logo  

 

Besondere Momente mit falschem Applaus :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
28.01.2023, 01:02 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Übrigens...

an einem Tag wie heute...

1952
Fantasy-Zeichner Frank Frazetta startet seine Karriere mit der Rennfahrerserie "Johnny Comet".


1996
Burne Hogarth, zeitweise verantwortlich für die "Tarzan"-Sonntagsseiten, stirbt in Paris an einem Herzanfall.

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

wir empfehlen...

Comicmarktplatz

Silent Movies

Alle Filme

Mehr Wert



   

geschrieben von M.Behringer am Montag, 07. November 2022 (163 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Komplexer und kunstvoller „Arthouse“-Comic


Besondere Momente mit falschem Applaus Zuletzt hat Gipi mit Eine Geschichte ein meisterliches Werk vorgelegt, das inhaltlich stark assoziativ und vielschichtig war und grafisch abwechslungsreich und kunstvoll. Damit hat er sich als Comicautor sichtlich weiterentwickelt, obwohl er auch zuvor schon ein Ausnahme-Comicautor war. Nun legt er mit „Besondere Momente mit falschem Applaus“ schnell ein neues Werk nach und wir dürfen als Leser gespannt sein, ob diese neue Handschrift auch hier wieder zum Tragen kommt.

Landi ist ein gestandener Comedian, der gerade tagsüber seine sterbende Mutter in einem Hospiz besucht und abends auf der Bühne steht. Doch er kommt mit seiner sterbenden Mutter nicht zurecht und schafft es nicht einmal sie anzusprechen. Dafür kann er auch spontan auf der Bühne seine ergreifende Situation in Lacher ummünzen. Parallel dazu reist in einer weit entfernten Zukunft eine Gruppe von Kosmonauten von einem Planeten zum anderen. Die Gruppe scheint sich verirrt zu haben und wird mit einer seltsamen schwarzen Materie konfrontiert.

Besondere Momente mit falschem Applaus

Zunächst wirft Gipi seine Leser ins kalte Wasser. Wir begleiten Landi ohne Erklärung und sehr assoziativ bei seinem Alltag, der sehr aus der An- und Rückfahrt zum Hospiz strukturiert wird. Dabei springt Gipi zwischen verschiedenen Erzählebenen hin- und her, die nicht nur als klassische Parallelmontagen abwechselnd sequenzialisiert werden, sondern sich direkt überlagern. Das schafft Gipi, indem er im Text oft unvermittelt zwischen den Ebenen wechselt. Visuell schafft er die Überlagerung eher indirekt, indem er die Sequenzen sprunghaft und oft wechselt, wobei eine Ebene durchaus auch einmal länger am Stück sequenzialisiert wird.

Durch diese intensive Überlagerung und die assoziative Erzählweise wird der Leser unmittelbar mit der Gefühlswelt der Protagonisten konfrontiert bzw. kann diese miterleben (ähnlich wie in den Filmen von Terrence Malick). Der Leser wird dabei stark gefordert, muss vieles selbst „zusammenbauen“ und interpretieren, wobei Gipi letztlich auch wieder vieles auflöst. Inhaltlich gibt es skurrile, tiefgründig-kontemplative und vor allem schonungslos ehrliche Momente.

Besondere Momente mit falschem Applaus

Grafisch fällt auf, dass Gipi verschiedene Stile verwendet. Hauptsächlich nutzt er seinen typischen krakeligen, spitzen Strich mit getünchten Farben. Die Science-Fiction-Ebene ist konsequent in schwarzweiß gehalten, wodurch diese Ebene stark von der Hauptebene getrennt wird. Dazu kommt, dass Gipi auch unkonturierte, plastische Bilder mit eher verwaschener Kolorierung. Das Artwork ist einzigartig und sehr kunstvoll und passt perfekt zur komplexen Erzählweise und zu den intensiven Inhalten.

„Besondere Momente mit falschem Applaus“ ist in seiner Gesamtheit vielleicht etwas weniger beeindruckend bzw. nüchterner als „Eine Geschichte“, die innovative Erzählweise wiederholt Gipi jedoch gekonnt auf sehr intensive Weise. Inhaltlich ist das komplexe „Arthouse“-Drama erneut interessant, anspruchsvoll und originell. Grafisch zieht der italienische Comicautor alle Register und liefert ein Feuerwerk ab.

Besondere Momente mit falschem Applaus

(c)opyright der Abbildungen, mit freundlicher Genehmigung: Avant Verlag 2022

Besondere Momente mit falschem Applaus
 
verwandte Links

· mehr zu Kunst
· Beiträge von M.Behringer


meistgelesener Beitrag in Kunst:
Lars Henkel: Formalin Himmel


Besondere Momente mit falschem Applaus | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer