Micky Maus ab dem 13. Januar 1930 :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
19.10.2018, 11:58 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von Maqz am Montag, 17. Januar 2005 (4797 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

75 Jahre Daily Strips


Micky Maus (c) Disney
Amerika stand vor den schwärzesten Jahren seiner Geschichte - der großen Depression. Die Jahre von 1930 bis 1933 wurden für weite Teile der amerikanischen Gesellschaft zur wirtschaftlichen Katastrophe und die Menschen waren glücklich über alles, was die Stimmung heben konnte. Sie suchten außerdem nach einem Helden, der stellvertretend für sie gegen korrupte Politiker, Bankiers und Industrielle kämpfte, die man für die Schuldigen an dem Debakel hielt und der jeder Lebenslage gewachsen war. Und zu diesem Helden erkoren sie Micky Maus.


Das mächtige King Features Syndikat von William Randolph Hearst sicherte sich schnell die Rechte von den Disney Studios für die Produktion und Distribution von Micky Maus-Strips in amerikanischen Tageszeitungen.

Zwei Jahre zuvor als Kino-Star fulminant gestartet, begann Micky Maus so seine Zeitungskarriere am 13. Januar 1930 mit der 67-teiligen Comic-Geschichte "Micky auf der geheimnisvollen Insel", die von dem Kinofilm „Plane Crazy“ inspiriert war.

Mit von der Partie war damals schon Minni Maus und die Geschichte stammt von Ub Iwerks und Walt Disney höchstpersönlich. Im März 1930 übernahm ein junger Autodidakt aushilfsweise die Micky Maus-Daily Strips: Floyd Gottfredson. 45 Jahre lang hat er die Abenteuer von Micky und seinen Freunden auf über 15.000 Strips festgehalten und ähnlich wie Donald-Übervater Carl Barks ist auch er zur Comiclegende geworden.

Es dauerte etwa ein Jahr, bis die Daily Strips mit Micky Maus nach Deutschland fanden. Am 27. Dezember 1930 wurde die erste Folge in der Kölnischen Illustrierten Zeitung abgedruckt.
Floyd Gottfredson

Floyd Gottfredson war der erste Disney-Comic-Zeichner der zu einer lebenden Legende wurde. Von 1930 bis 1975 schrieb und zeichnete er Micky Maus-Geschichten für Disneys Zeitungs-Strip-Abteilung. Floyd Gottfredson ist berühmt für die Erfindung einer Vielzahl von Micky-Co-Stars aber auch dafür, aus Micky Maus eine glaubwürdige, sympathische und einzigartig lebendige Comic-Figur gemacht zu haben.

Quelle und der komplette Artikel hier: http://www.ehapa.de/ehapa/e7/e36/e37/e3123/index_ger.html
 
verwandte Links

· mehr zu Die Disneys
· Beiträge von Maqz


meistgelesener Beitrag in Die Disneys:
Daniel Düsentrieb wird 50


Micky Maus ab dem 13. Januar 1930 | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer