Goofy wird 70 :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
21.09.2018, 23:29 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von ComicKopf am Donnerstag, 23. Mai 2002 (4508 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Disneys Wau Wau!


Am 25.05.1932 sollte die Trickfilmwelt des Walt Disney durch eine neue Figur bereichert werden. Unabsichtlich, denn keiner hätte je ahnen können, das der damals noch namenlose Zuschauer der sich bei "Mickeys Revue" über dessen Hund Pluto amüsierte, zu solcher Beliebtheit gelangen würde.

Nur kurze Zeit später trat er nämlich bei "Die Viehdiebe" als "Dippy Dawg" auf. Dieser Name, der wörtlich "verrückter damlicher Hund" hieß, sollte ihm aber nicht lange erhalten
bleiben, denn nur einige Comic Abenteuer später wurde er an Micky's Seite in "Der Strauß Oskar" engültig zu Goofy.

Unter diesem Namen machte er anfangs besonders im Kino auf sich aufmerksam: 1939 enstand, nach einigen anderne Filmen mit Micky und Donald, endlich sein
eigener Film "Goofy und Wilbur", der alle Kritiker begeisterte. 1941 startet die Serie "How to ride a horse" die ihm endgültig zum Durchbruch verhalf.
In rund 24 Filmen zeigte er den Zuschauern verschiedene Sportarten, wobei es am Ende meist das beste Beispiel war, es nicht zu tun. von 1950 - 1956 spielte er "Herr Jedermann" (Mr George Geef) und bekam dafür als Höhepunkt dieser Karriere den Preis für die Förderung der Sicherheit im Straßenverkehr.

Doch auch dem Tv blieb unser Schlappohriger Held nicht lange vorenthalten. 1955 wurde der Film "Goofys success Story" gezeigt, der seine Karriere wiedergab.
Viele weitere Auftritte folgten, meist neben Micky, Donald, Minni oder seiner Freundin Klarabella und seit Mitte der 80er Jahre durchlebt er mit seinem Sohn Max als allein erziehender Vater viele lustige Abenteuer.
In Frankreich und italien wurde er als James Bond Parodie zu James Goof und als Indiana Goof stürzt er sich, genau wie Spielbergs Original in zahlreiche Abenteuer, aber trotz all dem Erfolg ist er immer der liebenswerte, chaotische Träumer geblieben, der an der Seite seiner vielen Comic Freunde Entenhausen bereichert.

Anmerkung: Dieser Artikel wurde uns von CRS-Mitglied ComicKopf eingereich!
Vielen Dank hierfür! :-)
Die Red!

 
verwandte Links

· mehr zu Die Disneys
· Beiträge von ComicKopf


meistgelesener Beitrag in Die Disneys:
Daniel Düsentrieb wird 50


Goofy wird 70 | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer