logo  

 

Robert Kirkman beendet die THE WALKING DEAD – Comicserie :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
09.12.2019, 00:19 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Comicarchiv wird aufgelöst

Peter Wiechmann löst sein Archiv auf
Walter Neugebauers WINNETOU

Comicraritäten, Druckplatten, Trödel aus fünfeinhalb Jahrzehnten des Comicschaffens. Peter Wiechmann löst sein Archiv auf.

wir empfehlen...

Comicmarktplatz

Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von emha am Dienstag, 29. Oktober 2019 (329 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Der finale Band 32 „Ruhe in Frieden“ ist bei Cross Cult erschienen


The Walking DeadRobert Kirkman und Zeichner Charlie Adlard haben vier Jahre auf diesen Moment hingearbeitet und es geschafft, den Zeitpunkt des Finales geheim zu halten. Dafür wurden sogar „falsche“ Cover und Inhaltsangaben weiterer Hefte für den Previews-Katalog erstellt. Man ging so weit zu verkünden, dass Adlard die Serie mit Heft #193 auch als Inker wieder übernehmen wird.

Damit sind die beiden deutschen Bände, THE WALKING DEAD 32: RUHE IN FRIEDEN (Oktober 2019) und THE WALKING DEAD KOMPENDIUM 4 (Dezember 2019), die letzten deutschsprachigen Ausgaben der weltweit erfolgreichen Saga mit neuem Material. Beide werden, zusätzlich zum schon geplanten Inhalt, das mit 72 Seiten überlange letzte US-Heft enthalten und damit auch ein bewegendes Nachwort von Robert Kirkman zum Ende seiner millionenfach verkauften Serie.

Mit TWD 32 ist die Cross Cult – Erfolgsserie mit “Ruhe in Frieden“ an seinem Ende angekommen. Im Vordergrund der Story steht zu Beginn der Serie eine Zombie-Invasion der Erde, die den roten Faden für „The Walking Dead“ bildet. Schnell zeigt sich jedoch, dass die Story vor allem eine Odyssee und ein Überlebenskampf der Menschen ist, die die Zombie-Apokalypse bisher überlebt haben. Dieser Überlebenskampf ist dabei vielfältig, denn nicht nur Zombies bedrohen die Menschen. Mindestens genauso bedrohlich und todbringend sind die Auseinandersetzungen der Menschen untereinander, denn schnell bilden sich auch in der Extremsituation wiederholt verfeindete Lager.

Einige davon haben diktatorische Anführer mit skrupellosen Methoden, um ihren Machtanspruch in „ihrem Gebiet bzw. in ihrer Gruppe“ aufrechtzuerhalten und gegebenenfalls auch auszuweiten. Die wichtigste Hauptperson von „The Walking Dead“ ist Rick Grimes, dessen Weg so oder so ein Ende findet. Wie dieser konkret aussehen wird, dass wird hier natürlich nicht verraten.

The Walking Dead

Im finalen Band gibt es erneut fast alle Zutaten, die den Erfolg der Serie zuvor schon ausgemacht haben. Kirkman und Co haben nochmal alle Register gezogen, um den Lesern ein spannendes Finale der Saga zu präsentieren. Heftige Konflikte innerhalb der Gemeinschaft, ein sehr einschneidendes Ereignis für die Siedler, ein Angriff einer riesigen Herde von Zombies, viel moralisches Geplänkel, etwas für Herz und Tränendrüse und und und.
Ich denke, mit Band 32 haben die TWD-Macher für ein würdiges Ende gesorgt, in dem sich scheinbar alles zum Guten entwickelt hat, und in dem sich die Bewohner in einer Art Wildwest-Location eingerichtet haben.

The Walking Dead

Cross Cult zum Ende der Serie: Auch für Cross Cult ist dies natürlich ein herber Einschnitt. Rick, Michonne und die anderen begleiteten uns, seitdem wir 2005 auf der San Diego Comic Con am Stand von Image Comics diese cool aussehende, schwarz-weiße Independent-Serie entdeckt und kurzentschlossen lizensiert haben. Auch wir hätten damals nicht zu hoffen gewagt, dass aus dieser spannenden, „kleinen“ Reihe ein weltweites Phänomen werden würde; mit zwei erfolgreichen TV-Serien, mehreren Games, Romanen, tonnenweise Merchandise und vielem mehr. Der, laut Kirkman, „Zombiefilm der niemals endet“ (OK, nun doch) führte viele neue Fans zum Medium Comic und bereitete hunderttausenden Fans viele spannende Lesestunden. Jetzt ist wohl die beste Zeit, die über 4.000 Comicseiten noch einmal von Anfang an zu lesen und die Überlebenden auf ihrer gefährlichen Reise durch ein Amerika ohne die Annehmlichkeiten der Zivilisation, ohne Recht und Gesetz, ohne Internet oder Supermärkte, zu begleiten … dabei sollte man natürlich nicht vergessen: Die wahren Monster sind nicht die Zombies, es sind viel zu oft unsere Mitmenschen. (Quelle: Cross Cult)


LESEPROBE

(c)opyright der Abbildungen mit freundlicher Genehmigung: Cross Cult Verlag 2019
 
verwandte Links

· mehr zu Grusel & Horror
· Beiträge von emha


meistgelesener Beitrag in Grusel & Horror:
Als die Zombies die Welt auffraßen


Robert Kirkman beendet die THE WALKING DEAD – Comicserie | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer