Studie: Comics sind Out - Mangas sind In :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
25.06.2018, 06:16 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von Maqz am Freitag, 17. Juni 2005 (6803 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Manga verdrängen Comics aus deutschen Bücherregalen


Mangas Design
Eine unabhängigen Online-Umfrage von Sozioland.de hat auf breiter Basis einiges unangenehme für den "normalen" Comic ermittelt:
Darunter folgende Zitate: "Mangafans zeigen kaum mehr Interesse an Comics. Besonders unter den unter 18-Jährigen scheint der Comic „out“ zu sein, Manga und Anime allerdings umso beliebter.
Seit über einem halben Jahrhundert gibt es das Micky Maus-Heft in Deutschland. Seither sind noch viele andere Disney-Formate auf den Markt gekommen. Doch die Mehrheit der Befragten findet die Comics nur „ganz gut, mehr auch nicht“, knapp 17 Prozent halten diese sogar für „total lahm“. Für das beste Comic-Heft halten die meisten Umfrageteilnehmer „Asterix und Obelix“, erst danach werden die Disney-Strips genannt.

Doch insgesamt kommen besonders bei den Jüngeren der 3500 Befragten die altbewährten Comics nicht mehr so gut an. Die Jugendgenerationen von heute lesen eben lieber Abenteuer fernöstlicher Manga-Helden statt lustige Taschenbücher über tollpatschige Ducks aus Entenhausen oder aufmüpfige Gallier."
Weitere Aussagen sind:

Mangafans sind vor allem Mädchen – Comicfans sind eher männlich und älter.

Jeder dritte Mann steht auf Erotik-Manga

EMA bringt die besten Manga heraus

„Prinzessin Mononoke“ ist der beliebteste Anime-Film

60 Prozent der Mädchen zeichnen selbst Manga

Das beliebteste Onlineportal zu den Themen Comics, Manga und Anime ist animexx.4players.de.

Mehr Infos hier:
http://www.sozioland.de/430_artikel_anime.php

Was meint Ihr zur Studie?
Die Disskussion startet in unserem Forum: www.comicforum.de/comicforum/showthread.php?t=72306
 
verwandte Links

· mehr zu Understanding Comics
· Beiträge von Maqz


meistgelesener Beitrag in Understanding Comics:
How To Draw Manga - No.3


Studie: Comics sind Out - Mangas sind In | Benutzeranmeldung | 2 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
Re: Studie: Comics sind Out - Mangas sind In (Wertung: 1)
von Maqz (mg@comicradioshow.com)
am 17.06.2005, 09:36 Uhr
(Benutzerinformation | Nachricht senden) http://www.comicradioshow.com
Manga & Anime ist so ein Massenphänomen geworden, daß es den Comicmarkt wieder belebt hat. Der gute Verkauf hilft den Verlagen auch die "guten" Serien zu halten, die nicht so schnell verkauft werden.
Manga hilft letztendlich den Comics zu überleben!
Ob sie sich irgendwann auch wieder bei der neuen Lesergeneration etablieren kann ich nur hoffen! Comics haben schließlich ebenso viel an guten Geschichten zu bieten wie die japanischen Bildergeschichten!


Re: Studie: Comics sind Out - Mangas sind In (Wertung: 1)
von oskar am 19.06.2005, 20:10 Uhr

(Benutzerinformation | Nachricht senden) http://www.dapainta.com/comiquarium
Ja also...
Ich stimme da nur teilweise zu. Mangas helfen zwar den Comics als Medium, da sie aktuell wohl die bestverkauftesten Comics sind, aber den westlichen Comics als Genre - zumindest kurzfristig - nicht unbedingt, da sie diese mehr und mehr verdrängen.
Ich könnte mir vorstellen, dass Mangas zunächst, als sie hierzulande populär wurden, einen großen Reiz des neuen für viele hatten, da sie sich stilistisch so stark von den westlichen Comics unterscheiden. Der dadurch entstandene große Erfolg der Mangas hat meiner Meinung nach auch dazu geführt, dass andere Comics unterrepräsentiert sind, da sich die Branche zu sehr auf die Mangas konzentriert. Was ja bei den guten Verkaufszahlen auch verständlich ist.
Aber die westlichen Comics werden eine nächste Chance bekommen und der Manga- Boom wird in ein paar Jahren wieder abklingen. Und dann, im nachhinein wird doch etwas sehr positives bleiben: Eine neue Stilrichtung neben Bzw. zusammen mit den "klassischen" Comics.
Das ist das was ich glaube...oder auch hoffe :-D