe sich der Himmel wieder verdunkelt.
Die Rotaugen, Kreaturen der Finsternis, die schon als ausgerottet galten, tauchen plötzlich wieder auf.
Und das in dem Augenblick, da das Schicksal sich gegen die schöne Eloise zu wenden scheint und Gorns Tochter Maelle mit ihrem geheimnisvollen Verehrer verschwunden ist.
Nach einem kurzen Zeitraum trügerischer Harmonie holt die Vergangenheit die Gefährten ein.
Und doch zeigt sich mitten im dunklen Wald auch ein unvermuteter Hoffnungsschimmer...



Gorn - Band 9: Elfengesang
Erstveröffentlichung: 02/2004 - Editions Vents d'Ouest
Autor und Zeichner: Tiburce Oger
48 Seiten, Softcover Album
Finix Comics, 11,80 Euro


Gorn - Band 9: Elfengesang kann man u.a. auch hier kaufen

LESEPROBE zu Gorn - Band 9

© Editions Vents d'Ouest – Finix Comics

Insgesamt möchte ich dringlichst darauf drängen diesen verein dadurch zu unterstützen, dass man u.a. die Bände HIER DIREKT bestellt. Oder am Besten gleich Mitglied werden!


 
verwandte Links

· mehr zu Franko/belgisch
· Beiträge von Maqz


meistgelesener Beitrag in Franko/belgisch:
Neues Tim und Struppi Material entdeckt!


Excalibur 5, Helden ohne Skrupel 10, Der Wind der Götter 16 und Gorn 9 | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer