Redhand 2 :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
19.01.2018, 18:34 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Übrigens...

an einem Tag wie heute...

1927
In Schwennenz/Stettin kommt Lothar Dräger zur Welt, der spätere künstlerische Leiter des MOSAIK (1976-1990)

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Die aktuellen Comics Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

1001 Comics: die Sie lesen sollten, bevor das Leben vorbei ist Ausgewählt und vorgestellt von 68 internationalen Rezensenten

wir empfehlen...

Comicmarktplatz

Comic Laden Verzeichnis

1. Comic Laden Verzeichnis
2. Comic Laden Verzeichnis

Mehr Wert



Gäste!

Mitglieder: 3156
Gäste online: 38
Mitglieder online: 0

Anmeldung

DVDmaniacs.de

Im Zauber der Wildnis

3sat-Dokumentarfilmpreis 2017

Tracy Anderson - TAVA Dance Party

"Auf Augenhöhe" gewinnt den Kindertiger 2017

Lewis - Der Oxford Krimi - Staffel 8

   

geschrieben von Maqz am Donnerstag, 27. November 2008 (2783 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Die Waffe der Götter

Redhand 2: Die Waffe der Götter Und weiter geht's im fulminanten Fantasy-Abenteuer von Kurt Busiek und Mario Alberti. Voll des Lobes in der Rezension zu Band 1 musste ich mir zunächst meine Begeisterung für die Fortsetzung etwas erarbeiten. Hinter dem martialischen Titel "Die Waffe der Götter" verbarg sich kein Schlachtenepos, sondern fantasievoll verpackte Gesellschaftskritik. Ok, und dann geht's doch noch ganz schön zur Sache!

Redhand 2: Die Waffe der Götter Kennen wir das nicht alle? Da startet eine Comicserie mit viel Action, tollen Zeichnungen und einer Runden Geschichte und irgendwann, nach gigantischen Höhepunkten, muss auch mal wieder etwas Ruhe einkehren, Anlauf genommen werdne für den nächsten Höhepunkt. Unter diesem Aspekt las ich dieses zweite Band. Doch ich habe mich gewaltig geirrt! Was ich zuerst für eine Übergangsgeschichten zum nächsten Knaller hielt, hat eine ganz eigene Kraft. Klingt komisch, ist aber so! Los geht's ganz banal. Auf der Flucht vor der eigenen Übermacht landet Redhand in Silacaea, der großen Hafenstadt der nördlichen Inseln. Doch auch hier kann er nicht das erwünschte ruhige Leben als einfacher Mensch führen. Er fällt auf, als während eines Kneipenaufenthaltes alle ausser ihm selbst erstarren. Der Raubzug des Magiers Ishmin und der Diebin Mara scheitert an Redhands Immunität gegen den magischen Angriff. Aus Rache hängt Mara Redhand als Initiator des versuchten Diebstahls an den Gästen hin. Und schon ist er wieder auf der Flucht. Doch auch der reiche Herr des Eishauses Radric erfährt von Redhands besonderen Fähigkeiten. Für ihn soll Redhand eine Reliquie aus dem Tempel von Makatha stehlen. Diese ist jedoch eine uralte (moderne) Strahlenwaffe, die angeblich sogar die Götter selbst bezwingen könne.
Redhand 2: Die Waffe der Götter

Busiek zeichnet in dieser riesigen Stadt eine utopische Geschellschaft, in der der (Aber)glaube herrscht und das massenhaft vorhandene Prekariat ruhig stellt. Immer am Rande des Verhungerns und in der Bedrohung durch Wilde Tiere fürchten sie doch noch mehr die Strafe der Götter. Doch Redhand diesem Aberglauben an die (falschen?) Götter...
Gut, ich gestehe, dass es gerade etwas mit mir durchgegangen ist und ich evtl. diese Serie etwas zu enthusiastisch gelobt habe. Letztendlich ist Redhand auch in der zweiten Ausgabe eine solide und angenehm zu lesende Fantasy-Saga, die nicht unbedingt viel Neues bringt. Oft erinnert sie an Don Lawrence Storm oder gar an diverse Conan-Geschichten. Für Leser auf der Suche nach starken männlichen Rollenbildern, genau das richtige! Ich kann als Fan nur erahnen, dass Busiek noch einige interessante und originelle Ideen in seinen Fortsetzungen einbringen wird, sodass Redhand mehr ist, als eine Serie "so ähnlich wie...". Liebhaber dieses Genres sollten jedoch diese sicherlich eintredende Vorahnung nicht verpassen!
Redhand 2: Die Waffe der Götter

RedHand 2: Die Waffe der Götter
von Kurt Busiek und Mario Alberti
Hardcover, 48 Seiten
Cross-Cult, 12,80Euro


Redhand 1 kannst Du gerne hier kaufen.

Redhand 2 kannst Du gerne hier kaufen.

Red Hand

Mehr Informationen zu Autor und Zeichner:



KURT BUSIEK

Kurt Busiek hat seit 1982 das Superhelden-Genre bereichert wie kaum ein zweiter Autor vor und nach ihm. Unter seine unzähligen Arbeiten fallen viele Nummern von THE AVENGERS, IRON MAN, THE POWER COMPANY, THUNDERBOLTS, JLA, um nur einige zu nennen. Leicht abseits vom Mainstream werkelt er für Wildstorm an der renommierten Serie ASTRO CITY.
Kurt Busiek
Für DC schrieb er in jüngerer Zeit einige Nummern von AQUAMAN und ist der derzeitige Autor von SUPERMAN. Für den französischen Verlag Les Humanoides Associes hat der talentierte Alleskönner den Titel REDHAND gescripted. Busiek durfte mehr Preise und Auszeichungen in seinem Hobbykeller als die meisten kontemporären Comicautoren zusammen, allein die SQUIDDY AWARDs als bester Autor, die von 1995 bis 1999 viermal in Folge gewann, dürften schon ein komplettes Regal füllen...


MARIO ALBERTIMario Alberti Mario Alberti zeichnet schon seit seiner Kindheit kleine Comicstrips. Nach einer Unterbrechung durch sein Ökonomiestudium fand er 1990 wieder zu den Comics zurück und gestaltete einzelne Nummern für italienische Serien.
1992 stieg er bei beim italienischen Verlag Bonelli ein, wo er fast zehn Jahre lang für die Titel LEGS WEAVER und NATHAN NEVER den Bleistift schwang. 2003 brachte er zusammen mit Luca Enoch die Serie MORGANA heraus, durch die es ihn zu Les Humanoides Associes und zu Kurt Busieks REDHAND verschlug.


LESEPROBE zu REDHAND 2




(c) der Abbildungen liegt bei Busiek/Alberti und Cross-Cult

Quelle Autorenprotraits: Cross-Cult
 
verwandte Links

· mehr zu Fantasy
· Beiträge von Maqz


meistgelesener Beitrag in Fantasy:
W.I.T.C.H. - Bd.1


Redhand 2 | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer