Jean Claude Mézières :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
18.10.2018, 11:04 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von Maqz am Dienstag, 30. Oktober 2001 (5351 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht
Mézières beim 5. Element
1938 in Paris geboren, begann er 1953 seine Zeichnerkarriere an der École des Arts Appliquès. Nach der Realisation diverser Kurzgeschichten für verschiedene francobelgische Comicmagazine trat er 1965 eine anderthalbjährige Reise in die USA an, bei der er seinen alten Jugendfreund Pierre Christin wieder traf.

Christin wurde von Mézières für die Comics gewonnen und später zum wichtigsten Szenaristen seines Freundes. Die ersten gemeinsamen Kurzgeschichten der beiden erschienen auf Empfehlung von Schulfreund Jean Giraud 1966 in "Pilote".

Cover: Die Lebenden WaffenIn diesem Magazin veröffentlichte Mézières bis November 1967 kürzere Arbeiten nach eigenen Szenarios sowie von FRED, Reiser, Lob und Goscinny geschriebenen Geschichten, bevor er der erste "Valerian" erschien (dt. "Valerian und Veronique", bei Carlsen 1971). Diese von Christin geschriebene Serie wurde Mézières Haupttätigkeitsfeld.

Seine übrige Zeit verbrachte er zum Beispiel mit Cartoon-Projekten oder als Szenarist bei Kinofilmen, wie "Es ist nicht leicht ein Gott zu sein" oder "Das fünfte Element". (mg)
 
verwandte Links

· mehr zu Science Fiction
· Beiträge von Maqz


meistgelesener Beitrag in Science Fiction:
Startling Robots


Jean Claude Mézières | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer