logo  

 

"Märchenprinzen" :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
17.07.2019, 06:44 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Übrigens...

an einem Tag wie heute...

1938
Hermann (Huppen) kommt in Beverle/Berlgien zur Welt. Der Texter und Zeichner ist u.a verantwortlich für Klassiker wie Andy Morgan, Comanche, Jeremiah u.v.m.

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Primo Premium

Promo Premium

wir empfehlen...

Comicmarktplatz

Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von M.Hüster am Mittwoch, 30. August 2006 (11046 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Interview mit Kim Schmidt


MärchenprinzenKim Schmidt begann seine Laufbahn als Comic-Autor mit seinem Antihelden Öde, der seit 1983 durch die Comic-Lande zieht. 1988 erschien das erste Album mit dem Titel Öde Zeiten. Dem Erstling folgten weitere Öde-Bände und die mittlerweile auf sieben Bände angewachsene tierische Cartoon-Serie Local Heroes.

In Zusammenarbeit mit Lutz Mathesdorf entstanden drei Bände der Reihe Unser Schumi, sowie bisher ein Band von Leichenwäscher Karl. Für das Manga-Magazin Hiro von Dino entwickelte Kim zusammen mit Marc Hillefeld die gleichnamige Comic-Serie. Darüber hinaus ist er Urheber von Cartoon-Landkarten wie Hedwig-Holzbein, Freistatt Blayern, Hanslstadt Humbug und vielen anderen Publikationen. Mit dem Texter Patrick Wirbeleit entstand schließlich eine Abenteuerstory um einen jugendlichen Comic-Helden namens Störtebeker. Sehr erfolgreich ist Kim auch mit seinen beiden Comiczeichenkurs-Büchern. Mehr von und über Kim gibt es im Internet unter www.kim-cartoon.com und www.comiczeichenschule.de.

Kims neuestes Werk ist der Cartoon-Band "MÄRCHENPRINZEN", der soeben bei Carlsen Cartoon erschien. Frösche sind bekanntlich alle potenzielle Märchenprinzen, mit ganz alltäglichen Sorgen. Ob Stress mit dem Nachwuchs, Probleme bei der Partnerwahl oder Ärger im Restaurant – der Autor Kim Schmidt beweisst, dass auch Frösche nur Menschen sind und alle nur das eine wollen: Einen Kuss von einer „richtigen“ Prinzessin!
Märchenprinzen ist ein tolles Cartoonbuch zum "Selbst behalten" und natürlich auch als Geschenkbuch für Freunde ein heißer Tipp.
Die Frosch-Cartoons sind echt niedlich und es gibt viele viele "(Frosch) Schenkelklopfer" aus Kims Feder. Unbedingt mal reinschauen ...!
Märchenprinzen
CRS-Redakteur Michael Hüster stellte Kim anlässlich der Premiere von MÄRCHENPRINZEN einige ernste und weniger ernste Fragen :-))):

CRS: Kim, du bist ja nun schon seit vielen Jahren erfolgreich im Comic- und Cartoongeschäft unterwegs. Wie ist die Märchenprinz-Idee entstanden? Durch deine Kinder?: Papa, mal mal Frösche! Oder hast du schon welche gegessen, überfahren oder geküsst ?

KIM: Die Frösche tauchen bereits seit ein paar Jahren als Randgags in meiner Cartoon-Serie Local Heroes und in den beiden Comiczeichenbüchern auf. Irgendwann war es dann soweit, dass ich die für eine eigene Serie unter dem Namen FROG ausgeklinkt habe, ursprünglich konzipiert für den schnellen Genuss auf meiner website.

CRS: Wie lange hast du gebraucht, um Märchenprinzen fertigzustellen?

KIM: Der Fundus ist über den Zeitraum von ca. einem Jahr angewachsen, in dem ich regelmäßig mindestens einen neuen Gag pro Woche gezeichnet und im Netz veröffentlicht habe. Dazu kamen, nachdem die Sache mit dem Buch konkreter wurde, noch ein paar Onepager, Vignetten und diese und jene Illu.

CRS: Über 100 Frosch-Gags sind in deinem Cartoon-Band enthalten. Woher nimmst du die vielen Ideen ?

KIM: Zu Recherchezwecken habe ich eine Reihe von Tauchgängen in unserem Dorfteich unternommen und nächtelang im Schilf gelegen, um einen Einblick in das Leben dieser possierlichen Tierchen zu bekommen.

CRS: Rüdiger Nehberg hat dich gleich mehrfach inspieriert ...

KIM: Genau. Frösche, am liebsten direkt auf Asphalt serviert, sind ja bekanntlich seine Leibspeise.

CRS: Das Aufeinandertreffen von Prinzessin und Froschkönig verläuft in deinem Buch oft sehr unglücklich, meistens für den Frosch. Hast du etwas gegen Frösche ? :-)))

KIM: Der Frosch steht sinnbildlich für die Rolle des Mannes in einer Beziehung und muss wie im richtigen Leben auch eben immer als Depp herhalten.
Märchenprinzen
CRS: Deine Sichtweise auf französische Frösche ist sehr einbeinig. Ist es erwiesen, dass die alle nur ein Bein haben ? :-)))

KIM: So weit ich weiß, ja. Und die französischen Weinbergschnecken sollen sogar komplett beinlos sein!

CRS: Wie kamst du mit Märchenprinzen zu Carlsen? Hast du das Thema vorgeschlagen oder war es ein Auftragsarbeit ?

KIM: Ich bin mit ca. 60 Cartoons und einem Konzept im Gepäck bei Carlsen vorstellig geworden.

CRS: Carlsen setzt jetzt mit "Carlsen-Cartoons" gezielt auf die Cartoon-Schiene. Als Autoren sind dort u. a. mit Tom Breitenfeld, Flix, Ralph Ruthe, Joscha Sauer und dir viele deutsche Autoren vertreten. Offensichtlich ist es als (deutscher) Cartoonist, im Vergleich zum Comic-Metier, wesentlich einfacher, einen Markt zu finden (abgesehen von einigen wenigen Ausnahmen). Hast du eine Idee, warum das so sein könnte ?

KIM: Cartoons haben eine breitere Leserschaft als Comics. So ein Cartoon-Buch kann man mal eben nebenbei lesen und muss sich nicht auf eine komplizierte Story und schwierige Bildfolgen einlassen. Vielleicht liegst daran? Comics haben es eben weiterhin verdammt schwer in Deutschland. Leider.

CRS: Im letzten Bild wäscht ein Frosch das Geschirr ab, während die Prinzessin im Wohnzimmer Zeitung liest. Eine Idee deiner Frau ? hä hä ...

KIM: Wieso Idee? Das läuft bei uns immer so.

CRS: Welche Planungen hast du für die Zukunft? Wann gibt es Neues von den Local Heroes?

KIM: Local Heroes Band 8 ist in Arbeit und wird im Oktober rauskommen, ein weiterer folgt im Frühjahr 2007. Ansonsten arbeite ich im Augenblick wie gesagt an einer Märchenprinzen-Fortsetzung, setze meine laufenden Serien fort, illustriere die Kinderbuchreihe „3 Fragezeichen Kids“ und sitze an einem weiteren umfangreichen Comic-Projekt.

CRS: Viel Erfolg für deine weitere Arbeit und natürlich für „MÄRCHENPRINZEN“ !!!


Märchenprinzen
von Kim Schmidt
HC mit Goldfolie, farbig, 64 Seiten
Carlsen Cartoons, 10,-- Euro

"Märchenprinzen" sofort hier kaufen.



Märchenprinzen
(c) Abbildungen: Carlsen + Kim Schmidt

 
verwandte Links

· mehr zu Humor/Cartoons
· Beiträge von M.Hüster


meistgelesener Beitrag in Humor/Cartoons:
Martin Perscheid im Interview


"Märchenprinzen" | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer