logo  

 

Vittorio Giardino: Traumreisen :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
19.04.2024, 14:19 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Sie können uns unterstützen!

(*)Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Die Comic-Cover sind Affiliate-Links!(*)

Online Comics

Online Comic Sammlung

wir empfehlen...

Comicmarktplatz

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

Mehr Wert



   

geschrieben von M.Hüster am Freitag, 12. Dezember 2003 (6291 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht
(*)

Comicträume


Traumreisen
In vier abgeschlossenen Kurzgeschichten erzählt der italienische Comiczeichner und Szenarist Vittorio Giardino von den „Traumreisen“ seiner Protagonisten. Sei es nun eine Reise nach Griechenland, in die Toscana, eine Segeltour oder eine Reise zu den Fresken des Renaissancemalers Pierro della Francesca in Arezzo, immer spielt die Tatsache, dass sich einige Geschehnisse nur in den Träumen der Reisenden abspielen, eine große Rolle.


Traumreisen
Zu jeder der vier Geschichten „Insel des Mythos“, „Das Vorbild“, „In restauro“ und „Geplatzte Träume“ gibt es am Anfang des Albums in den zweiseitigen „Reisenotizen“ interessante Anmerkungen und Hintergrundinformationen des Autors.

So erfährt man, dass die erste Geschichte „Insel des Mythos“ als Auftragsarbeit für eine große Tageszeitung entstand und Giardino sich dafür der unerschöpflichen Quelle griechischer Mythen bediente. In der 8seitigen Story, mit einem Hauch von Sinnlichkeit und Erotik, trifft der Leser auf ein nicht nur vom Alter her ungleiches Paar, das sich im Urlaub in Griechenland befindet. Während der männliche Teil namens Umbaldo sich mit dem Trubel am Urlaubsziel nicht abfinden kann und lieber nach Ruhe und Entspannung sucht, ist seine junge Partnerin Rina lieber an den Annehmlichkeiten der Zivilisation interessiert. Als das Paar während eines Ausflugs auf das Haus einer unbekannten Schönheit trifft, ereignen sich scheinbar seltsame Dinge...

Traumreisen
Zur zweiten Geschichte wurde der Autor durch gelegentliche Besuche von aufstrebenden Nachwuchsautoren inspiriert, die ihn um Rat fragten. In „Das Vorbild“, das außer dem Anlass nichts autobiographisches enthält, wie der Autor extra betont, befindet sich Carlo Lupis auf dem Weg zu einem Treffen mit seinem großen Vorbild Leone Pagani. Doch Pagani entpuppt sich zur großen Enttäuschung seines Verehrers nicht als das erwartete leuchtende Beispiel. Statt dessen kreisen seine Träume um dessen erotische Sekretärin Sandra Price. Am Ende reist Carlo desillusioniert wieder ab.

Aus Giardinos Leidenschaft für den Künstler Pierro della Francesca entstand im Auftrag einer italienischen Bank die kleine Hommage „In restauro“: Der Pole Józef Blinka aus Lublin reist im hohen Alter nach Arezzo in Italien, in die Stadt mit den Fresken von der Legende des wahren Kreuzes und erfüllt sich damit einen Lebenstraum. Doch aus dem Traum wird für Józef ein Trauma.

Traumreisen
Die vierte Story „Geplatzte Träume“ entsprang den Gedanken über den Sinn des Comicschaffens: Ein Skipper namens Diego Martin will sein Segelboot verkaufen, da er Geldprobleme hat. Auf dem Weg zur Bootsübergabe überlässt er das Ruder einem Freund, um sich auszuruhen. Ein traumhaftes Erlebnis sorgt dafür, dass sich die Dinge plötzlich anders entwickeln als beabsichtigt.

Die Idee‚ dass sich einige Ereignisse nur in den Träumen der Reisenden abspielen, verleiht den vier „Traumreise“-Geschichten eine besondere Note. Mir gefällt die spezielle Atmosphäre, die Giardinos Comics umgibt.



Der Autor, der 1946 in Bologna/Italien geboren Vittorio Giardino, wendete sich erstmals 1978 den Comics und der Illustration zu, nachdem er vorher als Elektronikingenieur tätig war.

Seiner ersten bekannten Figur, dem Privatdetektiv „Sam Pezzo“ (1979), folgte 1982 mit „Max Friedman“ sein zweiter großer Comic-Held. Seit 1983 zeichnet und schreibt er kurze Geschichten um „Little Ego“. Es folgten weitere Kurzgeschichten unter dem Titel „Verhängnisvolle Affären“. 1993 begann er schließlich seine Serie „Jonas Fink“.



Traumreisen
Text und Zeichnungen: Vittorio Giardino
SC, 64 Seiten
Salleck Publications, Eckart Schott Verlag, 15,-- €

"Traumreisen" kann man auch hier bestellen .


Sie können uns unterstützen! (*)Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.


 
verwandte Links

· mehr zu Kunst
· Beiträge von M.Hüster


meistgelesener Beitrag in Kunst:
Lars Henkel: Formalin Himmel


Vittorio Giardino: Traumreisen | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer