Hammerharte Horrorschocker # 35 :: Comic Radio Show :: Comics erfrischend subjektiv, seit 1992!  
20.09.2018, 18:29 Uhr
Hallo _GUEST
[ Noch kein Account? Registriere dich | Anmeldung ]

Online Comics

Online Comic Sammlung

Topics

Abenteuer Anthologien Biographisch Computerspiele Deutsch Die Disneys Erotik Fantasy Film und TV Frankobelgisch Grusel und Horror Humor und Cartoons Independent Kindercomics Krieg Kunst Mangas Mystery und Krimi Politik und Geschichte Schwarz-Weiss Science Fiction Superhelden Understanding Comics Western Die aktuellen Comics


Silent Movies

Alle Filme

CRS auf ZACK !

Comic Radio Show auf ZACK !
Das ComicRadioShow ZACK-Archiv : Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Clifton-Spezial Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12
Die Hefte
#200 - #150 - #149 - #148 - #147 - #146 - #145 - #144 - #143 - #142 - #141 - #140 - #139 - #138 - #137 - #136 - #135 - #134 - #133 - #132 - #131 - #130 - #129 - #128 - #127 - #126 - #125 - #124 - #123 - #122 - #121 - #120 - 10 Jahre Zack - #119 - #118 - #117 - #116 - #115 - #114 - #113 - #112 - #111 - #110 - #109 - #107 - #84 - #75 - #64 - #55 - #46 - SH #4 - #9 - #1

Mehr Wert



   

geschrieben von StefanS am Sonntag, 20. April 2014 (1947 Aufrufe) druckerfreundliche Ansicht

Humor, Horror und richtig gutes Comic-Handwerk!


Hammerharte Horrorschocker # 35Höchst erstaunlich wie immens viele Comics bei Weissblech Comics erscheinen! Noch dazu sind die Geschichten immer von gleichbleibend guter Qualität. In Heft 35 finden sich drei Kurzgeschichten über spießige Nachbarn, einen niedlichen Hund und einen kriminellen Handlanger, der so einige Leichen im Keller hat. Und dazu gibt es noch eine große, vielversprechende Neuheit zu verkünden: ein ehrgeiziges Debüt von Weissblech Comics!

„Bella Star trifft Kala“, die erste Graphic Novel von Weissblech Comics soll zum Comicsalon in Erlangen 2014 erscheinen! 112 farbige Seiten als Hardcover für 20 Euro. Eine Graphic Novel im Sinne von Levin Kurio: „Sorgen raus, Saurier rein“ - klingt vielversprechend!

WC-Comics sind Trash? Die Hefte sind Liebhaberei für eine sehr kleine Zielgruppe? Ist das so? Der Film „Plan 9 from Outer Space“ gilt als schlechtester Film der Welt, als Trash-Perle. Dabei wollte Regisseur Ed Wood doch einfach das Beste auf seinen begrenzten Finanzmitteln herausholen. Ihm fehlte es an Geld und Erfahrung. Das alles lässt sich über Weissblech Comics nicht behaupten: Hier sind Könner am Werk und nicht jeder Titel von WC ist automatisch Trash. Aber doch immer mit viel Augenzwinkern und Selbstironie. Das nur mal als Hinweis für Leser, die bisher keine WC-Comics gelesen haben.

Jack Kirby und Stan Lee haben es vorgemacht, Levin Kurio, Carsten Dörr und The Lep tuen es ihnen in diesem Comic gleich: auf fünf bis elf Seiten werden Geschichten auf den Punkt gebracht und mit einer überraschenden, bösen Pointe beendet – das ist beeindruckend!

Unser Dorf soll toter werden!

Hammerharte Horrorschocker # 35
In einem kleinen Ort, offenbar in Norddeutschland, steht die Wahl zu „Deutschlands schönstem Dorf“ an. Die Jury soll mit perfekt gestutzten Hecken und vorbildlich gepflegtem Rasen überzeugt werden. Alle Bewohner machen mit, außer dem eigenwilligen Herrn Florian, der die Pflanzen so wachsen lässt, wie sie eben sprießen.
Ein Film wie „Hot Fuzz“ oder der Comic „Swamp Thing“ könnten hier Vorlage gewesen sein, aber die Geschichte geht dann wie bei WC gewohnt in ihre eigene Richtung. Das Polieren der Kiesel und der veränderte Herr Florian geben der Story etwas leichtes, eine lustige, überdrehte Spießer-Satire.

Hasso

Hammerharte Horrorschocker # 35
Ein kleines Mädchen bekommt den niedlichen Hund Hasso geschenkt. Sie geht mit ihm zum Spielen in den verschneiten Wald. Fünf Seiten später dann die Auflösung der Geschichte – die Stephen King auch nicht emotionaler und gruseliger erzählt hätte.

Müllschlucker

Hammerharte Horrorschocker # 35
Ein Mafia-Pate hat einen etwas unbeholfenen Sohn. Dessen Freundin ist gerade an einer Überdosis gestorben und nun muss die Leiche ganz schnell
verschwinden. Solche Jobs erledigt seit langer Zeit Bauer Xaver auf seinem abgelegenen Hof. Dieses Mal läuft die Sache aber aus dem Ruder und die Geschichte endet mit einer gruseligen Überraschung, die an Filme der 1950er erinnert. Die Zeichnungen wirken dabei etwas zu drollig, um richtigen Horror zu verbreiten – aber in der Wirkung erinnert es an Alpträume, die manches Kind hat.

Hammerharte Horrorschocker Nummer 35 ist ein weiteres sehr unterhaltsames, mit viel Herzblut geschriebenes, wunderbar gezeichnetes Werk von Weissblech Comics. Allein schon dieses Cover und der Titel: Unser Dorf soll toter werden! Genau solche Unbeschwertheit, diese Energie und Leidenschaft brauchen (deutsche) Comics!

Wertung: 82 %

Hammerharte Horrorschocker # 35
Enthält: Unser Dorf soll toter werden!, Hasso, Müllschlucker
Text: Levin Kurio
Zeichnungen: Carsten Dörr, The Lep, Levin Kurio
Farbassistenz: Marte Kurio-Deiterding
Extras: Leserbriefe und redaktioneller Teil
36 Seiten, Heft, farbig
2014 Weissblech Comics, 3,90 €


Das Heft kann HIER direkt beim Verlag erworben werden


(c)opyright der Abbildungen mit freundlicher Genehmigung: Weissblech Comics und die jeweiligen Autoren: Levin Kurio,Carsten Dörr, The Lep, Marte Kurio-Deiterding
 
verwandte Links

· mehr zu Grusel & Horror
· Beiträge von StefanS


meistgelesener Beitrag in Grusel & Horror:
Als die Zombies die Welt auffraßen


Hammerharte Horrorschocker # 35 | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer