EHAPA in Erlangen Update :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
21.01.2018, 15:18 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Die aktuellen Comics Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

1001 Comics: die Sie lesen sollten, bevor das Leben vorbei ist Ausgewählt und vorgestellt von 68 internationalen Rezensenten

wir empfehlen...

Comicmarktplatz

Comic Laden Verzeichnis

1. Comic Laden Verzeichnis
2. Comic Laden Verzeichnis

Mehr Wert



Gäste!

Mitglieder: 3156
Gäste online: 45
Mitglieder online: 0

Anmeldung

DVDmaniacs.de

Im Zauber der Wildnis

3sat-Dokumentarfilmpreis 2017

Tracy Anderson - TAVA Dance Party

"Auf Augenhöhe" gewinnt den Kindertiger 2017

Lewis - Der Oxford Krimi - Staffel 8

   

geschrieben von gruber am Mittwoch, 29. Mai 2002 (4609 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Die wichtigsten Termine


...am besten sofort ausdrucken und in die Schlange stellen! ;-)




Logo Zwei Jubiläen werden in diesem Jahr in Erlangen gefeiert. Zum 10. Mal feiert der Internationale Comic-Salon Erlangen die "Neunte Kunst". Und die Stadt hat ihren 1000-jährigen Geburtstag. Ein Schwerpunktthema des Salons ist deshalb "Die Stadt und der Comic".


Die deutsche Comic-Biennale bringt Markt und Meinung, Kunst und Kommerz, Einblick und Überblick, Facts, Fun und News. Mit Fachmesse und Ausstellungen, mit Deutschlands Comic-Preis, dem Max-und-Moritz, mit dem Podium aktuell und Künstlern live aus vielen Ländern der Welt verspricht das große Spektakel der Sprechblasen vier Tage lang Comic-Hits und -Tops nonstop für Profis, Fans und Neugierige.

Logo
Auch der Egmont Ehapa Verlag wird wieder mit zahlreichen Highlights zum Gelingen dieses für die deutsche Comic-Szene wichtigsten Event beitragen – mit seinen eingeladenen Künstlern, mit attraktiven Neuerscheinungen und einem informativen Rahmenprogramm.







Die anwesenden Künstler



(Uhrzeiten für Signierstunden werden täglich am Stand bekannt gegeben):





Freitag Nachmittag und Samstag Vormittag


Batem


Geboren 1960 in Kamina (Kongo), lebt in Belgien und veröffentlicht bei Egmont Ehapa die Albenreihe Marsupilami.





Donnerstag bis Sonntag Vormittag


Paolo Campinoti und Claudio Sciarrone


Paolo Campinoti wurde 1968 geboren und lebt in Mailand. Er ist Absolvent der Akademie der Schönen Künste/Florenz und arbeitet seit 1997 Zeichner für Disney Italia. Bei Egmont Ehapa veröffentlichen er und Claudio Sciarrone zur Zeit vor allem Stories im Disney-Magazin W.I.T.C.H. Rechtzeitig zu Erlangen erscheint das erste W.I.T.C.H.-Taschenbuch. Beide sind darüber hinaus auch im Zeichner-Team für das italienische Topolino-Magazin.





Freitag und Samstag

Chynna Clugston-Major


Geboren 1975 in Fresno und lebt in San Diego, USA


Die bereits zweimal in den USA für den renommierten Eisner-Award nominierte Künstlerin ist mit einer der interessantesten Neuerscheinungen des Sommers bei Egmont Ehapa vertreten: Blue Monday: The Kids are Allright (dt. Blue Monday Mädchen wollen Spaß). In den USA hat sie außerdem noch für ihre Arbeit an folgenden Serien bekannt: Buffy the Vampire Slayer, Hopeless Savages, Cut my Hair, Paul Dinis Jingle Belle’s, All-Star Holiday Hullabaloo.







Freitag bis Sonntag Vormittag


Thomas Allart und Eric Stoffel


Thomas Allart wurde 1967 in Annecy geboren und lebt derzeit in Marseille. Er hat ein Kunststudium absolviert, ist Storyboarder in Trickfilmproduktionen und Mitglied der Künstlergruppe Zarmatelier.


Eric Stoffel lebt und arbeitet ebenfalls in Marseille. Er ist Comic-Szenarist, Radiomoderator, Song-Texter und ebenfalls Mitglied der Künstlergruppe Zarmatelier.


Bei Egmont Ehapa legen die beiden in diesem Monat ihr ausgesprochen amüsantes Fantasymärchen Pandora vor.





Donnerstag bis Sonntag


Thomas v. Kummant und Benjamin v. Eckartsberg


Am Samstag verstärkt durch Wolfgang Hohlbein



Thomas von Kummant wurde 1972 in München geboren und lebt mit seiner Familie in Dachau. Er ist Absolvent der Deutschen Meisterschule für Mode, Mitglied der Ateliergemeinschaft „Die Artillerie“ und arbeitet als freier Illustrator und Comiczeichner. Bei Egmont Ehapa erschien aus seiner Feder der zweite Band der Goethe-Comic-Biographie: Zum Schauen bestellt.


Benjamin von Eckartsberg wurde 1970 in Grassau geboren und lebt in München.


Nach dem Besuch der Zeichenschule Kurt Bojer, der Freien Kunstwerkstatt Prof. Hans Seeger und einem Studium für Kommunikationsdesign an der FH München arbeitet er als freier Illustrator und Szenarist.


Thomas von Kummant (Zeichner) adaptiert derzeit zusammen mit Benjamin von Eckartsberg (Szenario) Wolfgang Hohlbeins Chronik der Unsterblichen (Romanreihe bei Egmont vgs) als Comic.


Wolfgang Hohlbein gilt als der „deutsche Stephen King“. Er gehört zu den erfolgreichsten und meistgelesenen Romanautoren im Fantasybereich. Ein Künstlergespräch mit allen drei Kreativen zu diesem neuen Projekt ist für Samstag 16 Uhr geplant.





Freitag bis Sonntag Vormittag


Zoran Janjetov


Zoran Janjetov wurde 1961 in Jugoslawien geboren und lebt in Novi Sad.


Nach einem Kunststudium veröffentlichte er schon im Alter von 18 Jahren erste Kurzgeschichten. Derzeit arbeitet er eng mit Alexandro Jodorowsky zusammen.


Veröffentlichungen:


John Difool Avant l’Incal (dt. bei Egmont Ehapa John Difool Vor dem Incal)


Les Technopères (dt. bei Egmont Ehapa Techno-Väter)





Donnerstag bis Sonntag


Nao Yazawa


Nao Yazawa wurde an einem 28. Juli in Tokio unter dem Sternzeichen Löwe mit der Blutgruppe 0 geboren. Gegenwärtig lebt sie in Kawasaki – zusammen mit vier Katzen.


Ihr Debütwerk Gengoro mairu veröffentlichte sie 1988.


Die in Deutschland zum Bestseller avancierte Serie Wedding Peach erschien 1993 in Japan und wird seit letztem Jahr in Deutschland bei Egmont Manga & Anime verlegt. Ihre in Japan nur als Eigenveröffentlichung erschienene Serie Shinku-chitai erscheint exklusiv ab der dritten Ausgabe des Magazins Manga Power. Nao Yazawa wird nach dem Salon bis 16. Juni auf Leserreise durch Deutschland gehen. Termine auf www.manganet.de unter Specials/Events.





Donnerstag bis Sonntag


Sascha Nils Marx


Das Licht der Welt erblickte Sascha Nils Marx am 26.11.1968 in Saarbrücken.


Schon in seinen frühen Kindertagen wurde er durch französischsprachige Fernsehprogramme auf Manga und Anime geeicht. Seine Studienzeit in Hamburg verbrachte er damit, sich das Diplom als Kommunikationsdesigner und Art-Director zu erwerben. Danach arbeitete Sascha Nils Marx als Junior Art Director in verschiedenen Werbeagenturen, bis er sich schließlich als freier Illustrator selbständig machte. Als solcher zeichnete Marx die Charaktere für die europaweite Mazda-Kampagne 2001. Bei Egmont Manga & Anima liegt sein Erstlings-Manga-Taschenbuch Naglayas Herz vor.





Donnerstag bis Sonntag


Tina Mertlbauer aka Kitsune


Ein neuer Stern am Mangahimmel!


Blood Rushing Night heißt ihr Fantasy-Manga - made in Germany - , der in der Manga Power 3 sein Debüt feiert.








Aus dem Egmont Ehapa-Programm nominiert für den Max- und Moritz-Preis:



In der Kategorie: Beste deutschsprachige Comic-Publikation für Kinder



"Norbert die Eidechse" (Régis Loisel/Patrick Cothias), Egmont Ehapa



Begründung der Jury:


„Das ist eine groteske Klassengemeinschaft aus Vögeln, Mäusen, Igeln, Schlangen. Und der Klassenstreber heißt Norbert und ist eine Eidechse. Die Klasse hat auch Feinde: der Rabe Flugbert, der mit einem fliegenden Turnschuh unterwegs ist, und die aufgetakelte Fledermaus Miss Ratched, die ihrerseits Flugbert zum Geliebten haben möchte. "Norbert die Eidechse" ist ein Frühwerk des seit der Serie "Die Suche nach dem Vogel der Zeit" zum Kultzeichner aufgestiegenen Franzosen Régis Loisel und des viel beschäftigten Texters Patrick Cothias aus den 70er Jahren. Es zeigt die beiden Künstler auf dem ungewohnten Terrain anthropomorpher Funnies. Im Grunde ist das eine Lausbubengeschichte, allerdings ins Absurde und Abgründige gewendet. Auffällig, amüsant und durchaus doppelgesichtig sind die Charaktere entworfen und karikierend gestaltet. Hier gibt es kein einfältiges Gut-Böse-Schema. Jede Überraschung ist möglich. Das ist die Qualität dieser Wiederentdeckung, die keine Fortsetzung findet. Denn die Episoden um Norbert sind längst schon eingestellt. Leider. (hah)“





In der Kategorie: Beste deutschsprachige Comic-Publikation für Jugendliche



"Ranma 1/2" (Rumiko Takahashi), Egmont Manga & Anime



Begründung der Jury:


„Mehr als bei vielen anderen bei uns erscheinenden Manga steht bei "Ranma 1/2" zweifellos der Faktor "Fun" im Mittelpunkt. Ja, natürlich wird auch viel gekämpft (obwohl eher à la Jackie Chan); ja, natürlich gibt es den roten Faden einer extrem komplizierten Liebesgeschichte ... aber die Hauptsache bleibt doch der Spaß. Und dieser wird im Prinzip durch zwei simple Faktoren erzeugt: einerseits die andauernde abrupte Verwandlung (Junge/Mädchen, Mann/Panda, Junge/Ferkel) mehrerer Hauptpersonen durch Übergießen mit heißem beziehungsweise kaltem Wasser, andererseits eine Vielzahl von turnierartigen "martial arts"-Kämpfen der nie gesehenen Art. Oder wer kann schon behaupten, vor "Ranma 1/2" je etwas von Konkurrenzen in "martial arts"-Bodenturnen oder in der Kategorie Tarnung (als Briefkasten, als Laternenpfahl) gehört zu haben? Eben. Erstaunlich, wie sich diese simplen Ingredienzien zu immer neuen skurril-verwickelten Handlungssträngen zusammenmixen lassen. Aber die Übung gelingt, und so ist es auch weiter kein Wunder, dass Rumiko Takahashis Serie (seit kurzem auch in der Anime-Version auf RTL II zu bewundern) seit Jahren zu den internationalen Best- und Longsellern der Manga-Welle zählt. Viel Spaß für - glücklicherweise - vergleichsweise wenig Geld. (hah)“



Alle anderen Nominierungen finden Sie auf www.comic.de/Erlangen2002






Mappen-Stunde für Zeichner





Fernab vom Standgetümmel wollen sich die Egmont Ehapa-Redakteure Zeit für die Sichtung von Projekten und Zeichneranfragen nehmen. Um diese Anliegen zu bündeln, steht die Redaktion zu folgenden Zeiten konzentriert zur Verfügung:



Donnerstag 16.00 – 17.30 Uhr


Freitag 11.00 – 12.30 Uhr


Samstag 11.00 – 12.30 Uhr


Sonntag 15.30 – 17 Uhr



Bitte erfragen Sie den Raum direkt am Stand des Egmont Ehapa Verlags.






Micky Maus Leserforum



Seit Anfang April ist das "neue" Micky Maus-Magazin am Kiosk. Der mehr als 50 Jahre alte Comic-Klassiker präsentiert sich frischer denn je: moderneres Layout, neue Comics, coole redaktionelle Inhalte. Wer schon immer wissen wollte, wie das Micky Maus-Magazin gemacht wird; Fragen, Lob oder Kritik loswerden will, ist beim Leserforum genau richtig! Am Freitag steht die Redaktion in der ComComLounge um 11 Uhr und 15 Uhr Rede und Antwort! Seid dabei!




Sonderpublikationen exklusiv für Erlangen:



Kummant/Eckartsberg - Hohlbein’s Chronik der Unsterblichen PREVIEW


Osteuropa im 15. Jahrhundert: Andrej, der Mann, der fast unbeschadet durchs Feuer gehen kann und die schwersten Verletzungen mühelos übersteht, scheint mit dem Teufel im Bunde zu sein! Das Andrej zu den letzten Unsterblichen gehört, die für ihr ewiges Leben einen hohen Preis bezahlen, ahnt sein junger Gefährte nicht.


Um das Interesse an dieser neuen Serie zu steigern wird in Erlangen eine limitierte Preview erhältlich sein. Inhalt: Erste Farbseiten, s/w-Seiten, Skizzen und Modellsheets - quasi ein erster Einblick in den Entstehungsprozess. Auflage 1.000 Ex. Die ersten 500 sind für Erlangen reserviert. Sie werden nummeriert und Thomas von Kummant (Zeichner) und Benjamin von Eckartsberg (Szenarist) signieren vor Ort. Kostenpunkt € 3,-.

 
verwandte Links

· mehr zu Deutsch
· Beiträge von gruber


meistgelesener Beitrag in Deutsch:
Der letzte Henker


EHAPA in Erlangen Update | Benutzeranmeldung | 2 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
Re: EHAPA in Erlangen Update (Wertung: 1)
von ComicKopf (comickopf@comicheaven.de)
am 29.05.2002, 20:36 Uhr
(Benutzerinformation | Nachricht senden) http://www.comicheaven.de
Ich würde so gerne auch nach Erlangen fahren aber ich kann leider nicht... :(
Schade.... Aber viellicht nächstes Jahr..