Abrafaxe - No.6 :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
17.07.2018, 15:25 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Übrigens...

an einem Tag wie heute...

1938
Hermann (Huppen) kommt in Beverle/Berlgien zur Welt. Der Texter und Zeichner ist u.a verantwortlich für Klassiker wie Andy Morgan, Comanche, Jeremiah u.v.m.

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von Aleks A. am Sonntag, 19. August 2001 (2935 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht
CoverEin weiterer Weg nach RomParallel zur monatlich erscheinenden Traditionsserie "MOSAIK" gibt es noch eine zweite Reihe um die Abenteuer von Abrax, Brabax und Califax, die gerade ihr 25 jähriges Jubiläum gefeiert haben. In der Reihe "Abrafaxe" reisen die drei Helden nicht nur durch den Raum, sondern auch noch durch die Zeit und zwar wird dies möglich durch Zeitreisearmbänder.

Im vorliegenden Heft, das die zweite Staffel eröffnet, verschlägt es unsere Helden ins alte Rom. Die Tatsache, dass dieser Schauplatz durch die "Asterix"-Abenteuer schon ziemlich belegt ist, wird versucht durch direkt darauf eingehende Gags zu kaschieren.

Lenox fällt auf seinen eigenen Trick reinSo behauptet der Bösewicht Lennox, der eins der Zeitarmbänder stehlen konnte, er kenne einen "Trick aus einem sehr populären Buch des zwanzigsten Jahrhunderts". Nachdem Lennox einen römischen Legionär bittet sein Kinn etwas hochzuhalten, ist er es dann aber schließlich selber, der aus den Sandalen gehauen wird.

Doch neben "Asterix" hat sicherlich auch der Erfolg des Filmes "Gladiator" die Autoren dazu inspiriert ihre Helden nicht nur nach Rom, sondern auch noch gleich mitten ins Colloseum zu schicken. Hier sollen sie den Löwen zum Fraß vorgeworfen werden, doch zum Glück können sie den Viecher mit einem "Dog-Shock" ein paar Stromstösse verabreichen und somit den Appetit verderben. Und zum Abschluss gibt es dann selbstverständlich noch ein Wagenrennen á la "Ben Hur".

Die Löwen kommen näherDieses Heft besticht weniger durch die Geschichte, in der fröhlich allerlei Klischees zusammengestückelt werden und auch nicht durch den meist etwas zu biederen Humor. Dafür überzeugt das tolle Artwork, das noch um einiges sorgfältiger ausgeführt wurde als in den "MOSAIK"-Heften. Die schön kolorierten Bilder wirken dabei nur sehr selten so, als wenn hier Uderzos "Asterix"-Zeichnungen als Grundlage dienten. Rein optisch steht diese vierteljährlich erscheinende Serie neben den anderen hierzulande entstandenen Comicprodukten nahezu konkurrenzlos da. (hl)

Die Abrafaxe - No.6
Text: Hubertus Rufledt
Zeichnungen: Andreas Schulze, Max Narcisco
36 Seiten, Heft
MOSAIK, 5.90 DM/sFr, 45.- öS
Januar 2001


Mehr Mosaik:
No.288 - No.290 - No.291 - No.292 - No.293 - No.297 - No.300

Bericht von der MOSAIK-Geburtstagsfeier
Mosaik Steinchen für Steinchen Verlag
 
verwandte Links

· mehr zu Humor/Cartoons
· Beiträge von Aleks A.


meistgelesener Beitrag in Humor/Cartoons:
Martin Perscheid im Interview


Abrafaxe - No.6 | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer