logo  

 

Die Nachtjäger: Keine böse Absicht :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
20.08.2019, 15:38 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Primo Premium

Promo Premium in Leinen

wir empfehlen...

Comicmarktplatz

Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von stephan am Freitag, 28. Juli 2000 (3098 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Gekonnt gekontert



CoverDa schicken einem die Zwerchfells eine Tüte Comics zum Besprechen und mittendrin zwischen kleinen Mutterfickern und Kombat Babes nun das: ein Din A4-Heft mit einem etwas korpulenten Mann in einem geschmacklosen Anzug auf dem Cover. Dieser trägt auf dem Kopf eine hässliche Pudelmütze und er steht mit nackten Füsse in einer Obstbowle.

Später (also im Heft) sollen wir erfahren, dass der Unhold Schramm heißt und meistens auch noch mit einer Luftpumpe herumrennt. Schramm meint jedenfalls zu der entsetzten Abendgesellschaft um ihn herum: "Keine böse Absicht" und auf das fragende "Sondern?" eines Gastes, der sich später als Grabert entpuppt, kontert Schramm gekonnt mit: "Schlechte Erziehung."



BeispielDas erste Heftalbum der Nachtjäger, dessen Cover diese Szene ziert, enthält knapp 100 Strips, in denen Schramm einige weitere Kostproben seiner schlechten Erziehung ("Kannst du später noch mal anrufen? In drei Jahren?") und seiner Ich-Bezogenheit ("Warum redet ihr nicht über mich?") gibt und dafür auch oft genug eine saftige Quittung erhält. Sein Kumpel Grabert (Günther Schramm spielte in der klassischen TV-Serie "Der Kommissar" übrigens den Assistenten Grabert) ist da meist nicht viel mehr als der "Straight Man" während Schramm die "Punchlines" liefert. Die Trefferquote der Gags ist dabei erstaunlich hoch und es ist sehr ungewöhnlich, dass Andreas Dierßen mit seinen Nachtjägern bisher eher im Verborgenen operierte.



BeispielGraphisch ist das Ganze im selben gekonnt realistischen Stil gehalten wie schön Dierßens "Liebe, Tod und andere Kleinigkeiten" (Ehapa) und seine für Japan produzierten Geschichten um den Detektiv "Kunz" (Bd.2 soll demnächst bei Carlsen erscheinen). Die Nachtjäger sind bisher lediglich in zwei Stadtmagazinen veröffentlicht worden und Dierßen sieht das Ganze mehr als Hobby, obwohl die Serie ganz unübersehbar das Potential für einen erfolgreichen täglichen Strip hat. Aber vielleicht kommt das ja noch. (hl)



Die Nachtjäger: Keine böse Absicht

Text und Zeichnungen: Andreas Dierßen

32 Seiten, Din A 4-Heft

Zwerchfell, 9.90 DM

Juli 2000

ISBN: 3-928387-30-8

 
verwandte Links

· mehr zu Humor/Cartoons
· Beiträge von stephan


meistgelesener Beitrag in Humor/Cartoons:
Martin Perscheid im Interview


Die Nachtjäger: Keine böse Absicht | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer