Interview-Serie Comic-Verlage in Deutschland :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
13.12.2018, 00:22 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Primo Premium

Promo Premium

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von M.Hüster am Sonntag, 04. Februar 2007 (10459 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Heute: Tokyopop (Dr. Joachim Kaps)


TokyopopIn der Interview-Serie "Comic-Verlage in Deutschland" soll die Verlagslandschaft in Deutschland bzw. im deutschsprachigen Raum präsentiert werden. In den Interviews geht es u. a. um die Comic-Macher und das jeweilige Verlagsprogramm, aber auch um Meinungen und die Comic-Szene allgemein.

Die Interviews gibt es exklusiv nur auf der Homepage der ComicRadioShow!

Hauptgeschäft des Verlags Tokyopop sind Manga und Manhwa aller Genre, bei der durch die Vielfalt und die Zahl der Titel eine große Breite abgedeckt wird. Die Schwerpunkte liegen derzeit auf Actionserien für Jungs und Romance-Reihen für Mädchen. Der Verlag publiziert rund 20 Taschenbücher pro Monat.
Shinshi Doumei Cross (Allianz der Gentlemen)
Zu den erfolgreichsten Titeln in 2006 zählen, bewertet nach dem jeweils bestverkauften Einzelband u. a. Shinshi Doumei Cross, Kleiner Schmetterling und WarCraft - The Sunwell Trilogy. Neben den Comics publiziert Tokyopop auch DVDs und Romane. Nicht zu vergessen ist natürlich J. Smith's erfolgreiche Serie Bone, die als farbige HC-Reihe und als TB-Reihe angeboten wird.
Kleiner Schmetterling

CRS: Seit wann gibt es den Verlag und wo hat dieser seine verlegerische Heimat? (Kurze Vorstellung des Verlags und der Macher). Habt ihr eine eigene Verlags-Homepage (bitte Link)?

Dr. J. Kaps: TOKYOPOP Deutschland wurde am 1.4.2004 als unabhängige Tochter der japanischen Tokyopop K.K. gegründet. Der Verlag publiziert derzeit rund 20 Taschenbücher pro Monat. Unsere Homepage findet man unter www.tokyopop.de.
Bone bei Tokyopop
CRS: Welches waren die Beweggründe für den Verlag, in das Comic-Geschäft einzusteigen?

Dr. J. Kaps: Wir halten Comics für ein zukunftsträchtiges Medium und haben den Verlag gegründet, weil wir der Meinung sind, dass es in diesem Markt in Deutschland zu wenig professionellen Wettbewerb gibt.

CRS: Gab es bereits vor dem Verlagsleben für die „Verlagsmacher“ eine „Comic-Vergangenheit“ (zum Beispiel als Redakteur, Verleger von Fanzines, Magazinen etc.)?

Dr. J. Kaps: Viele der Kollegen haben auch vor TOKYOPOP schon im Bereich Comic gearbeitet (rund die Hälfte), aber wir bauen auch „Nachwuchs“ für die Branche auf (die andere Hälfte). ;)
warcraft
CRS: Welche Comic-Genres gehören hauptsächlich zum Verlagsgeschäft?

Dr. J. Kaps: Derzeit vor allem Manga und Manhwa aller Genre, aber auch einzelne andere Comic-Projekte. Hinsichtlich der Genre decken wir durch die Zahl der Titel eine große Breite ab, die Schwerpunkte liegen derzeit auf Actionserien für Jungs, Romance-Reihen für Mädchen und ab 2007 im Bereich Fantasy.

CRS: Warum wurden speziell diese als Verlagsbasis ausgewählt?

Dr. J. Kaps: Weil sie die größten Leserkreise ansprechen (wie auch in fast allen anderen Medien) und wir gerne kommerziell erfolgreich sein wollen. :-)

CRS: Welche ausländischen Verlage gehören zu den wichtigsten Lizenzgebern (Lizenzgeber/Serie bitte angeben)?

Dr. J. Kaps: Shueisha (z.B. DEATH NOTE, SHINSHI DOUMEI CROSS, BLEACH, PRINCE OF TENNIS), Kodansha (z.B. PERFECT GIRL, SCHOOL RUMBLE, CHERRY JUICE), Mag Garden (z.B. PEACE MAKER), Media Works (z.B. YOTSUBATO!, AZUMANGA DAIOH), Shogakukan (z.B.GIB MIR LIEBE), Kaiohsha (vieler der Werke von Takanaga-sensei), Cartoon Books (BONE), Blizzard (WARCRAFT), MTV Networks (SPONGEBOB SCHWAMMKOPF), Tokyopop Inc. (PRINCESS AI, DRAMACON), Daiwon (z.B. KING OF HELL, PRIEST), u.v.a. mehr

CRS: Welche Serien gehören zu den erfolgreichsten Titeln des Verlags?

Dr. J. Kaps: Hier die erfolgreichsten 20 Serien, bewertet nach dem jeweils bestverkauften Einzelband in 2006:

1 Shinshi Doumei Cross
2 Kleiner Schmetterling
3 WarCraft - The Sunwell Trilogy
4 Gib mir Liebe!
5 Cherry Juice
6 Verliebter Tyrann
7 Küss mich, Student!
8 Death Note
9 Skizzen der Liebe
10 Zaubernüsse für Natsumi
11 Bleach
12 Perfect Girl
13 Legend
14 Verliebt in Osaka
15 Gothic Sports
16 In the end
17 Princess Ai
18 St. Dragon Girl
19 Meine Liebe
20 + Anima

Aqua

CRS: Welche Comics werden bis Sommer 2007 im Verlag (voraussichtlich) erscheinen? (ggf. Link zum Verlagsprogramm)

Dr. J. Kaps: http://www.tokyopop.de/vorschau/vorschau_aktuell.php

CRS: Wird sich der Comic-Verkauf vom Fachhandel zum Direktverkauf hin bewegen? Bietet der Verlag einen Direktverkauf an? Wenn ja, in welcher Form (Link etc.)?

Dr. J. Kaps: Wir setzen auch weiterhin auf den Buch- und Fachhandel, ohne den auch auf Dauer kein Verlag wirklich bestehen können wird. Als Service für Leser, die keinen Shop in der Nähe haben, vertreiben wir aber auch direkt. Unser Shop findet sich hier: http://www.tokyopop.de/webshop/

CRS: Haben Comics (außer den bekannten Verdächtigen) eine Chance im Pressehandel oder im Buchfachhandel? Wenn ja, welche könnten das außer Mangas sein?

Dr. J. Kaps: Eindeutig ja, aber ebenso eindeutig eben auch nicht alle Comics und schon gar nicht alle Publikationsformen. Natürlich müssen die Themen dafür aber breitentauglich sein und die Verpackung dem jeweiligen Markt entsprechen. Hier erweist sich das klassische Album zurzeit gefährdet, da keiner der beiden Vertriebswege damit heute noch sehr viel anfangen kann. Zudem ist bei 48-Seiten-Alben das Preis-Leistungsverhältnis meist sehr unbefriedigend. Hardcoverausgaben (z.T. auch zu einem höheren Preis) wie die von Cross Cult, Carlsen oder Weltbild im letzten Jahr zeitigen im Buchhandel gute bis ordentliche Erfolge, gleichzeitig sind nach wie vor Heftserien am Kiosk erfolgreich, nur spricht man kaum über sie. (Disney, das neue Fix & Foxi). Man darf eben nur nicht erwarten, dass man Nischenstoffe verlegt, sich aber eine breite Käuferschaft um sie reißt.

CRS: Viel diskutiert: Die aktuelle Lage am deutschen Comic-Markt, der schon mehrere Jahre von den Mangas dominiert wird. Wie seht ihr eure Verlags-Marktchancen für die Zukunft und wie wird die Markt-Lage (Manga, Franko-Belgier, Superhelden, Independent etc.) im Allgemeinen beurteilt?

Dr. J. Kaps: Als Verlag mit einem Schwerpunkt auf Manga sehen wir die Lage naturgemäß recht entspannt. Dennoch glauben wir aber auch daran, dass auch andere Formen von Comics ihr Publikum finden können. Auf Dauer werden sich die alten Kategorien ohnehin vermischen. Längst schon zeichnen Europäer – und gerade junge deutsche Autorinnen - erfolgreiche Manga und japanische Autoren auch Comics. In ein paar Jahren wird es keinen mehr interessieren, aus welchem Kulturkreis ein Autor kommt, sondern nur, ob er oder sie etwas Interessantes zu erzählen hat. Kampf der Schublade! :-)
Shinshi Doumei Cross (Allianz der Gentlemen)
CRS: Häufiges Thema im Comic-Forum: Die Bewerbung neuer Comic-Produkte. Außer in der einschlägigen Comic-Fach-Presse entdeckt man nur wenig Comic-Werbung. Erreich die Werbung damit überhaupt noch einen breiten Leserkreis? Oder wäre weitergehende Werbung „verbranntes Geld“? Einige „Kleinverlage“ sind selbst Comic-Fans wegen geringer Präsenz nicht bekannt …

Dr. J. Kaps: Ohne Werbung – die übrigens nicht immer teuer sein muss, sondern oftmals eher eine Frage der richtigen Ideen und des persönlichen Einsatzes ist – lassen sich weder Comics noch sonst irgendetwas heute verkaufen. Hier bieten neue Technologien auch kleinen Verlagen an sich schöne Chancen, nur ist oftmals enttäuschend, wie diese genutzt werden. So kostet ein guter Webauftritt und eine gute Kontaktpflege der Kunden z.B. nicht zwingend viel Geld. Trotzdem sind viele Homepages kleiner Verlage erschütternd langweilig. Hier könnte eine Menge mehr getan werden, ohne dass es dazu große Budgets bräuchte. Manchmal hat man den Eindruck, einige Verlage wollen gar nicht neue Leute gewinnen, sondern nur die ansprechen, die sie eh schon kennen. So wirken zumindest viele Auftritte im Web und auf Messen. Ein bisschen mehr Liebe zum eigenen Unternehmen und den eigenen Produkten könnte hier und da Wunder wirken. Zwei tolle Beispiele der jüngeren Zeit sind die Auftritte von CrossCult und Splitter, die beweisen, dass es manchmal vor allem Leidenschaft braucht, um neue Leser zu mobilisieren. Also: Schluss mit Jammern! Loslegen! Und zwar mit Spaß! :-)

CRS: Welche Aktivitäten gehören noch zu eurem Verlag? (z. B. Vertrieb, Bücher, Comic-Fachgeschäft etc., DVD, Merchandise wie Figuren etc.)

Dr. J. Kaps: Neben den Comics publizieren wir auch DVDs und Romane, an Tests mit Merchandise wird gerade gearbeitet.

CRS: Seit ihr auf den großen Comic-Events in Deutschland und ggf. im Ausland mit einem eigenen Verlagsstand vertreten oder ist es für die Zukunft geplant? Wenn ja, auf welchen Veranstaltungen ?

Dr. J. Kaps: Ja, wir hatten und haben Stände auf den beiden deutschen Buchmessen, der Animagic und Connichi, sowie in Angouleme und Bologna.

CRS: Vielen Dank für das Interview und weiterhin viel Erfolg im Comic-Geschäft!


(c) der Abbildungen liegen beim Verlag und den Autoren/Zeichnern
 
verwandte Links

· mehr zu Mangas
· Beiträge von M.Hüster


meistgelesener Beitrag in Mangas:
Shôjômanga=Mädchen Manga


Interview-Serie Comic-Verlage in Deutschland | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer