logo  

 

Spoon & White - Bd.1 :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
23.02.2019, 09:52 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Primo Premium

Promo Premium

wir empfehlen...

Comicmarktplatz

Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von stephan am Mittwoch, 05. Juli 2000 (3445 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Völlig durchgeknallt



CoverZwei Polizisten snd die Hauptfiguren dieser neuen Serie, die gerade ihr Debüt bei Phoenix gefeiert hat. Aber diese beiden Bullen sind alles andere als durchschnittliche Vertreter ihrer Zunft, denn die beiden sind nicht nur etwas unkonventionell in ihren Ermittlungsmethoden, sondern auch schlicht und einfach ziemlich tumb. Vor allem der kleine cholerische Spoon ist ein bekloppter Heißsporn sondergleichern, der erst handelt und dann - vielleicht - nachdenkt. Sein größerer Kollege White ist zwar nicht so heißblütig, aber nicht viel intelligenter.

In der Auftaktsequenz zu diesem angenehm aberwitzigen Album treffen die zwei "Helden" auf einen fotografierenden Spanner (man könnte ihn auch Paparazzo nennen), der Fotos von der berühmten Reporterin Courtney Balconi macht. Während White sich die Filme schnappt, verfolgt Spoon den Übeltäter, der nach einem Sturz von der Feuerleiter leider dran glauben muss. Aber da Spoon nicht mitbekommen hat, dass der Paparazzo die Filme hat liegen lassen, nimmt er sein Messer um in dem Toten danach zu suchen denn schließlich könnte er sie ja verschluckt haben?



BeispielZwar wird diese Szene (wie auch die meisten anderen) dann nicht in aller Ausführlichkeit gezeigt, aber das die Leiche ein Auge verloren hat und das da jede Menge Blut geflossen ist, bleibt dem Leser nicht verborgen. Und in dem Stil geht es weiter: es gibt jede Menge weiterer Leichen (ich habe irgendwann aufgehört zu zählen), einen Haufen an irrsinnigen Charakteren und jede Menge hirnverbrannten Humor - im positivsten Sinne!



Ausgangspunkt für das Chaos ist eine Geiselnahme in einem Hotel in Miami; dort befinden sich die beiden Hauptfiguren (beide sind hinter der erwähnten Frau Balconi her), ebendiese Reporterin (auf der Spur einer aufregenden Reportage), Hunderte von Sektenmitgliedern (die sich zum kollektiven Selbstmord verabredet haben), die Geiselnehmer (deren Ziel: Schließung sämtlicher Vergnügungsparks und das nur aus Eifersucht) und eine Unmenge an tollpatschigen Polizisten und FBI-Agenten, die leider gar nichts auf die Reihe kriegen.



BeispielMit dieser Konstellation an Charakteren und einem bunten Strauss an verrückten Ideen haben Yann und die beiden Leturgies (ich wusste bisher nicht, dass es zwei gibt) es geschafft ein kunterbuntes Feuerwerk abzubrennen, dass an Tempo und Einfallsreichtum kaum zu überbieten ist. Just wenn sich das eine Problem gelöst hat (wie drastisch auch immer), entstehen an der nächsten Ecke zwei andere.



Und das Schöne dabei: Auch die Auflösung ist schlüssig und lustig zugleich, so dass nicht am Ende eine Ernüchterung auftritt wie man es manchmal bei überdrehten Hollywood-Komödien erlebt. Das alles kommt in einem etwas schrägen Funny-Stil daher, der das Ganze noch unterstützt und so ist ein Album entstanden, das viel Lust auf viel mehr macht. Der nächste Band ist schon angekündigt und er wird den verheißungsvollen Titel "Das Schweigen der Belämmerten" tragen. Da freue ich mich drauf. (svl)



Spoon & White - Bd.1: Requiem für ein paar Bekloppte

Zeichnungen: Simon Leturgie

Text: Yann & Jean Leturgie

48 Seiten, Hardcover

Phoenix (Michael Hug Verlag), 24.80 DM

Juni 2000


ISBN-No.: 3-934844-04-9



Den Comic sofort bei amazon.de kaufen!
 
verwandte Links

· mehr zu Humor/Cartoons
· Beiträge von stephan


meistgelesener Beitrag in Humor/Cartoons:
Martin Perscheid im Interview


Spoon & White - Bd.1 | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer