Amber - Bd. 3 :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
20.04.2018, 03:06 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

1001 Comics: die Sie lesen sollten, bevor das Leben vorbei ist Ausgewählt und vorgestellt von 68 internationalen Rezensenten

die neunte - Comic Newsletter

Comic Newsletter title=
Hier könnt ihr online einen informativen Newsletter zum Thema "Neunte Kunst" lesen. Eine wirklich empfehlenswerte aktuelle Zusammenfassung der Comic-Woche! :-)

wir empfehlen...

Comicmarktplatz

Comic Laden Verzeichnis

Splashcomics Comic Laden Verzeichnis

Mehr Wert



Gäste!

Mitglieder: 3156
Gäste online: 11
Mitglieder online: 0

Anmeldung

   

geschrieben von Maqz am Sonntag, 19. August 2001 (4350 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Zyklische Fantasy


Cover
Roger Zelanzy gehört, nicht nur für Insider, zu den Stars der amerikanischen Science Fiction- und Fantasy-Autoren. Seine mit Nebula- und Hugo-Awards (amerikanische Science Fiction- und Comic-Oscars) ausgezeichneten Geschichten sind vielschichtig und vielseitig. Dies bezieht sich auch auf den Papierumfang der Bücher.

Daraus erklärt sich auch, dass die ersten drei Ehapa-Bände der prämierten Amber-Story-Comic-Adaption (Ich weiß, dies ist unmögliches Deutsch, aber sieht doch beeindruckend aus, oder?) nur den ersten Zyklus der Gesamtgeschichte repräsentieren. Ok, ok, wir haben in diesem ersten Zyklus alles, was das Fantasy-Herz begehrt:

  • Viele Protagonisten mit Schwertern und dem obligatorischen eisernen Siegeswillen.

  • Geheimnisvolle Teleportations-Portale, die Scotty vor Neid erblassen lassen.

  • Fiese, schier unbesiegbar scheinende, dunkle Herrscher, denen es aber nie gelingt die Helden zu vernichten. (Wie seltsam - svl)

  • Starke Schlachtfeldkulissen im Gebirge (mit Schnee) oder auf dem Meer (mit Wasser).

  • Treue Gefolgsleute mit Tierköpfen oder roter Haut.

  • und, und, und... und natürlich einem Drachen (Seite 14, Panel 3)


BeispielInsgesamt beeindruckt Amber durch die Zeichnungen von Tom Roberts (Absolvent
der Joe Kubert Zeichenschule)
und der gelungenen Adaption der Romantexte Zelanzys durch Terry Bisson. Amber ist kein leichter Stoff, bleibt aber trotz der Herausforderung für den Leser immer unterhaltend. Nächster logischer Schritt: Lesen der Romane! Aber erst, nachdem man die anderen Comiczyklen zu Ende gelesen hat! (mg)

Amber - Bd. 3: Die neun Prinzen
Zeichnungen: Tom Roberts
Text: Terry Bisson nach der Vorlage von Roger Zelanzny
48 Seiten, Heftformat, gebunden
Ehapa-Verlag, 16.80 DM, 123.- öS
Dezember 1998


Das Band bei amazon.de kaufen.
 
verwandte Links

· mehr zu Fantasy
· Beiträge von Maqz


meistgelesener Beitrag in Fantasy:
W.I.T.C.H. - Bd.1


Amber - Bd. 3 | Benutzeranmeldung | 1 Kommentar
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
Re: Amber - Bd. 3 (Wertung: 1)
von Cengco am 16.03.2004, 13:52 Uhr

(Benutzerinformation | Nachricht senden)
Als stolzer Besitzer der amerikanischen Originalhefte von DC kann ich dem Artikel nur zustimmen. Die Bilder wurden in allen 3 Heften von jeweils einem anderen Künstler sehr schön gezeichnet, bzw. im wahrsten Sinne des Wortes "gemalt".
Die eigentliche Story ist nicht neu, aber sie enthält durchaus einige originelle Einfälle des Autors.
Einziger Kritikpunkt:
Der erste Zyklus ist nicht wirklich abgeschlossen. Eric, der bösartige Bruder, der den Thron an sich gerissen hat, wird nicht besiegt. Daher ist man mehr o. weniger gezwungen, auch die weiteren weniger gut gezeichneten Hefte (Originalausgabe enthält als Vorschau eine Zeichnung von Fortsetzung "The Guns of Avalon") zu kaufen.