Akira Toriyama :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
24.06.2018, 01:13 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von God am Montag, 29. Oktober 2001 (7960 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Sensei


Dr. Slump Akira Toriyama (geb. 1955) wußte schon früh, dass er Comic-Zeichner werden wollte. So führten ihn alle Schritte, wie sein Besuch des "Design Department" der "Prefectural Industrial High School" (bis 1974) immer näher zu seinem Wunschziel.
Nach einer kurzen Zeit bei einer Werbeagentur begann er 1977 als Zeichner für den Verlag Shueisha an. Nach mehreren kurzen Geschichten in "Shonen Jump", die beim Publikum gut ankamen, erschien 1980 der erste große Erfolg: "Dr. Slump".

Nicht nur hielt sich die Serie bis August 1984 als ein Dauerbrenner in der Zeitschrift, sie wurde ab 1981 auf für das Fernsehen überarbeitet, wo sie in 243 äußerst quotenreichen Folgen die Geschichten des erfolglosen Wissenschaftlers und seiner robotischen Lebensgefährtin erzählte.
Gleichzeitig zu den Zeichnungen für "Dr. Slump" fertigte Toriyama weiterhin kurze Geschichten. In "Fresh Jump" erschien im August 1983 "Dragon Boy". Diese Geschichte entspricht zwar nicht 1:1 dem Universum von "Dragonball", kann aber dennoch wegen vieler Ähnlichkeiten als Vorläufer der Erfolgsserie angesehen werden.
Logo: Dragonball


Nun kam der absolute Durchbruch: im November 1984 startet in "Shonen Jump" die zunächst als kurze Serie (mit 2.000 Seiten! Da haben die Japaner aber andere Dimensionen als wir Europäer...) angedachte "Dragonball". Wegen des regen Publikuminteresses wird die Serie auf 7.000 Seiten verlängert, um schließlich im Juni 1995 das endgültige Ende zu sehen.
Andererseits, wohl nicht so endgültig. Denn die Nachfolgeprojekte Dragonball Z und D. GT entstehen schon Anfang der 90er. (In denen ist der jugendliche Son-Goku zum Teenager avanciert. Später wird er sogar heiraten.)
Einer der Höhepunkte seines Künstlerlebens war für Toriyama wohl die 1993 bis 1995 stattgefundene Wanderausstellung zu seinem Werk, die über 3,5 Millionen Besucher in acht Städte lockte.
Miss SlumpIn der Zwischenzeit (1990) gründete er das Manga- und Anime-Studio "Bird Studios", um sich auf die Rolle des Supervisors zu konzentrieren. Ab dann erstellte er "nur" noch die Grundkonzepte der Serien und überwachte die Arbeiten der Studiozeichner. Unter seiner Federführung entstanden so die erwähnten Folgeprojekte "Dragonball Z" und "D. GT", wie auch "The New Dr. Slump"
Seit Anfang der 90er konzipiert Toriyama übrigens auch Computerspiele (so z.B. "Dragon Quest" für SNES)
Neben all dem scheint er noch Zeit zu haben für seine Familie, dem Modellbau, Videospiele und Motorradfahren. Wie er das schafft, bleibt uns aber ein Rätsel. (aks)
 
verwandte Links

· mehr zu Mangas
· Beiträge von God


meistgelesener Beitrag in Mangas:
Shôjômanga=Mädchen Manga


Akira Toriyama | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer