Die blauen Boys - Bd.21 :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
18.10.2018, 02:36 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von stephan am Sonntag, 27. September 1998 (3477 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Die Macht der Medien



CoverIn der einundzwanzigsten Ausgabe der "Blauen Boys" haben sich Cauvin und Lambil eines ganz aktuellen Themas angenommen. Das wir nicht alles glauben sollen, was uns im Fernsehen und allen anderen Informationsmedien (inklusive des Internets - aks) erzählt wird, wissen wir natürlich alle. Nach den Erfahrungen aus ihrem neuesten Abenteuer wissen dies nun auch Sergeant Chesterfield und Corporal Blutch.



Wie kommt's? General Cochran will eine neue Rekrutierungs-Offensive starten und benötigt dazu Bilder von "glücklichen" Soldaten, die Spaß am Einsatz an der Front zeigen. Nur leider sieht die Realität anders aus, denn Krieg ist nun mal kein fröhliches Spiel. Also wird ein Fotograf beauftragt Abhilfe zu schaffen und damit auch alles reibungslos klappt, wird die gesamte Kompanie zur Unterstützung herangezogen.

BeispielDer Ansatz der Geschichte ist wirklich gelungen, ebenso die Umsetzung der Ideen des Fotographen ist sehr vergnüglich. Einige der entstehenden Fotos kommen mir dabei sehr bekannt vor (z.B. Iwo Jima). Doch als es darum geht den Quälgeist mit der Kamera loszuwerden verliert die Geschichte an Schwung und das Vergnügen nimmt mit der Anzahl der verbleibenden Seiten ab.

Bedauerlich, haben die beiden Autoren doch schon oft genug gezeigt, dass sie Besseres leisten können. Trotzdem werde ich mir auch die nächsten Folgen besorgen, denn "Die blauen Boys" sind immer noch besser als der Durchschnitt und die Figuren bleiben auch im einundzwanzigsten Abenteuer mehr als liebenswert. (svl)

Die blauen Boys - Bd.21: Täuschungsmanöver
Text: Raoul Cauvin
Zeichnungen: Willy Lambil
48 Seiten, Softcover
Carlsen Verlag, 16.90 DM
September 1998


Mehr von den Blauen Boys:
Bd.18: Quantrills Bande
Bd.19: Duell auf hoher See
Bd.20: Die Drückeberger
Bd.23: Zirkusreif
 
verwandte Links

· mehr zu Franko/belgisch
· Beiträge von stephan


meistgelesener Beitrag in Franko/belgisch:
Neues Tim und Struppi Material entdeckt!


Die blauen Boys - Bd.21 | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer