Der II. Weltkrieg in Bildern Integral 1 :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
22.09.2018, 02:59 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von StefanS am Sonntag, 08. Januar 2017 (1661 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Der 2. Weltkrieg aus Sicht der unbekannten Soldaten und Zivilisten


Der II. Weltkrieg in Bildern Integral 1 - Blitzkrieg Erstaunlich wie viele interessante Facetten es über den Zweiten Weltkrieg noch zu berichten gibt! In der dreiteiligen Integral-Reihe legt Kult Comics erstmals in Deutschland die elf Comicbände vollständig und in chronologisch korrekter Reihenfolge auf, die von Pierre Dupuis gezeichnet und geschrieben wurde und in den 1970er-Jahren erstmals erschien. Beim deutschen Condor-Verlag, so berichtet Ole Frahm in seiner informativen Einleitung, war damals die Absicht Dupuis nicht ganz klar, weshalb massiv in die Texte eingegriffen wurde. Ist das hier womöglich zu unreflektierte Kriegsberichterstattung?

Die Herkunft in den 1970er-Jahren ist nicht zu übersehen, der Ton, das Tempo und die Bilder erinnern an Filme wie „Die Luftschlacht um England“ und „Die Brücke von Arnheim“. In Europa waren die Wunden des Krieges längst noch nicht verheilt, viele wollten vergessen. Aus heutiger Sicht ist es befremdlich, eine Chronik des Krieges vorzulegen und dabei den „Fliegenden Festungen“ der Amerikaner einen kompletten Band zu widmen, das Thema Holocaust aber völlig zu vernachlässigen.

Die Gesamtausgabe erscheint in chronologischer Reihenfolge. Lediglich der Band „Resistance“ schert etwas aus, erzählt er doch die Geschichte des Widerstands bis zum Jahre 1945. Hier wird besonders deutlich, wie sehr Dupuis den Schwerpunkt auf die Sichtweise Frankreichs legt. Als Beispiel für deutschen Widerstand werden zwar Stauffenberg und Bonhoeffer genannt, Georg Elser und Sophie Scholl aber nicht.

Der II. Weltkrieg in Bildern Integral 1 - Blitzkrieg

Wohltuend an dem Comic ist seine nicht reißerische Erzählweise – beim Betrachten der Bilder könnte so ein Eindruck aber entstehen, hier ging dem Flugzeug-Fan Dupuis eventuell die Begeisterung etwas durch, denn seine Kriegsszenen sind durchaus dynamisch und packend gezeichnet. Der Ton ist sehr um Ausgleich bemüht, so werden Beispiele für moralisch intakte und tapfere Menschen, egal ob Soldaten oder Zivilisten ebenso wie Kriegsgräuel klar benannt und gezeigt, etwa das Schießen auf wehrlose Piloten am Fallschirm – keine Spur von ritterlichem Luftkriegskitsch. Der Comic ist inhaltlich auf Augenhöhe mit Sachbüchern und Dokumentationen über den 2. Weltkrieg, somit fehlt es an einem Protagonisten, der die Leser durch die Geschichte führt – das mag man langweilig finden oder auch positiv, weil es die Seriosität der Reihe unterstreicht.

Der II. Weltkrieg in Bildern Integral 1 - Blitzkrieg

Größtes Manko des textlastigen Comics ist die teils schlechte Lesbarkeit der Textpassagen mit farbigem Hintergrund. Zumeist wird allerdings schwarz auf weiß geschrieben. Im Eifer des Gefechts (sorry für das Wortspiel) wurde bei der Erstausgabe vergessen, ein Panel zu übersetzen, somit enthält das Buch ein Bild mit französischem Text. Weiterer Schnitzer: auf der Buchrückseite kommt die Luftschlacht um England vor der Schlacht um Dünkirchen – im Buch sind sie allerdings korrekt abgedruckt. Keiner dieser kleinen Flüchtigkeitsfehler beeinflusst allerdings den sehr guten Gesamteindruck dieses Werks, das als einzigen Bonus ein spannendes und erhellendes Vorwort hat, in dem deutlich wird, dass Dupuis mit dem Comic kein Äquivalent zum Landser-Heft schaffen wollte.

Der II. Weltkrieg in Bildern Integral 1 - Blitzkrieg

Polnische Flugzeuge im Kampf gegen deutsche Stukas, die Flucht im Tretboot nach England – solche Details finden sich für gewöhnlich nicht in Geschichtsbüchern oder Dokumentationen, diese Lücke füllt Dupuis' Comicreihe sehr gut. Ein Comic, der Wissen sehr anschaulich vermittelt und sich besonders um die Erlebnisse der Zivilbevölkerung kümmert. Eine empfehlenswerte Geschichtsstunde als hervorragend gezeichneter Comic!

Stefan Svik

Wertung: 87 %

Der II. Weltkrieg in Bildern Integral 1: Blitzkrieg
Autor/Zeichner: Pierre Dupuis
Übersetzung aus dem Französischen: Heiner Wolke, W. K. Wilkens, Uwe Löhmann
Hardcover, 192 Seiten, farbig
Enthält:
Die Blitzkriege
Die Schlacht um Dünkirchen
Die Luftschlacht um England
Die Resistance
Extras: Sechs Seiten redaktioneller Teil
Kult Comics, 2016
ISBN: 978-3-946722-00-7
29,95 Euro


Am Besten kauft man sich den Comic beim Comichändler seines Vertrauens
...jedoch...
Der II. Weltkrieg in Bildern Integral 1 kann man auch hier kaufen


(c)opyright der Abbildungen mit freundlicher Genehmigung: Copyright: Kult Comics 2016, Pierre Dupuis


Leseprobe zu Der II. Weltkrieg in Bildern
 
verwandte Links

· mehr zu Krieg etc.
· Beiträge von StefanS


meistgelesener Beitrag in Krieg etc.:
Kombat Babes - No.1


Der II. Weltkrieg in Bildern Integral 1 | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer