Jago :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
23.07.2018, 11:22 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von God am Samstag, 11. Juli 1998 (3652 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Shakespeare, Knollennasen und die Liebe


CoverEin "neuer König". Gut! Bei rororo, was heißt, dass Ralf König die Schere im Kopf aktivieren muss. Weniger gut! "Bullenklöten" war trotz äußerst gewagter Szenen ein exzellentes Werk, und diese paßten so gut in die Story, dass sie nicht weiter störten.

Dazu kommt, dass "Konrad und Paul 3" nicht das Niveau älterer Werke erreichte (ist trotzdem lesenswert!) Jetzt wißt ihr, mit welchen gemischten Gefühlen ich den neuen Band in die Hände nahm.
"Jago" basiert, wie seiner Zeit "Lysistrata", auf einen Klassiker der Weltliteratur, natürlich in einer extrem rosa Weltsicht (und lila). Diesmal ist es Shakespeares "Othello", mit starken Anleihen an andere Stücke des Meisters. (eine wunderschöne Orgien-Szene (s.Abbildung) kommt schnurstracks aus dem "Sommernachtstraum").

BeispielWer von Ralf König wieder ein paar "lustige Schwule" erleben will, wird hier enttäuscht. Natürlich gibt es witzige Szenen (Shakespeare zu zitieren bevor man zum wilden Sex übergeht, empfinde ich als äußerst witzig und kommt hier sehr gut an). Doch dieses Band ist dramatischer und melancholischer als andere Königs geraten.
Bleibt zu sagen, dass die Zeichnungen gut wie eh und je sind, dass die Schere im Kopf, die rororos Politik König aufpropft klar zu erkennen ist und mehr den Lesegenuß stört als die Freiheit, die er anderswo (Carlsen, Edition Männerschwarm) genießt, und dass das Band trotz dieser Verlagszensur nicht so arg leidet, dass es nicht empfehlenswert wäre, einen "neuen König" zu geniessen.
Ach noch was: wenn die drei Hexen nicht von Walter Moers gezeichnet sind, fresse ich einen Besen! (aks)

Jago
Text und Zeichnungen: Ralf König (mit jeder Menge Zitaten von Shakespeare)
182 Seiten (plus zwei Anhänge), Softcover
Rowohlt-Verlag, 19.90 DM, 145.- ÖS
Juni 1998



(c) der Abb.: König und Rowohlt
 
verwandte Links

· mehr zu Humor/Cartoons
· Beiträge von God


meistgelesener Beitrag in Humor/Cartoons:
Martin Perscheid im Interview


Jago | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer