Interview-Serie Comic-Verlage: Blue Ocean :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
19.09.2017, 22:32 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Übrigens...

an einem Tag wie heute...

1928
Der erste Mickey-Mouse-Film von Walt Disney, "Steamboat Willie" wurde in New York uraufgeführt.

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Die aktuellen Comics Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

1001 Comics: die Sie lesen sollten, bevor das Leben vorbei ist Ausgewählt und vorgestellt von 68 internationalen Rezensenten

wir empfehlen...

Comicmarktplatz

Comic Laden Verzeichnis

1. Comic Laden Verzeichnis
2. Comic Laden Verzeichnis

Mehr Wert



Gäste!

Mitglieder: 3155
Gäste online: 33
Mitglieder online: 0

Anmeldung

DVDmaniacs.de

Gewinnspiel Bernd Channel: die Hölle in bunt!

Unser Land in den 70ern

Vaiana

Deutscher Kamerapreis für NDR Produktion

The Missing - 1. Staffel

   

geschrieben von Maqz am Freitag, 17. Oktober 2008 (8225 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Heute: Blue Ocean (Olaf L. Reimann)

Blue Ocean In der Interview-Serie "Comic-Verlage“ soll die Verlagslandschaft in Deutschland bzw. im deutschsprachigen Raum präsentiert werden. In den Interviews geht es u. a. um die Comic-Macher und das jeweilige Verlagsprogramm, aber auch um Meinungen und die Comic-Szene allgemein. Die Interviews gibt es exklusiv nur auf der Homepage der ComicRadioShow!

Blue Ocean
CRS: Seit wann gibt es den Verlag und wo hat dieser seine Heimat? In welchem Zusammenhang wurde der Verlag gegründet? (Kurze Vorstellung des Verlags und der Macher). Habt ihr eine eigene Verlags-Homepage (bitte Link)? Ist Blue Ocean ein selbständiger Verlag oder zu welcher Verlagsgruppe gehört der Verlag ggf.?

Der Stuttgarter Kinder- und Jugendzeitschriftenverlag Blue Ocean Entertainment AG wurde 2005 von Sigrun Kaiser und Heidi Freiner gegründet. Zusammen mit Vorstand Christian Neuber war man zuvor mit dem Dino Verlag und dem Nelson Verlag im Comic-, Kinderzeitschriften- und Kinderbüchermarkt erfolgreich tätig. Zum Verlagsprogramm der nicht an der Börse gehandelten Eigner geführten AG gehören einerseits Umsetzungen bekannter TV-Serien wie "Winx Club" (Nick), "Shaun das Schaf" (KI.KA, ARD) und Horseland (ZDF, KI.KA). Und während der Piratenkapitän Sharky im "Käpt´n Sharky" Magazin wilde Comic-Abenteuer mit Seeungeheuern erlebt, treibt Ritter Rost in seinem Magazin in bester Gespenster-Gesellschaft sein Unwesen. Blue Ocean ist nämlich mit einem neuartigen Verlegerkonzept erfolgreich: So setzt der Verlag beliebte Buchmarken namhafter Verlage wie Coppenrath ("Prinzessin Lillifee"), Ravensburger ("Leserabe") und Thienemann ("Freche Mädchen") in hochwertige Kinderzeitschriften um. Das Qualitätskonzept dabei: Renommierte Kinderthemen werden zielgruppengerecht, mit höchstem Anspruch an Inhalt und gestalterische Umsetzung aufbereitet.
Blue Ocean
CRS: Welche Magazine gehören zu Blue Ocean und welche Zielgruppe (Mädchen/Jungen/Alter) sprechen diese an?

Auflistung des Portfolios:

Titel: Frag doch mal die Maus

Erscheinungsweise: monatlich
Preis: € 2,95
Gründungsjahr: 2008
Chefredakteur: Olaf L. Reimann
Inhalt:
Warum ist die Banane krumm? Und wieso sind die Dinos ausgestorben? Das Wissensmagazin mit der Maus gibt aufgeweckten Kindern schlaue Antworten auf schlaue Fragen. Spannende Experimente zum Selbermachen, unglaubliche Phänomene der Tierwelt, faszinierende Wissensposter und thematische Extras laden zum Staunen ein.
Käufer: Kinder, 6 - 9 Jahre, Eltern, Großeltern
Blue Ocean

Titel: Freche Mädchen

Erscheinungsweise: zweimonatlich
Preis: € 2,70
Gründungsjahr: 2008
Chefredakteur: Sandra Brüggemeyer
Inhalt:
Das Magazin ist in enger Anlehnung an die erfolgreiche Mädchenroman-Reihe des renommierten Thienemann Verlages entstanden. In frecher Manier beantwortet das Magazin die wichtigsten Fragen von heranwachsenden, selbstbewussten, modernen Mädchen und gibt Tipps für alle Lebenslagen sowie für Mode, Styling und Beauty.
Käufer: Mädchen, 12 - 16 Jahre
Blue Ocean

Titel: Horseland

Erscheinungsweise: zweimonatlich
Preis: € 2,70
Chefredakteur: Sigrun Kaiser
Inhalt:
Das Mädchenmagazin zur erfolgreichen Zeichentrick-Serie (ZDF, KI.KA). Auf der Pferderanch Horseland treffen sich Sarah, Alma, Molly und Benny, um ihre freie Zeit mit ihren geliebten sprechenden Pferden Scarlet, Button, Calypso und Aztek zu verbringen. Mit Comic, Rätseln, Psycho-Test und traumhaftem Pferde-Extra.
Käufer: Mädchen, 7 - 11 Jahre
Blue Ocean

Titel: Käpt´n Sharky

Erscheinungsweise: vierteljährlich
Preis: € 2,95
Gründungsjahr: 2008
Chefredakteur: Olaf L. Reimann
Inhalt:
Käpt´n Sharky, der verwegene Pirat aus dem Verlagshaus Coppenrath, entführt seine abenteuerlustigen kleinen Leser in die aufregende Welt wagemutiger Piraten und Freibeuter. Spannende Comics, knifflige Knobeleien und Klabautermanns Knotenkunde machen aus jedem Schiffsjungen im Handumdrehen einen echten Piratenkapitän.
Käufer: Kinder, 4 - 7 Jahre, Eltern, Großeltern
Blue Ocean

Titel: Kleiner roter Traktor

Erscheinungsweise: vierteljährlich
Preis: € 2,70
Gründungsjahr: 2006
Chefredakteur: Olaf L. Reimann
Inhalt:
Zusammen mit seinem Freund Jan erlebt der kleine rote Traktor spannende Abenteuer in der Welt des Bauernhofs. Mutig und hilfsbereit ist der kleine rote Traktor immer für seine Freunde da. Bunte Malseiten, lustige Rätsel und Jans tolle Bastelanleitungen sorgen für jede Menge Spaß bei den Kleinsten. Mit Vorschul-Extra.
Käufer: Kinder, 3 - 6 Jahre, Eltern, Großeltern
Blue Ocean

Titel: Leserabe

Erscheinungsweise: zweimonatlich
Preis: € 3,40
Gründungsjahr: 2007
Chefredakteur: Olaf L. Reimann
Inhalt:
Leseförderung mit Spaß: Mit einer extragroßen Portion Humor begleitet der freche Leserabe aus dem renommierten Verlagshaus Ravensburger kleine Leseanfänger auf einer spannenden Entdeckungsreise rund ums Thema Lesen. Von der Stiftung Lesen empfohlen. Mit originellem Extra sowie lustigen Raben-Belohnungsstickern.
Käufer: Kinder, 5 - 8 Jahre, Eltern, Großeltern, Lehrer, Pädagogen
Blue Ocean

Titel: Der Mondbär

Erscheinungsweise: zweimonatlich
Preis: € 3,20
Gründungsjahr: 2008
Chefredakteur: Sigrun Kaiser
Inhalt:
Der Mondbär, der den Mond mehr liebt als alles andere, aus dem Verlagshaus Coppenrath hat bereits die Herzen vieler Kinder im KI.KA erobert. Schillernde Gute-Nacht-Geschichten, traumhafte Basteleien und liebevolle Schlafrituale bereiten auf das Zubettgehen vor. Mit wunderschön gestaltetem Bastelbogen sowie süßem Extra.
Käufer: Kinder, 3 - 6 Jahre, Eltern, Großeltern
Blue Ocean

Titel: Pferd&Co

Erscheinungsweise: monatlich
Preis: € 2,70
Gründungsjahr: 2008
Chefredakteur: Sigrun Kaiser
Inhalt:
Das Pferdemagazin für Mädchen, das in enger Kooperation mit der erfolgreichen
Pferdefreunde-Produktreihe des Verlagshauses Coppenrath entstanden ist, ist randvoll mit kompetentem Pferdewissen. Spannende Fotoromane, witzige Cartoons und nützliche Basteltipps runden das Angebot ab. Mit pferdestarkem Extra.
Käufer: Mädchen, 9 - 14 Jahre
Blue Ocean

Titel: Prinzessin Lillifee

Erscheinungsweise: vierwöchentlich (13 Ausgaben p. a.)
Preis: € 2,95/3,20
Gründungsjahr: 2006
Chefredakteur: Sandra Brüggemeyer
Inhalt:
Prinzessin Lillifee lädt kleine Feen-Freundinnen in ihre Welt voll Zauber, Fantasie und Magie ein. Die kleine Prinzessin erzählt traumhafte Geschichten aus ihrem märchenhaften Leben. Sie verrät Bastel- und Geschenkideen und gibt leckere Rezepttipps. Feenschmuck oder auch mal ein "echter" Zauberstab sind die Extras.
Käufer: Mädchen, 3 - 7 Jahre, Eltern, Großeltern
Blue Ocean

Titel: Prinzessin Lillifee und das Einhorn

Erscheinungsweise: zweimonatlich
Preis: € 3,20
Gründungsjahr: 2007
Chefredakteur: Sandra Brüggemeyer
Inhalt:
Zauberhafte Verstärkung für Prinzessin Lillifee: Zusammen mit ihrem treuen Einhorn Rosalie erlebt die kleine Prinzessin in der magischen Welt der Einhörner traumhafte Abenteuer.
Mit Tipps für leckere Köstlichkeiten, fantasievollen Bastelideen und Malvorlagen sowie Extras aus der wundervollen Einhorn-Glitzerwelt.
Käufer: Mädchen, 3 - 7 Jahre, Eltern, Großeltern
Blue Ocean


Titel: Prinzessin Lillifee Bastelzauber

Erscheinungsweise: zweimonatlich
Preis: € 3,95
Gründungsjahr: 2008
Chefredakteur: Sigrun Kaiser
Inhalt:
Das Sonderheft Prinzessin Lillifee Bastelzauber bietet kleinen Prinzessinnen traumhaften Bastelspaß pur: Im Zusammenspiel mit der dazugehörigen Glitzer-Bastelbox mit Glitzerkleber, Dekosteinen und vielem mehr können die kleinen Freundinnen von Prinzessin Lillifee sofort die Bastelideen des Magazins umsetzen.
Käufer: Mädchen, 3 - 7 Jahre, Eltern, Großeltern
Blue Ocean

Titel: Ritter Rost

Erscheinungsweise: vierteljährlich
Preis: € 4,95
Gründungsjahr: 2008
Chefredakteur: Sigrun Kaiser
Inhalt:
Ritter Rost, der sympathisch-musikalische Blechritter des Terzio-Verlages, lädt ein, mit ihm zu musizieren und ein eigenes Kinder-Musical zu inszenieren: Im Magazin gibt's alle Zutaten für ein gelungenes Mini-Musical und als Highlight jeder Ausgabe eine tolle CD mit Ritter-Rost-Liedern sowie ein weiteres schräges Extra.
Käufer: Kinder, 5 - 9 Jahre, Eltern, an musischer Bildung interessierte Familien,
Lehrer, Musikerzieher
Blue Ocean

Titel: Shaun das Schaf

Erscheinungsweise: vierteljährlich
Preis: € 2,70
Gründungsjahr: 2008
Chefredakteur: Olaf L. Reimann
Inhalt:
Nicht nur in der "Sendung mit der Maus" (KI.KA, ARD), auch in seinem eigenen Magazin sorgt das frechste Schaf der Welt Shaun für witziges Chaos. Jede Menge Comic- und Knobelspaß, Mal und- Bastelanleitungen lassen an den Abenteuern Shauns und seinen Freunden teilhaben. Mit frechem Extra und witzigen Postern.
Käufer: Kinder, 4 - 7 Jahre, Eltern, Großeltern

Blue Ocean


Titel: Total tierlieb!

Erscheinungsweise: zweimonatlich
Preis: € 2,50
Chefredakteur: Sigrun Kaiser
Inhalt:
In Total tierlieb! geht es um ungewöhnliche Tierfreundschaften, süße Tierbabys und wahre Geschichten aus dem Reich der Tiere. Spannende Fotoromane, lustige Cartoons, hilfreiche Tipps für den Umgang mit Tieren, Spielideen für die Haustiere und Bastelseiten runden das Magazin ab. Mit tierischem Extra und Poster.
Käufer: Mädchen, 8 - 11 Jahre

Blue Ocean

Titel: Winx Club Magazin

Erscheinungsweise: vierwöchentlich (13 Ausgaben p. a.)
Preis: € 2,50
Gründungsjahr: 2007
Chefredakteur: Sandra Brüggemeyer
Inhalt:
Magische Feen-Comics und angesagte Trends treffen im Winx Club Magazin aufeinander. Die coole Mischung aus Winx-Feenwelt, trendy Beauty- und Fashiontipps, hippen Infos zu Musik, Dance und Internet garantiert anregende Unterhaltung mit viel Fantasie und Abwechslung.
Käufer: Mädchen, 7 - 12 Jahre
Werbeaktivitäten: Intensive TV-Werbung für jede Ausgabe im Rahmen der Serie auf Nick

Blue Ocean


CRS: Welche Magazine haben davon Comic-Anteil oder sind reine Comic-Magazine?

Die Anzahl der Comic-Seiten variiert bei einigen Magazinen von Ausgabe zu Ausgabe. Ich nenne Ihnen hier daher die Zahlen der aktuellen Ausgaben:
Den größten Comic-Anteil hat das "Winx Club Magazin" mit 45 Comicseiten, die dann auch bei einem Seitenumfang von 68 Seiten den Schwerpunkt des Magazins ausmachen. In "Horseland" sind es 16 Comicseiten. Das "Shaun das Schaf" Magazin hat acht Comicseiten, im "Käpt´n Sharky" Magazin sind es sechs (5 + 1) Comicseiten und das "Ritter Rost" Magazin hat fünf Comic-Seiten. Im Magazin "Leserabe" sind vier Comicseiten und "Total tierlieb!" sowie "Pferd&Co" haben je eine Comicseite.
Die Comics des "Winx Club Magazins" kommen aus Italien von Rainbow und werden von uns ins Deutsche editiert. Das ist dasselbe Verfahren, wie bei den Comics im "Shaun das Schaf" Magazin, die von Aardman in England erstellt werden. Nur mit dem Unterschied, dass es sich bei den Comics im "Shaun das Schaf" Magazin um die meines Wissens einzigen handelt, die ohne Sprechblasen auskommen. Wir transkribieren hier die englischen Soundwords ins Deutsche und editieren die kommentierenden Texte unten auf den Comicseiten.

Blue Ocean
Die Stories für die Comics im "Käpt´n Sharky", im "Leserabe" und im "Ritter Rost" Magazin werden hier in Deutschland geschrieben und werden eigens für uns gezeichnet, ebenso die Comics in "Pferd&Co" sowie "Total tierlieb!".
Die anderen Preschool-Magazine, wie "Prinzessin Lillifee" und "Kleiner roter Traktor" enthalten wegen der jüngeren Zielgruppe keine Comics, sondern Bildergeschichten, die man je nach Betrachtungsweise im weitesten Sinne auch "fast" noch als Comics bezeichnen könnte, denn niemand möchte wohl Hal Foster streitig machen, dass er Comics gezeichnet hat.

Blue Ocean
CRS: Welches waren die Beweggründe für den Verlag, in das Comic-Geschäft einzusteigen?

Der Verlag hat einen hohen edukativen Bildungsanspruch. Wir sind stolz mit dem "Leseraben" ein Magazin zu verlegen, das von der Stiftung Lesen empfohlen wird. Jüngste Untersuchungen haben gezeigt, dass nicht, wie Vorurteile kolportieren, Kinder, die lesefaul und lernschwach sind, Comics lesen, sondern genau umgekehrt, dass Comics von denen gelesen werden, die besonders gerne lesen und Comics als eine Spielart des Angebots medialer Unterhaltung annehmen. Aber auch für diejenigen, die, was die Lesefähigkeit angeht, noch aufholen müssen, sind Comics ein attraktives Angebot, erschließen sich doch die Inhalte über Bilder und Text. Was über die Bilder verstanden wird, wird auf den Text übertragen. Also Lesen lernen und lernen, Texte zu entschlüsseln und in Verbindung mit Inhalten zu bringen, durch Comics.

Blue Ocean
CRS: Welche Serien gehören zu den erfolgreichsten Titeln des Verlags?

In absoluten Zahlen ist "Prinzessin Lillifee" der erfolgreichste Titel des Verlages, denn mit 163.462 verkauften Exemplaren (laut IVW II/2008) ist "Prinzessin Lillifee" Marktführer bei den im Zeitschriftenhandel verkauften Preschool-Magazinen.
Das Magazin mit dem höchsten Comic-Anteil ist auch zugleich das erfolgreichste der Magazine mit Comic-Anteil. Das "Winx Club" Magazin startete im 4. Quartal 2007 (laut IVW) mit 65.965 verkauften Exemplaren. Jetzt zur IVW II/2008 sind es bereits 86.041 Exemplare - das entspricht einem Zuwachs von 30,4 %.
Blue Ocean
CRS: Heftserien wie Shaun das Schaf bringen im Comic-Teil Filmkopien. Gibt es auch eigene Comic-Produktionen mit deutschen / ausländischen Künstlern? Wenn ja, welche Künstler sind an welchem Heft beteiligt und wo wird das Material produziert? Von wo kommt ggf. das Lizenzmaterial?

Im Magazin "Shaun das Schaf" von Blue Ocean gibt es sowohl "echte" gezeichnete Comics als auch Bildergeschichten, die mit digitalen Bildschirmprints aus der Fernsehserie "Shaun das Schaf" Geschichten erzählen. "Shaun das Schaf: © and TM Aardman Animations Limited 2008.
Blue Ocean
Die Bildergeschichten in "Prinzessin Lillifee" werden in Deutschland von Barbara Gallenberger und Andrea Jansen illustriert. Autorin und Illustratorin der im Coppenrath erscheinenden Prinzessin Lillifee Bücher ist Monika Finsterbusch. "Prinzessin Lillifee" © 2008 Coppenrath Verlag GmbH & Co. KG, Hafenweg 30, 48155 Münster.

"Winx": Rainbow S.r.l. © 2008 Rainbow S.PA. (Italien)

Die Comics im "Käpt´n Sharky" Magazin werden nach Geschichten von Vincent Andreas von Comicon in Barcelona illustriert. Autorin der im Coppenrath erscheinenden "Käpt´n Sharky" Bücher ist: Jutta Langreuter, Illustrator der im Coppenrath erscheinenden "Käpt´n Sharky" Bücher ist: Silvio Neuendorf. © 2008 Coppenrath Verlag GmbH Co. KG, Hafenweg 30, 48155 Münster.

Die "FRAG doch mal die Maus"-Lachgeschichten werden von der WDR Mediagroup umgesetzt: © 2008 I. Schmidt-Menzel / Friedrich Streich /WDR mediagroup licensing GmbH. Die Sendung mit der Maus ® WDR.

"Horseland": TM & © 2008 LLC Serie DIC Entertainment, a Cookie Jar Company. All rights reserved.

Der Comic im Magazin "Pferd&Co" kommt von Oliver Eger.

Der Comic im Magazin "Total tierlieb!" stammt von Kerstin Mühl.
Blue Ocean
Die Comics im Magazin "Der Leserabe" wird von Heribert Schulmeyer gezeichnet. Autor der Comics ist Rüdiger Bertram. © 2004 Ravensburger Buchverlag.

Die Comics im Magazin "Ritter Rost" werden in Deutschland von Falko Honnen illustriert. Autoren sind: Joachim Stahl, Heiko Volz und Jörg Hilbert. Autor und Illustrator der im Terzio erscheinenden "Ritter Rost" Bücher ist Jörg Hilbert. © 2008 Terzio, Möllers & Bellinghausen Verlag GmbH, München.

CRS: Häufiges Thema: Die Bewerbung neuer Comic-Produkte. Außer in der einschlägigen Comic-Fach-Presse entdeckt man nur wenig Comic-Werbung. Wie geht Blue Ocean bei der Bewerbung neuer Produkte vor?

In erster Linie über Anzeigen in unseren eigenen Produkten. Hier sind wir mit den 20 Titeln unseres Portfolios sehr breit aufgestellt.

Blue Ocean
CRS: Welche Aktivitäten gehören noch zu eurem Verlag? (z. B. Merchandise, DVDs etc.)

- Nach den sehr erfolgreichen "Prinzessin Lillifee" Sammelbildern (4 Millionen verkaufte Sammelbildertüten) ist im August die neue Serie gestartet: Die "Prinzessin Lillifee und das Einhorn" Sammelbilderserie mit einer Startauflage von über 5 Millionen Stickertüten.
- Internationale Lizenzierung unserer Magazine (Bisher: "Prinzessin Lillifee" in den Niederlanden, in Rumänien, in Kroatien und in der Türkei)

CRS: Etablierte Magazinnamen haben es zunehmend schwerer, sich am Markt zu behaupten. In welche Richtung wird sich der Magazinmarkt für Kinder und Jugendliche nach eurer Meinung entwickeln?

Der Markt hat sich in den vergangenen Jahren sehr diversifiziert. Konnte früher ein "Platzhirsch" ein ganzes Segment für sich in Anspruch nehmen, muss er es heute mit vier, fünf oder mehr Wettbewerbern teilen. Kinder lernen schnell und reagieren schneller auf neue Medientrends als früher. Sie haben eine sehr hohe Medienkompetenz, die sich permanent weiterentwickelt. Die Folge ist, sie stellen hohe Ansprüche und sind weniger einer Marke oder einer Welt treu als in der Vergangenheit. Das bedeutet (Comic-)Charaktere und Magazine kommen und gehen. Nur wer flexibel genug ist, auf die sich rasch ändernden Trends zu reagieren, und sich dabei auch noch qualitativ vom Wettbewerb abheben kann, wird Erfolg haben.

Blue Ocean
CRS: Was wird vom Kunden von einem Magazin erwartet?

Qualität, Wertigkeit, Unterhaltung, Spaß, Bildung, Wissen, Anregung, Vorbildfunktion

CRS: Wird es in 20 Jahren noch Printmedien geben?

Mit Sicherheit: Ja!

CRS: Ist Blue Ocean auch auf den großen Comic-Events + Buchmessen in Deutschland und ggf. im Ausland mit einem eigenen Verlagsstand vertreten? Wenn ja, auf welchen Veranstaltungen?

Die Blue Ocean Entertainment AG ist auf der Frankfurter Buchmesse vertreten und in Bologna auf "The Childrens Book Fair".

CRS: Vielen Dank für das Interview und weiterhin viel Erfolg im Magazin-Geschäft!
 
verwandte Links

· mehr zu Humor/Cartoons
· Beiträge von Maqz


meistgelesener Beitrag in Humor/Cartoons:
Wally und die Comics (1)


Interview-Serie Comic-Verlage: Blue Ocean | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer