Die Räuber - ein Photocomic frei nach Friedrich Schiller :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
18.06.2018, 23:19 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von Anonym am Sonntag, 25. März 2007 (7399 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Bruderliebe? Familienidylle? Liebesglück?


Die Räuber - ein Photocomic frei nach Friedrich Schiller
Hässlich von Geburt, benachteiligt und von der Mutterliebe ausgeschlossen verliert Franz jegliche Skrupel und setzt alles daran Macht und Reichtum zu erlangen. Mit kalter Rationalität verwirklicht er eine Intrige der nicht nur seine Mutter und sein älterer Bruder Karl zum Opfer fallen, sondern auch Karls zukünftige Braut Amalia. Für den freiheitsliebenden Rebell Karl - insgeheim geleitet von der Sehnsucht nach Idylle - bricht mit der durch Franz inszenierten Zurückweisung durch seine Mutter eine Welt zusammen.

Nach seiner Verbannung hat er nichts mehr zu verlieren und kehrt der bürgerlichen Ordnung der Welt den Rücken: Beseelt von Rachegefühlen gründet er mit seinen Freunden eine Räuberbande. Als moderner Robin Hood zieht er durch das Land um auf seine Art Gerechtigkeit zu schaffen,
…doch das Böse nimmt seinen Lauf.
Die Räuber - ein Photocomic frei nach Friedrich Schiller
Dieser Comic basiert auf einer realen Inszinierung an der Ruhr Universität. Die Handlung wurde in das heutige Ruhrgebiet verlegt. Die Bilder wurden so verfremdet, dass einige gezeichnet ,die anderen je nach Situation fast real wirken. Weitere Informationen und Entstehungsgeschichte findet man unter:
www.theatercomics.de.vu

 
verwandte Links

· mehr zu Kunst
· Beiträge von Anonym


meistgelesener Beitrag in Kunst:
Lars Henkel: Formalin Himmel


Die Räuber - ein Photocomic frei nach Friedrich Schiller | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer