Rendsburg Prinzessinstrasse :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
20.09.2018, 22:01 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von Diana am Sonntag, 30. Juni 2002 (3751 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Deutsche Geschichtstunde


coverEin Historiencomic, ein Indie-Comic, ein Comic über Juden in Deutschland ? sowas weckte meine Neugier und so kaufte ich mir das Album ?Rendsburg Prinzessinstrasse? von Elke Steiner, das zu Erlangen von der Edition Panel vorgestellt wurde.

Die Zeichnungen gehören in die Kategorie der klassischen Streitfrage, ob dies nun Kunst oder einfach nur fehlendes Handwerk ist. Die an naive Malerei erinnernden Figuren sind zunächst wenig dazu angetan, der Geschichte Substanz und Leben zu verleihen. Dadurch, dass auf ca. 50 Seiten ein Zeitraum von 246 Jahren erfasst wird, kommt es ohnehin nicht zu einer näheren Beschäftigung mit einzelnen Figuren.

Zwar verfolgt die Erzählung grob das Geschick einer einzelnen Familie, aber die Handlung ist zu komprimiert um dem Leser den Aufbau einer Beziehung zu einem einzelnen Individuum zu ermöglichen. Das Fehlen einer Identifikationsfigur und der gewöhnungsbedürftige Zeichenstil lassen das Werk daher auf den ersten Blick als schwer zugänglich erscheinen.


Fängt man jedoch mit der Lektüre an, wird man sofort mitgerissen. Das tiefe Engagement der Autorin entfaltet seine Wirkung und man befindet sich im Banne einer fremden, versunkenen Zeit.
In kargen aber eindrucksvollen Bildern gelingt es der Elke Steiner im inneren Auge des Betrachters ganze Welten wieder auferstehen zu lassen. Voller Spannung verfolgt man das Geschick der jüdischen Gemeinde durch die Zeit. Begleitet ihre Hochs und Tiefs. Man ist empört über die Schikanen, denen die Juden von außen ausgesetzt sind, ihre mangelnden Rechte.


Aber ebenso schonungslos werden auch die Unzulänglichkeiten innerhalb der Menschen der Gemeinde gezeigt, als sie beispielsweise einen unliebsamen Rabbi wegmobt.
Besonders eindrucksvoll ist der Schluss, als die Gemeinde am Vorabend des Holocausts steht: Ein Arzt beginnt Selbstmord, kurz danach symbolisiert lediglich eine leere, schwarze Seite das kommende Inferno.


Nach dieser Seite fängt man an, das Buch wieder von vorne zu lesen, weil es einfach nicht sein kann, dass dies das Ende sein soll ? und endet dann doch wieder unweigerlich auf der schwarzen Seite.
Spätestens dann wird klar, dass all die Kriterien über ? Zeichnungen, Bildeinteilung usw. hier nicht gelten. ?Rendsburg? ist ein Werk, dass man nur als Gesamtheit verstehen darf, welches zu zerpflücken schlicht nicht möglich ist. Ein Werk, das genau so und nicht anders hätte gemacht werden dürfen.
Ein Vorwort, Glossar und dokumentarisch-redaktioneller Teil runden das Werk ab. Beilegend ist auch ein Bastelbogen



Rendsburg Prinzessinstrasse

von Elke Steiner
Edition Panel, 6.50 Euro
58 Seiten

 
verwandte Links

· mehr zu Independent
· Beiträge von Diana


meistgelesener Beitrag in Independent:
XXX-Comics und Pater Dracula


Rendsburg Prinzessinstrasse | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer