logo  

 

Katzenfuttergeleespritzer bricht sein Schweigen :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
23.02.2019, 09:25 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Primo Premium

Promo Premium

wir empfehlen...

Comicmarktplatz

Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von Maqz am Freitag, 29. Juli 2011 (2543 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Das Enthüllungsinterview mit Mario B.


Katzenfuttergeleespritzer Exklusiv ist es der ComicRadioShow gelungen den selten in den in der Öffentlichkeit anzutreffenden berühmten Zeichner Mario Bühling zu einem Interview zu überreden. Der menschenscheue Künstler und Philantrop gab bereitwillig und informativ Aukunft über intime Details seines Privatlebens, ohne dass wir hier irgendwelche Mailboxen abhören, oder Sexfotos aus seinem (für ihn noch unbekannten) Privatarchiv zeigen mussten. Erstaunlich, wie kooperativ Menschen werden könne, wenn man Ihnen die richtigen Fragen stellt, die nun auch sofort und nur hier zu lesen sind...

ComicRadioShow: Lieber Mario, auch wenn es sicherlich jeden interessiert, wie Du zu einem so be...eindruckenden Namen für Dein Web-Blog/-Comic gekommen bist, interessiert mich als erstes, was nun das Besondere an Deinem Web-Comic ist? Was macht KFGS im Grunde Deines Herzens aus?
Katzenfuttergeleespritzer
Hallo!
Mensch, Du steigst ja direkt voll ein, was? Keine Fragen über’s Wetter oder so? … Na ja, erst mal Dankeschön, dass Du NICHT nach dem Namen der Seite gefragt hast - die Geschichte wird (wenn ich bei der Wahrheit bleibe) nämlich nicht spannender, nur weil ich sie öfter erzähle. ;-)
KFGS hat ja in den 2 Jahren eine langsame Metamorphose durchlaufen. Von dem grafischen Tagebuch und der Ideenspielwiese mit der es angefangen hat zu einem eigenen (einigermaßen runden) Universum mit vielen Charakteren und fortlaufenden Geschichten. Ich will vor allem, dass es für jeden der es liest inzwischen etwas gibt, wo er sich wiederentdeckt und bei dem er sagen kann “Jo! Genau so geht’s mir auch manchmal!” (Und ich meine nicht den Kampf gegen sprechende Frösche oder Mafia Entführungen, eher das geekige Leben, die Freundschaften und die kleinen “Stolpersteine” des Alltags. Ich hoffe das ist es was den Leuten gefällt und was letzten Endes den Spaß ausmacht die Geschichten zu lesen.

CRS: Mhmmm, so so, ... aber ist es nicht doch eher der Beifall der Massen, die bewundernden Blicke der wirklich lebenden Protagonisten deiner Geschichten, wenn sie sich wiedererkennen, oder die Zufreidenheit über Dich selber, wenn Du es mal wieder geschafft hast Dich selber über den eigenen Gag zum Lachen zu bringen ?
Katzenfuttergeleespritzer Hier klatscht keiner - ganz ehrlich! Schon gar nicht irgendwelche Massen! :D
Alle Personen, die als Comicfiguren auf der Seite auftauchen sind zwar informiert, viele lesen aber gar keine Comics (und Webcomics schon gar nicht) und schauen daher eher nur sporadisch mal rein, was ich ihren digitalen Abbildern gerade antue.

Was die Gags angeht: Ganz richtig, hin und wieder reicht es mir auch, wenn ich etwas total lustig finde, damit ich es mache. Auch auf die Gefahr hin, dass da dann viele etwas ratlos vor dem Monitor hocken. Oder ich versteck gern mal irgendwo Anspielungen und guck ob die einer findet. (und freu mich wie Hulle, wenn es einer tut!) Wenn sie keiner findet - auch gut! :D

Katzenfuttergeleespritzer

CRS: Ist eigentlich jeder Tag für Dich inzwischen wie ein dreibildriger Strip. (Huch, bitte nicht anzüglich nehmen!)

Haha, nein! Ich bin aber persönlich auch ein bisschen weg von diesem “Tagebuch”-Ding. Wieviele Comiczeichner Tagebücher braucht es denn schon? Tatsächliche Ereignisse sind aber meist immer noch der Grundgedanke hinter vielen der Comics.

Katzenfuttergeleespritzer

CRS: Wie wichtig sind inzwichen die Kommentare Deiner Leser? Beeinflussen sie Deine Wahl des nächsten Strips?

Was heißt denn inzwischen? Kommentare sind super. Ich finde sie sind mit das tollste daran einen Webcomic zu machen. Und ich find es immer total großaritg, wenn irgendein Leser sich überwindet endlich seinen ersten Kommentar zu schreiben. Allerdings merk ich auch, dass es mit steigender Zahl von kommentierenden Lesern schwieriger wird jedem zu antworten. Was ich wirklich schade finde.
Normalerweise haben die Kommentare aber keinen Einfluss darauf, wie der nächste Strip wird. Find es aber extrem spannend zu lesen, was ihnen alles auffällt und was für Vermutungen sie über den Fortgang der Geschichte anstellen. Das macht echt Spaß.

Katzenfuttergeleespritzer

CRS: Inzwischen bist Du ja immer wieder mal in langen und zusammenhängenden Geschichte ... gefangen. Wie kam es dazu?

Wie schon gesagt, das hat sich entwickelt. Zusammen mit den Figuren. Längere Geschichten erfordern Planung und idealerweise einen Plot. Für so was muss man sich die Zeit nehmen wollen und können. Es gibt mir aber die Chance die Figuren lebendiger zu gestalten als es mit einzelnen Strips möglich wäre. Außerdem macht’s mehr Spaß.
Katzenfuttergeleespritzer
CRS: Und wohin soll das ganze führen? Eine große KFGS-Gesamtausgabe ... gedruckt? (Ist Dein Heft (http://www.katzenfuttergeleespritzer.de/?page_id=2532) inzwischen ausverkauft?)

Eine gedruckte “Gesamtausgabe” wär schon irgendwie cool. Aber ich mach es als Webcomic, nicht als Printvorschau im Web. Ich würde gern (wenn es meine Zeit erlaubt) einfach ein paar zusätzliche Geschichten in Heftform rausgeben. Irgendwas in der Art. Aber so weit ist es noch lange nicht...
(Hehe... Oh, nein! Es sind noch reichlich Hefte über! Ich bin auch noch längst nicht ganz an dem Punkt, an dem ich auch nur einen Cent daran verdient hätte.)

CRS: Welchen Einfluss haben ander Webcomic-Zeichner/Autoren auf Dich?

Ganz ehrlich: Ich liebe Webcomics. Und es vergeht eine Menge Zeit, bis ich mich jeden Tag durch die ständig mehr werdenden Einträge in meinem Feed-Reader gearbeitet habe. Da bin ich aber tatsächlich einfach nur Leser - und das gern! Und überlege z.B. auch nicht, wie ein anderer Zeichner etwas realisiert hat oder so.
Tatsächlich kenn ich ja inzwischen ein paar wirklich begabte Webcomic-Zeichner persönlich und zieh aus den Gesprächen und dem kreativen Austausch mit denen deutlich mehr als von irgendwelchen Webseiten.

Katzenfuttergeleespritzer

CRS: Haben Flix Comics (http://www.katzenfuttergeleespritzer.de/?p=317) immer noch eine Wirkung auf Dich?

Hihi,... Mensch, da hat sich aber einer gründlich auf meiner Seite umgesehen. :D … Felix Görmann ist nicht grundlos einer der bekanntesten Comiczeichner (außerhalb der Comicszene). Und ja, “Sag was!” gefällt mir noch immer wirklich gut. Überhaupt haben “menschliche” Geschichten immer eine Wirkung auf mich.

Katzenfuttergeleespritzer

CRS: Wieso kanntest Du die Serie Rick Master nicht? Was hast Du sonst noch so nicht gelesen?

Als ich noch jung und unverdorben war fand ich die frankobelgische Comicschule immer total langweilig. Heute steh ich auf die vielen Details in den Bildern. Vielleicht hat’s auch mit dem gelegentlichen Genuss von Rotwein zu tun?
Tatsächlich führe ich inzwischen eine kleine Liste mit Comicalben, -heften und -serien, die ich mir alle mal ansehen will und hab die dann selbstverständlich bei gelegentlichen Flohmarktbesuchen oder dem obligatorischen Besuch im Second-Hand-Buchlanden immer zuhause vergessen.

Katzenfuttergeleespritzer

CRS: Hast Du dir schon einmal eine Meinung über die Comicszene (so neben der RPG- oder Cosplay-Szene) bilden können? Wenn ja, welche? Wenn nein, welches würdest Du dir gern bilden?

Oh je. Eine (angemessene) Antwort darauf würde sicher den Rahmen dieses kleinen Interviews sprengen. - Was jetzt natürlich nur eine Ausrede dafür ist, dass ich grad nicht weiß, wie ich sie auf die schnelle beantworten sollte.

Katzenfuttergeleespritzer

CRS: Ach ja, fast vergessen, was machst Du , neben Zeichnen sonst eigentlich so, um Dir z.B. die Luxus-Watchmen-Ausgabe da hinten im Regal leisten zu können?
Katzenfuttergeleespritzer
Ich sitze im Marketing. Also genau genommen sitz ich in einem Büro auf einem Stuhl, versuche dabei nicht allzu dumm auszusehen und am Telefon Leute mit wild durcheinander geworfenen Anglizismen zu überrumpeln.
Oh und am Wochenende verkaufe ich dieses Jahr meinen Körper als Packesel an Freunde für Umzugsarbeiten. (Die Bezahlung ist allerdings schlecht - was ich dieses Jahr schon an Waschmaschinen geschleppt habe. Und das für ne Bockwurst und ein Brötchen ;-))
Und was die Luxus-Ausgabe der Watchmen angeht: Die war ein Geschenk.

CRS: Mit Freude hab' ich gesehen, dass Du neben Talisman, Watchmen, Star Wars und diversen anderen Sachen eine ziemlich ähnliche Sozialisation wie andere "Geeks" (so wie ich einer bin) erhalten hast. Ist das Zelebrieren dieser persönlichkeitsbildenden Fan-Addictions eine notwendige Abgrenzung (quasi Notwehr) gegenüber der Generation Smartphone?

Eigentlich steh ich auf technischen Schnick-Schnack. Und seien wir doch mal ehrlich: Früher haben wir (Star-Trek-Gucker) doch alle gedacht: “Woah! Cool! So ein Datapad wie der Geordi es da hat, so eines will ich auch!” und wozu hat das geführt? Dazu, dass ich versuche eine LCARS-Oberfläche für mein Tablet zu finden *g
Und über die “Generation Smartfone” können wir Nerds doch eigentlich nur müde lächeln, so lang die ihre Super-Handys nicht wenigstens mit einem anderen Betriebssystem geflasht haben. ;-)

Katzenfuttergeleespritzer

CRS: Wie gestaltest Du eigentlich deine Comics? Stift, Papier und Wacom-Board?

Ähm... Ja, exakt so.
Die Webcomics entstehen allerdings inzwischen fast ausschließlich am PC. Sonst mach ich so wie’s grad gefragt ist.
Skizzen immernoch gern mit dem Block auf den Knien.

CRS: Was sagen eigentlich die Arbeits-Kollegen zu Deinen Web-Aktivitäten?

Die Handvoll Kollegen, die es wissen nehmen es hin. :D

CRS: Was sagen eigentlich deine Zeichner-Kollegen zu deiner Arbeit?

Das ist total unterschiedlich. Sarah (Burrini) zum Beispiel lobt immer - sehr motivierend. und David (Malambré) schimpft immer über zu viele unnötige Details. Nein, Spaß beiseite. Manchmal nette Sachen, manchmal kritisches und meist sehr konstruktives.
Da aber viele der Comiczeichner die ich kenne auch Geeks sind, quatscht man dann aber doch lieber über alte und neue Computerspiele, Filme und Fernsehserien und was uns sonst nerdiges in den Sinn kommt.

Katzenfuttergeleespritzer

CRS: Und was meint deine Mutter eigentlich zu dem Ganzen hier?

Ich denke das was alle Mütter dazu sagen: “Kann man davon leben, Junge?”

CRS: Und wer ist Lucy (http://www.katzenfuttergeleespritzer.de/?p=278) und wie gut zeichnet sie heutzutage?

Da Lucy ja für die UGOSHG arbeitet, darf ich Dir natürlich nicht erzählen, wer sie eigentlich ist. Ich kann aber verraten, dass sie eigentlich ganz gut zeichnet.

Katzenfuttergeleespritzer

CRS: Ok, jetzt noch etwas Werbung für Deine Werke... WAS ist der beste Comic, den Du je gezeichnet hast und wo können wir alle ihn im Netz bewundern?

Poah! … Es sind alleine von KFGS inzwischen über 270 Folgen online. Und wie das mit uns Zeichnern oft so ist, sind wie ja nie ganz zufrieden und ebenso nie ganz fertig mit unseren Bildern. (Oh, hab ich da grad was ausgeplaudert? ....) Soll doch bitte einfach jeder der sich dafür interessiert für sich selbst mal alle Comics durchlesen und mir gerne in die Kommentare schreiben, welcher sein liebster ist. Das wäre toll!!!

Katzenfuttergeleespritzer

CRS: Was kostet ein Original von Dir derzeit auf dem Schwarzmarkt?

Da ja fast alle KFGS Comics standardmäßig direkt am PC entstehen (abgesehen von einem schnellen Scribble) gibt’s ja keine “Originale” … Speziell angefertigte sind dann immer Verhandlungsache. Hab auch schon Commissions für “nen Appel und ‘n Ei” gemacht, weil man mich so nett gefragt hatte.

CRS: Wie siehst Du selber Die Zukunft der Webcomic-Community? Werdet Ihr Online-Zeichner alle superreiche Oligarchen durch ein kostenpflichtiges App eurer Serien?

Japp!



Nein, quatsch. Ich denke immernoch, dass der Webcomic in Deutschland noch einen weiten Weg zu gehen hat, bevor außerhalb der Community die Leute begreifen, was denn einen Webcomic eigentlich ausmacht. Die diesjährigen Diskussionen um den Web-Sondermann haben das ja mal wieder überdeutlich gezeigt.

Über die App denk ich dann aber mal nach.

CRS: Wie heisst Deine Katze?

Ich hab gar keine Katze. Genau genommen bin ich sogar eher der Hundetyp.

Katzenfuttergeleespritzer

CRS: Gibt es wirklich Geleespritzer an Deiner Wand? (Verdammt jetzt hab' ich die Frage doch noch gestellt!)

*seufz
Ja, jetzt hast Du es doch gefragt. ;-)

CRS: Welchen Comic liest Du weiter, wenn Du diese Frage beantwortet hast?

Na ja, ich hab ja noch ca. 60 Alben von Rick vor der Brust. (von denen ich mir noch rund 60 irgendwo besorgen muss) Außerdem liegt hier noch “Die besten Zeiten” von Andreas Dierßen auf das ich echt gespannt bin.

CRS: Lieber Mario, herzlichen Dank für Deine Zeit zu diesem Interview!

Gern. Ebenso. War sehr spaßig. :-)

Katzenfuttergeleespritzer


(c) der Abbildungen: Mario Bühling
 
verwandte Links

· mehr zu Humor/Cartoons
· Beiträge von Maqz


meistgelesener Beitrag in Humor/Cartoons:
Martin Perscheid im Interview


Katzenfuttergeleespritzer bricht sein Schweigen | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer